In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Prinzessin der Lilien auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Die Prinzessin der Lilien: Die Geschichte der Schülerinnen von Himeyuri [Kindle Edition]

M.P. Anderfeldt
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 1,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 1,99  
Taschenbuch EUR 7,48  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Willkommen in der Hölle. Als sich die 18-jährige Japanerin Miyako 1945 mit 200 weiteren Mädchen freiwillig zum Dienst als Hilfskrankenschwester im Okinawa Militärhospital meldet, hat sie keine Ahnung, was sie erwartet.

Die Amerikaner kommen, mit unzähligen Schiffen, Panzern und Soldaten, doch die japanischen Verteidiger sind wild entschlossen, die Insel nicht dem Feind zu überlassen.

Die Mädchen geraten in die verlustreichste und vielleicht grausamste Schlacht des zweiten Weltkriegs. Eine wahre Geschichte.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Autor lebt mit seiner Frau und zwei Kindern in München. Wenn er gerade keine Bücher schreibt oder in Japan ist, arbeitet er als Werbetexter.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 395 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 198 Seiten
  • Verlag: neobooks Self-Publishing (23. Juli 2014)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00IAFC5C8
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #176.987 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Martin P. Anderfeldt wurde 1974 geboren. Er studierte in Deutschland und Spanien Amerikanistik, Psychologie und Iberoromanistik und schaffte sogar einen Abschluss.

Da er dann nicht wusste, was er mit seinem Magisterabschluss machen soll, landete er in der Werbung und verdient sich nun als Werbetexter seine Brötchen. Sie haben bestimmt schon einmal etwas von ihm gelesen, einen Brief von ihm bekommen oder einen Spot von ihm im Fernsehen gesehen oder im Radio gehört.

Seit einiger Zeit schreibt er auch noch in seiner Freizeit. Er hat schon des öfteren Preise bei Literaturwettbewerben gewonnen, jüngst etwa den zweiten Preis beim großen Thriller-Wettbewerb von Droemer Knaur.

Da er mit einer Japanerin verheiratet ist und oft in Japan ist, interessiert er sich für die japanische Kultur, was immer wieder Niederschlag in seinen Werken findet.

Martin wohnt mit seiner Frau und zwei reizenden, aber lebhaften Kindern in Süddeutschland.

Er freut sich über alle Reaktionen zu seinen Büchern, kontaktieren Sie ihn doch auf www.anderfeldt.de

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
4.2 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Schrecken des Krieges 31. März 2014
Format:Kindle Edition
Ich habe das Buch auf einer anderen Plattform gelesen, möchte aber auch hier meine Meinung veröffentlichen.
Handlung: Junge japanische Mädchen melden sich freiwillig, um ihm Lazarett zu helfen, und werden dort mit den allzu schrecklichen Konsequenzen des Krieges konfrontiert ...
Figuren: vor allem die junge Myako ist sehr gut beschrieben, aber auch die Patientien und Ärzte werden gut dargestellt.
Zusammenfassend:
Hier liegt ein wichtiges, wenn auch schrecklich trauriges Buch vor, der Situation des Krieges geschuldet.
Sehr einfühlsam geschrieben, erschreckend deutlich in den Szenen und Dialogen - anfangs naiv voller Vorfreude, wie oft vor einem Krieg, dann fatalistisch und hoffnungslos.
Wenn es doch nur aufhören würde, das Kämpfen und Kriegführen, überall auf der Welt ...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein trauriges Stück Geschichte.... 26. Februar 2014
Von Ramona Skarbon TOP 500 REZENSENT
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
.....welche für Zartbeseitete vielleicht nicht unbedingt die beste Lektüre ist.

Inhalt:

Japan 1945: Die 18 jährige Miyako meldet sich mit einigen anderen Mädchen freiwillig als Hilfskrankenschwester für das Okinawa Militärhospital. Als sie ankommt steigen ihr auch schon die widerlichsten Gerüche in die Nase und sie wird mit einem bitteren "Willkommen in der Hölle" begrüßt. Als sie kurz darauf schon bei ihrer ersten OP dabei ist, bei der einem jungen Mann ohne Betäubung beide Beine amputiert werden, kann sie es nicht fassen wo sie hier gelandet ist. Der ständige Hunger wird fortan ihr Begleiter, es war einfach nicht genug für alle da. Als immer mehr Verwundete eintreffen droht die Situation zu eskalieren. Durch zu viel Arbeit und zu wenig Schlaf raubte jeder weitere Tag den Mädchen unendlich Kraft, wenn sie zuvor noch bei jedem verstorbenen Patienten trauerten so wurde das Sterben bald zu einer traurigen Routine für die Mädchen.....

Mein Eindruck:

Mit einer authentischen und beeindruckenden Geschichte schafft es hier der Autor ein fast 70 Jahre zurückliegendes Ereignis bzw Albtraumes in Wörter zu packen bei dem jeder Horror oder Splatter Film dagegen verblasst. Der Schreibstil empfand ich als sehr angenehm und in keiner Weise effekthascherisch, er war einfach nur ehrlich. Krieg ist und bleibt einfach ein Sinnloses Unterfangen, denn leiden tun immer nur die welche mit dem Krieg nichts zu tun haben und nur das Pech haben einem Land anzugehören welches Krieg führt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Prinzessinnen in der Hölle 1. März 2014
Von Mücke
Format:Kindle Edition
„Die Prinzessin der Lilien“ ist ein ergreifender Bericht in Form eines Buches über die Schrecken des Krieges. In ungeschönten Worten erzählt M.P.Anderfeldt über die Erlebnisse mehrerer Schülerinnen der Eliteschule Himeyuri von Okinawa, die sich 1945, kurz vor Ende des II. Weltkrieges, freiwillig verpflichtet haben, als Hilfskrankenschwestern den Kriegsdienst zu leisten.

Die behütet aufgewachsenen Mädchen werden aus ihren Familien gerissen und in die Hölle geschickt. Menschliches Leid trifft auf sensible Gemüter, aber auch inzwischen bereits abgestumpftes Mitgefühl. Selbst die in ihren Augen so glorreichen kaiserlichen japanischen Soldaten entpuppen sich als gewissenlose Schlächter, die ihren amerikanischen Feinden an Brutalität und Unmenschlichkeit in nichts nachstehen.

Ich möchte hier ein Zitat des Autors aus seinem Nachwort bringen, welches das noch einmal knapp zusammenfasst:
„Man erfährt in ihren eigenen Worten, was sie erlebt haben; wie sie als Krankenschwestern unter unsäglichen Bedingungen bis zum Umfallen geschuftet haben um dann, bei der Auflösung des Hospitals, zwischen die Fronten des Krieges zu geraten. Von den eigenen Truppen vergessen oder als Kanonenfutter missbraucht, von den Amerikanern achselzuckend als Kollateralschaden abgetan.“

Auf die zwei Absätze später niedergeschrieben Hoffnung, die Geschichte möge mir gefallen haben, lautete die Antwort: JA!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Der etwas andere Krieg 1. Dezember 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Eigendlich wollte ich keine Bücher bewerten,denn jeder hat einen anderen Geschmack,dieses Buch zeigt den Krieg und seine Grausamkeiten von einer anderen Seite und sollte zum Nachdenken anregen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden