Die Prinzessin und der Horst: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 6,00
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Sun-books
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: auflage 2002,covermotiv 2
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Prinzessin und der Horst Taschenbuch – 28. Mai 2002


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
34 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 319 Seiten
  • Verlag: Bastei Lübbe; Auflage: 5., Aufl. (28. Mai 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404147340
  • ISBN-13: 978-3404147342
  • Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 703.760 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Klappentext

Mona ist 26 Jahre alt und Talkshowredakteurin. Sie hat zahlreiche Stammbars und einen psychisch stabilen Freund. Aber sie hat auch ein Problem. Es heißt Eske, ist Monas beste Freundin, wie immer gerade solo und zu allem Übel soeben 30 geworden. Um Eskes Notstand zu beenden, durchpflügt Mona strategisch die postmodernen Quellen möglichen Liebesglücks und landet dabei auch im Internet. Ihr schlauer Plan funktioniert einwandfrei - bis sich der ominöse "Rockster" einmischt ... -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Xiane am 24. August 2007
Format: Taschenbuch
... wie autobiographisch ist das ganze eigentlich? Am Anfang denkt man,dass es lustig werden könnte.Dann fragt man sich,wer ist diese Frau,die ich überhaupt nicht bemitleiden kann,wenn sie allen Ernstes auf so einen Typen abfährt.Das schlimmste ist, dass sie damit ihre Freunde und ihren Lebenspartner nervt.Und obwohl sie kaum Zeit mit dem Typen verbracht hat,ist es die große Liebe ihres Lebens,die sie jahrelang verfolgt.Streckenweise liest sich das Buch sehr mühselig,weil nichts richtig passiert,aber man hofft trotzdem,dass das noch nicht alles gewesen sein kann...Bis man am Ende des Buches ankommt.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. August 2005
Format: Taschenbuch
Diese Ausgabe für EUR 4,99 ist ein DOPPELBAND, also mit den Büchern "Die Prinzessin und Ihr Horst" UND "Horst, go home". Man brauch also NICHT noch "Horst, go home" kaufen. Das wollte ich nur mal erwähnen, um Doppelkäufe zu vermeiden.
Das Buch (die Bücher) bekommen von mir die volle Sternenanzahl, für das hervorragende Preis/Leistungverhältnis. Ich fand sie sehr gut, obwohl es ja eigentlich "Frauenbücher" sind... :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mirthesch am 11. Januar 2006
Format: Taschenbuch
Ich habe das Buch von Tine Wittler schon gehabt, bevor ich wusste, dass es sich um die fröhlich-schlagfertige Dame aus dem Fernsehen handelt. Das Buch ist sehr unterhaltsam geschrieben, es ist gut vorstellbar, dass die Geschichte so oder so ähnlich tatsächlich passiert ist. Sie hat einen hervorragenden Schreibstil, der sich mit ihrer frischen und schlagfertigen Art 1:1 deckt und daher auch irgendwie "ehrlich" wirkt. Für mich kaum vorstellbar, dass man (wie die Hauptperson in dem Buch) so viel Alkohol konsumieren kann, dass man so sehr in jemanden verliebt sein kann und sich dabei so zum Narren macht. Aber die Gschichte ist so unterhaltsam, dass ich mich gleich an den 2. Teil gemacht habe. Ich freue mich immer schon, wenn ich abends nach Hause komme und weiterlesen kann. Diese Schlagfertigkeit ist bewundernswert, dieser Sprachwitz schwer zu toppen und ich hoffe, es folgen noch mehr Tine Wittler-Bücher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 26. Juli 2003
Format: Taschenbuch
Tine Wittler gibt mit dieser Geschichte ein Beispiel dafür, was wir Caipi-trinkenden, in der Großstadt lebenden Frauen alles durchmachen "müssen". Die Schlagfertigkeit und der ehrliche Gebrauch der Umgangssprache geben einem das permanente Gefühl, selber dabei gewesen zu sein. Die Geschichte einer zufälligen Begegnung, die alles bisher gewesene auf den Kopf stellt, bietet Spannung, blendende Unterhaltung und wenn man selber gerade Liebeskummer hat, das Gefühl: Ich bin nicht allein! Ein Buch, das sich liest wie ein Brief der besten Freundin. Nicht zu empfehlen für Leser, die noch nie einen Kater mit zur Arbeit genommen haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 24. Juli 2002
Format: Taschenbuch
Im Gegensatz zu den meisten anderen sogenannten "Frauenbüchern"
in denen entweder verhuscht-sympathische Ally Mac Beal -Klone haarscharf am Glück vorbeischrammen oder unglaublich tolle Powerfrauen den anderen vormachen, wo es langgeht, ist das mal ein richtig ECHTES WAHRES Buch!!!!
Tolle Sprache, man hat dauernd das Gefühl mit der besten Freundin zu reden, ein echt kernige Heldin, eine schmissige Story und ein unglaublicher Humor. Muß man gelesen haben!!!!
Hofentlich schreibt Tine Witteler bald noch viel viel mehr!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
16 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Geiger am 6. Februar 2004
Format: Taschenbuch
"Bastei-Lübbe" war für mich bis jetzt nicht der Garant für Bücher, die ich in einem Satz verschlinge, und Tine Wittler, die hippe RTL-Moderatorin, kann man sich auch nicht so richtig als gute Schriftstellerin vorstellen... aber von diesem Snobismus bin ich geheilt. "Die Prinzessin und der Horst" ist ein wunderschönes, wunderlustiges, wundertrauriges Buch, das mich zahlreiche Taschentücher, Schokoriegel und eine Nacht kostete, aber all das mehr als wert war. Die Geschichte und Sprache sind "echt", man wird in das Buch regelrecht hineingesogen, und taucht erst auf der letzten Seite schweren Herzens in die gar nicht so unähnliche eigene Wirklichkeit der "modernen Frau" auf.
Ein klarer "Kaufbefehl" für alle die meinen, so eine dusselige Sache könne nur einem selbst passieren - und einigen Kerlen täte dieses Buch auch ganz gut. Zum Enthorsten, sozusagen.
Ein klares "Thumbs up", wie der Lateiner sagt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sabineaxel" am 16. März 2004
Format: Taschenbuch
Mit Spannung habe ich mich auf dieses Buch "gestürzt" und wurde maßlos enttäuscht. Die Geschichte erscheint total künstlich, hat keinerlei Tiefgang und plätschert so vor sich dahin. Ständig wartet man darauf, dass irgend etwas passiert, dass die 5 Sterne, die die anderen Leser hier gegeben haben, rechtfertigt und "schleppt" sich so weiterhin durch dieses Buch. Die Dialoge sollen gekonnt witzig sein, wirken jedoch nur wie eine "Kopie" anderer, wirklich unterhaltsamer Frauenlitaratur. Schade. Ich hatte mehr erwartet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Mai 2002
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Tine Wittler zeichnet ein höcht unterhaltsames Portrait einer jungen Frau, die als Redakteurin bei einer Talkshow arbeitet und sich im Privatleben hoffnungslos in einen hoffnungslosen Fall, einen Horst, verliebt.
Wer selbst schon mal destruktive Beziehungen hat wird sich auf jeder Seite dieses Buches wiedererkennen. Und sich dabei prächtig unterhalten fühlen.
Allerdings scheint mir die Rolle von Monas Chef doch ein wenig klein geraten. Dieser interassante Charakter hätte mehr hergegeben. Das ist aber auch der einzige Kritikpunkt, dieses ansonsten hervorragenden Buches
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden