Die Offensive: Thriller (Ein Scarecrow-Thriller) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Offensive: Thriller (Ein Scarecrow-Thriller) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Offensive: Roman [Gebundene Ausgabe]

Matthew Reilly , Norbert Stöbe
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kurzbeschreibung

1. April 2003
Auf dem geheimen US-Militärstützpunkt Area 7 in der Wüste von Utah: Wissenschaftler entwickeln im Auftrag der Regierung einen kriegswichtigen Impfstoff. Für den interessiert sich auch Caesar Russel, ein machtgieriger und gewissenloser General der Air Force. Als der US-Präsident die Anlage inspiziert, beginnen feindliche Kräfte, die Russel bereits auf dem Stützpunkt zusammengezogen hat, ihren Angriff. Doch im Begleitteam des Präsidenten ist auch der tapfere Captain Shane Schofield, der mit allen Mitteln versucht, den General aufzuhalten. Eine abenteuerliche Achterbahnfahrt der Hochspannung beginnt.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 557 Seiten
  • Verlag: Ullstein Hardcover; Auflage: 1 (1. April 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3550083971
  • ISBN-13: 978-3550083976
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,6 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (66 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 768.499 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Der Australier Matthew Reilly war gerade 19 Jahre alt, als er 1996 die ersten 1000 Exemplare seines Debütromans "Contest" - auf Deutsch "Showdown" - selbst verlegte. Zuvor war das Manuskript von allen wichtigen Verlagen in Sydney zurückgewiesen worden, für den Druck musste der junge Mann sich Geld von seiner Familie leihen. Heute ist diese allererste Auflage eine Rarität, die hoch gehandelt wird. Außerdem gelangte damals eines der Exemplare in die Hände von Cate Paterson, einer Lektorin bei Pan Macmillan, die den jungen Autor sofort unter Vertrag nahm. Inzwischen hat sich Matthew Reilly zu einem Bestsellerautor entwickelt. Dank Bänden wie "Der fünfte Krieger" hat er vor allem unter jüngeren Lesern eine riesige Fangemeinde.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

'Die spektakulärsten Actionszenen der Welt sind nicht in Hollywoodfilmen zu sehen. Sie laufen in den Büchern des Australiers Matthew Reilly ab.'' FREIE PRESSE CHEMNITZ ''Reilly ist nichts weniger als brillant.'' THE CHARLESTON POST &

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Matthew Reilly wurde 1974 in Sydney geboren, wo er heute auch lebt. Seine Bücher wurden in über 20 Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien bei List Die Macht der sechs Steine. Weitere Informationen finden Sie unter: www.matthewreilly.com

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atemberaubender Hochgeschwindigkeits - Thriller 30. August 2003
Format:Gebundene Ausgabe
Dieses Buch besteht aus reiner Action, ohne Unterbrechung, ohne Pausen, ohne Längen. James Bond, Rambo, Batman und all die anderen Supermänner sind gegen den heldenhaften Captain Schofield die reinsten Langeweiler und Versager. Er beherrscht nicht nur alle Arten von Waffen sondern auch Panzer, Doppeldecker, Hubschrauber, riesenhafte Boeings und sogar Space Shuttles, und auch übermächtige Heere von brutalen Gegnern können ihn nicht stoppen, wenn es darum geht, die Welt, sein Land, den Präsidenten und eine schöne Frau zu retten. Matthew Reilly schafft es wieder einmal, den Leser nicht zum Atemholen kommen zu lassen, eine spannungsgeladene Actionszene wird sofort von der nächsten noch überboten - Handlung wie ein Maschinengewehrfeuer! Dass es jede Menge Bomben, Gewalt, Blut, Explosionen und Tote gibt, gehört nun einmal zum Genre, man sollte einfach die Spannung genießen und nicht zu sehr hindenken.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Der neue Superstar im Thriller-Genre! 29. Oktober 2003
Von Michael Krause TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Mit seinem ersten geschriebenen Roman "Showdown" deutete Matthew Reilly bereits an, dass er der kommende Star unter den Thrillerautoren werden kann. Mit seinem vierten Roman "Die Offensive" hat der junge Australier dieses Ziel bereits erreicht.
Der Militärstützpunkt Area 7 gerät bei einem Besuch des US-Präsidenten in die Hände einer Söldnertruppe, die mit Hilfe eines neuartigen Virus einen perfiden Plan verfolgen. Doch Captain Shane Schofield, der den Präsidenten begleitet, stellt sich den Verschwörern entgegen. Matthew Reilly ist mit der Fortsetzung seines Bestsellers "Ice Station" ein Roman gelungen, der alle gängigen Dimensionen in diesem Genre sprengt. Gekonnt setzt er den Leser auf den ersten Seiten in die Gondel seiner Achterbahn und entlässt ihn erst, wenn er völlig verschwitzt und übernächtigt auf Seite 547 angekommen ist. "Die Offensive" ist pures Adrenalin. Die Actionszenen, die Reilly beschreibt, sind so spektakulär, dass man stellenweise glaubt, in einem Hollywood Blockbuster zu sitzen - und nicht ein Buch in den Händen zu halten. Zudem gelingt es Reilly mit einer ausgeklüngelten Story und vielen überraschenden Wendungen auch die Leser zu überzeugen, die nicht auf Action Romane stehen.
Eines ist nach diesem Roman auf jeden Fall sicher. Die alten Hasen dieses Genres müssen sich warm anziehen, denn der junge Australier Matthew Reilly (Jahrgang 1974) ist auf dem besten Wege ihnen den Rang abzulaufen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Action pur, aber ... 15. Januar 2005
Von Ein Kunde
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem ich "Ice Station" gelesen habe, musste ich natürlich auch die Quasi-Fortsetzung "Die Offensive" lesen. Quasi-Fortsetzung deswegen, weil das Buch außer einigen Hauptpersonen (ähnlich wie in Clancys Jack Ryan-Reihe) nicht viel mit dem Vorgänger zu tun hat.
Kurz was zum Inhalt: In der streng geheimen Basis Area 7 in der Wüste in den USA kommt der Präsident zu "Besuch". Allerdings gerät das alles außer Kontrolle, denn ein verrückter General will eine neue Ordnung in den USA aufbauen - und den Präsidenten töten...
So weit, so gut. Und es fängt auch alles wie in Ice Station: Ein Einsatz für Scarecrow, der zur Leibgarde des Präsidenten gehört, ein paar Tote, was Verdacht schöpfen lässt und schließlich die Explosion. Ab Seite 80 ist das Buch nonstop Action pur, ein Schusswechsel folgt dem anderen, eine Verfolgungsjagd der nächsten. Das Problem daran: Reilly übertreibt's ein bisschen. War "Ice Station" noch mit Pausen ausgestattet, so gibt es in "Die Offensive" fast 200 Seiten eigentlich nur Geballer. Das nervt ein bisschen. Allerdings fiebert man bis zum furiosen Showdown mit Scarecrow und seinen Leuten mit.
Auch schön an diesem Buch: Wie bereits in Ice Station sind auch wieder Amerikaner die Bösen. Eine schwarz-weiß-Malerei wie in Clancys Werken findet man hier nicht. Denn wenn sich bestens ausgebildete, ausgerüstete, kampferprobte Männer EINES Landers gegeneinander stellen bleibt nicht viel Zeit für Patriotismus. Ein absolut überzeugender Actionthriller.
(Habe soeben "Operation Elite" gekauft!)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Der Nachfolgeroman zu Icestation 5. März 2005
Von Baulip
Format:Taschenbuch
Matthew Reilly entwickelt eine neue Story rund um Captain Shofield und seine Mannen. Direkt im Anschluss an "Ice Station" wurde die Einheit zur Besatzung der Präsidentenhubschrauber versetzt wo sie nun ihren Dienst tun. An einem hundsgewöhnlichen Morgen bricht der Präsident zur Besichtigung einer geheimen Militärbasis auf um sich mit den biologischen Forschungen vertraut zu machen die dort betrieben werden. Dummerweise wird er dort von einer korrupten Eliteeinheit mit ihrem ebenso korrupten wie verrückten Ex-General empfangen die mit dem Leben des Präsidenten ein Katz- und Mausspiel veranstalten. Überlebt der Präsident ist die freie Welt gerettet, überlebt er nicht so wird ein Großteil der USA durch die eigenen Bomben vernichtet.
Das Spiel beginnt und nichts läuft so wie geplant.
Im neuesten Werk des Australiers Reilly ist wieder alles so wie in "Icestation". Eine kleine Einheit aus Secret Service, Marinesoldaten und Zivilisten gegen eine top ausgebildetet, schwer bewaffnete und zahlenmäßig weit überlegene Airforce Einheit in ihnen unbkanntem Gelände. Der Gegner hat alle Trümpfe in der Hand und schon nach 50 Seiten ist die Lage mal wieder aussichtslos. Wie es Schofield zusammen mit den paar Leuten die er hat trotzdem schaffen kann die Welt zu retten, das kann nur Reilly überzeugend erzählen. Natürlich ist der Grossteil in etwa so haarsträubend wie ein guter James Bond, aber nichtsdestotrotz sehr spannend und gefällig geschrieben.
Fazit: Wer spannende Thriller mit Soldatenkämpfen, hinterlistigen Taktiken und interessanten Waffen mag, kann sich auf ein Feuerwerk dieser Bauart freuen. Wer es lieber etwas realistischer mag, wird an den teilweise hanebüchenen Manövern wohl den Spass verlieren. Ein John T. Rambo oder McGyver ist nichts gegen Shayne Shofield.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Geistloser Schrott
Ich lese im Urlaub gerne Thriller. Aber so einen Schwachsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Schade um das Geld.
Vor 1 Monat von Dr. Hans-Georg Häusel veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Offensive Matthew Reilly
Das zweite Buch dieser serie ist ebenfalls gut zu lesen uns spannend zugleich. Nur kurz als Nachtrag diese ist der 2. Teil der 3 M.R. Bücher. Der 1. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Uwe Rosenbaum veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ordentlich Geschrieben
Hat mir gut gefallen war sehr spannend und sinnig durchdacht würde mich auch über eine Verfilmung mordzig freuen :-) :-):-)
Vor 4 Monaten von mau-mau veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Action zum lesen
Spannender Actionroman, definitiv für Männer und Technikfans. Lese ich gerne und werde den Autor weiter verfolgen. Klare Schmöker Empfehlung von mir.
Vor 6 Monaten von Silverstar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen ...wie ein Actionfilm!
Die Offensive liest sich sehr flüssig. Im Prinzip hat man das Gefühl einem Actionhelden bei der Arbeit zuzusehen! Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von RoFi veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ganz kurzweilig zu lesen
Ich habe mir nach "Ice Station" nun schon den zweiten Reilly-Band geholt. Die Romane lesen sich einfach so, wie sich ein Action-Film schaut: Spannung von Anfang an. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von P. Wünsch veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unterirdisch
Ich bin Viel- und Intensivleser (ca. 2 Bücher die Woche), manche Bücher sind halt schon mal nicht so toll oder man kommt nicht direkt "rein". Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von hj veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top Buch...immer wieder!!!!!!!!!!!!
Top Buch!!!!!!! Danke, dass es Matthew Reilly gibt!!!!!!!!!! Es ist mittlerweile das dritte Buch der Scarecrow-Reihe, dass ich gelesen habe, aber es ist wie er sagt. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Alexanderx veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Offensive
Wieder ein Oberkracher von Matthew Reilly. Mehr davon und wo bleiben die Kino-Filme dazu? Für Action-Fans ein unbedingtes Muss und fast ohne Alternative.
Vor 10 Monaten von Volker David veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Offensive von Matthew Reilly
Mein erster Scarecrow-Thriller von Matthew Reilly, aber definitiv nicht mein letzter. Spannend, unterhaltsam und fesselnd, kann man durchaus weiter empfehlen.
Vor 11 Monaten von Kraxel veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar