Die Magie des Herrschers: Ulldart. Die dunkle Zeit 5 und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Magie des Herrschers. Ulldart - Die Dunkle Zeit 05. Taschenbuch – Oktober 2007


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,95
EUR 9,95 EUR 3,80
65 neu ab EUR 9,95 12 gebraucht ab EUR 3,80 1 Sammlerstück ab EUR 12,80

Wird oft zusammen gekauft

Die Magie des Herrschers. Ulldart - Die Dunkle Zeit 05. + Die Quellen des Bösen. Ulldart - Die Dunkle Zeit 06. + Unter den Augen Tzulans. Ulldart - Die Dunkle Zeit 04.
Preis für alle drei: EUR 33,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Piper-Fantasy und ivi Shop
Piper Fantasy und ivi Shop
Entdecken Sie die fantastische Welt der Piper Fantasy im Piper Fantasy und ivi Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492285325
  • ISBN-13: 978-3492285322
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 3,2 x 19,3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (26 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.723 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Markus Heitz gehört zu den erfolgreichsten deutschen Fantasyautoren. Bereits sein Debüt "Die Dunkle Zeit 1 - Schatten über Ulldart" avancierte zum Bestseller und wurde 2003 mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet. 1971 in Homburg an der Saar geboren, entwickelte Heitz schon in jungen Jahren eine Passion fürs Schreiben und für Historisches. So studierte er Germanistik und Geschichte und arbeitete zunächst als Journalist. Durch den Erfolg der "Ulldart"-Reihe konnte er sich schließlich ganz dem Erfinden von Fantasystorys widmen. Wenn er nicht am Schreibtisch sitzt, kann man ihn auch mal an einem ungewöhnlichen Ort treffen: Heitz ist Mitbesitzer eines Irish Pubs in seinem Heimatort Zweibrücken.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Markus Heitz, geboren 1971, lebt als freier Autor im Saarland. Seine Romane um »Die Zwerge«, alle bei Piper erschienen, wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt. Als einziger deutscher Autor gewann er bereits zehnmal den Deutschen Phantastik Preis. Mit »Die Legenden der Albae« führt Markus Heitz alle Zwerge-Fans in die Welt der Dunkelelfen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 8. September 2005
Format: Taschenbuch
Auch wenn der fünfte Band der Ulldartreihe erst die Ruhe vor dem finalen Sturm beschreibt und sich in großen Teilen qualitativ an den vierten Band mit seinen verstreuten und doch recht zusammenhangslosen Handlungsschauplätzen anschmiegt, so vermag doch das spannungsreiche und auch in seinen Auswirkungen recht überraschende Ende den Ausschlag zu geben, dem Buch vier Punkte zukommen zu lassen. Endlich passiert das lange Erwartete, die Intriganten lüften ihre Masken und beziehen Stellung, der Kampf gegen die dunkle Zeit beginnt! Zwar nur kurz, wobei die letzten Seiten wie im Flug vergehen, aber hoffentlich wird die hier aufgebaute Spannung und Erwartung auf den sechsten Band nicht durch Ereignisse gegen Ende dieses Buches wieder zu einem lauen Lüftchen hin abgeschwächt ... Auch wenn die neuen, jungen Charaktere, vor allem die intrigante Tochter des Kabcars, recht gut gezeichnet sind, wirkt es ein wenig störend, dass viele der gestandenen und vertrauten Hauptpersonen nun ins zweite Glied gerückt werden und durch pubertierende Kinder, die sich um das „Wohlergehen" des Kontinentes balgen, ersetzt werden. Es fällt einfach schwer, sich vorzustellen, dass selbst die grausamsten und mächtigsten Geschöpfe Tzulans gegenüber einem jähzornigen königlichen Bengel respektvollen, ja gar furchtvollen Abstand halten. Trotz allem wird die Entwicklung und Erziehung der unterschiedlichen heranwachsenden Sprösslinge in ihren verschiedensten Umfeldern, die sie prägen und damit auch eng mit ihrem charakterlichen Auftreten verbunden sind, gut dargestellt. Lediglich die Tatsache, dass diese ihrem Alter gegenüber widernatürliche Kenntnisse und Erfahrungen aufweisen, hätte durch einen verlängerten Zeitsprung im vierten Band problemlos behoben werden können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Hameister am 10. Juli 2007
Format: Taschenbuch
Nach mehreren Jahren im Kriegszustand will Lodrik endlich Frieden. Es gibt nur noch zwei Länder, die ihm Widerstand leisten. Sein Berater Mortva und sein Sohn Govan lösen das "Problem" mit Magie. Govan und seine Schwester Zvatochna werden jedoch immer machtbesessener. Ihr Vater steht ihnen aber bei ihren Bestrebungen im Weg...
Dies ist ein wirklich klasse fünfter Teil der Ulldart-Saga. Wieder spannend und flüssig zu lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mag Lucia Schiener am 19. Januar 2008
Format: Taschenbuch
Auch der 5. Band des Zykluses geht weiter wie gewohnt: die Intrigen spannen sich zu einem engen Netz um Lodrik. Aber allmählich durchschaut er die Leute in seinem nahen Umfeld und erkennt, dass ihm die wenigsten wirklich wohlwollend gegenüberstehen. Lodrik arbeitet hart daran, einen Plan für seine und damals auch Norinas Visionen zu schaffen: kein alleiniger Herrscher, sondern die Mitbestimmung eines jeden einzelnen Bürgers.

Gleichzeitig reift Lodriks Sohn Lorin zu einem Mann heran und rettet einige Male seine neue Heimatstadt. Er und die anderen Gestrandeten leben sich mit der Zeit in der neuen Heimat ein. Doch über Ihnen schwebt trotzdem Lorins Zukunft: er ist dazu bestimmt, Ulldart von der Dunklen Zeit zu befreien.

Mortva erzieht Lordiks andere Kinder, Govan und Zvatochna, zu skrupellosen Tyrannen, die sogar ihren eigenen Vater töten wollen, um an die Macht zu gelangen.

Der Autor schreibt weiterhin sehr spannend und bleibt seinem Schreibstil treu: Alle Akteure bekommen abwechselnd ein Kapital gewidmet und so ist der Leser immer up-to-date. So erfährt man, wie es Torben dem Freibeuter ergeht, wo Norina abgeblieben ist, welche Abenteuer Lorin zu bestehen hat, wie es dem im Exil sitzenden König Perdor ergeht und was das "Sumpfmonster" Pashtak als neuer Inquisitor so alles herausfindet. Schön langsam erkennt man, wo die einzelnen Handlungsstränge wieder zueinanderlaufen werden. Ich freue mich schon auf den letzten Band, der mit ca. 800 Seiten etwas stärker ausgefallen ist, als die 5 vorhergehenden Bände.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Rupp am 20. April 2005
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist wieder sehr spannend gelungen, man kann gar nicht mehr aufhören zu lesen. Man Chef bedankt sich schon mal beim Autor, dass ich immer unausgeschlafen in die Arbeit kam ;-).
Das Buch ist das erste mal in ungekürzter Fassung zu genießen. Diese Buch und der 6. Teil, „Die Quellen des Bösen", was auch dann der Abschluss dieser grandiosen Reihe ist, ersetzen den bisherigen Band „Die Stimme der Magie". Aber ich wüsste gar nicht, was man an diesen Buch rauskürzen könnte, das Buch ist an keiner Stelle langweilig oder langatmig. Man hat nie das Gefühl, dass der Autor Lücken füllen möchte. Es kommen immer wieder überraschende Wendungen in der Handlung und langsam werden die verschiedenen, parallel laufenden Handlungsstränge zusammen geführt.
Leider ist das Buch auch ein bisserl traurig geraten.
Das einzige was mich gestört hat, sind die vielen Rechtschreib und Grammatikfehler, da würde eine Überarbeitung nicht schaden.
Auch kommen immer wieder sinnfehler vor, die der Logik der Geschichte doch ein bisserl stören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Punika am 30. Juli 2010
Format: Taschenbuch
Habe nun innerhalb drei Wochen den Epos (alle Teile) gelesen und kann nur darüber Schwärmen.
Es ist lange her (und ich habe viele Heitz Bücher gelesen inkl. der Zwerge Reihe) dass ich so gefesselt eine ganze Reihe Bücher verschlungen habe.
Daumen hoch!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden