Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Medizin Mafia: Wie man ihr lebendig entrinnt und sich Gesundheit und Wohlstand zurückerwirbt [Broschiert]

Ghislaine Saint-Pierre Lanctot
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch --  
Broschiert, 3. August 2004 --  

Kurzbeschreibung

3. August 2004
Ein kritisches und aufrüttelndes Buch zur aktuellen Diskussion um unser Gesundheitswesen. Es deckt schonungslos die Mafia-Strukturen der weltweiten Gesundheitspolitik und ihrer Akteure auf. Einer Mafia, die sich aus Profit- und Machtstreben nur mit Krankheit beschäftigt und nicht mit Gesundheit. Politik, Pharmaindustrie und Schulmedizin verdienen Milliarden auf Kosten der Gesundheit und des Geldbeutels der Bevölkerung. Beispielhaft dargestellt am Umgang mit Impfungen, AIDS und Krebs. „Die Medizin Mafia“ ist aber auch ein Ratgeber, der zeigt, wie man selbst Krankheit, tief im Inneren des eigenen Ich und ihre Ursache erkennen und die eigene Gesundheit wiederherstellen oder verbessern kann. Aus dem Inhalt: Was ist Krankheit -ein Ausflug durch Körper, Seele und Geist. Das Gesundheitssystem ist ein System der Krankheit – Historie, Kosten. Wie sollte ein „Gesundheitssystem“ sein. Die Medizin Mafia – wie funktioniert sie, welche Ziele verfolgt sie ? Wie kann man das System überwinden bzw. ändern ? Der Prozess der Medizin Mafia – Fakten, Hintergründe, Presseberichte.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert: 280 Seiten
  • Verlag: Müller & Steinicke (3. August 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3875691377
  • ISBN-13: 978-3875691375
  • Größe und/oder Gewicht: 24,2 x 17,2 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.189.396 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
42 von 46 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen BESTSELLER; BESTSELLER; BESTSELLER!!!!!!!!!!!!!!!!!! 8. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Das Buch ist von einer kanadischen Ärztin geschrieben, die die Machenschaften im "Bermudadreieck"Pharmaindustrie, Arzt, Patient schonungslos aufdeckt. Negative Kritiken dazu werden garantiert von Leuten hier auftauchen, denen es gar nicht Recht sein kann, wenn diese Wahrheiten ans Tageslicht kommen. Denn man will weiter an Krankheiten verdienen, diese Leute, die ja ihr Einkommen z.B. durch Krebs-oder Aids-Kranke bestreiten, werden kein gutes Haar an dem Buch lassen. Zu schlimm sind die Tatsachen die da offen gelegt werden. Es geht hier um Profit um jeden Preis auf Kosten der Kranken.
Auszug aus dem Buch:
"Nach Jahrzehnten intensiven Krieges gegen Krebs ist die Situation in den Industieländern wie folgt:
1. Die Krebs-sterberate ist größer geworden. Immer mehr Menschen sterben an Krebs. Ein greifbarer Beweis, dass Vorbeugung und Behandlung keinen Erfolg haben.
2.Milliarden über Milliarden sind unnütz ausgegeben worden."Krebs kostet die Amerikaner jedes Jahr mehr als 200 Milliarden Dollar.. für Behandlungsmethoden, die sowohl unwirksam als auch inhuman sind" berichtet Frank Wiewel, Direktor von People Against Cancer.( Wo fliessen die Gelder wohl hin?)
3.Die Anzahl der Todesfälle steigt stetig weiter. Etwas 500.000 Amerikaner sterben jedes Jahr an Krebs.
4. Millionen Menschen wurden gefoltet.Verstümmmelung ist nicht Ungewöhnliches. Niemand entkommt ihr, Patienten müssen sich zwischen einer oder mehreren Arten der Verstümmelung entscheiden:
-Amputaion= Operation
-Verbrennung = Strahlentherapie
-Vergiftung = Chemotherapie
All diese Behandlungsmethoden sind extrem aggressiv. Sie destabilisieren die organische Balance des Körpers. Und schädigen ernsthaft das Immunssystem.
5.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
27 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das beste zum Thema Gesundheit 16. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Wenn ich nur ein Buch behalten dürfte, würde ich dieses wählen. Es ist das Überlebensbuch in unserem derzeitigen Gesundheitswesen schlechthin! Schonunglos klärt die Autorin, die selbst Ärztin ist, über die Praktiken im Gesundheitswesen auf und macht sich damit in den Wirtschaftskreisen, die von Krankheiten leben nicht gerade beliebt.
Es ist gut zu lesen, informativ, gut gegliedert und verständlich, auch für medizinische Laien.
Da ich mich besonders für Bücher mit dem Thema Krebs interessiere und da alles auf dem Markt befindliche gelesen habe, möchte ich es vor allem an Krebs erkrankten empfehlen.
Wem sein Leben und seine Gesundheit wichtig sind und der verstehen will, inwiefern andere an Krankheit lieber verdienen, als zu heilen, der ist mit diesem Ratgeber gut beraten.
Zum Weiterlesen empfehle ich:
"Wirtschaftsfaktor Brustkrebs" und "Heilung statt Pillen"
War diese Rezension für Sie hilfreich?
24 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Krankheitsimperialismus 20. Dezember 2005
Format:Taschenbuch
Die Autorin hat den globalen Krankheitsimperialismus auf den Punkt gebracht: Durch die Medikalisierung des Lebens ist die Gesundheit bis zum letzten Atemzug enteignet. Durch ethikfreies Paragraphen-Recht werden die Menschen in der Krankheit fixiert. Chemische Handgranaten - euphemisch Medikamente genannt - werden zum Lebenselexier erkoren, während sie in Wirklichkeit die Selbstheilungskräfte der Natur in uns zerstören. Die Zunahme der geistigen Behinderungen durch Impfschäden sind beredte Sprache einer perversen Krankheitskultur zur Bereicherung des medizynisch-industriellen Komplexes.
Michael Fumente, amerikanischer Journalist und "Aids"-Experte hat die Situation des "modernen" Krankheitsunwesens so formuliert: "Aids ist der endgültige Triumpf der Politik über die Wissenschaft".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Die Weltverschwörung der Medizin 6. September 2005
Format:Taschenbuch
Die Autorin ist Medizinerin, davon merkt man allerdings recht wenig. Nach langen Jahren der Praxis hat sie sich nun der Medizinkritik verschrieben, und dabei anscheinend auch den Bezug zur Realität und zur Wissenschaftlichkeit verloren. Sie wirft zum Teil sicher berechtigte Kritikpunkte fröhlich in einen Topf mit Weltverschwörungstheorien der übelsten Sorte, mixt das Ganze mit viel esoterischem Bla-Bla, wirft noch ein bißchen AIDS und Pasteur, Bechamp und Naessens und seine Somatide dazu und erklärt dass an der Unheilbarkeit von Krebs das Kapital, insbesondere Rockefeller schuld ist.
Leider gehen die möglichen medizinkritischen Inhalte in Wahnvorstellungen von der Weltverschwörung der Pharmakonzerne unter. Ihre Ansätze über ein neues Arzt-Patienten-Verhältnis sind ebenso löblich wie weltfremd, und dass ein globaler Ausstieg aus dem derzeitigen System der Gesundheitsversorgung nicht dadurch erreicht wird, dass sich einige Betuchte einen privaten Gesundheitsberater halten, ist der Autorin ebenfalls anscheinend nicht klar.
Die sehr mäßige Qualität der Übersetzung sowie die furchtbare grafische und typografische Ausgestaltung des Buches runden den schlechten Gesamteindruck ab. Nicht zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar