Hörprobe
Wird gespielt …
Angehalten

Die Ordensburg des Wüstenplaneten (Dune 6) Hörbuch-Download – Ungekürzte Ausgabe

4.5 von 5 Sternen 11 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,99
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,00
Gratis im Audible-Probemonat

Lesen & Hören

Wechseln Sie jederzeit nahtlos zwischen Kindle eBook und Audible-Hörbuch mit Whispersync for Voice.
Sie erhalten das Audible-Hörbuch zum reduzierten Preis von EUR 3,95, nachdem Sie das Kindle eBook gekauft haben.

Kostenlos als Hörbuch-Download von Audible

Amazon und Audible schenken Ihnen einen Hörbuch-Download Ihrer Wahl.
Im Probemonat von Audible können Sie ein Hörbuch Ihrer Wahl kostenlos testen.

Mehr erfahren

Hören Sie Ihre Hörbücher bequem über Ihren Kindle Fire, über die Audible-App für Smartphone und Tablet oder am Computer.


GRATIS im
Audible-Probemonat
EUR 0,00
Mit 1-Click kaufen
EUR 32,55

Verkauf und Bereitstellung durch Audible, ein Amazon Unternehmen


Produktinformation

  • Hörbuch-Download
  • Spieldauer: 19 Stunden und 39 Minuten
  • Format: Hörbuch-Download
  • Version: Ungekürzte Ausgabe
  • Verlag: Lübbe Audio
  • Audible.de Erscheinungsdatum: 29. April 2013
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00CMDGN72
  • Amazon Bestseller-Rang:
  •  Möchten Sie Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
An der Anzahl der Rezensionen ist zu erkennen, dass im Vergleich zu den ersten Bänden des großen Zyklus von Frank Herbert nur mehr wenige Leser dabei sein dürften. Es besteht natürlich die Gefahr, dass diese wenigen, allein weil sie durchgehalten haben, Teil 6 besser bewerten, als er eigentlich ist. Glücklicherweise kann Entwarnung gegeben werden - die "Ordensburg" ist genauso typisch für die Serie wie alle anderen Bände auch. Neben den üblichen Stärken, die wieder überwiegen, gibt es auch die (von vielen, die es bis hierher geschafft haben mittlerweile nahezu liebgewonnen) Schwächen, die den ganzen Zyklus so reizvoll und auch so schwierig machen.

Wieder sind einige Abschnitte langatmig und verwirrend, wieder ist es nahezu unmöglich zu verstehen, was einzelne Absätze überhaupt aussagen sollen. Diesmal ist die "Aufteilung" so, dass etwas mehr als die erste Hälfte des Buches von philosophischen Betrachtungen und langen Dialogen ausgefüllt wird, während die Erzählung zum Ende hin immer mehr Fahrt aufnimmt. Gesteigertes Erzähltempo und Actionszenen bestimmen den zweiten Teil des Bandes. Insgesamt sind die Grenzen zwischen den vertrackten philosophisch-psychologischen Ansätzen und den handlungstreibenden, spannenden und rasanten Abschnitten in diesem Teil der Saga am schärfsten, da sie praktisch mitten durch das Buch gehen. Gegensätze bieten auch andere Teile des Zyklus, aber nie in lediglich zwei großen Blöcken.

Alles in allem ist das Buch - trotz des diesmal für mich etwas zu langatmigen, da unaufgelockerten Philosophieteils - ein gelungener Abschluss der Dune-Reihe.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 18 von 19 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 14. Dezember 2009
Format: Taschenbuch
Die Bene Gesserit kontrollieren unzählige Planeten und haben bei jeder wichtigen Entscheidung ihre Finger im Spiel. Aber die MAFEA, die Raumgilde, die Tleilaxu, die Fischredner-Truppen würden diese alten Frauen, in denen unzählige Vorleben aus fast fünf Jahrtausenden als Gedächtnisspuren erhalten geblieben sind, gerne loswerden.
Da kehrt aus der Diaspora, dem Teil des Universums, das zum Fluchtpunkt vieler Wesen wurde, die der Tyrannei des Gottkaisers Leto entflohen, eine Gruppierung zurück, die zur tödlichen Gefahr für die Bene Gesserit wird: Die "Geehrten Matres". Diese Frauen sind mörderisch. Sie sind schneller als alles, was die Bene Gesserit je gesehen haben, skrupelloser als sie selbst und absolut tödlich für jeden, der sich ihnen in den Weg stellt. Oder für jeden, den sie einfach, um ein Exempel zu statuieren, ermorden wollen. Denn Töten ist für sie Passion, Leidenschaft und Genugtuung. Viele Planeten sind den "Geehrten Matres" bereits zum Opfer gefallen und Milliarden Leichen säumen ihren Weg durch das bekannte Universum.
Ihnen widersteht niemand. Alle Gruppierungen versuchen durch Verträge oder Demut, ihrem Hass auf das alte Universum zu entgehen. Doch diese Frauen sind gnadenlos. Einzig die Bene Gesserit haben einen Plan, sie zu besiegen. Eine gefangene "Geehrte Matres", ein Duncan Idaho-Klon und vor allem der Klon ihres berühmtesten Heerführers Miles Teg, soll dies ermöglichen. Immer noch grübeln sowohl die Bene Gesserit als auch die "Geehrten Matrs" darüber nach, was ihr Bashar Miles Teg in seiner letzten Schlacht tat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Dies ist der sechste (und letzte) Band von Frank Herberts großem "Wüstenplanet"-Zyklus.

Die Geehrten Matres haben das Bestreben die Bene Gesserit entgültig zu vernichten. Die Bene Gesserit haben sich auf einen anderen Planeten gerettet und eine Ordensburg errichtet, nachdem sie aus Arrakis vertrieben wurden. Doch dann sind die Bene Gesserit bereit mit den Geehrten Matres Verhandlungen zu beginnen, allerdings mit dem Bestreben endlich zurückzuschlagen.
Der finale Konflikt zwischen den verschiedenen Orden steht kurz davor und Odrade, Führerin der Bene Gesserit ist bereit einen gefährlichen Plan in die Tat umzusetzen.

Dieser Roman bildet einen krönenden Abschluss einer spannenden wie tiefgründigen Science-Fiction-Saga.
Der überzeugt abermals durch Spannung, Charaktere und Dialoglastigkeit.
Die ganzen Machtspiele kommen wie in den vorherigen Bänden sehr gut zur Geltung.

Zu Recht auch eine Freude für Kenner und Liebhaber von George R. R. Martins Saga "Das Lied von Eis und Feuer" bzw. der TV-Serie "Game of Thrones".

Doch sollte mich einer fragen, welcher Band des "Wüstenplanet"-Zyklus für mich der beste und liebste von allen ist, dann sage ich ganz klar der erste Band "Der Wüstenplanet".

Ich weiß von den Fortsetzungen von Frank Herberts Sohn Brian Herbert und Kevin J. Anderson bescheid, aber ich bleibe lieber bei dem "originalen" Sechsteiler.

Frank Herbert schuf eine faszinierende Science-Fiction-Saga, um einen Planeten, der aus Wüste besteht, und mit vielen faszinierenden Charakteren.
Kommentar 1 von 1 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden