Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Macht der sechs Steine : Thriller. [Unbekannter Einband]

3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,95  
Unbekannter Einband --  


Produktinformation

  • Unbekannter Einband
  • ASIN: B007XFYMEK
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)

Mehr über den Autor

Der Australier Matthew Reilly war gerade 19 Jahre alt, als er 1996 die ersten 1000 Exemplare seines Debütromans "Contest" - auf Deutsch "Showdown" - selbst verlegte. Zuvor war das Manuskript von allen wichtigen Verlagen in Sydney zurückgewiesen worden, für den Druck musste der junge Mann sich Geld von seiner Familie leihen. Heute ist diese allererste Auflage eine Rarität, die hoch gehandelt wird. Außerdem gelangte damals eines der Exemplare in die Hände von Cate Paterson, einer Lektorin bei Pan Macmillan, die den jungen Autor sofort unter Vertrag nahm. Inzwischen hat sich Matthew Reilly zu einem Bestsellerautor entwickelt. Dank Bänden wie "Der fünfte Krieger" hat er vor allem unter jüngeren Lesern eine riesige Fangemeinde.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
15 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein actionreiches Buch ! 21. Oktober 2008
Format:Gebundene Ausgabe
Ein typisches Matthew Reilly Buch. Action von der ersten bis zur letzten Seite. Entweder man mag es oder man läßt es bleiben. Für mich verdient das Buch 5 Sterne. Es ist eine Fortsetzung seines vorherigen Romans "Das Tartarus Orakel". Man muß das Buch aber nicht vorher gelesen haben, ist aber manchmal ganz hilfreich. Es ist ein richtiger "Pageturner" da das Buch keinerlei Lücken aufweist. Es ist von der ersten bis zur letzten Seite spannend geschrieben und wird nie langweilig. Das Buch endet auch hier nicht und wird noch weiter gehen, davon bin ich überzeugt. Ich bin gespannt wie es mit Jack West jun. wohl weitergehen wird ??
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Indiana Jones auf Speed! 13. März 2009
Von Michael Krause TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Die Welt steht am Abgrund, denn eine tödliche Sonne nähert sich der Erde. Die bevorstehende Katastrophe kann nur verhindert werden, wenn ein Jahrtausende alter Mechanismus rechtzeitig aktiviert wird. Und so haben Jack West und seine Freunde neun Tage Zeit, um sechs legendäre Säulen zu finden, die die bedrohliche fremde Sonne abwenden können.

Vorhang auf für das neueste Werk des Adrenalinautors Matthew Reilly. Wie derzeit kein anderer packt er spektakuläre Actionszenen in seine Werke. Ein Schuss, der durchaus auch nach hinten losgehen kann. In Jack Wests erstem Auftritt DAS TARTARUS-ORAKEL hat Matthew Reilly die Story ein wenig aus den Augen verloren. Ein Fehler, der ihm bei DIE MACHT DER SECHS STEINE nicht unterlaufen ist. Im Gegenteil. Auch hier hat Matthew Reilly wieder überaus spektakuläre Szenen drin, doch diesmal sind sie wieder umrahmt von einer wirklich packenden Story. Denn Jacks Suche nach den Säulen entpuppt sich zu einer Jagd, die von China über Stonehenge bis nach Afrika führt. Hinzu kommt, dass er mit Jack, Zoe, Wizzard, Lilly und all den anderen, interessante Figuren erschaffen hat. Da die Gruppe im Verlauf der Suche getrennt wird, hat Matthew Reilly viele Handlungsstränge, die er ausgezeichnet zusammenhält.

Alles gipfelt in einem furiosen Finale am Tafelberg in Südafrika, dass zwar einen Teil der Geschichte abschließt, aber eben nicht alles! Und so endet DIE MACHT DER SECHS STEINE mit einem fiesen Cliffhanger, der wohl erst im kommenden Jahr aufgelöst wird, wenn der neue Roman von Matthew Reilly THE FIVE GREATEST WARRIORS erscheint. Bleibt zu hoffen, dass die deutsche Übersetzung nicht zu lange auf sich warten lässt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Für Action-Fans ein Muss 1. September 2010
Von Anat VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Obwohl ich den Vorgänger nicht kannte, habe ich sehr schnell ins Buch gefunden und die verschiedenen Charaktere in mein Herz geschlossen. Der Autor sprintet mit dem Leser geradezu durch die Geschichte. Langeweile kommt absolut nicht auf. Sicher sind die Actionszenen arg übertrieben und niemand würde auch nur einen Teil davon überleben, aber es handelt sich hierbei nicht um einen Tatsachenbericht, sondern um einen fiktiven Action-Thriller. Und dieser ist mehr als nur einfach spannend geschrieben. Die Geschichte fesselt und macht Spaß. Sicher ist dies nicht das anspruchste Buch, aber absolut interessant. Es macht Freude, jede Seite zu lesen.

Leider wußte ich vorher nicht, daß die Geschichte in einem anderen Buch weiter geht. Nun ist zwar der nächste Teil schon auf dem Weg, aber ich hätte mir gewünscht, davon vorher Kenntniss gehabt zu haben. Dann hätte ich die Bücher direkt im Doppelpackt gekauft und müßte nun nicht "hibbelig" hier sitzen, bis ich endlich weiter lesen darf.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Nicht schlecht, aber..... 9. Januar 2010
Format:Gebundene Ausgabe
man sollte wissen, dass das Ende des Buches nicht das Ende der Geschichte ist.
Es ist nur der erste Teil, Teil 2 (Five Greatest Warriors) ist bisher nur im Original erschienen.
Ich persönlich lese Bücher gerne am Stück und hätte, wenn ich das gewusst hätte, mit diesem bis zum Erscheinungstermin des nächsten gewartet.
Den unausweichlichen Tod (war auch schon der 2. in diesem Buch) der Hauptperson als Cliffhanger finde ich irgendwie einfallslos. Sind wir mal alle gespannt, ob er das überlebt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Teil 1 von 2? oder 3? 20. März 2010
Format:Taschenbuch
Die Story des Romans läuft in gewohnter Matthew Reilly Art.
Vom vorhergehenden Roman " Das Tartarus Orakel" ausgehend, ein Roman welchen ich an einem Stück gelesen habe, war eine gewisse Vorfreude für " Die Macht der sechs Steine" und eine gewisse Erwartungshaltung da.
Die Story des Romans läuft in gewohnter Matthew Reilly Art, man liest sich ein, stellt nach 400 Seiten fest - das 140 Seiten nicht mehr für eine Auflösung reichen.
Entäuschend, der Roman endet mit 2 Steinen. Die restlichen 4 werden wohl in einem weiteren, oder zwei weiteren Romanen gefunden.
Keinerlei Hinweise in der Buchbeschreibung oder auf dem Umschlag.
Allen noch nicht Lesern dieses Romans empfehle ich die Erscheinung
der Fortsetzung(en) abzuwarten um in einem Zug durchlesen zu können.
Eigentlich wollte ich 4 Sterne für 4 fehlende Steine abziehen, konnte mich dann aber doch nur für den Abzug von 2 Sternen entscheiden weil der Roman ansonsten gut ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Crash-Boom-Bang! 30. März 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Ich als alter Mathew Reilly Fan habe mich wirklich auf das neue Buch gefreut. Die Story und die Abhandlung sind wieder typisch für den Stil des Autors und locker fünf Sterne wert. Doch diesmal gibt es leider einen Wermutstropfen, der mir das Lesen dann doch erheblich versaut hat.

Bei den bisherigen Büchern von Reilly waren die beigefügten Zeichnungen und Pläne immer sehr hilfreich. Doch diesmal wird das Ganze dann doch so übertrieben, dass beim Betrachten der Vielzahl von Skizzen der Fluss des Lesens dahin geht. Kaum hat man begonnen einen Abschnitt zu verschlingen, taucht wieder eine dubiose Rune oder ein kleiner Lageplan auf, die man optisch erst einmal verdauen muss.

Fazit: Für Reilly-Fans ein Muss! Wer diesen Autor nicht kennt, sollte erst einmal ein paar andere Bücher (Der Tempel, Showdown oder Operation Elite) lesen. Weniger wäre hier mehr gewesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Gib ihm...
saures. MR in Höchstform . Jack gegen den Rest der Welt und seine Familie. Wieder einmal atemlose Hetzjagten durch die Gegend. Einfach mal eben die Welt retten. Super
Vor 2 Monaten von alf1904 veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Geht so
Einfach ein bisschen zu viel von allem. Urlaubslektüre ja. Für zu Hause für meinen Geschmack mit der Zeit zu fade und vorhersehbar.
Vor 22 Monaten von Mr Smith veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Action-Comic ohne Bilder
Mein erster Reilly wird wohl auch mein letzter sein. Während Ludlum, Clancy, Cussler und wie sie alle heißen vielleicht noch eine kleine Brücke zur Realität... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. Januar 2011 von A. Trimpe
3.0 von 5 Sternen gewohnt actiongeladenes Buch aber da fehlt was
Das Buch ist in gewohnter Reilly Manier schnell und mit vielen Actionszenen gespickt. Der Elitesoldat Jack West wird auf seiner Farm angegriffen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. Mai 2010 von Peter Lingner
2.0 von 5 Sternen Keine würdige Fortsetzung
Nachdem mir der Vorgänger "Das Tartarus-Orakel" bis jetzt von allen Reilly-Büchern am besten gefallen hat, setzte ich große Erwartungen in "Die Macht der sechs... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Mai 2010 von Steinwolf
1.0 von 5 Sternen Fragwürdige Literatur
Fan von Fictionsgeschichten bin ich wohl, aber was da Reilly abliefert spottet jeder Beschreibung.
Die Protagonisten retten sich aus jeder unmöglichen Situation mit einem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 20. April 2010 von Andreas Minnig
1.0 von 5 Sternen Nur 1/3 eines Buches
Die Story ist sehr Gut aber es kann nicht sein das ein Buch einfach nach einem drittel abgebrochen wird um dann irgendwann noch einen und dann noch einen Tei raus zu bringen. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. März 2010 von Frank Waßmuth
4.0 von 5 Sternen Wann kommt die Fortsetzung des Thillers?
Das Buch ist super geschrieben und auch spannend, aber leider nicht bis zum Schluss denn der läßt noch auf sich warten. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 15. Februar 2010 von Thillerwurm
4.0 von 5 Sternen Ciffhanger ist kein Ausdruck
Die Geschichte beginnt, als Lily mit Cpt. Jack West jun. (der Zusatz ist wichtig) friedlich in Austraulien lebt und eigentlich ist der gute Jack im Ruhestand. Eigentlich! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. Februar 2010 von Julia Haresford
5.0 von 5 Sternen Es ist ein gutes Buch
Ich mag die Romane von Reilly. Sie sind Popcorn Kino für den Kopf. Für mich ist ein gutes Buch, ein Buch was mir Spaß macht und bei dem ich abschalten kann. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 3. Februar 2010 von Benutzername
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar