Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 16,27
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Mechanismen der Skandalisierung: zu Guttenberg, Kachelmann, Sarrazin & Co.: Warum einige öffentlich untergehen - und andere nicht Gebundene Ausgabe – 1. März 2012

4.5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 1. März 2012
EUR 26,90 EUR 16,27
6 neu ab EUR 26,90 3 gebraucht ab EUR 16,27

Die Spiegel-Bestseller
Entdecken Sie die Bestseller des SPIEGEL-Magazins aus unterschiedlichen Bereichen. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie die aktuellen BILD Bestseller. Jede Woche neu. Hier klicken

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Hans Mathias Kepplinger hat in Mainz, München und Berlin Politikwissenschaft, Publizistik und Geschichte studiert, 1970 in Mainz promoviert und war anschließend wissenschaftlicher Assistent von Elisabeth Noelle-Neumann. Von seiner Habilitation (1977) bis zu seiner Berufung auf den neuen Lehrstuhl für Empirische Kommunikationsforschung an der Universität Mainz (1982) war er Heisenberg-Stipendiat der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Kepplinger war als Gastwissenschaftler an zahlreichen Universitäten tätig, darunter der UC Berkeley, der Harvard University, der Université de Tunis und der Universität Zürich. Er hat über 300 wissenschaftliche Aufsätze und 30 Bücher veröffentlicht und zeichnet als Mitherausgeber der zwölfbändigen 'International Encyclopedia of Communication' verantwortlich für den Bereich Medienwirkungen. Gegenstände von Kepplingers Studien sind vor allem die politische Bedeutung der Massenmedien, die Wirkung des Fernsehens, die Kommunikation in Krisen, Konflikten und Skandalen sowie die reziproken Effekte der Medien – ihr direkter Einfluss auf Entscheider in Politik, Wirtschaft und Justiz, über die sie berichten.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Kepplinger ist wirklich eine der Edel-Federn in Sachen Medienanalyse. Ganz klar. Aber er geht an dieses Buch wie ein Wissenschaftler heran, so dass man gut eine dreistellige Seitenzahl darauf warten muss, dass der Untertitel zu Guttenberg, Kachelmann und Sarrazin langsam greift.

Wissenschaftler leiten halt gerne her - das kann also dann bis zur eigentlichen Erkenntnis etwas dauern.

Aber die Herleitung gelingt Kepplinger sehr gut und sehr beeindruckend. Wer in den letzten Jahren aufmerksam Medien konsumiert hat, der wird sich an jeden Skandal und jedes Skandälchen auf das Kepplinger hier zu sprechen kommt erinnern können. Da war doch was? Ja genau - aber Kepplinger bringt neues Licht, andere Sichtweisen und andere Erkenntnisse zu Tage.

Klasse Job!

Der Untertitel ist mit Sicherheit auf dem Mist des Verlages gewachsen, der dem Buch in diesen Zeiten ein wenig Verkaufsschwung geben wollte. Dagegen ist nichts einzuwenden, denn Kepplinger hält der Erwartungshaltung stand. Allerdings wird der Leser unter dem Titel "Die Mechanismen der Skandalisierung" genau DAS von Kepplinger auch solide erarbeitet vorfinden. So gesehen keine Enttäuschung, wenn man seine Erwartungshaltung auf den Haupttitel beschränkt.

Ein gutes Buch für Journalisten, PR-Fachleute (und solche, die sich vielleicht dafür halten), Medienkritiker und Medien-Interessierte.

Kein gutes Buch für Gala- und Bunte-Leser, die Details über Kachelmanns "abtropfen" erfahren wollen. Denn die würden maßlos enttäuscht. Und das ist auch gut so.
Kommentar 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Buch vermittelt fundiert die Abläufe von Pressemechanismen, die Möglichkeiten der Gegensteuerung aber auch ihre Grenzen. Wichtig für alle die mit Medien und Öffentlichkeitsarbeit im weitesten Sinn zu tun haben. Gutes Verhältniss Umfang und Wissensvermittlung.
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Ähnliche Artikel finden