In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Mutter des Erfolgs auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Passendes Audible Hörbuch hinzufügen
Die Mutter des Erfolgs: Wie ich meinen Kindern das Siegen beibrachte Gesprochen von Doris Wolters EUR 6,95 EUR 3,95
 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Die Mutter des Erfolgs: Wie ich meinen Kindern das Siegen beibrachte [Kindle Edition]

Amy Chua , Barbara Schaden
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (75 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 9,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Passendes Audible Hörbuch

Wechseln Sie zwischen dem Lesen des Kindle eBooks und dem Hören des Audible-Hörbuchs hin und her. Nachdem Sie das Kindle-Buch gekauft haben, fügen Sie das Audible-Hörbuch für den reduzierten Preis von EUR 3,95 hinzu.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch --  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 6,47 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 9,95  

Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Tiger Mom zeigt, dass Drill und Herzenswärme keine Gegensätze sind.«
Ilka Piepgras, Zeit Magazin 10.03.2011

»Liest man genau, ist vieles in Chuas Beschreibung zwar hart und streng, aber schließlich auch selbstironisch.«
Petra Steinberger, Süddeutsche Zeitung 21.01.2011

»(...) Amy Chua erzählt bei aller Selbstverliebtheit mit viel Selbstironie.«
Brigitte 30.05.2012

Kurzbeschreibung

Amy Chua ist Juraprofessorin in Yale und zweifache Mutter. Ihre Kinder will sie zum Erfolg erziehen - mit allen Mitteln. Und gemäß den Regeln ihrer Wurzeln in China ist Erfolg nur mit härtester Arbeit zu erreichen. Sie beschließt, dass ihre Töchter als Musikerinnen Karriere machen sollen. Nun wird deren Kindheit zur Tortur. Wo eine Eins minus als schlechte Note gilt, muss Lernen anders vermittelt werden als in unserer westlichen Pädagogik. In ihrem Erlebnisbericht erzählt die Autorin fesselnd, witzig und mit kluger Offenheit von einem gnadenlosen Kampf, der ihr und ihren Töchtern alles abverlangte: ein packendes und hochkomisches Buch über Familie und Erziehung, über Leistungsdruck und über den Willen, unbedingt zu siegen.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 1717 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 257 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3312004705
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0081ZMUJ0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (75 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #86.980 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
34 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine deutliche Empfehlung zum Selberdenken 22. November 2012
Von Julia
Format:Taschenbuch
Ich kaufte dieses Buch aufgrund von Negativreaktionen meines Bekanntenkreises und beschloss: Ich würde es gerade deshalb mit größtmöglicher Offenheit für fremdartige Ansichten und Einstellungen lesen. Nach der Lektüre muss ich zugeben: Es fiel mir schwer. Amy Chua gibt durch Beschreibung ihrer Erziehungsmethoden Einblick in das Menschen-, Lebens- und Leistungsverständnis des (vornehmlich) asiatischen Kulturkreises. Meine Reaktionen beim Lesen reichten von Ungläubigkeit und Kopfschütteln über Mitgefühl für die Töchter Chua bis hin zu Selbstzweifeln:

Frau Chuas Tochter konnte mit drei Jahren schon Sartre lesen und anspruchsvolle Klavierstücke spielen?! Während meine Vierjährige mit Memory-Karten eine Straße durch die Wohnung legt, mit Stützrädern Fahrrad fährt und immer wieder Plastik in den Biomüll wirft? Verlange ich etwa zuwenig von meiner Tochter - und falls ja, schadet ihr das? Lasse ich ihr Potential verkümmern und mache sie schon vor dem Grundschulalter zum zukünftigen Spielball einer übermächtigen High-Performer-Elite, neben der sie als Erwachsene beruflich und gesellschaftlich nur versagen kann? Lasse ich meine Tochter ihr Lebensglück verfaulenzen, wenn ich sie mit anderen kleinen Mädchen Puppe spielen lasse statt sie ans Klavier, ans Sprachbuch oder an Matheaufgaben zu setzen? Was ist das überhaupt, Kindheit? Ist das nicht vielleicht überhaupt bloß so eine kitschige Trendverirrung der "Generation Super Nanny"?

Muss ich meine Definition von Kindheit umschreiben?

Ich fragte mich beim Lesen: Wie kann man die eigenen Kinder bloß so antreiben, demütigen und beleidigen - wenn man sie liebt?
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Klare Ziele und klare Maßstäbe für Erfolg 7. Juli 2013
Von Mimir
Format:Gebundene Ausgabe
Nachdem ich zuerst die Replik von Monika Löhle Siegen kann man später. Warum Tigermütter nicht erfolgreich sind gelesen hatte war ich sehr gespannt auf das anscheinend sehr provokante Buch der US-amerikanischen Juristin Amy Chua. Es begann auch verheißungsvoll: »Diese Geschichte handelt von einer Mutter, zwei Töchtern und zwei Hunden. Und von Mozart und Mendelssohn, vom Klavier und von der Geige und von unserem (sic!) Weg in die Carnegie Hall. Sie hätte davon handeln solle, dass chinesische Eltern bessere Pädagogen sind als westliche. Stattdessen erzählt sie von einem bitteren Kulturkonflikt, einer kurzen Kostprobe vom Ruhm und von meiner Demütigung durch eine Dreizehnjährige.»

Amy Chua beschreibt sehr persönlich die ersten Jahre mit ihren Kindern, die aus ihrer Sicht durch eine fundamenta(listisch)e 'chinesische Erziehung' geprägt wurden. Frau Chua bezieht sich oft auf die 'chinesische Erziehung', die durch Drill, Strafen und Gehorsam charakterisiert wird. Ebenso scheinen chinesische Eltern über allem zu stehen, auch wenn das eigene Leben dadurch ruiniert wird. Denn Eltern wissen, was das Beste für die Kinder ist. So entsteht sinnloser Respekt vor Autorität, selbst bei offensichtlicher Inkompetenz.

Im Buch wird Erziehung als verbissen, streng, bestrafend, beschämend, Gehorsam fordernd und eigentlich versteckt hinter verschlossenen Türen stattfindend beschrieben. Mich hat das zuerst sehr stark an
... Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
122 von 141 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Siegen um welchen Preis ? 29. Januar 2011
Von Falk Müller TOP 50 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Die Thesen der Autorin sind provokant, keine Frage. Denn sie macht im Buch nichts anderes, als das auf Demokratie und Toleranz basierende westliche Erziehungsmodell in Frage zu stellen und das auf Autorität basierende chinesische dagegen zu setzen. Hierzu benennt sie zunächst die aus ihrer Sicht bestehenden 3 Hauptunterschiede, die in der erzieherischen Denkweise zwischen beiden existieren. Diese seien hier stichpunktartig wiedergegeben, weitgehend unkommentiert, um den Leser des Buches und dieser Rezension zu ermöglichen, sich ein eigenes Urteil zu bilden.

Erstens sind westliche Eltern sehr besorgt um die Selbstachtung des Kindes. Sie wollen nicht, dass es sich als Verlierer fühlt. Bekommt ein Kind in China hingegen schlechte Noten, gehen die Eltern zwangsläufig davon aus, dass es sich nicht genug angestrengt hat. Die Antwort besteht immer darin, das Kind zu bestrafen, zu beschämen. Sie sind überzeugt, dass das Kind genau dies verkraftet und es stark macht für das spätere Leben. Zweitens glauben chinesische Eltern, dass das Kind ihnen alles verdankt - und entsprechend Zeit seines Lebens die Wohltaten der Eltern vergelten muss. Westliche Eltern sind hingegen eher der Auffassung, dass ihr Kind ihnen nichts schuldet. Bezeichnendes Zitat der Autorin dazu: " Mir scheint das kein gutes Geschäft für westliche Eltern"! Drittens glauben chinesische Eltern, dass sie genau wissen, was für ihr Kind das Beste ist, und setzen sich folglich über Vorlieben und Wünsche hinweg. Sie fokussieren sich voll auf die bestmögliche Ausbildung. Westliche Eltern hingegen bemühen sich eher, die Individualität ihres Kindes zu respektieren und zu fördern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Sehr beeindruckend...
...und v.a. mutig von Amy Chua so offen und selbstironisch über ihr Familienleben und ihren Erziehungsstil zu schreiben. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Tagen von Kathisonne veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Dieses für Jenes
Das Buch ist der Wahnsinn und absolut lesenswert. Trotzdem nur 3 Sterne, da es als Erziehungsratgeber nicht taugt. Liebe Eltern lässt euch doch bitte nicht so verunsichern. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Tagen von Rebecca Ernst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Teils umstrittenes Buch,aber sehr interessanter Inhalt
Ich habe zum ersten Mal im Sommer 2012 von amy Chia und ihrem erschienen Buch erfahren. Zunächst war ich wenig interessiert. Lesen Sie weiter...
Vor 23 Tagen von Edmund Born veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Aha - bitte nicht
Also ich dachte mir, es wird um dieses Buch viel diskutiert und als Mutter von 2 Kindern wollte ich es auch mal lesen. Tja was soll ich sagen - bitte nicht. Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von nope veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Schwarze Pädagogik einer Angstbürgerin
Die Chinesen dies, die Chinesen das. Amy Chua fabuliert seitenlang darüber, warum die angeblich urchinesische herzlose Erziehung mittels Drohung, körperlichen Strafen,... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Black Watch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Hoch interessant.
Ich konnte dieses Buch kaum bei Seite legen. Ich habe zwar keine eigenen Kinder, bin aber Lehrerin und fand die Methoden, die diese chinesische Frau benutzt hat, sehr interessant. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Julia Morgan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Absolut lesenswert
Amy Chua beschreibt ihre Erziehungstechniken sehr ausführlich. Allen Kritikern sei entgegen gehalten, dass sie auch sich selbst gegenüber nicht zimperlich ist und die... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von H_M veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lesenswert
Interessante Geschichte, lohnt sich zu lesen. Liest sich in einem Stück runter. Sehr anschaulich geschrieben. Preisleistung gut, ebenso der Zustand des Buches, sowie Versand.
Vor 11 Monaten von m4 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Amy Chua ...
... beschreibt ihr Leben mit dem Ziel Ihren Kindern eine glückliche und sichere Zukunft zu geben. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Chris Tiin veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen In der Tat: Nicht bierernst nehmen...
...aber dann macht es Spaß.

Eines vorneweg: Zweifelsohne ist die Autorin der Realität etwas entrückt und sicherlich sind viele der Dinge, die sie von den... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von B. Preuschoff veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden