In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Pfeiler der Macht: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die Pfeiler der Macht: Roman
 
 

Die Pfeiler der Macht: Roman [Kindle Edition]

Ken Follett , Till R. Lohmeyer , Christel Rost
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (249 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,49 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,49  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Schon der erste Satz im Roman von Ken Follett gehört zu den Anfangssätzen, bei denen einfach alles stimmt. Wie mit einem unsichtbaren Sog wird der Leser in die Handlung des Buches hineingezogen: "An jenem Tag, an dem die Tragödie ihren Lauf nahm, standen alle Schüler der Windfield School unter Hausarrest und durften ihre Zimmer nicht verlassen."

An einem heißen Nachmittag im Jahre 1866 unternimmt eine kleine Gruppe von Jungen unerlaubterweise einen Ausflug zu einem Badesee. Für einen der Buben endet der Ausflug tödlich. Sein Tod wird vertuscht, doch noch Jahre später geistert dieses Unglück immer noch durch das Leben seiner Kameraden. War es ein Unfall? Ein dummer Jungenstreich oder war es ein kaltblütig geplanter Mord?

Der Unfall spielt hinein in das große und angesehene Bankhaus Pilaster. Mittelpunkt der traditionsbewußten Bankiersfamilie ist Augusta Pilaster, die mit allen Mitteln dafür sorgt, daß ihr Sohn auf keinen Fall in Zusammenhang mit dem unglückseligen Badeunfall gebracht wird.

Augusta ist der erste weibliche Bösewicht aus der Feder von Ken Follett. Sie ist eine faszinierende, herrlich bösartige Frau, die bei ihren Mitmenschen ein ungeahntes Potential an krimineller Energie entfachen kann. Die Mitglieder und Freunde der Familie umkreisen Augusta wie Planeten. Sie werden von ihr mit unbeschreiblicher Kraft angezogen und können sich ihrem Bann nicht entziehen. Augusta gibt ihrem Leben die Richtung, allerdings nicht immer zum Besten der Betroffenen, sondern sie spinnt ihre feinen Intrigen nur zu ihrem eigenen Vorteil.

Alles was sie will, ist Macht -- und die um jeden Preis. Das dafür notwendige Geld hat sie schon, denn sie ist mit dem geachteten Bankier Joseph Pilaster verheiratet. Augusta träufelt ihr Gift wohl dosiert und beständig in den Kreislauf der Familie und Follett beschreibt auf seine unvergleichliche Art, wie es langsam, aber dennoch tödlich wirkt. Ken Follett hat sich nach seinem grandiosen Mittelalterepos Die Säulen der Erde nun dem England des 19. Jahrhunderts zugewandt. Übrigens sind sich die beiden Titel nur auf deutsch so frappierend ähnlich. Im Original heißt das neue Buch viel passender A Dangerous Fortune.

In seinem Roman Die Pfeiler der Macht schildert er das viktorianische England mit seiner sozialen Ungerechtigkeit, der vorgeschobenen Prüderie, der Prostitution und der aufkeimenden Frauenbewegung. Ken Follett gelingt es meisterhaft, historisches Zeitkolorit mit fesselnden Charakteren zu verbinden. Für den Leser ergibt das einen gelungenen Lesecocktail. Ganz besonders schön sind die Buchkunstarbeiten. Es sind Illustrationen und Vignetten von Achim Kiel, die die Atmosphäre des viktorianischen Londons einfangen. Erfreulich ist, daß es immer noch Verlage gibt, die auf solche Schmankerl für den Leser nicht verzichten. --Manuela Haselberger

Kurzbeschreibung

Das Haus Pilaster, eine der angesehensten Bankiersfamilien Londons, wird insgeheim von der schönen Augusta beherrscht. Hinter einer Fassade der Wohlanständigkeit treibt sie rücksichtslos ihre ehrgeizigen Pläne voran, die schon bald das Fundament des Finanzimperiums erschüttern und die Pfeiler der Macht ins Wanken bringen.

Wird es Hugh Pilaster gelingen, den drohenden Ruin des Bankhauses abzuwenden und damit sein eigenes Lebensglück und das vieler anderer Menschen zu retten?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 992 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 640 Seiten
  • Verlag: Bastei Entertainment; Auflage: Aufl. 2013 (13. Juli 2010)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B004ROT9PM
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (249 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #2.480 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Er ist einer der populärsten Autoren überhaupt: Weltweit hat Ken Follett mehr als 100 Mio. Bücher verkauft. Gleich sein erster Spionageroman "Die Nadel" wurde ein Riesenerfolg. Dieser Bestseller sorgte auch dafür, dass Ken Follett seinen damaligen Beruf als Journalist aufgeben und sich fortan nur noch seinen Büchern widmen konnte. Seiner Phantasie scheinen dabei kaum Grenzen gesetzt zu sein, bereits die Titel seiner Werke atmen förmlich das Abenteuer: "Die Säulen der Erde", "Der dritte Zwilling" oder "Mitternachtsfalken". Der Grundstein für diesen Erfolg wurde offensichtlich schon in Ken Folletts Kindheit gelegt: Der 1949 in Cardiff (Wales) geborene Autor wuchs ohne Fernsehen, Kino oder Radio auf - stattdessen wurden Geschichten erzählt.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
131 von 137 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Genau das richtige für den Urlaub 26. Mai 2003
Format:Taschenbuch
Super skeptisch machte ich mich im Urlaub an "Die Pfeiler der Macht" - und schon konnte ich es nicht mehr aus der Hand legen.
Die Geschichte beginnt im jungen Leben - nämlich während der Schulzeit - des Edward Pilaster. Dieser wird aufgrund seiner Naivität und weiteren mangelnden Fähigkeiten sein ganzes Leben von seiner herrschsüchtigen Mutter "unterstützt". Diese möchte ihren eigene Ruhm und eigenes Ansehen mit dem Leben ihrer Männer (Ehemann und Sohn) verwirklichen. Dafür nimmt sie alle Intrigen in Kauf. Diese Intrigen werden in das Geschäfts- und Privatleben des Bankhauses Pilaster eingebunden.
Das Buch ist ein richtiger Schmöker. Man möchte einfach immer wissen, wie es nun weitergeht. Der Autor schreibt gut und nicht zu langatmig - trotzdem versteht er es einen gewissen Spannungsbogen aufzubauen. Kaum steckt man in einer Lebenssituation eines Beteiligten, schon geht es an einer anderen Stelle weiter. Diese wechselnden Persönlichkeiten und Örtlichkeiten bilden eine Einheit und die Übergänge wirken weder hastig noch abgebrochen - man wird einfach zum Weiterlesen angespornt.
Auf jeden Fall hat mich dieses Buch zum weiteren Kauf von Ken Follet Romanen angeregt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
50 von 53 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Spanned bis zuletzt 29. September 2002
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Ich bin sehr skeptisch an dieses Buch herangegangen, da mir diese populären "Vielschreiber" grundsätzlich suspekt sind, da hier viel zu oft nur darauf geschielt wird, den Massengeschmack zu bedienen. Daher fange ich auch mit ein paar negativen Anmerkungen an: Ich hatte beim ganzen Buch das Gefühl, der Autor hatte von vornherein eine Verfilmung im Auge. Das Ganze ist oft zu kitschig, zu konstruiert, zu oberflächlich. Auch die vielgepriesene Schilderung der damaligen Verhältnisse und der Kritik an den sozialen Gegebenheiten bleiben ganz an der Oberfläche.
Was dieses Buch absolut herausreisst, ist die irre Spannung und die tolle Schreibart des Autors. Man kann das Buch wirklich kaum aus den Händen legen, um endlich dahin zu gelangen, wo es für die Hauptfigur ein gutes Ende nimmt. Der Autor versteht es eine Sucht zu erzeugen, wie ich es selten erlebt habe. Der Schreibstil ist originell, unverkrampft und zuweilen sogar humorvoll. Am Ende bleibt ein schaler Beigeschmack, denn es ist dann doch viel zu konstruiert ... wie in einer TV-Produktion. Dennoch, 4 Sterne für die Spannung und den echten Lesegenuß.
Es werden regelmässig immer wieder Spannungsfelder aufgebaut und immer, wenn man denkt, es könnte nicht schlimmer kommen, wird man doch wieder überrascht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Die Geschichte über das Bankhaus Pilaster und all den Menschen die damit zu tun haben erzählt Follet mal wieder formidabel. Auch in diesem Buch tut Follet etwas für die Allgemeinbildung seiner Leser. Notwendig zu nennende Dinge die der Erzählung dienen wie Details des Bankwesen, Finanzvokabeln und wirtschaftliche Aspekte setzt Follet so geschickt ein das sie immer spannend und aufschlussreich sind. Ich habe mich nie gelangweilt gefühlt durch Begriffe wie Diskontsatz oder Leitzins.

Die Handlung: Sie geht flott von statten und man findet sich schnell im Geschehen wieder. Die einzelnen Figuren sind, meiner Meinung nach, wieder einmal eine Klasse für sich. Da ist die hinterhältige und wunderbar intrigante Augusta (welche derart ausgeklügelte Pläne schmiedet wie es scheinbar nur eine derart durchtriebene Frau kann ;), der liebenswerte und schicksalsgeplagte Hugh und die ganzen Seniorpartner mit Famile u.v.m. Follet hat mal wieder derart viele Figuren in das Buch gepackt, und alle haben ihre Daseinsberechtigung und spielen eine gewichtige Rolle das es einfach nur toll zu lesen ist.

Nie kam ich in die Verlegenheit das Buch Abends nicht wieder in die Hand zu nehmen. Für alle Menschen die mit hinterlistigen Spielchen einer raffinierten Frau, globalen Finanzusammenhängen, dubiose Machenschaften aller Art und all das im 19. Jahrhundert nicht auf Kriegsfuß stehen, sei dieses Buch wärmstens empfohlen!

Fünf Sterne wenns nicht von Follet wäre. So aber "nur" vier gemessen an seinen anderen Werken wie "Säulen der Erde" oder "Die Nadel".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Energiesparend 5. Mai 2014
Von mephisto
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Man kann "Die Pfeiler der Macht" locker runterlesen und dem Buch auch die Spannung nicht absprechen. Das ist nicht wenig. Allerdings war's das dann auch. Inhaltlich ist hier alles schwarz oder weiß und die Charaktere sind grob geschnitzt: Die Bösen sind böse, die Guten sind gut und die Intriganten sind intrigant. Keine Zwischentöne, und wer ein bisschen mehr Realismus und Komplexität erwartet, ist hier falsch. Die Geschichte ist vorhersehbar und alle Intrigen (und davon gibt es reichlich) klappen auf Anhieb und problemlos, weil sich die Protagonisten derartig leicht einwickeln lassen, dass man dabei wenigstens keine Zeit verliert. Alles ist explizit ausformuliert und wird so genau und sogar doppelt erklärt, dass auch der doofste Leser den Zusammenhang begreift. Einen doppelten Sinn muss man nicht suchen und zwischen den Zeilen lesen auch nicht. So kann man beim Lesen sein Gehirn im energiesparenden Standby-Modus belassen und verpasst trotzdem nichts. Sprachlich ist das Buch wenig komplex aber solide geschrieben. Allerdings ist Follet wahrscheinlich der einzige Autor, der immer noch die Metapher von der "feurigen Stute" bei der Beschreibung einer Frau benutzt. Manche werden das Buch eine Familiensaga nennen. Es ist aber eine Soap.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Die Pfeiler der Macht
GUT geschrieben - bisschen viel Intrigen - ein typisches Ken Follet Buch, aber bitte weiter so. ES HAT SICH FLÜSSIG GELESEN.
Vor 2 Tagen von Fiedler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toller Roman - typisch Follett
Der Roman ist wirklich von der Art her typisch Follett. Er handelt aber zur Abwechslung mal nicht im Agentenmilieu. Es ist ein historischer Roman. Sehr gut recherchiert! Lesen Sie weiter...
Vor 9 Tagen von *** veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Wirklich trivial
Hallo zusammen,

ich habe das Buch zum Lesen bekommen als ich im Krankenhaus lag.

In Summe kann ich mich den Ein-oder-zwei-Sterne-Vergebern anschließen. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Lana Lee veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Interessante Intrigen!!!!!
Sehr interessant wie dem Autor es gelingt anhand von Intrigen diesen Roman so lebendig und spannend zu erzählen!!!
Fesselnd zu lesen und spannend erzählt!!! Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Fred veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wer Ken Follett kennt,was was man erwarten kann
Auch dieses Buch ist einfach sensationell..Wer die Bücher von Ken Follett kennt,kann an keinem Buch von ihm vorbei gehen,zumindest gehts mir so.
Vor 2 Monaten von Simone Heinrich veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein gutes Buch
das ist nun nach die Säulen der Erde und die Nadel, mein drittes Buch von Follett. Natürlich kommt es nicht an die Säulen der Erde heran, aber ist dabei deutlich... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Caki veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen die Pfeiler der Nacht
das Buch von Ken Follett sind wie immer spannend,ich wollte diese Buch unbedingt auf meinen Kindle haben,für alle fälle.Was man hat,hat man oder auch Frau.
Vor 3 Monaten von ursel schlueter veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen hat Spaß gemacht, auch wenn etwas frustrierend :-D
Was soll man groß zu sagen, bei Büchern ist es immer sehr viel Geschmackssache. Mir hat der Roman gefallen, allerdings war ich zwischendurch richtig frustriert, dass... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Christian K. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Pfeiler der Macht
Das Buch ist sehr spannend geschrieben und ist sehr zu empfehlen. Immer wieder ein Bestseller von Ken Follet.
Kann man auch gut verschenken, weil es für jedermann ist.
Vor 3 Monaten von Doris Zitzmann veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr spannend!
Ken Follet in bester Manier. Gut recherchiert und äußerst spannend erzählt, der Lebensweg und Werdegang und vor allem der
Charakter dieser Jungen. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Erika Wieser veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden