Die Ordensburg des Wüstenplaneten: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 6 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Ordensburg des Wüstenplaneten: Roman Taschenbuch – 1. Mai 2001


Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,99
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 0,35
62 neu ab EUR 9,95 14 gebraucht ab EUR 0,35 1 Sammlerstück ab EUR 7,95

Wird oft zusammen gekauft

Die Ordensburg des Wüstenplaneten: Roman + Die Ketzer des Wüstenplaneten: Fünfter Roman + Der Gottkaiser des Wüstenplaneten: Roman
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch: 656 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (1. Mai 2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453186885
  • ISBN-13: 978-3453186880
  • Größe und/oder Gewicht: 11,4 x 4 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 57.622 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Frank Herbert, 1920 in Tacoma, Washington, geboren, arbeitete als Austerntaucher, TV-Kameramann, Rundfunksprecher und Journalist. 1963 wird der erste Teil seines SF-Romans "Dune", zu deutsch "Der Wüstenplanet", veröffentlicht. Der dritte Teil, der 1976 erscheint, landet in den Bestsellerlisten von Publishers Weekly. Nach der Verfilmung durch David Lynch 1984 werden die "Dune"-Bände zum Weltbestseller. Frank Herbert starb am 11. Februar 1986.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan T. TOP 1000 REZENSENT am 15. Juli 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
An der Anzahl der Rezensionen ist zu erkennen, dass im Vergleich zu den ersten Bänden des großen Zyklus von Frank Herbert nur mehr wenige Leser dabei sein dürften. Es besteht natürlich die Gefahr, dass diese wenigen, allein weil sie durchgehalten haben, Teil 6 besser bewerten, als er eigentlich ist. Glücklicherweise kann Entwarnung gegeben werden - die "Ordensburg" ist genauso typisch für die Serie wie alle anderen Bände auch. Neben den üblichen Stärken, die wieder überwiegen, gibt es auch die (von vielen, die es bis hierher geschafft haben mittlerweile nahezu liebgewonnen) Schwächen, die den ganzen Zyklus so reizvoll und auch so schwierig machen.

Wieder sind einige Abschnitte langatmig und verwirrend, wieder ist es nahezu unmöglich zu verstehen, was einzelne Absätze überhaupt aussagen sollen. Diesmal ist die "Aufteilung" so, dass etwas mehr als die erste Hälfte des Buches von philosophischen Betrachtungen und langen Dialogen ausgefüllt wird, während die Erzählung zum Ende hin immer mehr Fahrt aufnimmt. Gesteigertes Erzähltempo und Actionszenen bestimmen den zweiten Teil des Bandes. Insgesamt sind die Grenzen zwischen den vertrackten philosophisch-psychologischen Ansätzen und den handlungstreibenden, spannenden und rasanten Abschnitten in diesem Teil der Saga am schärfsten, da sie praktisch mitten durch das Buch gehen. Gegensätze bieten auch andere Teile des Zyklus, aber nie in lediglich zwei großen Blöcken.

Alles in allem ist das Buch - trotz des diesmal für mich etwas zu langatmigen, da unaufgelockerten Philosophieteils - ein gelungener Abschluss der Dune-Reihe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 14. Dezember 2009
Format: Taschenbuch
Die Bene Gesserit kontrollieren unzählige Planeten und haben bei jeder wichtigen Entscheidung ihre Finger im Spiel. Aber die MAFEA, die Raumgilde, die Tleilaxu, die Fischredner-Truppen würden diese alten Frauen, in denen unzählige Vorleben aus fast fünf Jahrtausenden als Gedächtnisspuren erhalten geblieben sind, gerne loswerden.
Da kehrt aus der Diaspora, dem Teil des Universums, das zum Fluchtpunkt vieler Wesen wurde, die der Tyrannei des Gottkaisers Leto entflohen, eine Gruppierung zurück, die zur tödlichen Gefahr für die Bene Gesserit wird: Die "Geehrten Matres". Diese Frauen sind mörderisch. Sie sind schneller als alles, was die Bene Gesserit je gesehen haben, skrupelloser als sie selbst und absolut tödlich für jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Oder für jeden, den sie einfach, um ein Exempel zu statuieren, ermorden wollen. Denn Töten ist für sie Passion, Leidenschaft und Genugtuung. Viele Planeten sind den "Geehrten Matres" bereits zum Opfer gefallen und Milliarden Leichen säumen ihren Weg durch das bekannte Universum.
Ihnen widersteht niemand. Alle Gruppierungen versuchen durch Verträge oder Demut, ihrem Hass auf das alte Universum zu entgehen. Doch diese Frauen sind gnadenlos. Einzig die Bene Gesserit haben einen Plan, sie zu besiegen. Eine gefangene "Geehrte Matres", ein Duncan Idaho-Klon und vor allem der Klon ihres berühmtesten Heerführers Miles Teg, soll dies ermöglichen. Immer noch grübeln sowohl die Bene Gesserit als auch die "Geehrten Matrs" darüber nach, was ihr Bashar Miles Teg in seiner letzten Schlacht tat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. Juli 2001
Format: Taschenbuch
Mit diesem Buch vollendet Herbert seine Wüstenplaneten-Saga. Im Mittelpunkt steht nicht wie zuvor die Familie der Atreides, sondern die Schwesternschaft der Bene Gesserit. Das Buch bietet wieder die altbewährte Mischung aus Philosophie, Science Fiction und Historie, die Herberts Bücher auszeichnet. Alles in allem ein sehr guter Abschluss dieser außergewöhnlichen Buchreihe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jochen Siekmöller am 9. Juni 2003
Format: Taschenbuch
Ja, die ersten vier Teile sind das beste was es an Science Fiction Literatur gibt, aber die Teile fünf und sechs sind langatmig und langweilig. Naja, sicher sind sie noch ganz gut, und für den einen oder anderen Fan vielleicht auch perfekt, ich als "Normalo" haben mit den beiden Teilen nicht mehr viel anfangen können. Wer den fünften Teil wirklich mochte, wird auch den sechsten mögen. Wer sich aber, wie ich, etwas unglücklich durch den fünften Teil durchgekämpft hat, wird auch mit dem sechsten Teil nicht glücklicher.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden