• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Logik der Nicht-Logik... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Logik der Nicht-Logik: Wie Wissenschaft das Phänomen Religion heute biologisch definieren kann Broschiert – 1. Oktober 2010

4.4 von 5 Sternen 16 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 17,00
EUR 17,00 EUR 14,78
58 neu ab EUR 17,00 3 gebraucht ab EUR 14,78

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Logik der Nicht-Logik: Wie Wissenschaft das Phänomen Religion heute biologisch definieren kann
  • +
  • Der Dogmenwahn: Scheinprobleme der Theologie. Holzwege einer angemaßten Wissenschaft
  • +
  • Der Jesuswahn: Wie die Christen sich ihren Gott erschufen. Die Entzauberung einer Weltreligion durch die wissenschaftliche Forschung
Gesamtpreis: EUR 56,85
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Andreas Kilian, Dr. rer. nat, geboren 1963, studierte Chemie und Biologie. Zahlreiche Forschungstätigkeiten, u.a. zur Ausbreitungsdynamik von AIDS/HIV in heterosexuellen Populationen, zur Komplexität menschlichen Verhaltens und zu Fragen der theoretischen Biologie. Neben allgemeinen biologischen Fragen arbeitete er in der Gesellschaft für Mathematik und Datenverarbeitung (GMD) sowie an dem Fraunhofer Institut AIS (Autonome Intelligente Systeme) schwerpunktmäßig an ethologischen und soziobiologischen Themen.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Der Biologe Andreas Kilian macht sich Mühe und hinterfragt Begriffe, die die meisten Menschen als selbstverständlich akzeptiert haben. Zu Recht! Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: Reine Logik vom Feinsten; unterhaltsam geschrieben. Das Phänomen Religion kann wissenschaftlich-biologisch erklärt werden.

Ausgehend von den neuesten Forschungsergebnissen untersucht der Autor das Phänomen nach seinen biologischen Ursprüngen. Und er tut das, was die wenigsten Kollegen von ihm machen. Er definiert alle Begriffe, um argumentativ saubere Grenzen zwischen Biologie, Spiritualität, Religiosität und Religion zu ziehen. Heraus kommen leicht nachvollziehbare biologische Definitionen, anhand derer sich die Evolution des Denkens und Glaubens bis hin zur Spiritualität sowie im kulturellen Kontext bis hin zur Religion verfolgen lassen.

Der Autor bemerkt, was anderen anscheinend nicht auffällt: Es gibt bis heute keine allgemein anerkannte wissenschaftliche Definition des Begriffes Religion. Also beginnt das Buch mit blasphemischen Fragen: Was ist Religionsfreiheit, was ist die Legitimation von Religionsunterricht, womit beschäftigen sich Religionswissenschaftler, wenn niemand sagen oder definieren kann, was Religion überhaupt ist? Es gibt keine wissenschaftliche Diskussion, keine Forschung, kein Rechtssystem, wenn niemand sagen kann, worüber er redet. Vielleicht ' so der Autor ' ist dies ja auch so gewollt?

Um sich dem Phänomen Religion zu nähern, klärt Andreas Kilian zunächst die Unterschiede zwischen Denken, Wissen, Spekulieren, Wahrscheinlichkeitsannahmen, das Glauben und der Glauben, sowie zwischen Diesseits und Jenseits.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 98 von 108 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Der Autor bringt sein Anliegen schnell auf den Punkt: Es gibt schätzungsweise dreihundertdreißig Religionen mit über einhunderttausend verschiedenen Glaubens-gemeinschaften '[und] etwa fünfhunderttausend Göttern ' Hunderttausende von Propheten, Gurus, Priestern, Imamen, Rabbinern, Schamanen, Geisterheilern, Laienpredigern, Zauberern und Hexen ' widersprechen sich in nahezu allen An-nahmen und Glaubensinhalten. Die Theologen, studierte Fachleute für die Vermitt-lung von Glaubensfragen also, könnten sich noch nicht einmal auf eine Definition einigen, die aussagt, womit sie sich eigentlich befassen. Selbst den Religionswissenschaftlern ginge es so, bis heute gäbe es keine allgemein akzeptierte Definition ihres Gegenstandes, der Religion.
Und polemisierend geht es weiter, bis hin zum Schluss. Hier heißt es, dass sich die einhunderttausend Glaubensgemeinschaften in einem Punkt denn doch einig sind, nämlich darin, dass die Wahrheit der jeweilig anderen keine ist, sondern dass über das, was Wahrheit ist, einzig und allein die eigene Firma gebietet. Die Exklusivität des Wahrheitsanspruchs gilt, so der Autor, auch für die Splittergruppen innerhalb der einzelnen Religionen. Die christliche Lehre zum Beispiel sei alles andere als in sich geschlossen. Die wenigen überlieferten Worte des jüdischen Wanderpredigers Jesus Christus hätten schon zur Zeit des Urchristentums, in den ersten ein- bis zweihundert christlichen Gemeinden des Mittelmeerraumes also, zu unterschiedlichen Auslegungen und Ergänzungen geführt. Heute sind es etwa 35 000 verschiedene christliche Glaubensgemeinschaften, und sie alle verfügen über jeweils eigene Deutungen und (menschengemäße) Zwecksetzungen.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare 60 von 66 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Dieses Buch trifft die Achilles-Ferse der Kirchen, Sekten und aller Religionsgemeinschaften: Wie lange noch können sie ihre phantastischen, tausend- und mehr jährigen Erzählungen und Legenden als glaubwürdig den intelligenteren Menschen von heute und morgen vermitteln?

Spätestens mit der gesicherten wissenschaftlichen Erkenntnis, daß der Mensch vom Affen abstammt, wurden die gebildeten, hinterfragenden Gläubigen in zunehmendem Maße zu bestenfalls Halbgläubigen - auch wenn man nicht darüber spricht.

Inzwischen haben Biologen, wie der Autor, wissenschaftlich die einstigen Ursachen für die Entstehung religiöser Phantasien weiter erforscht und nachvollziehbar gemacht. Aber der Druck dieser Erkenntnisse ist noch nicht stark genug, um zweitausendjährige manipulative Methodik bei den Menschen aufzuheben, um sie in neue, bessere Bahnen zu lenken.

Biologisch gesehen, benötigt jedes Lebewesen einen gewissen Egoismus als existenzielle Veranlagung, um überlebensfähig zu sein. Ohne diesen Selbsterhaltungstrieb wird jedes Lebewesen durch seine Umwelt oder Artgenossen früher oder später ausgelöscht oder schwerkrank. Diese genetische Veranlagung ist unterschiedlich ausgeprägt und entwicklungsfähig. Sie führt zur Bildung von Alpha-Tieren bzw. -Menschen. Diese setzen alle erdenklichen guten und weniger akzeptierbaren Methoden ein, um Alphas oder wenigstens Betas zu bleiben.

Diese Lebewesen sind nicht gut oder böse, sondern genetisch gesteuerte Varianten der Natur, die andere für sich nützlich machen, sich verbünden, bekriegen oder auf die Dauer gegenseitig so lange schwächen, bis sie bedeutungslos geworden Neuem weichen müssen.
Lesen Sie weiter... ›
5 Kommentare 37 von 42 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden