Gebraucht kaufen
EUR 1,48
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Petrusmünze: Thriller Broschiert – 21. April 2009

21 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 7,99 EUR 1,48
4 neu ab EUR 7,99 11 gebraucht ab EUR 1,48

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 358 Seiten
  • Verlag: Rütten & Loening; Auflage: 1 (21. April 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3352007667
  • ISBN-13: 978-3352007668
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 3,2 x 21,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 299.295 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Daniel Holbe, Jahrgang 1976, lebt mit seiner Familie in der Wetterau unweit von Frankfurt.
"So richtig zu Schreiben" begann er im Herbst 2006, und im April 2009 schließlich erschien mit dem kirchenhistorischen Thriller DIE PETRUSMÜNZE sein Debüt bei Rütten&Loening. In diesem Buch vereint er sowohl sein privates geschichtliches Interesse als auch seine Liebe zu Südfrankreich. Die Grundideen für sein erstes Buch trug er schon über viele Jahre hinweg mit sich.

Außerdem faszinierten den lesebegeisterten Daniel Holbe auch Krimis rund um Frankfurt und Hessen. So wurde er Andreas-Franz-Fan - und schließlich selbst Krimiautor. TODESMELODIE und TÖDLICHER ABSTURZ, in denen er die Figuren des früh verstorbenen Andreas Franz weiterleben ließ, waren Bestseller.

Besuchen Sie Daniel Holbe auf seiner Homepage: www.daniel-holbe.de



Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daniel Holbe, Jahrgang 1976, ist studierter Sozialarbeiter und Frankreichliebhaber. Er lebt mit seiner Frau in der hessischen Wetterau. "Die Petrusmünze" ist sein erster Roman.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bernd Sangmeister am 3. November 2009
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Durch einen Zufall stieß ich auf das Buch "Die Petrusmünze" von Daniel Holbe. Das Thema Kirchengeschichte und Geheimbünde hat mich schon immer fasziniert - also musste ich das Buch kaufen. Eines vorweg: Es wird hier nicht zum wievielten Mal eine Weltverschwörung à la "Illuminati" aufgewärmt. Vielmehr wird die interessante Geschichte der Katharer zur Vorlage genommen - die auch nicht gleich die ganze Welt übernehmen, sondern "nur" mit einer spektakulären Aktion auf Ihr Schicksal hinweisen wollen.

Die Rahmenhandlung behandelt das große abendländische Schisma, also die Päpste und Gegenpäpste in Avignon. Soweit ich dies beurteilen kann, ist alles extrem gut recherchiert und in eine intelligente Handlung verpackt. Viele Facetten der Historie werden beleuchtet, was Ansprüche an den Leser stellt. Meines Erachtens steht das aber den Lesespaß keineswegs im Wege.

Zwangsläufig muss man hier einen Vergleich zu Dan Brown heraufbeschwören. An ihm hat mich immer gestört, dass die Handlung extrem "Hollywood-kompatibel" war. Gegen Ende von Dan Browns Büchern wird alles immer hanebüchener, was für die spannenden Geschichten schade ist. Hier tut das Buch von Daniel Holbe sehr gut. Keine gewagten Hubschrauber-Absprünge mit dem Regenmantel, etc. - sondern eine realistische, aber dennoch spannende Handlung! Den Vergleich mit Dan Brown braucht er nicht zu scheuen, im Gegenteil.

Sehr angenehm auch die intensive Schilderung Südfrankreichs - macht Lust, das Land auch einmal zu entdecken und die im Roman beschriebenen Orte zu besuchen.

Also für Fans historischer Romane absolut zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Susanne am 15. Mai 2009
Format: Broschiert
Das Debüt "Die Petrusmünze" von Daniel Holbe hat mich sehr begeistert. Ein Kirchenthriller, der sowohl Frankreichliebhaber, als auch Freunde von gut recherchierten historischen Romanen gleichermaßen interessieren könnte. Eine spannende Jagd nach einer verschollenen Reliquie - der Petrusmünze, einer Münze, an der man den wahren Papst erkennen kann, steht im Mittelpunkt der Handlung. Die deutsche Historikerin Marlene Schönberg und der Franzose Robert Garnier, der verdächtigt wird seinen Vater vor dem Papstpalast in Avignon getötet zu haben, machen sich gemeinsam auf die Suche nach dieser alten Münze. Ihre Suche führt von Marseille über Avignon bis nach Rom, doch sie sind nicht die Einzigen, die sich für diese Reliquie interessieren, eine mächtige Bruderschaft und selbst der Vatikan ist ebenfalls schon auf ihrer Spur.
Dem Autor ist es gelungen unterschiedliche Handlungsebenen zu verknüpfen, zum Einen die Gegenwart und zum Anderen Rückblenden in die Vergangenheit, die den Leser auf eine Reise mitnehmen, zu den Anfängen der Christenheit vor etwas mehr als 2000 Jahren, über die Zeit der Gegenpäpste in Avignon und auch in die Zeit des zweiten Weltkrieges führen, bis sich der Kreis in der heutigen Zeit schließt.
Besonders die Kombination von historischen Begebenheiten und einem spannungsgeladenen Thriller hat mich beeindruckt und bis zum Schluss gefesselt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Bücherhexe am 12. Mai 2009
Format: Broschiert
Familiennachforschungen führen die Haupthelden auf die Spur der Päpste in Avignon und damit auf die Spur einer 2000 Jahre alten Münze, die den wahren Papst kennzeichnen soll. Aber sie sind nicht die einzigen, die hinter der Münze her sind: auch eine alte Bruderschaft verfolgt mit der Jagd nach der Münze eigene Ziele, und nicht zuletzt der Vatikan hat seine eigenen Interessen und ist stets bestens informiert über die Schritte der anderen handelnden Personen. Während die Haupthelden immer wieder in gefährliche Situationen geraten, erfährt der Leser über die Gegenspieler gerade so viel mehr als die Haupthelden, um zu wissen, daß ihnen Gefahr droht, und immer in besonders spannenden Momenten erfolgt der Wechsel zu einer anderen Handlungsebene, was die Spannung durch das ganze Buch hindurch aufrechterhält. Das historische Hintergrundwissen erfährt der Leser durch Rückblenden in die Vergangenheit, diese Handlungsebenen führen in die Zeit der ersten Christen vor etwa 2000 Jahren ebenso wie ins Mittelalter in die Zeit der Gegenpäpste in Avignon oder in den Zweiten Weltkrieg, das gibt der Geschichte einen sehr authentischen Rahmen. Die verschiedenen Zeit- und Ortsebenen erfordern am Anfang etwas Konzentration, bauen aber die Spannung unmittelbar auf, und die Verkettung der einzelnen Personen über die Zeitebenen hinweg wird erst ganz zum Schluß aufgelöst, es bleibt spannend bis zur letzten Seite!
Jeder, der historische Handlungen und gute Kriminalgeschichten mag, wird dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claudi S. am 28. April 2009
Format: Broschiert
Habe das Buch verschlungen. Beim Lesen spürt man, wie sehr der Autor das Land und die Menschen dort liebt.... Die Story ist sehr spannend, besonders gut gefallen haben mir die "zeitlichen Sprünge" von der Vergangenheit in die Gegenwart. Man durchlebt die Story beim Lesen wirklich mit... ist gefesselt und kann kaum noch aufhören. Gut recherchiertes Erstlingswerk, das es locker mit den "Großen" aufnehmen kann.... Sehr zu empfehlen!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden