holidaypacklist Hier klicken Sport & Outdoor BildBestseller Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic GC FS16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen511
4,4 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. Juni 2013
Ich kannte den Film zuvor nicht und habe ihn auf Verdacht aus Neugierde bestellt ... und wurde absolut nicht enttäuscht: Ein simple, aber sehr spannend erzählte Story mit pracht- und eindrucksvollen Bildern. Als Cineast bin ich, was Bild- und Tonqualität bei Blu-rays betrifft, ziemlich pingelig, aber hier stimmt einfach alles. Alleine schon die Natürlichkeit, mit der sich die Federkleider der Eulen im Wind bewegen, dabei ist wirklich jede einzelne Feder zu erkennen. Manchmal hat es den Eindruck, es handele sich um echte Eulen, so fantastisch wurden diese im Rechner gestaltet. Aber gerade die 3D-Effekte lassen einem teilweise den Atem stocken, speziell die Sequenz mit dem Flug im Sturm, bei dem die Regentropfen in einer fast schon poetischen Schönheit gezeigt werden. Nie wird der 3D-Effekt zum Selbstzweck, immer ist er Teil der Bildkomposition. "Die Legende der Wächter" ist einer der besten CGI-Filme der letzten Jahren, der nicht aus heißer Luft besteht, wie so viele andere, die mehrheitlich auf Effekte setzen, aber die Handlung und Dramaturgie vernachlässigen. Dieser Film wird ein Klassiker werden, ein Geheimtipp ist er bereits.
0Kommentar|21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Februar 2011
Legende der Wächter ist in 3D ein Traum.

Hier stimmt einfach alles eine Geschichte welche alle 3 Bücher umfasst.
Erzählt in einem wunderbaren Film.
Fantastische Aufnahmen der Eulen im Flug,geniale Zeitlupen Effekte
wie man es von Snyder gewohnt ist.
Herrlich anzusehende Szenen gibt es hier Minutenweise.
Die Story zwischen gut und böse wird gut erzählt.
Die Farben und das Panorama einiger Filmaugenblicke
haben oft 3D Referenzwert.
Allein von der Schärfe des Bildes kann lediglich Avatar mithalten.
Nur das Gefieder allein der Eulen ist schon extra klasse.
Die Darstellung der Kämpfe Weltklasse.

Der Film bietet ein sehr gutes Erzähl Tempo und wird nie langweilig.
Für ganz kleine Kinder eher ungeeignet da er auch düster daherkommt.
Unser 8 Jähriger Sohn war schier begeistert von diesem Fantasy Abenteuer.
Nun ja der Papa auch.

Fazit für alle die einen 3D TV haben unbedingt kaufen.
Hier zeigt die neue Dimension wie Fernsehen aussehen kann.

Nette Beigabe der 3D Film von Coyote und Speedrunner.
3 min in denen es Raketenmässig abgeht.
11 Kommentar|90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Mai 2013
Das 3D war so unglaublich gut das ich auch mal eine Bewertung abgeben muss.
Schärfe, Farben,Bildqualität und vorallem das 3D ist eins der Besten was ich bis jetzt gesehen habe auf einer Blu-ray!!!
Mir steht jetzt noch der Mund offen :-) Liebhaber von 3D ich sage nur eins!!! Zugreifen und Geniessen !! :-) Viel Spaß !
0Kommentar|11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Dezember 2010
Vorneweg: Ich habe die Buchvorlage nicht gelesen und bin somit völlig unvoreingenommen an den Stoff herangegangen. Ins Kino gegangen bin ich, weil mir der Trailer gefallen hat und weil ich gerne Fantasy-Märchen sehe. Warum mir der Film nur durchschnittlich gefallen hat, möchte ich hier ausführlich begründen:

1. Die große, über jede Kritik erhabene Stärke des Films ist seine Optik. Noch nie habe ich bessere 3D-Effekte gesehen. Nach den zahlreichen Logos beginnt der Film mit einem Blick in den Nachthimmel. Und es war, als ob man in einer Sternwarte das Dach öffnet und in die Tiefen des Alls blickt (bin Astronom, ich weiss, wovon ich spreche). Einfach nur "WOW!!!" Ähnlich tolle Bilder gibt es von dem durch den Sturm fliegenden Soren: pure optische Poesie. Die technische Perfektion machte die Kinokarte absolut kaufenswert. Bei der DVD habe ich da meine Zweifel, denn ohne 3D kann der Film seine größte Stärke nicht ausspielen. (Obwohl die Qualität der Animationen selbstverständlich noch rüberkommen wird, aber eben NICHT die extrem hohe Qualität der 3D-Bilder)

2. Die Geschichte ist für Kinder unter (ca.) 12 ungeeignet. Da "hilft" auch das Wegschneiden einiger Kampfszenen nichts. Das Problem für kleine Kinder ist das Thema: Entführung, Versklavung, Rassismus, das Brechen des Willens der Sklaven, Hoffnungslosigkeit, Verrat, alter Hass, Krieg als einzigmöglicher Ausweg. Es zeigt sich in dieser Auflistung eigentlich nur zu deutlich, wie sinnlos das Beschneiden von Kinofilmen eigentlich ist: Man erreicht nichts für die Kinder und enthält Erwachsenen den kompletten Film grundlos vor (bin 44 und kann beurteilen, ob ich mit den Bildern von kämpfenden Eulen umgehen kann... in "300" bin ich z.B. lieber nicht gegangen ...)

3. Durch platten Slapstick wird verzweifelt versucht, den Film familientauglich zu halten. Sorry, aber mich persönlich haben die "Gesangszenen" etc. sehr gestört. Sie dienen zu offensichtlich nur der Aufheiterung der sonst so düsteren Atmosphäre. Gleichzeitig stehen sie aber eben so krass neben der eigentlichen Handlung, dass sie für mich einfach überhaupt nicht in die Stimmung des Filmes passen, sie wirken eher so wie die Mainzelmännchen in der Werbung: Eine Unterbrechung des Geschehens, damit auch was für die Kinder dabei ist. So wirkte der Film auf mich sehr uneinheitlich, er wäre ohne diese Szenen atmosphärisch dichter geworden. (OK, die Prophetenszene mochte ich auch.)

4. Ich finde keinerlei positiven Zauber in dieser Geschichte: Böse Eulen und gute Eulenkrieger bekämpfen sich. Schön. Und? Klar ist es gut, wenn die Bösen weg sind und keine Eulenkinder mehr versklavt werden. Außer dem Kampf gegen den Rassismus finde ich keine tiefergehende Symbolik in dieser Story. Ist auch schon mal was, ja, aber diese Aussage ist wieder mit dem Holzhammer offensichtlich; irgendwie fehlen den Helden ein paar positive Dinge, an die sie glauben - als philosophisches Gegenstück zur Boshaftigkeit der Feinde - und die sie auch dem Publikum vermitteln. Die ganze Geschichte ist so düster, da fehlt einfach das positive Fantasy-Gegenelement, ein mystisches Hoffnungssymbol. Die Wächter sind es nicht, die existieren, werden gefunden und um Hilfe gebeten (wie so 'ne Art Schutzpolizei! Es ist eher so, dass im Verlauf der Handlung Sorens Vorstellungen von seinen Idolen entzaubert werden. Das Besiegen der Bösen ist harte Knochenarbeit - Krieg halt - ganz ohne Mystik. Soren kann erst helfen, als er bis zur Selbstaufgabe mitkämpft. Für mich war dieses Entzaubern der Wächter aber auch der Punkt, an dem der Film abbaut. Dieser Fantasyfilm, dessen Handlung im Entzaubern des Mythos besteht, konnte mich nicht länger verzaubern.
22 Kommentare|116 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2015
Der Film wurde als Upgrade zur DVD angeschafft und für knappe 8 Euro hier gekauft.
Der Film ist grundsätzlich gut, jedoch lässt die Qualität, Verarbeitung und Verpackung sehr stark zu wünschen übrig!

Jeder, der sich einen halbwegs ambitionierten Filmliebhaber nennt, wird beim Kauf von Filmen auf die Hülle / Verarbeitung Acht geben.
Hier empfehle ich dringend eine ersatzhülle zu kaufen, da dies eine von den so angesagten "Recycling-Hüllen" ist.
Dünner wie gewöhnlich (wirkt absolut billig) und zu allem Überfluss wird am Material gespart, indem die Hülle an entsprechenden Abschnitten gestanzt und gelocht wird.
Dies ist nicht nur vorne am Cover spürbar, sondern auch an der Stelle, wo die Scheibe sitzt und diese Hülle schützen sollte!!!
Zwei Fotos zur Veranschaulichung.

Zudem sieht die Bluray aus wie eine billige Raubkopie - Titel und Bild werden hier vergeblich gesucht.
Stattdessen glänzt auf der Scheibe satte vier mal eine Markierung welche Altersbeschränkung in diversen Ländern für diesen Film vorgesehen ist und es wird in nicht deutscher Sprache darauf hingewiesen, dass der Film nicht für öffentliche zur Schau stellung und verbreitung ausgelegt ist.
Hier hagelt es definitiv Abzug bei solch billiger und unpassender Qualität!
Wendecover wird hier selbstverständlich auch nicht angeboten und die Rücksteit enthält keinerlei Nennenswerten Informationen über den Film, sondern nur über den gesamten BD-Live Content, welcher auf der Scheibe enthalten sein soll.

PS: Andere Filme in der 8 Euro Kategorie bringen zumindest vernünftige Hüllen ohne "Spar-Trip" bzw. sind qualitativ hochwertiger. Und hier gehe ich nichtmal davon aus ein Steelbook haben zu wollen. Wenn ich Filme kaufe, möchte ich sie sauber und sicher lagern - dies ist mit einer solchen SCHUTZ-Hülle nicht gegeben.
review image review image
33 Kommentare|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 9. Juli 2014
Zack Snyders Filmdebüt war das Remake von George A. Romeros Zombieklassiker "Dawn of the Dead". Durch eine etwas andere, schnellere Ausrichtung der Untoten wurde der Film ein Erfolg und auch sein zweiter Film "300" war ein weitweiter Kassenschlager. Mit "Watchmen" schuf er einen äusserst interessanten Comicfilm, der vor allem durch seine Optik begeistert. Dies gilt auch für "Sucker Punch" und "Man of Steel" - seine beiden letzten Filme, die ebenfalls beim Publikum bestens ankamen. Sein 201o entstandener 3 D Anminationsfilm "Legende der Wächter" entstand zwischen diesen Filmen und mutet ein bisschen wie ein putzige Fingerübung an. Es ist die Geschichte der ersten 3 Bände des 15teiligen Zyklus "The Guardians of Ga`Hoole von Kathryn Lansky und spielt im Eulenland Tyto. Dort wachsen die Geschwister Kludd, Soren und Eglantine als Jungeulen in einer glücklichen Umgebung auf. Vater Noctus erzählt den Kindern die alten Geschichen vom kampf der Wächtereulen von Ga'Hoole, die damals von Lyze von Kjell angeführt wurden und die Macht des Bösen besiegen konnten. Beim Ästeln kommt es zu einem folgenreichen Ereignis. Kludd und Soren werden von anderen großen Eulen gepackt und verschleppt. Ihr neues Dominzil ist das Sankt Ägolius Internat. Dort herrschen kriegerische Nazieulen über reden über "Sklaven" und "Auslese". Nur knapp gelingt es dem beherzten Soren die Elfenkäuzin Gylfie zu retten. Doch die Gefangenen sollen sich entscheiden, ob sie Krieger oder Sklaven werden wollen. Letztere werden gefügig gemacht, indem sie mondwirr gemacht werden. Da Soren weiterhin glaubt, dass es die Wächter gibt, denkt er an Flucht. Durch Grimbel, einem Aufseher, der auf der Seite der Guten steht, gelingt dies auch. Mit seinen Freunden soll es gemeinsam gewagt werden...die Reise übers Hoolemeer zur sagenumwobenden Insel der Wächter...
Die Animationen sind durchweg gut gelungen und die einfache Geschichte hat vor allem in der optischen Aufbereitung ihren größten Reiz. Die Eulencharaktere sind liebevoll gezeichnet, die größte Dramatik dabei entsteht durch den Kampf der ungleichen Brüder Kludd und Soren. Die Story selbst wurde sicherlich in ähnlicher Form schon in diversen Western oder Abenteuerfilmen erzählt, nicht zuletzt hat die Reise und der Kampf auch ein bissel was vom Fantasy-Referenzwerk "Herr der Ringe". Ein netter unterhaltsamer Spass für Jung und Alt, insgesamt vielleicht für die ganz Kleinen etwas zu düster geraten.
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2013
Das dieser Fantasy-Zeichentrick-Film erst ab 12 Jahren geeignet ist, kann man nachvollziehen, wenn man die Kampfszenen oder die relativ komplexe Story (im Vergleich zu einem Walt-Disney-Film) sich ansieht. Man sollte diesen Film daher erst mit etwas größeren Kindern ansehen, die dann aber begeistert sein werden, so spannend ist die Geschichte erzählt, so schön ist die Filmmusik und so toll sind die 3D-Effekte. Nicht nur die Qualität der 3D-Animation begeistert, sondern auch schlichtweg die Farben, die Zeitlupenaufnahmen und die Hintergrundbilder (Sternenhimmel, Gewitter, Blick über die Ebene etc.). Meiner 14jährigen Tochter entlockte es des Öfteren ein einfaches "Wow". Den Film kann man in jedem Fall empfehlen, da hier einfach alles stimmt. Und das ist ja wirklich inzwischen relativ selten geworden, obwohl die Filmauswahl immer weiter ansteigt.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2014
Sehr sehr düsterer Film, es wird nicht ein einziger unterhaltsamer oder gar lustiger Charakter eingebaut (wie bspw. die Haie bei Findet Nemo). Im Gegensatz zu den anderen Käufern finde ich die 3d-Grafik jetzt auch nicht überdurchschnittlich gut. SIe ist in Ordnung, aber ich hatte mir mehr versprochen.
Die Story des Films haut einen wirklich nicht um, für Kinder schon mal gar nicht geeignet, für Erwachsene zwar ok, aber ich würde diesen Film auf gar keinen Fall ein zweites Mal schauen. Leider! Er handelt wirklich nur von Gut und Böse, während die Bösen die Weltherrschaft an sich reißen wollen und dazu Gehirnwäsche und Unterdrückung einsetzen. Mehr muss ich wohl nicht sagen... Ich dachte wirklich, als Eule ist das Leben ein wenig fröhlicher...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2011
We did not get to see it when it came out in the theatre, so we rented it a couple of days ago and were absolutely thrilled!! Breathtaking action and graphic quality, a good amount of humor and the voice of Geoffrey Rush as Lyze of Ki'el/Ezylryb are definitely making this movie a highlight in family entertainment. It received very bad critics,as I just found out, which surprised me quite a bit. I do not agree at all with the critics who shred the movie to pieces, except for one thing: It is, like many other fantasy movies not recommended for kids under 8 at least,a little too "dark" for sensitive minds. The movie had a bit of a " Lord Of The Rings" touch at times.All in all, I do recommend the movie, five stars, if they were to be given!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. März 2012
Als ich vor etwa 2 Jahren den ersten Trailer zu 'Die Legende der Wächter' von Zack Snyder sah, war ich sofort gefesselt und wollte den Film unbedingt im Kino sehen. Dazu kam es leider nicht. Die erste Version, die ich dann sah, war die 2D Variante. Doch nun, gut 2 Jahre nach dem Trailer kam ich endlich in den Genuss der 3D Version. Und was soll ich sagen, manche Filme sind dazu gemacht, in 3D geguckt zu werden!

Da ich den Film nicht selber besitze, sondern nur geliehen habe, bewerte ich auch nur den Hauptfilm in 3D - Extras, Aufmachung der Hülle oder ähnliches fallen somit raus.

(Wie gewohnt) zunächst zum Testequipment: 42" Panasonic Plasma TV, 5.1 Anlage, abgedunkelter Raum.

STORY
Die Jungeule Soren und seine beiden Geschwister Kludd (Bruder) und Eglantine (Schwester) bekommen jeden Tag die Geschichten um die Wächter von Ga'Hoole erzählt. Während Soren und Eglantine sozusagen Fans sind, ist Kludd davon überzeugt, dies seien nur Legenden. Eines Tages, nach einem Streit, werden die beiden Brüder verschleppt. Dies ist der Beginn eines Abenteuers, in dessen Verlauf sie - jeder auf seine Weise - der Wahrheit um die mystischen Eulen auf die Spur kommen.
Soweit die 'trockene Theorie'. Ich finde, die Story ist gut umgesetzt. Die Figuren entwickeln sich, was an sich schon nicht immer selbstverständlich ist, und das tun sie auch noch nachvollziehbar. Einzig die beiden Gefährten Morgengrau und Digger nerven manchmal etwas. Sie sind mitunter überzogen in ihrer Charakterdarstellung. Längen konnte ich keine ausmachen, manches wird sogar zu schnell erzählt, was sicherlich daran liegt, dass Zack Snyder ganze drei (!) Bände der Vorlagenromane umgesetzt hat. In Zeiten, in denen allzu gern und oft aus einem Band 2 Filme gemacht werden, ist er quasi der Punk, der Rebell der Filmemacher.
Wie immer erfolgt hier keine Bewertung in Prozent, da inhaltliche Dinge immer noch Geschmacksache sind.

BILD 97%
Dies war die Story. Aber was Zack Snyder aus dieser Story macht, ist episch! Wie ich oben bereits erwähnte, habe ich den Film zuerst in 2D gesehen. Doch das wird diesem einfach nicht gerecht. Manches wirkt einfach nicht. Man könnte sogar der Meinung sein, es gäbe die ein oder andere Zeitlupe zuviel. Erst in 3D entfaltet all dies seine Wirkung. Seien es nun die Zeitlupen, die Flüge durch den Regen, die weiten Landschaftsshots oder das unglaublich gut animierte Federkleid der Eulen. Endlich mal wieder ein Film, bei dem die Macher ihr Hauptaugenmerk auf die BILDER gelegt haben! Es gibt so viele, solide Filme (solide, leider nicht mehr); des weiteren: je mehr Rezensionen man hier bei amazon liest, desto mehr bekommt man das Gefühl, dass viele Leute nur noch Arthouse sehen wollen. Aber Film bedeutet nunmal immer noch bewegte Bilder. Und die Bilder dieses Machwerks bewegen definitiv. Zack Snyder eben.
Wo bleiben also nun die restlichen 3 Prozent zur Referenzwertung?! Nun, es gibt das eine oder andere Crosstalk zu bemängeln. Nicht, dass es das Bild wirklich schlechter machen würde, aber sechs, sieben davon sind mir aufgefallen. Bevor wieder einige wie wild den "Nicht-hilfreich-Button" klicken oder die Kommentarfunktion bemühen: ich weiß, es soll (auch) am TV liegen.
Insgesamt trotzdem Demo-Material für die heimische 3D-Installation.

TON 100%
Der Ton zeigt sich noch perfekter - auch wenn man perfekt eigentlich gar nicht mehr steigern kann. Es werden alle Kanäle bedient, es gibt schöne Übergänge von einem zum nächsten Kanal (besonders häufig von hinten nach vorn), auch der Subwoofer hat Arbeit. Dabei bleiben die Dialoge jederzeit gut verständlich. Hier kann man guten Gewissens von Surround-Sound sprechen! Aber nicht nur die Effekte, sondern auch der Score hat mich überzeugt. Dadurch wird das sehr gute Bild noch vom Sound unterstützt. Somit reicht es hier locker zur Referenzwertung!

EXTRAS
Müssen, wie oben bereits erwähnt, diesmal außen vor bleiben. Aber da ich den Film garantiert noch in die heimische Sammlung aufnehmen werde, werden die Extras noch nachgereicht.

Bei Fragen, Anregungen, Kritik einfach kommentieren.
Ich hoffe, ich konnte helfen.
0Kommentar|24 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)