Jetzt eintauschen
und EUR 2,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Philosophen und ihre Kerngedanken: Folge 1: Zeit des Erwachens - Griechen und Römer, Autor: Horst Poller [Audiobook] [Audio CD]

Horst Poller , Wolf Frass


Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

24. Oktober 2008
Zeit des Erwachens - Griechen und Römer Vor rund 2600 Jahren brach in der Menschheitsgeschichte eine Epoche an, die man später die "Zeit des Erwachens" genannt hat. Der Mensch wurde sich seiner selbst und seiner Grenzen bewusst. Alte Mythen wurden zerstört oder umgeformt, neue Glaubenslehren entstanden. Man begann Fragen zu stellen und nachzudenken, Vernunft und Zweifel gewannen an Raum. Das Merkwürdige an diesem geistigen Prozess war, dass er gleichzeitig und unabhängig voneinander in verschiedenenn Weltreligionen stattfand, ohne dass diese voneinander wussten. In Palästina traten die Propheten auf, in Persien entwarf Zarathustra das Weltbild des Kampfes zwischen Gut und Böse, in China dachten Laotse und Konfuzius und in Indien Buddha über den rechten Weg der Menschen nach. Die Männer, die in jener Zeit, etwa 600 vor Christus, in Griechenland begannen Fragen zu stellen und darüber nachzudenken, was die Welt im Innersten zusammenhält, wurden Philosophen genannt. Das großartige Werk der griechischen Philosophen, das mit Platon und Aristoteles seinen Höhepunkt erreichte, wirkte über die Jahrtausende hin bis in unsere Tage. Der Hintergrund unseres Denkens und unsere geistigen Wurzeln, die >Kultur des Abendlandes<, hat sich aus den Grundlagen entwickelt, die wir den alten Griechen verdanken. Der Ruhm der Griechen als Nation dauerte allerdings nur wenige Jahrhunderte und wurde durch das römische Weltreich abgelöst. Die Römer waren Krieger und machtbewusste Politiker. Ihr philosophisches Denken bewegte sich in den Bahnen, die ihre Lehrmeister, die griechischen Philosophen, vorgezeichnet hatten. Es sit kein Zufall, dass die großen römischen Philosophen zugleich Staatsmänner und Herrscher waren: Cicero, Seneca und Marc Aurel. Stuttgarter Nachrichten >Diese Philosophiegeschichte ist die beste und aktuellste, die ich bislang in der Hand gehabt habe...< Manfred Rommel, Stuttgarter Alt-Oberbürgermeister

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar