Die Piraten - Ein Haufen merkwürdiger Typen 2012

Amazon Instant Video

(96)
In HD erhältlich

Ein exaltierter, übermotivierter Piratenkapitän macht seinem Ruf als Bad Boy der Weltmeere so gar nicht alle Ehre. Dabei ist er sehr daran interessiert, den Preis für den "Piraten des Jahres" zu gewinnen. Dafür müssen er und seine Verbündeten es aber zunächst mit den Konkurrenten Black Bellamy und Cutless Liz aufnehmen, auch wenn das bedeutet, die sicheren Gewässer zu verlassen und festen Boden.

Darsteller:
Patrick Winczewski, Bettina Zimmermann
Laufzeit:
1 Stunde 24 Minuten

Verfügbar in HD auf unterstützten Geräten

Die Piraten - Ein Haufen merkwürdiger Typen

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Animation
Regisseur Peter Lord
Darsteller Patrick Winczewski, Bettina Zimmermann
Nebendarsteller Joko Winterscheidt, Martina Treger, Axel Malzacher, Martin Freeman, Sebastian Schulz, Klaas Heufer-Umlauf, Lutz Schnell, Vera Teltz, Bert Franzke, Stefan Krause
Studio Sony
Altersfreigabe Freigegeben ohne Altersbeschränkung
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Norek TOP 50 REZENSENT auf 30. März 2014
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nachdem meine Schwester sich diesen Film zu Weihnachten (2012) gewünscht hat und ich ihn noch nicht gesehen habe war das natürlich genau das richtige Geschenk für sie! Vor kurzem haben wir ihn uns das 2. mal angeschaut und der Film ist richtig lustig.

Vom Cover und vom Trailer habe ich eigentlich einen ziemlich dummen Film erwartet aber das ist ganz und gar nicht der Fall! Die Geschichte ist lustig und unterhaltsam, die Charaktere gut durchdacht und es gibt einige ziemlich lustige Sprüche.

Diesen Film kann man sich getrost als Erwachsener ansehen um einmal wieder so richtig lachen zu können! Uneingeschrenkte und Verdiente 5 von 5 Punkte
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Fresssack Joe auf 19. Februar 2013
Format: Blu-ray
Die britische Produktionsfirma Aardman Animations Ltd. steht bereits seit etlichen Jahren für erstklassige Qualität im Bereich der Stop-Motion-Animationsfilme.

Auch bei "Die Piraten" erwarten den Zuschauer geniale Kulissen und Szenen, welche liebevoll-mühsam bis ins kleinste Detail 100% perfekt entworfen wurden.
Als bestes Beispiel dafür dient die Piratenstadt (bzw. der Hafen), London als auch die Schiffe.
Dieser immense Aufwand spiegelt sich in der 4,5 jährigen Produktionsphase wieder und ist in jeder einzelnen Szene sichtbar - Respekt!
Ebenso all die schrägen Charaktere...vom Kapitän bis hin zu Dodo...können voll und ganz überzeugen und haben alle Sympathien auf ihrer Seite.

Zu Recht erhielt der Film eine Oscarnominierung für den besten Animationsfilm 2012.

Storytechnisch gibt es eigentlich nichts zu bemängeln. Lediglich die Gags sowie Situationskomik kommen stellenweise zu flach/albern daher.
Für ein kurzweiliges Filmvergnügen reicht es dennoch allemal.

Sonys Blu-ray kann in Sachen Bild und Ton auf ganzer Linie überzeugen. Gestochen scharfes, farbenfrohes Bild - knalliger Sound.
Bei den Extras heißt es leider Ebbe: 3 Trailer, Audiokommentar, Making Of, 1 Featurette (ca. 30 Minuten Gesamtlaufzeit).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von GeorgK auf 25. August 2012
Format: Blu-ray
Wer sich subversive Unterhaltung auf dem Niveau von "Chicken Run" erwartet, wird wohl schwer enttäuscht sein. Der Film wendet sich eindeutig an ein junges, kindliches Publikum, kombiniert mit den typischen "Lob der Freundschaft"-Klischees etc. - wobei ich mir nicht sicher bin, ob mit diesem "70er-Jugendbuch-Stil" bei Kindern heute noch ein Blumentopf zu gewinnen ist...
Hintergründiger Humor für erwachsene Zuseher (bzw. Begleiter) fehlt fast völlig, genauso eine tiefere, gut verpackte Botschaft; da haben Filme wie "Ich einfach unverbesserlich" und "Drachenzähmen leicht gemacht" in letzter Zeit ganz andere Standards gesetzt. Eigentlich folgt der Humor überwiegend dem Motto "hach, das ist jetzt so witzig, weil das ein Pirat im 19. Jahrhundert sagt", und nutzt sich entsprechend schnell ab. Die ganzen Referenzen in die Neuzeit (Fernsehshows etc.) sind auch recht gezwungen.
In dem Zusammenhang finde ich es auch unpassend, dass in dem Film durchaus auch Gewalt vorkommt; zwar unblutig und nicht detailiert gezeigt, aber es gibt doch (offensichtlich auch noch auf "lustig" gemacht) den einen oder anderen "Abstecher". Das finde ich einigermassen daneben: Entweder zieht man wirklich noch eine zweite, ernstere Ebene ein, oder man bleibt konsequent kindgerecht, aber so passt das wie die Faust aufs Auge.
Die Animation - offenbar eine Mischung aus den klassischen "Knetfiguren" und Computeranimationen - ist gut gemacht, aber, ehrlich gesagt, bietet sie auch nicht viel Neues. Weiters sind gerade die (computeranimierten) Hintergründe eigentlich schon "zu perfekt", da fehlt der Charme alter Aardman-Produktionen völlig.

Fazit: man kann es sich ansehen (am besten ausleihen), aber letztlich ist es nur ein glattes Kommerzprodukt, da bräuchte es eigentlich weder Aardman noch ein 50-Millionen-Budget dazu.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus auf 22. August 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Für mich ist das der typische ganz nette Film und nicht mehr, halt eben mal zum Ausleihen. Um das besser zu erläutern kann ich Ihnen sagen, dass ich Filme wie Drachenzähmen leicht gemacht, Rapunzel, Ratatouille, WALL-E ect. schon ein halbes Dutzend mal gesehen hab und nach gewissen Abständen immer wieder mal kucke. Der 3D Effekt ist ganz ok, ist gibt einige sehr schöne Szenen aber ansonsten, wie gehabt. Genauso verhält es sich mit den Gags und den Anspielungen, manche sind sehr gut, aber viele auch sehr flach, den Affen mit seinen Schildern konnte ich bald gar nicht mehr sehen. Das beste am Film ist die Darstellung der Piratenwelt und seiner Figuren, wirklich schön anzuschauen.
Am Schlimmsten finde ich die Wendung der Geschichte ab einem bestimmten Punkt zum Ende hin. Bis dahin fand ich die Geschichte in Ordnung und eine gute Idee, aber dann kippt diese meiner Meinung nach ins Lächerliche. Deswegen gerade mal so noch 3 Sterne. Das Teil wird wieder verkauft.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Hemeraner VINE-PRODUKTTESTER auf 18. Mai 2014
Format: DVD
Der Piratencaptain fühlt sich als Loser. Der Contest "Pirat des Jahres" steht an und er und seine Crew haben noch nichts piratenweltbewegendes erreicht. Im Gegenteil. Das Einzige, woran sein Herz hängt, ist sein eigenartiger Papagei. Während eines seiner erfolglosen Raubzüge lernt er Charles Darwin kennen. Der stellt fest, dass es sich bei dem Vogel des Piratencaptains um den letzten aller Dodos handelt. Er will ihn mit nach London nehmen. Dort sind Piraten verhasst, da Queen Victoria sie zutiefst verabscheut...

Selbst beim mehrmaligen Sehen wird man nicht alle Gags voll erfassen können. Der Film platzt nur so vor witzigen Einfällen. Überall hängt ein Schild, auf dem irgendein Blödsinn steht, viele Charaktere agieren im Hintergrund. Die Macher von Wallace & Gromit sowie Shaun, das Schaf bleiben ihrem Erfolgsrezept bei und bleiben bei dem Stop Motion Verfahren. Als Special kann man dann sehen, wie die Puppen zusammengesetzt wird und diverse Sets sehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen