Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 8,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Neuerschaffung von Paris Gebundene Ausgabe – 1996


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1996
"Bitte wiederholen"
 

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 445 Seiten
  • Verlag: S. Fischer (1996)
  • ISBN-10: 3100377141
  • ISBN-13: 978-3100377142
  • Größe und/oder Gewicht: 23 x 15,6 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.153.284 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nina R. am 10. August 2003
Natürlich ist es schwer, ein Sachbuch zu beurteilen, das so singulär (also ohne Vergleichsmöglichkeiten) dasteht. Kaum jemand hat sich die Mühe gemacht, näher die Persönlichkeit und das Wirken des Stadtpräfekten Haussmann zu beleuchten, und insofern ist er nachwievor nur als die schemenhafte Beamtenperson bekannt, die halb Paris dem Erdboden gleichmachte.
Auch der Autor selbst war zu Beginn seiner Arbeit von diesem Bild eines 'zerstörerischen Kulturbanausen' beeinflusst, wie er bereitwillig zugibt. Im Verlauf seiner Untersuchungen rundete sich sein Bild von Haussmann jedoch ab, er revidierte einige seiner Vorurteile und entdeckte so manches Positive, das dem kompromisslosen Wirken Haussmanns erwuchs. Dabei kommt es aber nie zu einer Glorifizierung des "Baron" Haussmann (den Titel hat er sich selbst zugelegt). Es sind eher dessen Taten, die der Autor ins rechte Licht rückt. Haussmann öffnete Paris der Welt und (zum Teil) seinen Bewohnern. Er baute die Kanalisation, durchlüftete die viel zu engen Straßen, in der immer wieder Choleraepidemien ausbrachen. Dies allerdings - jede Medaille hat ihre Kehrseite - auf Kosten der Armen und Bedürftigen .
David Jordan zeigt den Menschen hinter dem Beamten, mit all seinen Stärken und Schwächen. Das Ergebnis ist beachtlich, überaus informativ, und eben aufgrund des Verzichts auf einseitige Charakterisierung ein sehr objektives, unverzichtbares Werk.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen