Die Gilde der Schwarzen Magier - Die Novizin und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Novizin. Die Gilde der Schwarzen Magier 02 Broschiert – 6. Juni 2006


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 6. Juni 2006
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 1,81
49 neu ab EUR 9,95 21 gebraucht ab EUR 1,81

Wird oft zusammen gekauft

Die Novizin. Die Gilde der Schwarzen Magier 02 + Die Meisterin. Die Gilde der Schwarzen Magier 03 + Die Rebellin. Die Gilde der Schwarzen Magier 01
Preis für alle drei: EUR 29,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Broschiert: 608 Seiten
  • Verlag: Bertelsmann (6. Juni 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3570303292
  • ISBN-13: 978-3570303290
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 13 Jahren
  • Originaltitel: The Magician's Guild 2: The Novice
  • Größe und/oder Gewicht: 12,8 x 4,8 x 18,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (234 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 28.532 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die Meisterin der Schwarzen Magie kommt aus Australien. Mit einer Fantasy-Kurzgeschichte gab Trudi Canavan (Jahrgang 1969), eine ausgebildete Grafikerin und Designerin, quasi nebenberuflich ihr gefeiertes Debüt als Autorin. Das war 1999. 2001 dann erschien der erste Band der inzwischen legendären Trilogie "Die Gilde der Schwarzen Magier". "Das Zeitalter der Fünf", ebenfalls eine Trilogie, und "Magie" folgten und wurden ebenso zu weltweiten Bestsellern. Die Australierin ist immer noch begeistert und dankbar, dass so viele Menschen an ihren Büchern Spaß haben. Trudi Canavan schreibt unermüdlich weiter, schließlich bietet die Hauptfigur Sonea noch Stoff für zahlreiche Geschichten.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Der zweite Band eines neuen hinreißenden Fantasy-Epos voller Magie, Abenteuer und Leidenschaft – für Leser jeden Alters!“ (Wochen-Kurier)

„Die verschiedenen Charaktere sind wunderschön ausgearbeitet und liebevoll bis ins letzte Detail durchdacht. Die gesamte Trilogie ist ein rundum gelungenes Erstlingswerk.“ (Nautilus) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Klappentext

"Ein wahrhaft magisches Debüt für Trudi Canavan. Voller Charaktere, die man einfach lieben (oder auch hassen) muss, einer wunderbaren und detailliert ausgearbeiteten Welt und einer packenden Handlung, die einen nicht wieder loslässt!"
Jennifer Fallon

"Ein mitreißendes Epos! Spannung pur! Die Leser werden nach mehr lechzen!"
Locus Magazine


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ahotep am 19. Juni 2011
Format: Taschenbuch
Trudi Canavan scheint sich weiterentwickelt zu haben, da der 2. Band in einigen Punkten eine Steigerung zum ersten aufweist. Allerdings gibt es noch Vieles, dass verbessert werden sollte.
Es handelt sich weiterhin um eine leichte, jedoch unterhaltsame Geschichte, in der insgesamt mehr geschieht als im 1. Band. Das rührt daher, dass der Leser nun 2 parallelen Handlungssträngen folgt: Dannyls Nachforschungen bezüglich Akkarins Reise und Soneas Universitätsleben. Jedoch wird die Geschichte wieder einmal unnötig in die Länge gezogen. So muss dem Leser immer wieder aufgeführt werden, wie schlimm die anderen Mitschüler sie behandeln, die auch unlogischerweise nie wirklich bestraft werden, und auch bei Dannyls Reise passiert nichts Aufregendes. Keine wirklich wichtigen Erkenntnisse, bis auf dass Dannyl seine wahren Gefühle entdeckt.
Normalerweise ist es von Vorteil, wenn seitenlange Beschreibungen vermieden werden und der Fokus auf dem Verlauf der Handlung liegt. Aber Canavan verzichtet völlig auf Beschreibungen. Keine der Figuren kann man sich wirklich vorstellen, auch für die Umgebung formt sich kein Bild. Genauso verhält es sich mit den Gefühlen der Charaktere. Liebesbeziehungen bleiben unglaubwürdig, da sie nur oberflächlich mit sehr viel Abstand erzählt werden. Als Leser kann man auch keine Bindungen zu den Charakteren aufbauen, da der Tiefgang völlig fehlt und man auch hier nur oberflächliche Beschreibungen über sich ergehen lassen muss, so dass alles ziemlich blass bleibt.
Trudi Canavan scheinen auch Mittel zum Spannungsaufbau fremd zu sein. Die Geschichte wird einfach in der Reihenfolge nacherzählt, wie es abgelaufen ist.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
37 von 43 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 13. Januar 2007
Format: Taschenbuch
*

Nach dem etwas langatmigen ersten Buch "Die Rebellin", gewinnt "die Novizin" endlich mehr an Fahrt!

Was die Gesamt-Trilogie betrifft:

Die Erklärung der Magie in dieser Welt, kommt so logisch rüber, daß sie wirklich glaubhaft erscheint! Magie ist hier praktisch eine Wissenschaft!

Die Story dreht sich mehr um Intrigen und Probleme in der Welt der Magier ( z.B. halten sich viele Magier - die übrigens dem Adel bzw. den Reichen angehören - für etwas besseres als gewöhnliche Leute und sind über die Aufnahme von Straßenmädchen Sonea in die Akademie entsetzt! )

Dadurch wirkt die Handlung - zunächst - etwas ruhiger und hebt sich deutlich von den üblichen Fäntesie-Äkschn-Spektakeln ab.

Stattdessen enthält sie eine Prise Sozialkritik v.a. in Bezug auf Arm und Reich!

Auch mit sexuellen Themen wird nicht gegeizt - genauso wie die "normalen" Menschen dieser Welt sind ebenso die Magier ( Lehrer, Schüler, u.a. ) hier alles andere als keusch ( Tabu-Brüche inklusive! ).

Dadurch wirkt die Trilogie um einiges reifer und erwachsener als andere Jugendbücher mit vergleichbarer Thematik ( z.B. Harry Potter ) und ist damit hervorragend sowohl für Jugendliche als auch für Erwachsene geeignet!

Zu Anfang fand ich es zwar bedauerlich, daß es hier keine der üblichen Fantasy-Völker wie Elfen, Zwerge oder Vergleichbares gibt.

Dann ist mir jedoch klargeworden, daß diese hier fehl am Platz gewesen wären und nur lächerlich wirken würden, da sie überhaupt nicht zur Atmosphäre dieser magischen Welt passen!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Media-Mania am 21. November 2007
Format: Audio CD
Plätscherte der erste Band ein wenig vor sich hin, war sogar über Strecken völlig spannungslos - wenn der zweite Band "Die Novizin" heißt, weiß auch der einfältige Hörer, dass Sonea irgendwann zur Gilde gehören wird -, so hört sich der zweite Band gleich viel spannender an, auch wenn hier ebenso, speziell im Bereich der Mordserie, dem Leser einfach ein bisschen arg viel Informationsvorschuss gewährt wird.
Das ist sehr solide Kost, und genauso solide ist auch die Leseleistung von Martina Rester, sie schließt gut an das erste Buch an. Da das Buch besser ist, wirkt auch ihre Lesung noch ein Stück besser, mit ihr darf man also gar nicht meckern.

Ein Hörbuch, das wirklich Spaß macht, das erste Hörbuch der Serie definitiv übertrifft und zumindest für Nicht-Kenner des Originals auch nicht zu sehr gekürzt wirkt. Außergewöhnlich ist die Serie dennoch nicht, da ist nichts besonders originell, noch nicht mal besonders witzig, einfach nur ordentliche Fantasykost, die gerade in einer guten Lesung wirklich Spaß macht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lozara Needra am 14. Februar 2010
Format: Taschenbuch
obwohl auch im zweiten Buch der Magiertrilogie "die Novizin" von Trudi Canavan einiges rund um Sonea passiert was einen in Atem hält, obwohl die Art und Anwendung von Magie, die hier beschrieben wird, wunderschön und gut vorstellbar ist, weist dieses Buch doch einige Längen auf.

Sonea ist nun also Novizin in der Gilde und wohnt bei ihrem Mentor Rothen. Alles könnte schön und entspannt sein, währe da nicht Regin, ein Mitnovize, der alle anderen Jahrgangsschüler um sich schart und Sonea das Leben schwer macht, wo er nur kann.

Hier verstehe ich die allgemeine Lethargie aller anderen Magier nicht. Anfangs wird das vielleicht belächelt und nicht geglaubt, doch spätestens nach einem magischen Angriff Regins und seiner Bande sollte allen klar sein, das hier oberstes Mobbing statt findet.
Weder Rothen (ja war das nicht anfangs der Grund, warum er ihr Mentor werden wollte?) noch Lorlen (als Administrator sollte er jawohl Regins Mentor gut zurecht weisen können, oder?) sehen sich imstande, IRGENDETWAS zu tun, was ihre Situation verbessert.

Akkarin findet heraus, das Sonea, Rothen und Lorlen um sein Geheimnis wissen und nimmt Sonea als Geisel. Offiziell wird er ihr Mentor.

Als Regin heraus findet, das sie Angst vor Akkarin hat, quält er sie noch schlimmer und hat diesmal viele Schüler auf seiner Seite, da alle eifersüchtig auf ihre neue Stellung sind.

In diesem Buch sind viele Seiten von Hoffnungslosigkeit.
Durch Regin und keiner kann etwas ändern und nochmehr durch Akkarin und keiner kann etwas ändern. Das, so glaube ich, macht diese manchmal gefühlten Längen.

Mein persönlicher Held wird eingeführt, es ist Dorrien, Rothens Sohn.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen