Menge:1
Die Legende Von Aang [Blu... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 12,70
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Freizeitprofis Preise inkl. MwSt
In den Einkaufswagen
EUR 12,70
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Eliware
In den Einkaufswagen
EUR 12,85
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: media-shop
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Die Legende Von Aang [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die Legende Von Aang [Blu-ray]

244 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
18 neu ab EUR 4,50 18 gebraucht ab EUR 0,71 1 Sammlerstück(e) ab EUR 8,88

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die Legende Von Aang [Blu-ray] + Duell der Magier [Blu-ray] + Prince of Persia - Der Sand der Zeit [Blu-ray]
Preis für alle drei: EUR 27,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Produktinformation

  • Darsteller: Noah Ringer, Dev Patel, Nicola Peltz, Jackson Rathbone
  • Regisseur(e): M. Night Shyamalan
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (DTS-HD Master Audio 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Niederländisch, Italienisch, Finnisch, Französisch, Englisch, Deutsch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Paramount Home Entertainment
  • Erscheinungstermin: 21. Januar 2011
  • Produktionsjahr: 2010
  • Spieldauer: 103 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (244 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B004C0499C
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 14.425 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Wasser, Luft Erde und Feuer - Vier Elemente und zugleich vier stolze Nationen, die seit jeher von ihrem Meister, dem Avatar, im Gleichgewicht gehalten werden. Mittlerweile ist ein Jahrhundert vergangen und die Schreckensherrschaft der Feuernation hat durch einen rücksichtslosen, brutalen Krieg gegen die anderen drei Nationen ein Zeitalter voller Zerstörung und Hoffnungslosigkeit eingeläutet. Befreit aus seinem Gefängnis im ewigen Eis, erkennt der junge Aang seine Bedeutsamkeit als der nächste Avatar und dass nur er die Macht besitzen wird, alle vier Elemente zu beeinflussen sowie den Einklang der Nationen und den Frieden der gesamten Welt wiederherzustellen...

VideoMarkt

In einer Welt, in der die Kontrolle über die Elemente nur wenigen Auserwählten möglich ist, führt der Fürst des Feuers Krieg gegen die friedlichen Nationen des Wassers, der Luft und der Erde. Bis der junge Aang, der das Potenzial hat, alle Elemente zu beherrschen, nach 100-jähriger Abwesenheit zurückkehrt und den Kräften des Feuers Einhalt gebietet. Mit seinen Freunden Katara und Sokka bringt er die Hoffnung in eine spirituelle Welt zurück, die sich gegen die Diktatur der Feuernation kämpferisch zu wehren beginnt. -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Baby Miller am 28. Dezember 2014
Format: DVD
Ich kenne die "Anime" Serie und mochte diese auch durchaus- deswegen und dank der vielen "Oooooh der Film ist sooo schlecht und unterirdisch!"-Stimmen habe ich den Film fast gänzlich ohne Erwartungen gesehen.
Danach kann ich nur sagen: Schlechtester Film des Jahres? Goldene Himbeere?
Ich kanns nicht nachvollziehen.

Wenn man sich die negativen Bewertungen so anhört, kommen meistens die Punkte: "Die Schauspieler sind scheiße gewählt/Aang ist voll anders als in der Serie/Die Liebesgeschichte ist langweilig/die Augenfarben der einzelnen Charaktere passen nicht/die Story ist zu kurzgefasst"

Sokka und Katara finde ich zugegebenermaßen auch etwas fehlbesetzt, die beiden sehen mir einfach zu westlich/hollywoodmäßig aus.
Zu Aang - ich fand es angenehm, ihn etwas ernster zu erleben - den orangen hyperaktiven Serien-Flummiball fand ich da schon eher nervig.
Die Lovesstory - GUT, dass man sich kein stundenlanges Gekitsche antun musste, ich feiere jeden Film, der ohne nervige Liebesgeschichte auskommt!
Und klar lässt sich eine ganze Serie bzw. Serienteil nicht gänzlich und haargenau in einen 1,5 Stundenfilm pressen.

Ich fand den Film dafür angenehm kurzweilig, die Effekte waren nett anzuschauen und die Darsteller waren durchaus überzeugend.
Dem durchschnittlichen Manga-Anime Fanboy kann man eine Realverfilmung sowieso niemals recht machen.

Schade, dass dank den miesen Kritiken keine weiteren Teile folgen werden...wenn ich mir die tausensten Fortsetzungen irgendwelcher ausgelutschter Hollywoodmassenware ansehe....anderes Thema...
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
50 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von threedaysgracefan09 am 12. Januar 2013
Format: DVD
Ich gebe zu, dass es natürlich schwer ist eine ganze Staffel, die circa 8 Stunden ging, in 90 Minuten zu pressen. Man hätte ja auch 130 Minuten oder so machen können, aber dafür fehlten wahrscheinlich die Mittel. Trotzdem... ich meine... Ahhhhhh!!! Der Film bleibt einfach meilenweit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Schon bevor ich den Film gesehen habe, war ich zutiefst enttäuscht von der Besetzung von Zuko: Dev Patel war zwar in "Slumdog Millionär" sehr gut, aber als Zuko taugt er nicht. Das klingt jetzt vielleicht etwas rassistisch (was ich keinesfalls bin), aber was zum Geier sollen die ganzen Inder??? Das ist doch kein Bollywoodfilm.

Von der restlichen Besetzung ganz zu schweigen: Onkel Iroh, der in der Serie ein kleiner, dicker, gemütlicher, teetrinkender, liebenswerter, alter Mann ist, ist im Film groß, muskulös und scheint irgendwie völlig fehl am Platz und austauschbar zu sein. Aang, der eigentlich immer fröhlich ist und ständig auf irgendwelchen Tieren reiten will, verkommt im Film zu einem depressiven Langweiler, der auf einem seltsamen Drogentrip zu seien scheint. Katara wurde im Film als kleines, hilfloses Mädchen dargestellt, das nicht einmal die Verantwortung über einen Kaktus übernehmen könnte. Sokkas Humor wurde gänzlich gestrichen, wie überhaupt der gesamte Witz und Charme der Serie; keine Zeit = kein Platz dafür. Den Feuerlord sah man sehr früh von Angesicht zu Angesicht, was in der Serie erst in der dritten Staffel passiert, wodurch zum bedrohlichen Unbekannten wird. Im Film jedoch hatte man eher das Gefühl "Switch Reloaded" zu sehen, da er kein bisschen gefährlich rüberkommt.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FB am 15. Januar 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Die Realverfilmung der Serie Avatar - Der Herr der Elemente verliert leider auf ganzer Linie gegen seinen TV-Vorgänger. Die Handlung um den Luftbändiger Aang, die überwiegend von ihrem Humor lebt, leidet sehr unter der zeitlichen Beschränkung für Filme. Die Legende von Aang beinhaltet gezwungener Maßen bloß die Handlung, ohne Witz und ohne Charme. Für jeden, der die Fernsehserie kennt, stellt diese Realverfilmung leider eine große Enttäuschung dar. Für alle anderen könnte dieser Film eine nette Familienunterhaltung sein.
Fazit: nur für Leute, die die Serie nicht kennen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
95 von 114 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Gaia Seraphina TOP 1000 REZENSENT am 21. November 2010
Format: DVD
Nein. Nicht der Sci-Fi Kracher von James Cameron. Gemeint ist "Avatar - Der Herr der Elemente" wie die TV-Serie im Deutschen heisst ( auf englisch heisst sie "Avatar - the last Airbender" ).

Ich fand den Film an sich o.k. Ich gehöre nicht zu denen, die pingelig bei Verfilmungen sind. Es war mir von vornherein klar, daß der Film im Vergleich zur Serie eindeutig den Kürzeren ziehen wird.
Doch das eigentliche Problem, welches der Film meiner Meinung nach hat: Er ist viel zu kurz.
Etwas über 100 Minuten sind nicht gut für einen Film, der episch rüberkommen will.
Stattdessen wirkt er extrem episodenhaft und gehetzt.
Eine halbe Stunde mehr und man hätte noch so viel mehr von der Gewaltigkeit dieser Welt ( immerhin in etwa so groß wie unsere Erde ) zeigen können.

Aber zumindest das Wichtigste wurde ( schnell ) erzählt.
Die unentbehrlichen Rückblicke von Aang und Zuko waren passend eingebettet.
Der fernöstlichen Philosophie und Mystik ließ es an nichts fehlen.
Avatar Roku schien mir allerdings irgendwie mit seinem Drachen verschmolzen worden zu sein. Etwas seltsame Neuerung. Wie man das wohl später klären wird mit den Nachkommen ( Serienfans wissen, was ich damit meine )?
Ziemlich schade fand ich, daß die Kyoshi Kriegerinnen nicht vorkamen. Vielleicht im zweiten Film?
Ich hoffe der zweite Teil wird verfilmt, denn ich möchte unbedingt die blinde Erdbändigerin Toph in Action sehen. Einer der coolsten Charaktere der Serie. ^^

Absolut grandios waren die Sets, die Ausstattung und die CGI-Szenen.

Nett, daß die Musik am Ende diesselbe ist, wie bei der Serie ( ganz ) am Ende.
Lesen Sie weiter... ›
11 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Mit BD390 kein Film start 1 30.12.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen