Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Philosophie des Radfa... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Philosophie des Radfahrens Gebundene Ausgabe – 1. Mai 2013

4.7 von 5 Sternen 9 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 15,50 EUR 7,18
67 neu ab EUR 15,50 14 gebraucht ab EUR 7,18

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Philosophie des Radfahrens
  • +
  • Fahrrad-Nudeln "Pasta Bike"
  • +
  • Ich lenke, also bin ich: Bekenntnisse eines überzeugten Radfahrers
Gesamtpreis: EUR 33,88
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Vom Freizeitradler bis zum Profi: Dieses Buch, das die Kultur des Radfahrens mit aktuellen Themen wie Umwelt, Gesundheit und Critical Mass verbindet, ist für alle etwas." (bike culture)

"Schon lange, bevor man die letzte Seite des Buches erreicht hat, sieht man die Kultur des Radfahrens aus völlig neuem Blickwinkel." (Tom Zoumaras, US-Radchampion)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DIE AUTOREN:

Mit Beiträgen von Andreas Zellmer (Sportjournalist/dpa, Tour de France-Experte seit 1984), Michael W. Austin (Philosophieprofessor und Sportler), Dr. Peter M. Hopsicker (Pennsylvania University), Dr. Heather L. Reid (Olympiateilnehmerin 1984 & 1988 und Philosophieprofessorin), Maximilian Probst (DIE ZEIT), Dr. Robert H. Haraldsson (Philosophieprofessor an der University of Iceland), Holger Dambeck (SPIEGEL online), Dr. Yannick Joye (University of Gent, Belgium), Dr. Steen Nepper Larsen (Aarhus University, Dänemark) u.a.


Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
1
1 Sterne
0
Alle 9 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Von klawag am 15. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Für Fahrradfahrer unisono, aber auch für Menschen die das Fahrradfahren noch nicht für sich entdeckt haben, ist dieses Buch durchaus eine Empfehlung wert. Vielleicht möchten sie umsteigen auf das Rad, wie der Autor Robert H. Haraldssons aus Reykjavík . Auch im ruppigen Winter benutzt er sein Trekkingbike auf dem Weg zur Arbeit oder fährt Touren im menschenleeren Hochland Islands. Sein Erleben teilt er in seinen »Philosophischen Lektionen vom Radfahren«.

Touren fahren, Radrennen, Critical Mass, Doping, Technik oder Verkehr. Die Autoren, Philosophen und Journalisten untersuchen unterschiedliche Aspekte des Radfahrens auf Basis ihrer individuellen Erlebnisse und »erfahren« sich ihre Lektionen wie der schon genannte Robert H. Haraldssons oder Steven D. Hales der aus Platons Höhle startet um seine sechs erkenntnisreichen Touren zu bewältigen.

Andreas de Block und Yannick Joye erforschen, nicht nur am Beispiel des »Kannibalismus« ihres Landsmannes Eddy Merckx, Tradition, sportliches Fairplay und die moralische Wahrnehmung im Radsport.

An der Startlinie sind wir alle Philosophen. Ex-Rennfahrerin Heather L. Reid reflektiert über den Versuch eine olympische Athletin zu werden, gedopte Gegnerinnen und über die Kultivierung von Werten in »Mein Leben als Philosophin auf zwei Rädern«. Über feministische Ethik im Radsport geht es bei Pata Suyemoto und Catherine A. Womack.

Tour de France, das Leiden und das bedeutungsvolle Leben – Tim Elcombe und Jill Tracey begleiten zehn Tage die TdF, fahren Teile der Strecke selbst ab und erleben Schmerz als ästhetische Erfahrung.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sehr interessante und vielfälltige Zugänge zum Thema Radfahren. Das Niveau ist sehr durchwachsen von allgemein-gesellschaftlich bis individuelle, aber alle Texte sind lesenswert und gut geschrieben. Auch für philosophische Laien zugänglich, ein Philosophiestudium ist nicht notwendig!
Kommentar Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es ist schon eine Weile her, seit ich dieses Buch gekauft habe - doch immer wieder stelle ich fest, dass ich es so oft wieder aus dem Regal hole wie kaum ein zweites. Für Alltagsradler und sonstige Fahrradfans eine unerschöpfliche Motivationsgrundlage, etwa um den inneren Schweinehund zu bekämpfen bei ein paar Tagen Dauerregen oder vor einer schweren Alpenetappe. Oder, wenn man sich mal wieder geärgert hat, von motorisierten Verkehrsteilnehmern als Hindernis angeblafft zu werden. Oder in memoriam Marco Pantani. Oder, oder, oder... Auch andere Radler, denen ich dieses Buch empfohlen hatte, waren begeistert und fühlten sich inspiriert.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
"Die Philosophie des Radfahrens" - das klingt nach einem großen Anspruch. Und dieser Anspruch wird eingelöst. Nach der spannenden Lektüre der Beiträge, die das Radfahren aus sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, wurde mir klar: Radfahren aktiviert und vitalisiert nicht nur die Oberschenkel-Muskeln. Auch der Geist kommt in Bewegung.
Kommentar 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Sorry, kann mich den guten Beurteilung nicht anschließen.
Wer nichts oder fast nicht mit Radfahren am Hut hat kann es interessant und motivierend sein. Für Radfahrer eher fad, nichts neues und auch recht fad geschrieben. Ich habe es weiter geschenkt, das erste mal das ich das gemacht habe, würde es aber sicher kein zweites mal lesen.
Ich empfehle "Vom Glück auf zwei Rädern" von Robert Penn.
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden