Facebook Twitter Pinterest
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Neandertaler und wir:... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand. Abweichende Auflage möglich.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Neandertaler und wir: Meine Suche nach den Urzeit-Genen Gebundene Ausgabe – 6. März 2014

4.6 von 5 Sternen 13 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,99
EUR 22,99 EUR 12,25
62 neu ab EUR 22,99 12 gebraucht ab EUR 12,25

Australien in Wort und Bild
Lassen Sie sich von unseren Buch-Tipps rund um den fünften Kontinenten inspirieren und tauchen Sie ein in die Fülle der Naturwunder und urbanen Meisterleistungen. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Neandertaler und wir: Meine Suche nach den Urzeit-Genen
  • +
  • Wie das Denken erwachte: Die Evolution des menschlichen Geistes Gehirn&Geist
  • +
  • Die Anfänge der Menschheit: Vom aufrechten Gang bis zu den frühen Hochkulturen
Gesamtpreis: EUR 72,93
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

ein flüssig lesbarer Bericht über eines der spannendsten Forschungsfelder am Schnittpunkt von Molekularbiologie und Zoologie (Matthias Glaubrecht Die Welt)

selten bekommt man so unerwartet spannende Einblicke in den modernen Forschungsbetrieb und in das Leben eines interessanten Wissenschaftlers. (Michael Lange Deutschlandradio Kultur)

für diejenigen, die Spitzenforschung hautnah miterleben wollen, ist Pääbos höchst aufschlussreicher und überwiegend unterhaltsam und spannend geschriebener Band ein Muss. (Winfried Henke spektrum.de)

Pääbos Buch gibt […] als spannende Verbindung von Biografie und Wissenschaftsgeschichte einen aufschlussreichen Einblick in ein aufregendes Forschungsfeld, das bei weitem noch nicht abgeschritten ist. (Joachim Worthmann Stuttgarter Zeitung)

spannende Einblicke in das Leben eines Spitzenforschers am Beginn des 21. Jahrhunderts. (Klaus Taschwer Der Standard)

ein unterhaltsames und lehrreiches Buch über Wissenschaft (Thomas Weber Frankfurter Allgemeine Zeitung - Literaturbeilage)

Weil das Buch diesen Weg in allen Einzelheiten nachzeichnet, hat es das Zeug zum Wissenschafts-Klassiker. (Thorwald Ewe bild der wissenschaft, August 2014)

Dieses Buch wird jeden, der sich für eines der aufregendsten Kapitel der Molekulargenetik interessiert, sofort in seinen Bann ziehen. (Ortrud Steinlein Naturwissenschaftliche Rundschau, Mai 2014)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Svante Pääbo, geboren 1955 in Stockholm, studierte zunächst Wissenschaftsgeschichte, Ägyptologie und Russisch in Uppsala, bevor er dort ein Medizinstudium aufnahm. Sein Inte­resse für Molekularbiologie führte zu aufsehenerregenden Experimenten, in denen er zum ersten Mal DNA in ägyptischen Mumien untersuchte.
Nach einigen Jahren an der University of California in Berkeley wurde er Professor für Allgemeine Biologie an der Universität München. Seit 1999 ist er Direktor der Abteilung Evolutionäre Genetik am Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie in Leipzig. Er hat zahlreiche Preise für seine wissenschaftlichen Entdeckungen erhalten und gilt als Begründer der Paläogenetik.


Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
5
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 13 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Wer Lesen als pure Unterhaltung ansieht, sollte lieber die Finger von diesem Buch lassen, denn es fordert seine Leser an vielen Stellen heraus. Ohne Grundkenntnisse in Molekulargenetik können die zahlreichen Argumentationen und Strategien kaum nachvollzogen werden. Natürlich bemüht sich der Autor, diese Grundkenntnisse mit möglichst unter Verzicht auf Fachbegriffe kurz darzustellen, aber genau diese Vorgehensweise macht es dem Leser, der über die Fachsprache verfügt, eher schwerer. Schematische Zeichnungen, wie man sie beispielsweise in Schulbüchern findet, wären für den interessierten Laien sicher sehr hilfreich – vielleicht in der nächsten Auflage, die ich diesem Buch von Herzen wünsche.
Wer sich aber die Mühe macht, dem anspruchsvollen Erzählniveau Pääbos zu folgen, der wird schnell gepackt von ständig sich überbietenden spannenden Geschichten im Labor und an den Fundstätten, von den allzu menschlichen Seiten wissenschaftlicher Arbeit oder von den ebenso akribischen wie selbstkritischen Beweisführungen, an deren Ende aufregende Erkenntnisse stehen. Nicht einmal auf eine kleine Liebesgeschichte muss man verzichten.
Es gibt populärwissenschaftliche Bücher, die sich bequemer lesen, aber wohl kaum eines, das so präzise formuliert, so liebvoll aus dem Englischen übersetzt und vor allem so unendlich sorgfältig lektoriert worden ist (auf den 358 Textseiten habe ich lediglich 3 Rechtschreibfehler und nicht einen einzigen Kommafehler entdeckt!).
1 Kommentar 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Svante Pääbo befasst sich mit einem Forschungsthema, das die eine oder andere Überraschung bereithält und viele Menschen berührt. Der Gedanke, dass die Neandertaler in uns weiterleben könnten als Teil unseres Genoms, hat etwas Faszinierendes, doch erschien er noch vor einigen Jahren äußerst kühn, auch ein wenig absurd, da eine erfolgreiche (nämlich von fruchtbarer Nachkommenschaft "gekrönte") Paarung unter Angehörigen verschiedener Spezies, als die Neandertaler und moderner Mensch galten, der biologischen Arten-Definition eklatant widerspricht.
Pääbo erzählt von seiner Interessenprägung in seiner Jugend, von seinen Studien, seiner Promotion einschließlich einiger heimlicher Versuche, die Erfolg hatten, aber nie offiziell genehmigt worden wären, und Postdoc-Aktivitäten. Klar, dass der ambitionierte Forscher die Möglichkeit ergreift, DNA aus einem zur Verfügung gestellten Stück Neandertalerknochen zu extrahieren. Übrigens derselbe Knochen, der – an der Entnahmestelle mit Metall ergänzt – bei einer spannenden Ausstellung im Landesmuseum Darmstadt zu sehen war; dem einschlägig interessierten Leser bietet sich bei der Lektüre durchaus hier und da ein sympathisches Déjà-vu!
Bisweilen abschweifend, Rückblenden einstreuend, berichtet Pääbo davon, wie er mit seiner Arbeitsgruppe und schließlich einem exzellenten Konsortium Erkenntnisse gewann, mit denen noch vor wenigen Jahren kaum jemand gerechnet hätte: über die Beziehungen unserer Vorfahren zu den Neandertalern, die Bewegungen der Menschen aus Afrika heraus über die Alte Welt und genetische Einsprengsel auch durch andere urtümlichere Menschenarten.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe
Svante Pääbo war der erste, dem er mit seiner Arbeitsgruppe gelang, die DNA der Neandertaler, also einer ausgestorbenen Menschenart, zu sequenzieren, und daraus bedeutende Erkenntnisse über die Entwicklungsgeschichte der Menschheit sowie die Verwandtschaft zwischen modernen Menschen und Neandertalern abzuleiten.

In diesem Buch erzählt er sowohl von seinem persönlichen Werdegang als auch von der Geschichte seines Fachgebiets: Er berichtet unter anderem von ersten mühsamen Versuchen, alte DNA zu entschlüsseln, von der Schwierigkeit, überhaupt an passende Fossilien heranzukommen, vom immer wieder auftauchenden Problem der Verunreinigung mit moderner DNA und von den Momenten der Frustration, wenn ein mit viel Aufwand und Engagement betriebenes Experiment letztlich kaum brauchbare Ergebnisse liefert.
So hat man das Gefühl, an der Front der Paläogenetik hautnah dabei zu sein und kann auch die Freude nachempfinden, wenn es endlich zu einem Durchbruch kommt, sodass es beispielsweise gelingt, Neandertaler und Jetzt-Menschen einander gegenüberstellen oder sogar Hinweise auf eine noch unbekannte alte Menschenart zu entdecken.
Auch die Interpretation der erhaltenen Daten wird erläutert, wobei deutlich wird, dass diese oft mit vielen Unsicherheiten behaftet ist und immer ein gewisses Spannungsverhältnis besteht, zwischen dem Wunsch nach der möglichst baldigen Publikation von möglichst interessanten Ergebnissen und der Gefahr, sich auf zu gewagte Spekulationen einzulassen.

Die Ausführungen sind dabei sachlich gehalten, sodass sich die Lektüre eher trocken gestaltet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen