Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Löwin von Aquitanien Gebundene Ausgabe – 1100


Alle 6 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
 
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Weltbild (1100)
  • ASIN: B002LNY3O8
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (58 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 781.788 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Mit dem Schreiben fing Tanja Kinkel mit 13 Jahren an. Heute ist sie eine der erfolgreichsten deutschen Autorinnen. Obwohl sie neben historischen Romanen, die von der Gründung Roms bis zum 2. Weltkrieg spielen, auch Thriller, Jugendbücher, Fantasy, ja Gegenwartsliteratur und Essays geschrieben hat, tauchen fast alle ihre Bücher auf den großen Bestsellerlisten auf. Wie der Spiegel schon 1998 dazu schrieb: so selbstverständlich wie Ebbe und Flut. Das liegt zum einen sicher daran, dass die promovierte Germanistin etwas zu all diesem Themenmischmasch zu sagen hat, als auch daran, daß Reiselust, Humor, Romantik, Abenteuer und Informationhunger immer befriedigt werden wie auch die Überzeugung: ja, so kann es gewesen sein. Weitere Informationen unter: www.tanja-kinkel.de.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Aprilsdayqueen am 6. Dezember 2010
Format: Taschenbuch
Ich weiß nicht recht. Das ist das Gefühl, das sich in mir einstellt, wenn ich über das Buch nachdenke. Packend, nachgerade fesselnd beginnt Tanja Kinkel, die beim Verfassen des Buches grade mal 20 Jahre alt war, die Geschichte der kindlichen Alienor, Enkelin des großen Troubadours und Herzogs von Aquitanien, Guillaume IX. Aber Achtung: Es handelt sich hierbei um wenig mehr als ein historischer Roman, es ist beileibe keine Biografie, wie der Klappentext vermitteln möchte.

Der zunächst wirklich sehr amüsante und scharf beobachtende Schreibstil nimmt analog zur Geschichte stetig Fahrt und Spannung auf, bis... ja bis die Autorin der Versuchung erliegt, ihr gesamtes geschichtliches Wissen - und dieses muss beträchtlich sein - innerhalb eines wohl selbst auferlegten Textumfangs auszubreiten. Nebensächliche geschichtliche Handlungsstränge werden eingebaut und bleiben aber dabei so an der Oberfläche, dass man Mühe hat, Zusammenhänge zum Plot des Buches herzustellen. An dieser Stelle kippt das Buch, weg vom spannend zu lesenden historischen Roman, hin zum Kurzreferat über das Aquitanien des 12. Jahrhunderts, und das in atemberaubender Geschwindigkeit, die unnötig erscheint - gerne hätte das Buch 200 Seite mehr umfassen können, wenn dadurch die Figur der Alienor mehr Tiefe erlangt hätte und wichtige geschichtliche Ereignisse verständlicher beleuchtet worden wären. So ist das Buch weder ein reiners Unterhaltungsroman - hierfür verlangt es seinem Leser zu viel Konzentration ab - noch ein Werk für historisch Interessierte - hierfür ist es zu unpräzise und bisweilen schlicht falsch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
61 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anja Meyer VINE-PRODUKTTESTER am 1. Dezember 2004
Format: Taschenbuch
"Die Löwin von Aquitanien" wird immer einer meiner liebsten Historischen Romane sein. In meinem Beruf als Buchhändlerin bekome ich so manchen Historischen Roman in die Hände, das Genre ist ja momentan sehr angesagt. Leider ist da auch allzu oft viel
schnell runtergeschriebener Schund bei. Tanja Kinkels Romane zählen für mich ganz klar zu dem besten was man auf diesem Gebiet überhaupt bekommen kann!!!
Warum begeistert mich "Die Löwin..." so? Ganz klar, vor allem wegen der Hauptfigur! Eleonore (manchmal auch Alienor genannt) von Aquitanien ist für mich eine der faszinierendsten Frauen der Weltgeschichte. Sie war mit zwei Königen verheiratet, Louis von Frankreich und Henry Plantagenet, sie brachte 10 Kinder zur Welt (leider überlebte sie 8 davon) regierte zeitweilig für ihren Sohn Richard Löwenherz über England, und war ständig in Sachen Politik auf "Achse". Und das alles als Frau im 12 Jahrhundert wohlgemerkt! Leider ist Eleonore heute ziemlich unbekannt, was ich sehr schade finde! Ich selber habe sie erst als Mäzenin der Troubadoure kennenglernt, bis ich selber mal nachgeforscht habe und auf dieses wunderbare Buch gestossen bin. Tanja Kinkel ist eine fantastische Autorin, gerade was Romane übr Historische Persönlichkeiten angeht. Sie schafft es uns Eleonore wirklich nahe zu bringen, mit all ihren Fehlern und Unzulänglichkeiten, aber auch mit ihrer Lebenslust und ihrem Scharfsinn. Vielen Dank dafür!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tigo am 5. März 2009
Format: Taschenbuch
Alienor von Aquitanien? Ja, den Namen hat man doch schon mal gehört ... aber wer war sie gleich noch? Die Inhaltsangabe weckt Interesse an dieser Frau, an diesem Buch.

Es ist gut untergliedert, nämlich in die einzelnen Zeitabschnitte ihres Lebens. Ihr Aufwachsen in Aquitanien, ihre Zeit als Königin von Frankreich an der Seite von Louis VII, ihr Leben mit Henry II und als Königin von England, ihre jahrelange Gefangenschaft, dann ihr Handeln als Mutter von König Richard Löwenherz sowie die letzten Jahre ihres Lebens, während ihr Sohn John an der Macht ist.

Wer wie ich in dieser Epoche nicht "daheim" ist, hat eine Vielzahl an Personen zu sortieren, was gelegentlich nicht ganz so einfach ist. Sehr hilfreich fand ich die angefügten Übersichten, die sowohl eine Landkarte mit den einzelnen Herzogtümern und Königreichen beinhalten sowie die entsprechenden Familienstammbäume. Trotz der verwirrenden Menge an historischen Persönlichkeiten, die in diesem Buch auftauchen, kann man der Sache damit gut folgen.

Ich habe mich bis zum Schluss nicht entscheiden können, ob ich Alienor mag oder nicht. Ihr Charakter prägt das Buch, machthungrig, ruhelos und zweifelsfrei auch gnadenlos. Gewiss war sie aber in dieser Zeit eine herausragende Persönlichkeit, die ihre Spuren hinterlassen hat. Während mich weder Louis noch Henry besonders beeindruckt haben, bin ich dem von der Autorin gesponnenen Faden gern gefolgt, und habe mich sehr für Richard Löwenherz begeistert. Sie sind allesamt gut skizziert, die einzelnen Charaktere sind sehr deutlich rausgearbeitet, was mir sehr gut gefallen hat. Der Schreibstil ist insgesamt rund und das Buch liest sich flüssig weg.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden