Die Lügen des Locke Lamora: Band 1 - Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Lügen des Locke ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,90 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Lügen des Locke Lamora: Band 1 - Roman Taschenbuch – 2. April 2007

68 Kundenrezensionen

Alle 7 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Sondereinband
"Bitte wiederholen"
EUR 9,25
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 14,00
EUR 14,00 EUR 3,90
65 neu ab EUR 14,00 18 gebraucht ab EUR 3,90

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Lügen des Locke Lamora: Band 1 - Roman + Sturm über roten Wassern: Band 2 - Roman + Die Republik der Diebe
Preis für alle drei: EUR 46,00

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 848 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (2. April 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3453530918
  • ISBN-13: 978-3453530911
  • Originaltitel: The Lies of Locke Lamora (Teil 1) - The Gentleman Bastard Sequence Bd. 1
  • Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 5,3 x 20,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (68 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 71.352 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

textico.de

Hochgelobte Erstlingswerke erweisen sich ja nicht nur in der Fantasy oft als heiße Luft - doch mitunter sind Perlen wie Scott Lynchs Die Lügen des Locke Lamora dabei, die all das Lob und all die Aufmerksamkeit verdient haben, weil sie fesselnde, frische und überraschende Geschichten erzählen, die durchgelesene Nächte zur Folge haben.

Die Lügen des Locke Lamora ist die Geschichte von, Überraschung, Locke Lamora, der als Waisenkind in der Inselstadt Camorr aufwächst und als Junge an Chains, den Priester ohne Augen verkauft wird, der ihn und andere Kinder zu professionellen Dieben ausbildet. Locke lernt und wird gut im Tricksen. So gut, dass er schon bald eine Gang mit dem Namen Gentleman Bastards anführt, mit denen er Camorr im Robin Hood Stil unsicher macht. Natürlich gibt es aber immer einen, der besser ist als der Beste.

Lynch vermittelt das Gefühl an der Kante einer 3000 Meter Steilwand zu stehen und einen Zug nach unten zu verspüren: man MUSS lesen ... denn immer wenn man als Leser denkt, dass man nun verstanden hat, wie Locke seine Manöver durchführt, wird man wieder hinters Licht geführt und steht ebenso ahnungslos da wie die von Locke übern Tisch gezogenen Opfer. Charmant, dreckig, realistisch und so voll unmittelbarer Nähe erfüllt, besteht beim lesen keine Distanz mehr zu Locke, den Bastards und der adrenalingeschwängerten Luft, die sie atmen.

Die Geschichte um Locke und seine Jungs ist wie aus einem Guss, und man möchte nur ständig vor sich hinschimpfen, weil man nicht schneller lesen kann :) - tja und wer hofft, dass es im zweiten Band Sturm über roten Wassern und Die Republik der Diebe nachlässt, wird enttäuscht: nix für atemlose, herzschwache und schreckhafte und schon gar nix für hektische Ungeduldige, denn Lynch legt im zweiten Teil noch ein paar Herschläge pro Minute an Tempo zu! --Wolfgang Treß/textico.de

Pressestimmen

"Eine frische, originelle und absolut fesselnde Geschichte von einer herausragenden neuen Stimme der Fantasy!" (George R. R. Martin)

"Cool, humorvoll und einfallsreich. 'Die Lügen des Locke Lamora' sind absolut unterhaltsam!" (Kate Eliott)

"Nach den atemberaubenden Fantasy-Events der letzten Jahre - Der Herr der Ringe, Harry Potter, Narnia und Eragon - ist es gut möglich, dass sich mit Scott Lynch ein nicht weniger atemberaubender Nachfolger entwickelt!" (Publisher's Weekly)

"Selten hat ein Debüt-Roman mit solcher Wucht eingeschlagen - 'Die Lügen des Locke Lamora' erschafft eine Fantasy-Welt, wie es sie nie zuvor gab. Kein Wunder, dass sich Hollywood die Filmrechte gesichert hat!" (The Times)

"Ein Meisterwerk! Scott Lynch ist ein magischer Erzähler." (Richard Morgan)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kitai am 29. November 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
„Die Lügen des Locke Lamora“ ist der erste Teil einer Fantasy Reihe und der erste Roman von Scott Lynch. Für mich hat dieses Erstlingswerk des Autors eingeschlagen wie eine Bombe. Das Buch hat mich von Anfang an nicht mehr losgelassen. Viele gute Bücher sind wie Fenster, die den Blick in eine andere Welt erlauben. Dieses Buch öffnet gleich Tür und Tor, während der Lehrherr der Diebe den Leser nach Camorr begleitet: „Meine Damen und Herren, willkommen in der Stadt des Henkerswindes. Mein Rat: Achten Sie auf Ihre Geldbörsen.“

Inhalt
Die Stadt Camorr ist Heimat von Dieben, Räubern und Halsabschneidern. Capa Barsavi herrscht über die „Richtigen Leute“ als eine Art Pate. Von seinem schwimmenden Grab aus sorgt er dafür, dass die Banden immer ihren Anteil an ihn abtreten und vor allem, dass der Geheime Frieden eingehalten wird. Der Geheime Frieden ist ein Abkommen zwischen dem Capa und dem Adel der Stadt Camorr, der beiden Seiten eine gewisse Sicherheit verspricht. Locke Lamora und seine Gentlemen Ganoven sind nur eine der unzähligen Banden die den ehrlichen Leuten von Camorr das Leben schwer machen. Sie unterscheiden allerdings in einem ganz wesentlichen Punkt…sie nehmen den Adel nach Strich und Faden aus und treten den geheimen Frieden mit Füßen. Da sie ihr „Geschäft“ vor den Augen des Capas betreiben müssen, haben sie ein geniales Geflecht von Täuschungen und Lügen gesponnen. Ihr neuester Coup ist natürlich wieder entsprechend intelligent, kreativ und unglaublich kompliziert aufgezogen. Zunächst scheint auch alles nach Plan zu verlaufen, bis eine Gestalt auf die Bühne der Diebe und Ganoven von Camorr tritt, die auch Lockes Pläne zu vereiteln droht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
60 von 64 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mathias Ahrens VINE-PRODUKTTESTER am 27. Oktober 2009
Format: Taschenbuch
Die Lügen von Locke Lamorra sind lange Zeit in meinem Stapel der ungelesenen Bücher auf und ab gewandert und ich hatte immer wieder ausreden das Buch NICHT anzufangen. Mal gab es ein Buch auf das ich nahezu versessen war es zu lesen, wie DER NAME DES WINDES oder der neue Steven Erikson schneite unverhofft ins Haus. Wie die Katze schlich ich um den heißen Brei und wagte mich nicht wirklich motiviert an DIE LÜGEN DES LOCKE LAMORRA, das ja viele gute Kritiken bekommen hatte. Diese waren auch der ausschlaggebende Grund für meinen Kauf.
Zu meinem persönlichen Leid standen in diesen Kritiken und Berichten oft der Vergleich von Carmorr mit VENEDIG, KÄNÄLEN, italienischen FLAIR usw. Und wenn es etwas gibt,das ich mir NICHT als Rahmen für einen Fantasyroman wünsche, ist es diese mit Klischees überladene Hafenstadt an der italienischen Adria. Mich schüttelt es ja schon wenn ich den unsäglichen Commisario Brunetti im Fernsehen über die Kanäle schippern sehe. Und dann noch dieser komische Name für den Titelhelden: Locke Lamorra! Das schrie für meinen Geschmack förmlich nach Humbug serviert zwischen zwei grottenschlechten Coverblättern (ich beziehe mich da auf das Cover der Ersterscheinung). Also, alles im Allen die schlechtesten Voraussetzungen für eine gelungene Freundschaft. Aber selbst die dicksten Vorurteile lassen sich kippen und manchmal ist bin ich doch darüber überrascht was für ein Blödmann ich manchmal bin. Aber, so ist das mit subjektiven Empfindungen. Sie täuschen oft. Also halte ich es wie unser Altbundeskanzler Adenauer und sage: WAS INTERESSIERT MICH MEIN GESCHWÄTZ VON GESTERN? ...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Modus TOP 1000 REZENSENT am 18. Juli 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Locke Lamora ist ein Meisterdieb mit überragenden schauspielerischen Fähigkeiten und voller Phantasie.

"Eines Tages, Locke Lamora", orakelt sein alter Meister, "wirst du in deinem maßlosen Ehrgeiz einen so großen, so herrlichen, so überwältigenden Mist bauen, dass die Himmel brennen, die Monde im Kreis tanzen und die Götter höchstselbst voller Begeisterung Kometen scheißen werden. Ich hoffe nur, dass ich das noch erleben darf."

Mit seinen Freunden, den Gentleman-Ganoven, legt Locke reiche Adlige auf so vielfach verwundene und trickreiche Weise herein, dass einem beim Lesen vor Freude die Tränen in die Augen steigen. So hortet die Bande bald den Schatz eines Königs in ihren Kellern, doch sie haben nie gelernt, das Geld auszugeben. Es treibt sie die Freude an ihrem Handwerk, die Herausforderung, nicht die Gier nach Gold. Die Gentleman-Ganoven sehen sich als echte Priester des unoffiziellen 13. Gottes von Camorr, des Schutzherrn der Diebe.
Doch mitten in Lockes größten Coup platzt ein unvorhergesehenes Problem: Der geheimnisvolle graue König will die Macht in der Unterwelt von Camorr an sich reißen und dafür braucht er Locke und seine einzigartigen Fähigkeiten, sich in jeden denkbaren Charakter zu verwandeln. Locke wird erpresst, ihm bleibt keine Wahl. Doch damit fangen die Probleme erst an. Bald steht seine Welt lichterloh in Flammen und er braucht all sein Geschick und mehr als nur ein bisschen Glück, um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen...

Dieses Buch ist anders als gewohnte Fantasy.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen