Die Nonnen Von Loudun - D... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Nonnen Von Loudun - Das geheime Tagebuch einer Nonne
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Nonnen Von Loudun - Das geheime Tagebuch einer Nonne

5 Kundenrezensionen

Preis: EUR 39,99 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
2 neu ab EUR 29,99 4 gebraucht ab EUR 8,45

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Nonnen Von Loudun - Das geheime Tagebuch einer Nonne + Die Nonnen Von Loudun - Hysteria
Preis für beide: EUR 78,85

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. November 2007)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Von Grafenwald Records (Soulfood)
  • ASIN: B000VP9NFM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 250.096 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Braut des Himmels
2. Als Maria...
3. Weckruf
4. Die Beschwörung
5. Sur le noel
6. Werk des Teufel
7. Von einer, die den Teufel verschluckt
8. Zwischenspiel
9. Die kleine Nachtmusik
10. Nachtgedanken
11. Ach, schaut sie euch...
12. Blutende Nonne
13. Auf den Fluren...
14. Valentine
15. Hysteria
16. Die Entkleidung
17. Die Beichte
18. Prozess
19. In Nomine
20. Talisman
Alle 26 Titel anzeigen.

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Luzifer am 4. Dezember 2007
Da ist sie nun die Schwester Veröffentlichung zur Rock Version,
vorab eine kleine Anmerkung
nicht nur das bei den ersten jeweils 1000 Stück Rock/Barock Versionen eine Handsignierte Autogrammkarte anbei liegt,
bekommt die Barock Version nur eine limitierte Auflage von 3000 Stück und wird danach auch niemals mehr neu Aufgelegt,
man sollte sich also ran halten eine davon zu erstehen.

Nun zum Album...
...man stelle sich vor man befindet sich im Frankreich des 1600 Jahrhundert, Rosenduft schmeichelt eurer Nase,
die Luft ist klar, die Gärten grün wie noch nie vernommen, ein Ort, Loudun, ein Kloster,
Nonnen, Missgunst, die Luft wird enger, in ihr versprüht nur noch die Intrige.
Willkommen im geheimen Tagebuch einer Nonne...

Die meisten mögen annehmen das es sich hierbei um ein Remix Album handelt,
was definitiv nicht der Fall ist, also keine Sorge, es sind einige Lieder vom Rock Album neu Interpretiert
aber so sehr anders das man sie gar nicht wieder erkennt, bestes Beispiel ist "Blutende Nonne".
Es gibt sehr viele Instrumental Stücke wo man sich am liebsten beim hören in einen Barockgarten zurück ziehen möchte.
Bei einem Lied "Von einer, die den Teufel verschluckt", kamen mir die Tränen,
so etwas gefühlvolles hat ich bis dato schon seit langen nicht mehr erhört,
die Textzeilen gaben mir Kummer und leid die ich eigentlich erfolgreich verdrängt hatte, es ist so Intensiv,
man findet kaum worte um die Gefühle beim hören auszudrücken,
hier die Textzeilen die mich mehr als berührten:
"So lieg ich hier und träume von einer besseren Zeit...Man foltert und quält mich...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Sarah am 3. Dezember 2007
Das neuste Werk der Untoten, das sich wieder mit einem historischen Stoff beschäftigt, ist in zwei Fassungen erhältlich: als Rock-Version "Hysteria, die ganze Geschichte" und als Barock-Version "Das geheime Tagebuch einer Nonne".
Fans von Hörspielen empfehle ich zur Barock-Version, mit ihren kurzen Zwischenspielen und hörpielartigen Passagen, zu greifen, sich die CD an einem Stück anzuhören, sich von dem atmosphärischen Gesang der Sängerin Greta Csatlos verzaubern zu lassen - und damit ganz in die Geschichte über die Nonnen von Loudun einzutauchen.
Aber natürlich ist es den Untoten ebenso mit der Rock-Version gelungen, die Stimmung eines Klosters wirkungsvoll zu inszenieren.
Positiv zu erwähnen ist auch das aufwendig gestaltete CD-Booklet mit allen Texten und vielen Bildern.
Fazit: Untoten haben hiermit ein Album erschaffen, welches ich mir immer wieder mit Freude, am Liebsten bei einem Glas Wein, anhören werde.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von police108 am 3. Dezember 2007
Ebenso cool, wenn auch etwas "zarter" und verspielter. Geile Stimme, geile songs. Geht ans Herz!
Meine Favoriten: "Valentine", "Ich öffne dir (mein Herz)" , "Prozess".
Her mit den süßen Nonnen!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von B. Georges am 29. November 2007
Wieder sind den Unoten mit den ‘Nonnen von Loudun’ regelrechte Meisterwerke gelungen. Dies gilt ebenso für die Rock-Version (Hysteria) als auch für die Barock-Version (das geheime Tagebuch einer Nonne).

Aber zuerst mal zu der Geschichte: Loudun, ein Ursulinen-Kloster in Mittelfrankreich… Der junge, weltoffene Priester, Urbain Grandier, tritt im Jahre des Herrn 1633 seine letzte Reise an. Aufgrund einer Intrige der Oberin ‚Johanna von den Engeln’ wurde er am Ende eines langen Prozesses auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Grund dafür war, dass der Priester, das Angebot der Oberin, als Nachfolger des verstorbenen Beichtvaters des Ursulinenklosters, zu dienen, ablehnte. Bedingt durch seinen Rückzug wurde Johanna von den Engeln, welche diesen wohl nicht überwinden konnte, von erotischen Träumen und hysterischen Anfällen heimgesucht. Nichts konnte ihr helfen, sogar das Ausgeisseln zeigte keine Wirkung und immer mehr Schwestern fielen regelrecht in Ekstase und murmelten immer wieder den Namen ‚Grandier’. Daraufhin nahmen die Exorzisten an, der Geistliche habe nicht nur die Mutter-Oberin sondern auch noch einige andere Ursulinerinnen regelrecht verhext…

Jahre später tritt die taubstumme Novizin Valentine in das Kloster ein. Noch immer sind die Nonnen der Meinung Grandier sei zurückgekehrt um sich an ihnen zu rächen. Dementsprechend ist auch die Stimmung hinter den Klostermauern. Angst und Furcht gehen um… Als ein Mord passiert, bezichtigt man ausgerechnet Valentine ihn begangen zu haben. Auch ihr wurde der Prozess gemacht und man klagte sie wegen Hexerei an. Oder war es doch Grandier, der keine Ruhe finden konnte?...

Fragen über Fragen. Was hat sich tatsächlich hinter dicken Klostermauern abgespielt?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lily am 28. November 2007
Seit ihrer Grabsteinland Trilogie bin ich ein großer Fan der Untoten und auch diese CD hat mich nicht enttäuscht. Und das, obwohl ich kein großer Freund des "Gothic-Genres" bin. Kein "Nebel walle walle Sound" mit verzerrten 08/15-Vocals, wie wir ihn schon seit den 80ern nicht mehr hören wollen, sondern klasse ausgearbeitete, anspruchsvolle (Pop-) Songs mit einer zauberhaften Sängerin. Diese bewegt sich stimmlich zwischen Mylene Farmer und Jean Guillou, und überzeugt durch gesangliche und schauspielerische Höchstleistung.
Die Story ist nachvollziehbar und wird durch ein echt sehr klasse + mega fettes Booklet unterstützt. Ihre kleinen bizarren Geschichten helfen in so manch schwerer Lebensphase. Sobald ich die CD auflege, bin ich in einer anderen Welt und wache erfrischt und gestärkt wieder auf.
Besonders für Frankreich-Fans, und seiner Klöster und Schlösser, wird diese CD kein Fehlkauf sein.
Ich freue mich auf weitere Geschichten dieser tollen Band.
Daumen hoch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden