Die Luft, die du atmest und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,82

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,40 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Luft, die du atmest auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Luft, die du atmest [Audiobook] [Audio CD]

Carla Buckley , Tanja Geke , Luise Helm , Karen Nölle-Fischer
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Audiobook EUR 19,95  

Kurzbeschreibung

4. Februar 2011
Soll ein fremdes Kind sterben, damit die eigenen überleben? Die Vogelgrippe ist ausgebrochen. Sie tötet jeden Zweiten, der infiziert ist. Die betroffenen Städte werden unter Quarantäne gestellt. Inmitten des um sich greifenden Chaos versucht Ann, ihre beiden Töchter zu beschützen. Als ihr Ex-Mann Peter auftaucht, im Schlepptau eine hübsche Assistentin, nimmt sie die beiden widerwillig auf. Die Situation verschärft sich, als ein Wintersturm die Stromleitungen beschädigt. Kein warmes Wasser, keine Heizung, keine Verbindung zur Außenwelt. Keine Hoffnung auf Rettung. Um sie herum sterben die Nachbarn. Eines Tages kommt Anns beste Freundin Libby mit ihrem sechs Monate alten Baby Jacob. Durch die Tür hört Ann Libby flehen: »Ich bin krank, bitte nehmt Jacob auf, er hat die Grippe schon gehabt. Er hat überlebt.« Wird sie die Tür öffnen? Ann steht vor der schwersten Entscheidung ihres Lebens. Tanja Geke und Luise Helm verleihen dem Roman durch ihre Lesung eine spannend-eindringliche Atmosphäre.


Produktinformation

  • Audio CD
  • Verlag: Argon Verlag; Auflage: 1 (4. Februar 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 9783839810651
  • ISBN-13: 978-3839810651
  • ASIN: 3839810655
  • Originaltitel: The Things That Keep Us Here
  • Größe und/oder Gewicht: 14,2 x 12,6 x 2,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (33 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 514.448 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Das wichtigste Thrillerdebüt dieses Jahrzehnts. (LA Times)

Ein erschreckend realistischer Thriller. (Cosmopolitan)

Carla Buckley ist ein ganz großer Wurf gelungen. (Linwood Barclay) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Carla Buckley wurde in Washington D.C. geboren. Sie lebt mit ihrem Ehemann, einem Umweltwissenschaftler in Columbus, Ohio. "Die Luft, die du atmest" ist ihr erster Roman. Sie arbeitet bereits an ihrem nächsten Buch.

Tanja Geke ist eine vielbeschäftigte Schauspielerin, Synchron- und Hörbuchsprecherin. Sie leiht ihre ausdrucksstarke Stimme u. a. Eva Green und Maggie Gyllenhaal. Tanja Geke weiß, wie man Geschichten fesselnd zum Leben erweckt.

Luise Helm, preisgekrönte Schauspielerin und Synchronsprecherin, spielte u.a. in "Polizeiruf" und "Tatort" mit und ist bekannt als die deutsche Stimme von Scarlett Johansson. Ihre jugendlich-einprägsame Stimme setzt sie auch erfolgreich als Hörbuchsprecherin ein.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beunruhigend realistisch 26. Januar 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Dieser wohlgemerkt fiktive Roman wirkt erschreckend realistisch :

Eine Seuche - die Vogelgrippe - breitet sich aus und hat die Welt im Griff. Auch vor dem kleinen amerikanischen Ort, in dem die Familie von Ann lebt, macht sie nicht Halt. Hinzu kommen Unwetter, Schnee und Eis. Der Strom fällt aus, die Verbindung zur Außenwelt bricht zusammen, Lebensmittel werden knapp. Die Menschen werden misstrauisch, egoistisch und auch agressiv. Jeder ist auf sich selbst gestellt. In dem ganzen Chaos kämpft Ann mit allen Mitteln für ihre Familie.

Das Buch zieht einen von der ersten Seite an in seinen Bann, ich konnte es kaum aus der Hand legen. Carla Buckley gelingt es derart authentisch, dieses beunruhigende Szenario zu entwickeln, dass man sich gut vorstellen kann: ja, so etwas könnte tatsächlich geschehen. Man bangt und leidet und hofft mit der Familie mit.

Ein wirklich lesenswerter und ergreifender Roman.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Guter Durchschnitt, aber auch nicht mehr 13. Januar 2013
Format:Taschenbuch
Die Rezension kann milde Spoiler enthalten.

Ich habe das Buch geschenkt bekommen und nach etwa zwei Wochen dann angefangen es durchzulesen. Habe dies in zwei Tagen geschafft, was schonmal heisst, das es kein langweiliges Buch ist, welches nicht zum lesen ermuntert. Nein, ich finde es hat eine einigermassen Spannende Geschichte die dafür sorgt, dass man immer weiterlesen möchte.

Das Buch scheint gemäss Hinweis im Buch das Erstlingswerk einer Autorin zu sein. Dafür finde ich es in Ordnung. Es ist nicht überragend, aber sicherlich kein schlechtes Buch.

Was mir gefallen hat sind die Story, auch wenn die Vogelgrippe bei uns mittlerweilen nicht mehr so im Munde ist und man dadurch vielleicht etwas Mühe hat, wieder in den "Hype" einzusteigen. Ohne lange herumzuzögern wird der grossflächige Ausbruch der Vogelgrippe in den USA im Buch eingeführt und von da an ist es eine typische "Überleben während/nach der Katastrophe"-Geschichte, wie man es auch aus vielen Filmen kennt. Das Buch "fühlt" sich auch sehr filmisch an, muss ich sagen, teilweise sogar etwas zu sehr. Habe das Gefühl, dass der Aufbau und die Geschichte sich etwas zu sehr am Grundkonzept eines Katastrophen-Filmes orientiert.
Trotzdem ist die Geschichte an und für sich meistens spannend und mit interessanten Ereignissen und Orten gespickt, welche die Geschichte voranbringen.

Was mir nicht so gefallen hat ist der Schreibstil, wobei ich nicht beurteilen kann, was eventuell durch die Übersetzung verloren ging oder eventuell sogar stiltechnisch verschlechtert wurde. Fast alles wird recht direkt, ich würde gar sagen langeweilig erzählt, alles sehr 0815. OK geschrieben, aber auch nicht mehr.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Silke Schröder, hallo-buch.de TOP 1000 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
Die letzte große Pandemie war die Spanische Grippe, die Anfang des 20. Jahrhunderts weltweit Millionen von Menschen das Leben kostete. Dass eine solche Katastrophe, trotz fortschrittlicher Medizin, auch heute noch passieren könnte, zeigen die bisher glimpflich verlaufenen Ausbrüche von Ebola, Lassa-Fieber oder eben Vogel- und Schweinegrippe. Kein Wunder also, dass das Thema in Wissenschaft wie Literatur stets virulent bleibt. So auch bei Carla Buckley, die sich in ihrem Debütroman 'Die Luft, die du atmest - mit der beunruhigenden Perspektive einer neuen Grippe-Pandemie beschäftigt. Doch anders als viele andere macht sie daraus keinen reißerischen Katastrophenthriller, sondern sie konzentriert sich auf die Geschichte einer vierköpfigen Familie, die versucht, mit ihren gewöhnlichen Möglichkeiten den außergewöhnlichen Bedingungen zu trotzen. Wasser, Strom, Internet und Telefon, Postdienste und Transportmittel, Lebensmittel- und Benzinversorgung: alles bricht nach und nach zusammen oder wird, wo es noch funktioniert, zu unglaublichem Luxus. Und genau diese Darstellung des Wandels, der das für uns Alltägliche zu etwas Besonderem werden lässt, gelingt Carla Buckley so hervorragend authentisch, dass man schon beim Lesen in Gedanken die eigene Speisekammer inspizieren will. Wenn dabei die Trennung und Wiedervereinigung von Peter und Ann etwas oberflächlich dargestellt wird oder die Rolle von Shazia leichte Rätsel aufgibt, tut das der Spannung keinen Abbruch. "Die Luft, die du atmest" gewinnt immer mehr an Dynamik und entwickelt sich zu einer psychologisch eindringlichen Studie über eine Familie, die nicht nur lernen muss, Vergangenes zu vergeben und neues Vertrauen zu schaffen, sondern auch ihre Bedürfnisse völlig neuen Gegebenheiten anpassen muss. Ein emotioneller und fesselnder Blick auf das Szenario einer tödlichen Seuche.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Was wäre wenn? 4. Juli 2013
Von ginnykatze VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Zum Inhalt:

Nachdem sich Peter und Ann getrennt haben, bleibt alles an ihr hängen. Die beiden Töchter, die den Auszug des Vaters gar nicht verstehen können sind nur das eine Problem, das andere ist, dass Ann auch wieder in ihrem Beruf als Kunstlehrerin Fuß fassen möchte.

Nach einem Jahr dann, als sich alles eingespielt hat, macht Peter eine böse Entdeckung. Er ist Wissenschaftler und entdeckt einen Schwarm toter Blauflügelenten. Der Verdacht der Vogelgrippe, den Peter sofort hat, bestätigt sich. Nun muss noch der genaue Virenstamm ermittelt werden. Es ist H5N1und die Gefahr, dass er auch auf die Menschen übertragen wird ist sehr hoch. Wenn das Virus ausbricht, könnte jeder zweite Mensch daran sterben.

Die Pandemie lässt nicht lange auf sich Warten und nun ist Gefahr in Verzug. Schulen, Uni's und auch das Labor, in dem Peter arbeitet, werden sofort geschlossen. Shazia, Peters Assistentin kann nicht in ihr Wohnheim, weil sie keinen Ausweis hat. Kurzentschlossen nimmt sich Peter ihrer an und nimmt sie mit. Er fährt zuerst nach Ann und seinen Töchtern Kate und Maddie, um ihnen zu erklären, was zu tun ist. Ann, die erst einmal geschockt ist, dass Peter mit seiner neuen Freundin bei ihr aufkreuzt, so glaubt sie es zumindest, entschließt sich dann aber doch, die Beiden bei sich aufzunehmen. Die Pandemie schweißt zusammen und Platz genug hat sie auch.

Welche Ausmaße diese Pandemie hat und was alles passiert, werde ich jetzt nicht weiter erzählen, lest selbst dieses interessante Buch und erfahrt, wie das Leben aussehen kann, wenn die Vogelgrippe sich tatsächlich ausbreitet.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Bezieht sich auf das Hörbuch:
Kurzinhalt:
Die Vogelgrippe greift um rasant um sich. Menschen sterben, der normale Alltag bricht zusammen. Bald gibt es keine Lebensmittel mehr, keinen Strom. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von JED veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unglaublich naive Charaktere
Zugegeben: ich kenne nur das Hörbuch, dennoch denke ich, dass das Buch nicht arg viel anders ist. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Martin Schneider veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen super
dieses buch hat mir sehr gut gefallen...obwohl ich diese art von bücher eigentlich gar nicht lese, ich war total gefesselt von dieser geschichte
Vor 5 Monaten von Doreen Fiedler veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Endzeitdrama
Was wäre wenn...?
Die Vogelgrippe in eine Pandemie ausgeartet wäre.
Durchaus Potential für eine spannende Geschichte, mit der ich aber erst im letzten... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Chicky veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Erschreckend realitätsnah
Ehrlich gesagt, hatte ich nicht viel von diesem Buch erwartet. Daher war ich umso überraschter, dass es mir so gefiel und ich es kaum aus der Hand legen konnte. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Lesemaus veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Buch hat mich umgehauen!!!
Habe schon lange Zeit kein so gutes Buch mehr gelesen. Am meisten gefiel mir, wie das Leben einer Familie, in einer Ausnahmesituation beschrieben wird. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von senem veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein bedrückendes Szenario ...
Wenn nach und nach die angenehmen, für unsere Gesellschaft unabdingbaren Versorgungs-Strukturen mit samt ihren Bequemlichkeiten zusammenbrechen, wird es ungemütlich. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von elbl139 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannend
Diese Geschichte ist einerseits sehr spannend, andererseits erzeugt sie auch eine gewisse Angst und stellt einem mal wieder die Welt ohne die Angenehmlichkeiten der heutigen Zeit... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Traudy veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Sehr spannend
Ich weiss nicht, was ich erwartet habe aber dieser Roman zeigt hoffentlich keine Zukunftsvision!
Wahnsinnig toll geschrieben mit fesselnden Figuren, GsD ein Ende, mit dem ich... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Fridali veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr beeindruckend ....
... wie Carla Buckley diesen Albtraum beschreibt. Die Vogelgrippe (nicht unrealistisch) hat ganz Amerika bzw. die halbe Welt zu einem Horrorszenario verwandelt. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Monika Schwirtz veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar