newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More blogger Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
EUR 12,78 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von buy smart -24-
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Werktaeglicher Versand aus Deutschland.Workaday dispatch from germany
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,70
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Empor
In den Einkaufswagen
EUR 12,72
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: nagiry
In den Einkaufswagen
EUR 12,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Gameshop66
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Natur Ist Dein Feind
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Natur Ist Dein Feind

7 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,78
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, 14. März 2014
"Bitte wiederholen"
EUR 12,78
EUR 12,70 EUR 11,18
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch buy smart -24-. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
10 neu ab EUR 12,70 1 gebraucht ab EUR 11,18

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Natur Ist Dein Feind
  • +
  • Egotronic
  • +
  • Lustprinzip
Gesamtpreis: EUR 42,76
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (14. März 2014)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Audiolith (Broken Silence)
  • ASIN: B00HUGK71Y
  • Weitere verfügbare Ausgaben: Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.816 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Intro
2. Die Natur Ist Dein Feind
3. Gluecksversprechen
4. Ich Will Nicht Rein
5. Nicht Dazu Gehoer'n
6. Kruemel (Feat. Kulla)
7. Noch Nicht Vorbei
8. Oh Oh
9. Neurosen Im Garten
10. Pop Stinkt!
11. Wie Lange?
12. Raubzuege (Feat. Christough!)
13. Die Band Der Vollidioten (Feat. Crackhuren-Chor)
14. Edwin Van Der Sar (Dackelblut-Cover)
15. Outro

Produktbeschreibungen

Ohne Vertrauensfiguren wie EGOTRONIC-Mastermind TORSUN BURKHARDT sähe es in der hiesigen Indieszene erbärmlich fade aus. Schon seit 13 Jahren sorgt seine Berliner Formation für unangepasstes, fröhlich hedonistisches wie gleichsam hochpolitisches Krawallentertainment auf allen Kanälen. Ließ das 10-Jahre Jubiläumsalbum 'Macht Keinen Lärm' schon erahnen, dass EGOTRONIC den C64 / 8-Bit-Electro weit hinter sich gelassen haben und sich mehr denn je einem großformatigen und hitverdächtigen Indie-Electro zuwenden, kehrt der zentral identitätsstiftende Act des Labels jetzt als komplette Band in Viererbesetzung zurück. Mit Schlagzeuger REUSCHI, Gitarrist CHRÜ, Elektroniker KILIAN und TORSUN neben dem Gesang auch am Bass geht das neue Werk 'Die Natur Ist Dein Feind' ins Gefecht. 'Mehr Punkrock wagen' lautet das Motto - als Rückbesinnung auf die eigenen subkulturellen Wurzeln, auch durch das prägnante Artwork deutlich transportiert. Der Opener und Titelsong mit seiner luftig-beschwingten Synthhook und breit-sphärischem Duktus zeigt das Quartett jedoch zunächst in electropoppigen Gefi lden, die die Nachbarschaft von PETER LICHT oder ANDREAS DORAU zumindest in Kauf nehmen. Mit 'Glücksversprechen' wird das Tempo hochgefahren, um einem melancholischen Midtempo-Schieber mit breitem Gitarrenteppich Geltung zu verschaffen. Die flotte Powerpop-Nummer 'Nicht Dazu Gehör´n' proklamiert rhythmisch kraftvoll und mit fröhlichem Melodiemotiv die gerechte Lust, sich aus der Mitte der Gesellschaft schon seit Jahren ohne Rückfahrschein verabschiedet zu haben. Klingt locker wie eine explosive Partymischung aus SUPERPUNK und NDW-Hit. TORSUNs langjähriger Freund und Wegbegleiter KULLA leiht der treibenden Indierocknummer 'Krümel' seine Stimme. Mit der ersten Single 'Noch Nicht Vorbei' trifft hypnotischer Achtelbass auf ein housiges Synth-Motiv. Episch, melodisch und voll beseelter Tiefe zeigen EGOTRONIC ungewohnte Facetten. Mit 'Oh Oh' und 'Neurosen im Garten' zielt das Tempo immer mehr auf den Dancefloor. 'Pop Stinkt!' ist - man ahnt es schon - ein reiner Indiepopsong. Mit den letzten drei Nummern erklimmt das Album ein finales Hochplateau. 'Raubzüge' ist ein klassischer Uptempo-Electro-Feger, das großartige, dem allgegenwärtigen südtiroler Ungemach gewidmete 'Band Der Vollidioten' kommt mit punkiger Kante, eindeutiger Aussage und schmissigen Backingvocals von THE TOTEN CRACKHUREN IM KOFFERRAUM. Als letzter Song dann erneut ein Tribute an JENS RACHUT - 'Edwin Van Der Sar' von DACKELBLUT, für TORSUNs Stimme wie gemacht, erstaunlich nah am Original und trotzdem überwältigend. Nach 13 Songs lässt sich die Frage, ob die stilistische Reise der Berliner in Richtung TECHNOTRONIC oder doch TOCOTRONIC geht, nicht fi nal beantworten. Klar wird, dass 'Die Natur Ist Dein Feind' das abwechslungsreichste und am raffiniertesten produzierte EGOTRONIC-Album bisher ist. Catchy, four-to-the-floor, ungekünstelt und mitreißend zeigt sich die wiederauferstandene Formation, überraschend musikalisch gereift. Unbedingtes Indie- und Electro-Highlight!


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von 2091315 am 15. September 2014
Format: Audio CD
Gerne würde ich etwas positive über die Platte schreiben, ich kann jedoch auch einige Zeit nach dem Release leider nichts daran finden. Seit dem letzten Album hat sich noch mal einiges geändert. Bis auf Torsun ist keiner aus der vorigen Besetzung mehr dabei. Ob sich deshalb auch der musikalische Stil derart gewandelt hat, kann ich nicht sagen.
Für mich steht jedoch fest, dass es sich hierbei um das mit (großem) Abstand schlechteste Egotronic Album seit Gründung der Band handelt. Richtig musikalisch war die Musik der Band ja nie. Punkiges Gegröle mit sperrigen Electrobeats würde als Beschreibung besser passen. Genau das war jedoch die Stärke von Egotronic.

Lieder wie Pilze, Die Partei, Raven Gegen Deutschland oder Berlin Calling sind Stücke die sich genau dadurch Auszeichnen, dass sie roh und hingerotzt klingen, trotzdem aber unglaublich viel Spaß machen und zum Feiern animieren.
Davon ist hier nichts mehr zu finden. Langweiliges, popig seichtes Dahingeplätscher ohne Höhen und Tiefen.
Besonders Versuche ernsthaft zu singen scheitern kläglich und klingen irgendwie fehl am Platz. Da hätte man lieber beim Grölen bleiben sollen. Ich skippte vergeblich durch das Album auf der Suche nach einem guten Track um mir am Ende dann allerdings nur noch die Frage zu stellen:

"Will ich hier kotzen oder will ich im Auto kotzen?"
- Ich glaube, beides!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Flow am 3. Oktober 2014
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Die Natur ist dein Feind ist für mich das schlechteste Album von Egotronic. Schade, dass man sich von der elektronischen Musik sehr abgewand haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaymanas am 19. März 2014
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Es wurde ja schon im Voraus angekündigt, dass das neue Egotronic Album nicht so elektrolastig sein würde und mehr Gitarren gespielt werden. Ich persönlich konnte mich mit dieser Idee anfreunden, obwohl ich ausnahmslos jedes vorherige Album gefeiert habe. Am besten trifft dieses Album ein Zitat, das ich in irgendeiner Kritik zum Album gelesen habe: Das erste Album, das sich Leute anhören können, die vorher niemals ein Egotronic Album hören konnten. Um es kurz zu machen, ich vermisse die alten 8-Bit-Sounds und finde das neue Album nicht so gut, ist aber auch wie gesagt das erste, kann ja mal passieren. Bin natürlich auch direkt auf der neuen Tour gewesen, die neuen Lieder waren so lala, aber die alten waren natürlich mega der Abriss.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flami Merkzettel am 15. März 2014
Format: Audio CD
Lange hat es gebraucht, nun ist sie da: Die erste Egotronic Scheibe seit 2011!

Musikalisch hat sich Einiges getan. Chrü und Roischi von The Toten Crackhuren Im Kofferraum unter stützen Torsun und Kilian an Gitarre und Drums. Der Sound geht weg vom reinen Electro Geballer zu rockigeren Tönen. Eigentlich die perfekte Mischung aus Electro und Indie. Auch wenn mir die alten, reinen Sequenzer Monster schon etwas fehlen...

Textlich ist das Ganze hier etwas persönlicher geworden und die Polittexte kommen (leider) nicht mehr so auf den Punkt wie früher. Interpretationsspielraum nennt man sowas wohl...

Ich fand aber dass gerade die krassen Politsongs Egotronic ausmachten. Und es ist sooooo viel geschehen seit der letzten Platte: NSU, Lampedusa Flüchtlinge, GroKo, Hetze gegen südosteuopäische Zuwanderer, die arabische Revolution...etc.
Stoff wäre wohl genug da gewesen.

Aber Torsun und Co. haben sich für einen anderen (gemäßigteren?) Weg entschieden. Nachzuhören in "Ich Will Nicht Rein", "Wie Lange?" oder "Oh, Oh". Schön auch die Anti-Frei.Wild Hymne "Die Band Der Vollidioten". War zwar schon länger auf youtube zu hören, bleibt aber aktuell. Und die Mädels von The TCHIK besorgen diesmal den Refrain...

Mein persönliches Lowlight ist "Krümel"...aber das ist natürlich Geschmackssache.

Unterm Strich bleibt ein richtig gutes deutschsprachiges Indie-Electro Album. Wenn es nicht Egotronic wären, hätte ich vielleicht sogar 5 Sterne gezückt. Aber meine Erwartungshaltung war hoch und ich hatte etwas Anderes erwartet...
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Der Titel 0 27.11.2014
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen