Die Philosophie des Radfahrens und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 15,15

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 8,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Philosophie des Radfahrens auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Philosophie des Radfahrens [Gebundene Ausgabe]

Jesús Ilundáin-Agurruza , Michael W. Austin , Peter Reichenbach
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 18,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 18 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 1. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 18,90  

Kurzbeschreibung

Mai 2013
Warum macht Fahrradfahren glücklich - trotz Regen, Gegenwind und steiler Berge? Was bedeutet Critical Mass, und wann ist Radfahren politisch? Wieso gibt es in Kopenhagen Superradwege und Grüne Welle für Zweiräder? Warum geht alles schief, wenn man sich zum ersten Mal auf eine lange Fahrradtour wagt? Warum passieren die kuriosesten Ereignisse der Tour de France immer am Alpe d’Huez? Und sollte das schnellste Fahrrad der Welt weiterhin verboten bleiben? Radfahren verändert unsere Sicht auf die Welt. Manchmal entstehen im Sattel sogar geniale Ideen: Albert Einstein fiel die Relativitätstheorie während des Radfahrens ein, und Ernest Hemingway befand, es gebe keine bessere Art, ein Land nachhaltig zu erkunden als auf zwei Rädern. Manche Menschen finden auf dem Rad Momente der Muße, andere genießen die Konzentration auf das Wesentliche, und wieder andere benutzen das Fahrrad einfach als simples Transportmittel. In "Die Philosophie des Radfahrens" zeigen Autoren aus verschiedenen Disziplinen kenntnisreich, dass Philosophie und Radfahren ein perfektes Tandem bilden können. In ihrer philosophischen Tour de Force nehmen sie Helden und Anti-Helden aus der Welt des Radsports ins Auge, schreiben über die Ethik von Wettbewerb und Erfolg, beleuchten Bewegungen wie "We are traffic" und gehen der Frage nach, was Feministinnen vom Radfahren halten. Und sie geben stichhaltige Argumente für das Radfahren in all seinen Ausformungen: Als tägliche Fahrt zur Arbeit, als Sport, als Reise, als Lebensart. Ein Buch für alle, die es glücklich macht, sich tagtäglich auf den Sattel zu setzen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Philosophie des Radfahrens + Ich lenke, also bin ich: Bekenntnisse eines überzeugten Radfahrers + Pasta Bike
Preis für alle drei: EUR 33,84

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 208 Seiten
  • Verlag: mairisch Verlag; Auflage: 5 (Mai 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3938539267
  • ISBN-13: 978-3938539262
  • Originaltitel: Cycling - Philosophy for Everyone
  • Größe und/oder Gewicht: 21,6 x 15,4 x 2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.254 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Vom Freizeitradler bis zum Profi: Dieses Buch, das die Kultur des Radfahrens mit aktuellen Themen wie Umwelt, Gesundheit und Critical Mass verbindet, ist für alle etwas." (bike culture)

"Schon lange, bevor man die letzte Seite des Buches erreicht hat, sieht man die Kultur des Radfahrens aus völlig neuem Blickwinkel." (Tom Zoumaras, US-Radchampion)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DIE AUTOREN: Mit Beiträgen von Andreas Zellmer (Sportjournalist/dpa, Tour de France-Experte seit 1984), Michael W. Austin (Philosophieprofessor und Sportler), Dr. Peter M. Hopsicker (Pennsylvania University), Dr. Heather L. Reid (Olympiateilnehmerin 1984 & 1988 und Philosophieprofessorin), Maximilian Probst (DIE ZEIT), Dr. Robert H. Haraldsson (Philosophieprofessor an der University of Iceland), Holger Dambeck (SPIEGEL online), Dr. Yannick Joye (University of Gent, Belgium), Dr. Steen Nepper Larsen (Aarhus University, Dänemark) u.a.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Lesenswert 15. Oktober 2013
Format:Gebundene Ausgabe
Für Fahrradfahrer unisono, aber auch für Menschen die das Fahrradfahren noch nicht für sich entdeckt haben, ist dieses Buch durchaus eine Empfehlung wert. Vielleicht möchten sie umsteigen auf das Rad, wie der Autor Robert H. Haraldssons aus Reykjavík . Auch im ruppigen Winter benutzt er sein Trekkingbike auf dem Weg zur Arbeit oder fährt Touren im menschenleeren Hochland Islands. Sein Erleben teilt er in seinen »Philosophischen Lektionen vom Radfahren«.

Touren fahren, Radrennen, Critical Mass, Doping, Technik oder Verkehr. Die Autoren, Philosophen und Journalisten untersuchen unterschiedliche Aspekte des Radfahrens auf Basis ihrer individuellen Erlebnisse und »erfahren« sich ihre Lektionen wie der schon genannte Robert H. Haraldssons oder Steven D. Hales der aus Platons Höhle startet um seine sechs erkenntnisreichen Touren zu bewältigen.

Andreas de Block und Yannick Joye erforschen, nicht nur am Beispiel des »Kannibalismus« ihres Landsmannes Eddy Merckx, Tradition, sportliches Fairplay und die moralische Wahrnehmung im Radsport.

An der Startlinie sind wir alle Philosophen. Ex-Rennfahrerin Heather L. Reid reflektiert über den Versuch eine olympische Athletin zu werden, gedopte Gegnerinnen und über die Kultivierung von Werten in »Mein Leben als Philosophin auf zwei Rädern«. Über feministische Ethik im Radsport geht es bei Pata Suyemoto und Catherine A. Womack.

Tour de France, das Leiden und das bedeutungsvolle Leben – Tim Elcombe und Jill Tracey begleiten zehn Tage die TdF, fahren Teile der Strecke selbst ab und erleben Schmerz als ästhetische Erfahrung.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen der Titel trifft es 27. Mai 2013
Von cenia
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
"Die Philosophie des Radfahrens" - das klingt nach einem großen Anspruch. Und dieser Anspruch wird eingelöst. Nach der spannenden Lektüre der Beiträge, die das Radfahren aus sehr unterschiedlichen Perspektiven beleuchten, wurde mir klar: Radfahren aktiviert und vitalisiert nicht nur die Oberschenkel-Muskeln. Auch der Geist kommt in Bewegung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Buch: Philosophie des Radfahrens 11. Juli 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Die Artikel sind gut geschrieben und sorgfältig recherchiert bzw. beobachtet.
Ideal für Radfahrer, egal ob Leistungssportler oder Freizeitradler.
Auch zur Motivation für gesunde und grüne Aktivität.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen super 27. Dezember 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
unser Sohn ist begeistetere Radfahrer und da lag es nahe ihm ein schönes Weihnachtsgeschenk zu machen. Kam sehr gut an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Philosophie des Radfahrens 20. August 2013
Von ninuschka
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch habe ich verschenkt an einen Radfahrer,der kurz zuvor eine Rad-Rour durch ganz Deutschland gemacht hat.
Hat ihm sehr gefallen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar