Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Herz aus Eis und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Liga der außerg... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Wie neu | Details
Verkauft von ---SuperBookDeals---
Zustand: Gebraucht: Wie neu
Kommentar: 100% Geld zurueck Garantie. Zustand Wie neu. Schneller Versand, erlauben sie bitte 8 bis 18 Tage fuer Lieferung. Ueber 1,000,000 zufriedene Kunden. Wir bieten Kundenbetreuung in Deutsch.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo: Herz aus Eis Broschiert – 7. April 2014

3 Kundenrezensionen

Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 7. April 2014
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 8,57
68 neu ab EUR 9,99 2 gebraucht ab EUR 8,57

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Nemo: Herz aus Eis + Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Das schwarze Dossier + Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen: Bd. 3: Century
Preis für alle drei: EUR 69,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Broschiert: 60 Seiten
  • Verlag: Panini (7. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3862019527
  • ISBN-13: 978-3862019526
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 17 x 1,5 x 25,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 462.525 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Citizen K VINE-PRODUKTTESTER am 14. April 2014
Format: Broschiert
Lebenszeichen von Alan Moore, dem besten Comicautoren der Gegenwart gibt es in den letzten Jahren eigentlich nur noch in Form neuer Geschichten aus seiner beliebten Reihe „Die Liga der außergewöhnlichen Gentlemen“ – sieht man von „Pseudo-Moores“ wie „Neonomicon“ und „Fashion Beast“ einmal ab. „Nemo – Herz aus Eis“ ist des Meisters jüngster Wurf und knüpft inhaltlich an die Ereignisse aus „DLDAG: 1910“ an.

Im Mittelpunkt steht Captain Nemos Tochter Janni Dakkar, die sich 1925 bemüht, aus dem langen Schatten ihres Vaters herauszutreten und deshalb eine Expedition zum Südpol initiiert, an der ihr Vater einst gescheitert ist. Da sie zwecks Finanzierung aber einige nachtragende royale Persönlichkeiten beraubt, schickt ihr die amerikanische Regierung eine Reihe „Technik-Abenteurer“ hinterher, die sie mit ihren Erfindungen zur Strecke bringen sollen.

Auch im mittlerweile siebten, allerdings recht kurzem, Band der Serie treten die Stärken der „Liga“ wieder deutlich hervor: Moores Fabulierlust ist ungebrochen und sein Humor drastisch und schwarz wie eh und je. Kevin O’Neill hat dies in ein gewohnt brillantes Artwork mit schlüssigem Seitenaufbau und toller Kolorierung übersetzt. Die Fülle literarischer Referenzen von Jules Verne bis Lovecraft überfordert allerdings selbst belesene Comicfans, so dass der Geschichte gegen Ende nur schwerlich noch gefolgt werden kann. Also lieber mit dem Literaturlexikon in der Hand lesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Estragon TOP 1000 REZENSENT am 17. Juni 2014
Format: Broschiert
Bemerkung: Amazon zeigt meine Rezension zu »Nemo – Herz aus Eis« aus mir unverständlichen Gründen auch bei »Nemo – Die Rosen von Berlin« an. Für diesen späteren Band gilt sie natürlich nicht.

Mit »Nemo – Herz aus Eis« legen Alan Moore und Kevin O’Neill die jüngste Episode aus den Abenteuern der ›Liga der außergewöhnlichen Gentlemen‹ vor. Das Original ist 2013 bei Top Shelf erschienen und von Panini offenkundig zügig und in guter Qualität übersetzt worden.

Alan Moore spielt gewohnt souverän auf der reichhaltigen Klaviatur popkultureller Referenzen. Den Löwenanteil haben diesmal Jules Verne und Edgar Allen Poe. Janni Dekker, die Tochter des notorischen Kapitän Nemo, begibt sich im jahre 1925 auf die Suche nach dem geheimnisvollen Ziel einer erfolglosen (?) Südpol-Expedition ihres Vaters. Das Ganze führt zu einer Arthur-Gordon-Pym-artigen existenziellen Erfahrung. Dazu gibt es eine kleine Rahmenhandlung, die mit der Haupthandlung dadurch verknüpft ist, dass die Südpolexpedition es mit hochtechnisierten Verfolgern zu tun bekommt.

Kevin O’Neills Artwork hält den Standard der vorangegangenen Bände. Abgerundet wird der Band durch den mittlerweile üblichen ironischen Bericht am Schluss, der dieses Mal von ›Redakteurin Hildy Johnson‹ (!) verfasst wurde.

Was Moore und O’Neill hier abliefern, ist gut lesbar und beleidigt an keiner Stelle den Verstand. Und doch beginnt man sich langsam zu fragen, worauf das Ganze hinauslaufen soll (wenn überhaupt auf etwas). Geht es Moore nur noch darum, sein Publikum mit einer Art von Bildungsquiz bei der Stange zu halten?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sabine (Media-Mania) TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 8. Mai 2014
Format: Broschiert
Endlich erscheint wieder ein neuer Comic aus der Feder von Alan Moore. Er begibt sich wieder in die Welt der "Liga der außergewöhnlichen Gentlemen". Mit besagter Liga selbst hat der Band zwar nicht viel zu tun, sondern lediglich mit der Nachfahrin eines der Mitglieder, er spielt aber in derselben Welt und fügt sich nahtlos in die bisherigen Abenteuer ein.

Captain Nemos Tochter wird hier zwar erst als erfolgreiche Piratin dargestellt, im Laufe der Zeit ist aber festzustellen, dass sie in wirklich heiklen Situationen gar nicht die talentierte Anführerin ist, die der Leser sicherlich erwartet hat. Genau deswegen begibt sie sich auf diese Reise, und was sie dabei findet, ist wirklich erstaunlich. Dabei geht es weniger darum, wie ihr Gefühlschaos aufgelöst wird, sondern wie ihre Reise verläuft.
Bei Moore ist der Leser schon so einiges gewohnt, und, dass es auch nur eine halbwegs normale Expedition ins Eis wird, steht sowieso nicht zur Debatte. Was "Nemo - Herz aus Eis" dem Leser präsentiert, ist allerdings eine dermaßen große Fülle an bizarren Ideen auf so wenig Seiten, dass einem ganz schwindelig wird. Moore spielt mit einer Fülle von Werken literarischer Größen, bei denen kaum zu glauben ist, dass sie sich so schlüssig in einer so kleinen Geschichte zusammenfassen lassen. Die Anleihen an Jules Verne gehen weit über Captain Nemo hinaus und einen Höhepunkt der Handlung haben wir niemand geringerem als H. P. Lovecraft zu verdanken, der Moores Fantasie offenbar extrem beflügelt hat, einen weiteren Edgar Allans Poes Geschichte von Gordon Pym.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen