In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Die Macht des Zweifels: Roman auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Die Macht des Zweifels: Roman
 
 

Die Macht des Zweifels: Roman [Kindle Edition]

Jodi Picoult , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Als Staatsanwältin Nina Frost erfahren muss, dass ihr kleiner Sohn Opfer einer Vergewaltigung geworden ist, entschließt sie sich zu einer Verzweiflungstat. Jodi Picoults subtiler Psychothriller Die Macht des Zweifels thematisiert die grausame Zerstörungskraft, der sich eine ehemals intakte Familie in einer Extremsituation ausgesetzt sieht.

Am Beispiel einer amerikanischen Durchschnittsfamilie entwickelt Erfolgsautorin Jodi Picoult ihren Thriller um sexuellen Missbrauch von Kindern, Selbstjustiz und deren fatale Folgen, dem in Deutschland vor Jahren Aufsehen erregenden Fall Marianne Bachmeier nicht unähnlich. Spontan erschießt die Staatsanwältin Nina Frost den mutmaßlichen Peiniger ihres Sohnes während der Gerichtsverhandlung. Frost selbst gilt als Expertin für Fälle von Kindesmissbrauch und weiß um die Schwierigkeiten, rechtskräftige Verurteilungen zu erreichen. Ihr droht eine lebenslange Freiheitsstrafe wegen Mordes. Zu allem Überfluss wird bald klar, dass sie einen Unschuldigen getötet hat.

Jodi Picoults Augenmerk gilt weniger der Tat Nina Frosts, sondern deren Ursachen und Auswirkungen auf ihre Familie. Sohn Nathanael, durch die Vergewaltigung ohnehin psychisch gestört, erleidet einen Rückfall. Ehemann Caleb geht zunehmend auf emotionale Distanz. So wird vorübergehend Patrick Ducharme, Polizist und Verehrer Ninas seit Jugendzeiten, zum einzigen Halt für die verzweifelte junge Frau. Häufige Wechsel der Erzählperspektive verdeutlichen die ungeheure Zerreißprobe, der die kleine Familie ausgesetzt ist.

Scheinbar emotionslos erzählt Picoult Ungeheuerliches, lakonisch beschreibt sie, wie eine innige Beziehung binnen weniger Momente zerbricht. Meisterhaft und anrührend gelingt ihr die Schilderung kleiner bedeutsamer Szenen im Beziehungsgeflecht Nina, Caleb, Nathanael und Patrick. Behutsam vermeidet sie jede Vorverurteilung ihrer Protagonisten -- weder sitzt sie einem billigen Populismus auf, noch weist sie Schuld zu. Vielmehr weiß sie die Unsicherheiten und den emotionalen Zwiespalt ihrer Helden auf den Leser zu übertragen. Damit gelingt ihr ein höchst lesenswertes und fesselndes kleines Meisterstück zu einem mehr als heiklen Thema! --Ulrich Deurer

Kurzbeschreibung

Die erfolgreiche Staatsanwältin Nina Frost hat über 200 Fälle von Kindesmissbrauch verhandelt. Dennoch gerät sie völlig aus der Fassung, als sie erfährt, dass ihr eigener Sohn, Nathaniel, missbraucht worden ist. Als es zum Prozess kommt, geschieht ein tödliches Unglück – und das bisherige Leben von Nina Frost und ihrer Familie droht für immer vorüber zu sein …

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 607 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 436 Seiten
  • ISBN-Quelle für Seitenzahl: 3492263151
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 4 (16. Mai 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0050MLOFI
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #9.594 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Die gebürtige New Yorkerin Jodi Picoult eroberte im Sturm die Herzen ihrer Leser. Vor allem ihr Talent , mit Feingefühl vielschichtige zwischenmenschliche Beziehungen zu beschreiben, schätzen ihre Fans. Die 1967 geborene Autorin lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Hanover, New Hampshire. Bereits während ihres Studiums widmete sie sich dem Schreiben und arbeitete zunächst als Texterin und Lehrerin. Ihren ersten Roman verfasste sie 1992, als sie mit ihrem ersten Kind schwanger war. Damit sie für ihre Bücher effektiv recherchieren kann, hat ihr Mann seinen Beruf aufgegeben. Jodi Picoult kann so die Schauplätze ihrer Romane besuchen, um eine genaue und authentische Beschreibung zu liefern. Kein Wunder also, dass man mit ihren Romanhelden jedes Mal mitfiebert, als ob sie wirklich wären.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Geschichte die einem unter die Haut geht 7. Juni 2009
Von Leseratte
Format:Taschenbuch
Die Geschichte geht einem unter die Haut wenn man selbst Mutter ist, und Hand auf's Herz welche Mutter oder auch Vater würde in dieser Situation nicht das selbe für den Angeklagten wollen. Vor allem wenn es um Kindesmißbrauch geht denn jeder weiß doch wie lasch die Justiz im umsetzen mit Urteilen ist wieviel kommen nach kurzer Zeit wieder auf freien Fuß und werden wieder Rückfällig und wieviel Kinder können sich nach einem Missbrauch nicht mehr integrieren werden zu Bettnässern, haben selbst psychische Störungen oder sind Beziehungsunfähig , wogegen der Täter schon lange nicht mehr an seine Opfer denkt sondern schon nach dem nächsten ausschau hält.

Niemals hätte die starke Staatsanwältin Nina Frost damit gerechnet das sie selbst einmal als Angeklagte vor Gericht steht, und dann noch als Mörderin. Und dabei wollte sie nur das einen nämlich ihren Sohn Nathaniel zu schützen denn dieser wird von einem Priester missbraucht. Und Nina weiß wie schwer es ist eine Verurteilung zu bekommen denn sie hat es selbst oft genug als Staatsanwältin miterlebt. Mit eigenen Augen gesehen wie die missbrauchten Kinder im Zeugenstand immer und immer wieder mit der Tat konfrontiert werden und die Psyche eines Kindes dadurch immer mehr gebrochen wird, doch hier geht es um ihren Sohn sie will mit allen Mitteln verhindern das es Nathaniel ebenso ergeht. Sie verübt Selbstjustiz und hofft darauf das die geschworenen die Tat mit ihren Augen sehen. Aber inzwischen muß sie sich nicht nur mit den Geschworenen befassen sondern auch ihre ehemals glückliche Ehe ist im Begriff zu scheitern. Haben die drei als Familie noch eine Chance und wenn ja wie sieht diese aus....
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen spannend, logisch in sich korrekt, lesenswert 23. März 2004
Von Diana
Format:Taschenbuch
In diesem Roman schaffe es Jodi Picoult wieder, Betroffenheit zu wecken und dadurch Spannung aufzubauen.
Zum Inhalt:
Nina ist eine erfolgreiche Staatsanwältin; ihre Spezialität sind Kindesvergewaltigungen. Sie kann nicht verstehen, wie es sein kann, dass niemand aus der Familie merkt, was los ist. Und immer wieder muß sie erleben, dass die Vergewaltiger frei kommen, die Opfer aber durch die Tat und auch durch die Verhandlungen jahrelang mit psychischen Problemen zu kämpfen haben.
Plötzlich spricht ihr Sohn Nathaniel nicht mehr und zunächst glaubt die Familie an organische Gründe. Verschiedene Ärzte und Psychologen bestätigen jedoch: er wurde vergewaltigt.
Nun beginnt die Suche nach dem Täter und Nina muß miterleben, wie die Situation aus dieser Perspektive aussieht. In ihrer Verzweiflung zieht sie während des Prozesses eine Pistole und erschiesst den vermeintlichen Vergewaltiger. Allein... es stellt sich heraus, dass dieser unschuldig war.
Jodi Picoult schafft es, durchwegs Spannung zu erzeugen. Auch wenn bereits viel im Klappentext vorweg genommen wird, schmälert das in keinster Weise das Lesevergnügen.
Fazit: absolut lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr überzeugend 10. August 2009
Format:Taschenbuch
Von allen Büchern Picoults ist dies mein liebstes, sogar noch besser als 19 MINUTEN oder BEIM LEBEN MEINER SCHWESTER, denn obwohl der Hauptcharacter Nina ungeheuerliches tut, kann man es durchgehend nachvollziehen. Man liest nicht über Nina, man ist Nina.

Spannung ist zudem durchgehend vorhanden und das Ende dann ganz überraschend (wobei ich grundsätzlich aber auch eher naiv bin)!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen packend 12. Mai 2007
Format:Taschenbuch
Inhaltsangabe

Ein Hammerroman der alles beinhaltet, was ein gutes Buch so braucht. Krimi geballt mit Familiendrama und das so detailliert geschrieben das man meint selber in dieser Familie festzusitzen. Das Thema Missbrauch wird viel zu oft tot geschwiegen und zeigt wieder einmal das die Autorin mit der Zeit geht.

Meine Rezension

Nina Frost in eine Staatsanwältin und hat schon über 200 Fälle im Kindesmissbrauch behandelt als plötzlich ihr eigener Sohn die Sprache verliert. Beim Kinderpsychiater stellt sich schnell heraus das er missbraucht worden ist und am After sichtbare Spuren hinterlassen worden. Schnell und einfach lernt er die Gebärdensprache denn Nina ist nix mehr wichtiger als den Täter zu schnappen. Nur wie, wenn das Kind weder schreiben noch lesen kann und auch die Stimme verliert. Als das Kind die Familie in Gebärdensprache lernen soll gibt es ein Missverständnis und man glaubt sein Vater Caleb wäre der Täter. Erst eine Woche später kann man Caleb wieder aus dem Albtraum rausholen, aber reicht das um seiner Frau zu verzeihen die auch gezweifelt hatte an seiner Unschuld?

Nathaniel meint aber den Pfarrer Glen, der die Gemeinde betreut. Als man in seiner Kirche auch noch einen Schlüpfer findet und diesen zur Auswertung bringt überschlagen sich die Ereignisse.

Vater Glen wird zur Anhörung vor Gericht gebracht und Nina steht auf und erschießt den Peiniger Ihres Sohnes. Ein großer Irrtum denn der Peiniger ist immer noch auf freien Fuss.

Diese Geschichte ist so packend erzählt das ich allen Picoult Fans nur dieses Buch empfehlen kann. Leser die diese Autorin zum ersten mal lesen werden ab dann ein Fan sein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen mäßig
Nach "die einzige Wahrheit" wollte ich die Autorin besser kennen lernen. Gefühle kann sie gut beschreiben, allerdings ist die Geschichte ziemlich unglaubwürdig
Vor 5 Tagen von nami veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Macht des Zweifels
Wie immer - sicherlich - ein sehr guter Roman von Jodi Picoult. Ich vergebe mal alle Punkte, weil ich mich auch nicht mehr so richtig erinnere. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Filterchen veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wie weit würdest du gehen?
Es gibt Autoren, von denen man als Leser bereits im Voraus weiß, was man erwarten kann. Das kann sowohl gut als auch schlecht sein. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Wortmagie veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Wenn alles zusammenstürzt in deinem Leben...
Jodi Picoult hat mit "Die Macht des Zweifels" einen packenden Roman vorgelegt, der durch die vielschichtigen und teilweise zweigespaltenen Charaktere und der besonderen, mit vielen... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Buchleser271 veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die Macht des Zeifels
Ich hatte die Bestellung sofort storniert, weil ich es anderweitig günstiiger bekam. Kann also keine Bewertung
abgeben. J. Picoult ist derzeit meine Lieblingsautorin.
Vor 12 Monaten von Marie-Luise Kühn veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super Buch
Es ist ein tolles Buch und ne super Handlung. Ich habe es lediglich verschlungen. Ich bin nur von dem Ende nicht begeistert da es sehr unrealistisch ist meiner Meinung nach. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Katharina Döll veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannende Geschichte
Fesseln geschrieben, zieht jeden in seinen Bann! Jodi Picoult beweist erneut ihr Können mit diesem Buch. Absolute Kaufempfehlung von mir!
Vor 14 Monaten von Astrid Schiendofer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wieder einmal ein wundervolles Jodi-Picoult-Werk!!
Dieses ist eins meiner Lieblingsstücke!! Ich bin sowieso ein Fan von Jodi Picoult und dies war das erste was ich von ihr gelesen habe! Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Jojo veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen harter Tobak
Die Macht des Zweifels ... ein dramatisches Buch über die Liebe und Eigenjustiz, erinnert ein bisschen an den Film "die Jury". Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Melanie Stürz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Die Macht des Zweifels
So sehr mich Picoult's Roman "19 Minuten" fasziniert hat, so entsetzlich ist dieser Roman. Eine absolut unglaubwürdige Geschichte über eine Staatsanwältin, die, als... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 19. August 2012 von Dr. Sylvia Fitzal
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden