oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 5,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Medici: Macht und Glanz einer europäischen Familie [Taschenbuch]

James Cleugh , Ulrike von Puttkamer
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 15,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 25. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

1. Juli 2002
Die Medici gehören zu den großen Familien, die die europäische Geschichte und Kultur entscheidend geprägt haben. Sie waren Bankiers, Feldherren, Päpste, Herzöge, Königinnen, Despoten, aber auch geniale Förderer von Kunst und Wissenschaft. Unter ihrer Führung wurde Florenz zum kulturellen Mittelpunkt Europas. James Cleugh erzählt in seinem fundierten Klassiker von den Verwicklungen der Renaissancepolitik, den Intrigen, Liebschaften, Kriegen und Morden, die mit dem Namen Medici verbunden sind.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die Medici: Macht und Glanz einer europäischen Familie + Die Borgia: Geschichte einer unheimlichen Familie
Preis für beide: EUR 24,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

James Cleugh studierte an der Universität Saint Andrews in Schottland und erwarb dort den Master of Arts. Er arbeitete im britischen Staatsdienst und war 1946 Dolmetscher beim American Chief Council for War Crimes in Nürnberg. Außerdem machte er sich einen Namen als Verfasser historischer Biographien, darunter eine über König Ludwig XI. und über die Medici.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen
4.1 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
30 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Trotz Mängel 4 Punkte 2. September 2007
Diese Buch hat trotz einiger Mängel meiner Meinung nach durchaus fast die volle Punktzahl verdient. Zum einen, weil es wirklich umfassend die Familie de' Medici beschreibt und damit meine ich, dass die meisten Autoren sich bisher zumeist nur auf Cosimo den Älteren und Lorenzo den Prächtigen gestürzt haben oder aber, sollten doch mehr Mitglieder der Familie beschrieben werden, wie es zum Beispiel Volker Reinhardt getan hat, dann sind die Bücher doch eher dünn und mehr als ein Anriss der Biographien ist es nicht. James Cleugh allerdings beginnt bereits im Jahre 1291 mit der Geschichte der Medici und spannt dann den Bogen bis ins Jahr 1737, in dem der letzte Medici starb. Natürlich muss man auch hier sagen, dass Lorenzo der Prächtige den grössten Platz einnimmt ( ca. 120 Seiten ), aber das sei dem Autor verziehen, denn Lorenzo hat nunmal am meisten hergegeben. Aber wie dem auch sei, Cleugh erzählt relativ locker und macht es dem Leser damit leicht den Aufstieg der rein bürgerlichen Familie (bürgerlich zumindest bis ein Medici Papst wurde), das Leben in Florenz vor, während und nach der Renaissance und natürlich den Untergang der Medici nachzuvollziehen. Man wird mit der kompromisslosen Politik der damaligen Zeit konfrontiert, in der Mord, Intrigen und Opportunismus fast alltägliche Mittel zur Willensdurchsetzung waren. Aber genau hier ergibt sich auch schon ein kleiner Schwachpunkt: Der Autor ist zum einen sehr parteiisch, soll heissen, vor allem Lorenzo war für ihn ein toller Typ, der so gut wie alles immer richtig gemacht hat und zum zweiten driftet Cleugh manchmal ein wenig ab und stellt Thesen auf die unwissenschaftlich und schwer nachzuvollziehen sind. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
46 von 52 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Interessant nur bis Lorenzo "Il Magnifico" 23. Oktober 2002
Schon beim Blick auf das Inhaltsverzeichnis wurde ich stuzig: (mehr als) 200 Jahre Untergang einer großen Familie! Da haben sie sich aber Zeit gelassen. Erhebung in den Herzogstand, zwei Königinnen von Frankreich und zwei Päpste gestellt, all das gilt für den Autor als Untergang. Für ihn gab es nur zwei große Männer in der Medici-Familie: Cosimo den älteren und Lorenzo "Il Magnifico". Ihnen widmet er den größten Teil seines Buches (und den besten, weil detailreichsten), der Rest der Familie versinkt in Dekadenz, Dummheit, sexueller Ausschweifung bis hin zur Pädophilie. Ab Lorenzo dem Prächtigen werden Personen schnell (moralisch) abgeurteilt, auch wenn der Autor sein jeweiliges Urteil zwei Seiten weiter wieder in Frage stellt. Desweiteren ist das Buch gespickt mit schlecht übersetzten Passagen und Tippfehlern (Achtung bei Jahreszahlen). Ich gebe dem Buch trotzdem zwei Sterne, weil der erste Teil interessant zu lesen ist. Ab 1500 etwa wird man leider nur noch mit aneinandergereihten Fakten und moralischen Urteilen erschlagen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen grossartige Geschichte 25. Februar 2004
Die Renesaince ist eine absolut faszinierende Zeit, und dieses Buch behandelt wohl eine der wichtigsten und treibensten Familien dieser Epoche.
Gefesselt haben mich die verschiedenen Sichtweisen auf die einzelnen Familienmitglieder und ihr Milieu.
So erhält man neben höchst interessanten und stellenweise auch komplexen Characterstudien Einblicke in das politische, das kulturelle und das soziale Leben des mediceischen Florenz, Italiens, ja sogar Europas.
Angenehm fand ich, dass die ökonomischen Zusammenhänge der Bankgeschäfte, die z.B. bei Oggers "Kauf dir einen Kaiser" im Vordergrund stehen, fast garnicht behandelt werden. Die beiden Bücher ergänzen sich insofern übrigens perfekt.
Allerdings ist ein gewisses Geschichtsinteresse wohl Voraussetzung für dieses doch umfangreichere Werk. Gerade die Beschreibung der komplizierten Struktur des politischen Systems der italienischen Stadtstaaten lässt einen arg mit den ersten Seiten kämpfen. Aber es lohnt sich! 5 Sterne!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Biographie 17. September 2005
Von taciturus
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil ich nach "Wir sind das Salz von Florenz" von Tilman Röhrig, mehr über die Medici erfahren wollte.
Das Buch zeigt gut den Aufstieg und dann auch den Fall der Familie Medici und geht dabei besonders auf die beiden wichtigsten Vertreter und Begründer der Macht, auf Cosimo, den Alten und auf Lorenzo, Il Magnifico, ein.
Die restlichen Mitglieder der Familie sind hin und wieder etwas zu kurz gekommen, trotzdem fand ich das Buch sehr gut. Der Schwerpunkt liegt auf der Beschreibung der politischen Taten der einzelnen Personen, nebenbei wird aber auch immer auf die Entwicklung von Florenz eingegangen und auf das Mäzenatentum der Medici.
Das Buch ist sehr leicht und flüssig zu lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Die Medici 23. November 2013
Verifizierter Kauf
Ich hatte die Ausstellung über die Medici in diesem Frühjahr in Mannheim gesehen und stieß dann durch Zufall auf dieses Buch. Es ist sehr informativ und gefällt mir deshalb sehr.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar