Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Nichte der Marquise: Erotischer Roman Taschenbuch – 8. Januar 2008

4.2 von 5 Sternen 60 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch, 8. Januar 2008
EUR 32,95 EUR 0,29
1 neu ab EUR 32,95 9 gebraucht ab EUR 0,29

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Daria Charon verbrachte im Anschluss an ihr Völkerkunde- und Romanistikstudium längere Zeit in Frankreich und verdingte sich in weiterer Folge als Reiseleiterin, Fremdenführerin, Köchin, Datenmanagerin und Teilhaberin einer Hundepension. Sie mag Schokoladenfondue, Männer mit blauen Augen und den Spätsommer in der Provence. Sie ist verheiratet und lebt südlich von Wien.

Produktbeschreibungen

Klappentext

Die Marquise de Solange sucht in der Provinz nach hübschen Mädchen, die sie mit nach Paris nimmt und als ihre Nichten ausgibt. Auch die Bauerntochter Marie Callière gelangt auf diese Weise in die französische Hauptstadt und erringt das Wohlwollen von Ludwig XIV., der sie zu einer seiner Geliebten macht. Marie träumt davon, den Platz der gegenwärtigen königlichen Maitresse La Valliere einzunehmen, deren Stern im Sinken begriffen ist. Doch dann trifft der Edelmann Tristan de Rossac in Versailles ein. Ein Mann, der vor nichts und niemandem Respekt hat, auch nicht vor dem Eigentum des Königs ...

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Daria Charon verbrachte im Anschluss an ihr Völkerkunde- und Romanistikstudium längere Zeit in Frankreich und verdingte sich in weiterer Folge als Reiseleiterin, Fremdenführerin, Köchin, Datenmanagerin und Teilhaberin einer Hundepension. Sie mag Schokoladenfondue, Männer mit blauen Augen und den Spätsommer in der Provence. Sie ist verheiratet und lebt südlich von Wien. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch
Endlich mal ein erotisches Buch, das den Beisatz "Roman" verdient! Hier stimmt einfach alles! Die Geschichte selbst zieht einen bereits auf den ersten Seiten in ihren Bann, ohne dass dabei auf die knisternden Szenen verzichtet wird. Im Grunde habe ich das Buch nur so schnell gelesen, weil ich wissen wollte, wie es weitergeht. Die Erotik ist geschickt in den Plot mit eingewebt, sodass man nicht - wie bei vielen anderen Büchern - eine enttäuschende Aneinanderreihung von sexuellen Begebenheiten liest, die storytechnisch vollkommen albern sind. Nein, hier werden sexuell anregende Einblicke sprachlich gekonnt und passend präsentiert. Und die Spannung lässt keine Sekunde lang nach, die Story trägt bis zum Schluss. Dazu kommen die interessanten Einblicke in die Welt des französischen Adels und die Tatsache, dass die Autorin sich niemals zu langatmigen Ausschweifungen hinreißen lässt. Nicht viele schaffen es, in diesem Genre einfach alles richtig zu machen. Bei diesem Buch ist es meisthaft gelungen. Mehr davon!
Kommentar 146 von 152 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Nette am 4. Februar 2008
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Endlich mal ein historischer Roman, der den Beisatz Erotik verdient !
Das Leben am Hofe Ludwig des IVX ist gut dargestellt und die Geschichte hat eine richtig gute Handlung, somit man nicht aufhören kann weiterzulesen. Die Sexszenen sind abwechslungsreich, manchmal ganz schön deftig und nicht mit Blümchensexworten verdorben.
Mein Fazit: " Maske der Leidenschaft " war gut, aber " Die Nichte der Marquise " ist viel besser !
Kommentar 29 von 31 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das Buch hat mit knisternder Erotik begonnen, war danach leicht vorhersehbar, als die Marquise de Solange auf das Land fährt und sich schöne Mädchen ansieht, welche sie angeblich als Dienstmädchen nach Paris holen will. Natürlich wird Marie, die Protagonistin, vom Glanz der Kleider und des Makeups verführt, und willigt so rasch ein, als die Marquis ihr eröffnet, dass sie wohl besser daran wäre, sich zur Geliebten eines reichen Adeligen machen zu lassen.
Auf Versaille will die Marquis ihre "Ware" anbringen, und niemand geringerer als der König selbst erwählt sie. Leider ist ab diesem Zeitpunkt die Erzählung etwas unausgegoren, die Gespräche plänkeln irgendwie unsinnig dahin, die erotischen Szenen beschränken sich auf ein Zusammenfassen der Wünsche seiner Majestät, die Marie gerne erfüllt, jedoch nie im Detail beschreibt.
Dann tritt der Chevalier de Rossac in ihr Leben, legt sie herein und nimmt sie an Stelle des Königs. Nach langen Rachegelüsten Maries wird sie dem Chevalier zur Frau gegeben, und ab hier wird es wieder interessant, denn nun knistert es voller Spannung und Leidenschaft.
Das Buch hat mich wirklich schnell in seinen Bann gezogen, und ich fragte mich rasch: wann kriegen sie sich endlich?! ;) Ich würde gerne 4,5 Sterne vergeben, was ja leider nicht geht, aber da das Buch leider keine vollen 5 Sterne verdient, werden es 4, da ich zeitweise einfach diese zusammenfassende Erzählung langweilig und wenig amüsant fand.
Kommentar 18 von 20 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Das ist der zweite Roman von Daria Charon, nach "Die Maske der Leidenschaft" und ich muss sagen, dieser ist definiv besser gelungen.

Wer sich hier "scharfe oder harte" Erotikszenen erhofft, der wird wohl enttäuscht. Dennoch sind diese Szenen einfallsreich, gut ausgeschildert und fügen sich gut in den gesamten Ablauf ein. Jedoch kommt hier überwiegend die Romantik zum tragen.
Eine Liebesgeschickte eben, wie man sie gerne liest.
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ein erotischer Roman verpackt in einer historisch angehauchten Geschichte in der es von Intrigen und Verwicklungen nur so wimmelt.
Marie träumt wie alle Mädchen von einem schönen Leben und genügend Geld und dieser Traum wird fasst wahr, als die Marquise de Solange sie nach Versaille an den Hof des Königs bringt. Sie erregt so gar die Aufmerksamkeit Ludwig XIV und wird seine heimliche Geliebte. Ihr ganzes Streben liegt jetzt darin seine offizielle Mätresse zu werden. Doch dieser Plan wird von Tristan de Rossac vereitelt, der eigentlich nur an den Hof gekommen ist, um eine reiche Frau zu finden, damit sein herunter gekommenes Weingut wieder finanzielle Mittel erhält. Der "betrogene" König will Marie jetzt loswerden und schlägt zwei Fliegen mit einer Klappe. Tristan wird seine Steuerschulden los, wenn er Marie heiratet. So zerplatzt Maries schöner Traum und sie findet sich auf La Mimosa wieder. Erst hier kommen sich die beiden Hauptprotagonisten näher.

Am Anfang hat man das Gefühl, die Story ist vorhersehbar, aber kurz vor dem Ende wendet sich das Blatt noch mal. Die Autorin hat sich mit den Charakteren viel Mühe gegeben und auch die unschönen Dinge erwähnt, wie den schwachsinnigen Mann von Tristans Gelieber Gishlaine.
Mit jeder Seite des Buches sieht man Maries Veränderungen von einem Bauernmädchen, zur Geliebten des Königs bis hin zu einer Frau, die die Zähne zusammen beißt und um das kämpft was sie immer vermisst hat - Liebe.
Die Erotik ist wunderbar mit der Handlung verstrickt ohne das es gezwungen wirkt. Daria Charon hat in diesem Buch bewiesen, dass man sich noch steigern kann.

Fazit: Wer einen erotischen Roman mit einer Handlung sucht, ist hier genau richtig!
Kommentar 13 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen