EUR 7,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Kunst, mit meinem Gel... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,16 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Kunst, mit meinem Geld auszukommen Taschenbuch – 15. Dezember 2009


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 7,95
EUR 7,95 EUR 3,89
66 neu ab EUR 7,95 9 gebraucht ab EUR 3,89

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen Ratgeber? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Kunst, mit meinem Geld auszukommen + Haushaltsbuch zum Eintragen + Endlich Schuldenfrei: Geldprobleme in den Griff bekommen
Preis für alle drei: EUR 17,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (15. Dezember 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442171083
  • ISBN-13: 978-3442171088
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 2,2 x 18,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (91 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 6.971 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Das Buch zeigt auf, wie es jedermann gelingen kann, mit seinem Einkommen umzugehen, eine finanzielle Basis zu schaffen, Geldsorgen loszuwerden und Ziele zu erreichen." (Lea)

"Zwölf simple Regeln und tolle Praxis-Tipps" (Welt der Frau)

"Mit wenig Aufwand befinden Sie sich auf direktem Weg zu finanzieller Sicherheit, Wohlstand und finanzieller Unabhängigkeit." (Tirolerin (A))

Klappentext

"Die Autorin schildert in einfachen Richtlinien, wie man mehr aus seinem Einkommen machen kann, sein Kaufverhalten ändern und sich so den Weg zu mehr finanzieller Sicherheit und Freiheit schaffen kann. Das Buch kommt ohne große Rechenbeispiele aus und basiert auf einfachen Grundregeln, die jeder sofort versteht." wirtschaftsblatt.at

"Das Buch zeigt auf, wie es jedermann gelingen kann, mit seinem Einkommen umzugehen, eine finanzielle Basis zu schaffen, Geldsorgen loszuwerden und Ziele zu erreichen." Lea


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

258 von 272 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Februar 2003
Format: Taschenbuch
Das Buch von Hedwig Kellner:"Die Kunst, mit meinem Geld auszukommen" ist das beste Buch zum Thema Geldmanagement (personal finance), das ich bisher auf dem deutschen Markt gefunden habe. Keine leeren, unhaltbaren Versprechungen (von wegen "in 7 Jahren die erste Million") oder diffuse Anlagetipps, die bei jedem studierten Kaufmann/-frau Übelkeit hervorrufen. Hier gibt es bodenständigen, nachvollziehbaren Rat, der garantiert zum Erfolg führt. Sicherlich nicht spektakulär und nicht auf die bequeme Methode à la Lottogewinn. Dafür ist das Buch nicht umsonst in der Reihe "Guide Bewusster Leben" erschienen.
Das Buch ist flott zu lesen, eingestreute Praxis-Tipps liefern ganz konkret Hilfestellung. Es gibt einen kurzen Formularanhang, der sich leider nur bedingt als Kopiervorlage eignet (kein Din A4) mit Formularen für ein Budget (simpel und es werden keine Buchhalterqualitäten gefordert!), ein Ausgabenspiegel, eine Liste für die "Rückfälle auf dem Weg zum Erfolg", eine Liste für den "Abbau der Schulden", den "Aufbau eines Sparpolsters" und die Vermögensbildung. 12 Grundregeln für finanzielle Sicherheit und Wohlstand werden mit Hilfe von Sprüchen wie "Wohlstand fängt mit dem Sparen an", "Reiche Tanten können ewig leben", "Liebe kann man nicht kaufen" oder auch "Mit Verwandten soll man Kaffee trinken, aber keine Geschäfte machen" und kleinen "Fallbeispielen aus dem wahren Leben" dargestellt.
Die 158 Seiten dieses Paperbacks zu lesen hat mir wirklich Spaß gemacht.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 58 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Trixy am 2. Januar 2012
Format: Broschiert
Ich persönlich habe sehr von diesem Buch profitiert. Ich habe als Unstudierte immer sehr gut verdient und bin aber auch immer mal wieder tief in den Dispo gekommen, den ich dann in einen Kredit umgeschichtet habe und dann jahrelang abstottern musste. Im Hinterkopf hatte ich immer den Gedanken: "Du verdienst doch gut, also kannst Du Dir das leisten". Dabei waren keine riesigen Luxusausgaben wie ein teurer Urlaub auf den Malediven oder exorbitante Restaurantrechnungen dabei, eher das schleichende "Ich habe noch keinen Winterpulli, ach, und ich muss ja auch noch zum Friseur etc".

Jetzt lebe ich seit einem dreiviertel Jahr mit einer anfangs einfachen, später immer komplexer gewordenen Ausgaben- und Budgetplanung (das kommt automatisch, wenn man lernt, anders zu denken und zu planen). Ich schreibe immer noch meine täglichen Ausgaben auf - es ist einfach ein gutes Gefühl, wenn man weiß, wofür man das Geld ausgibt. Ich plane meinen Friseurbesuch 4-6 Wochen vorher in mein Monats-Budget ein und sorge dafür, dass am Ende des Monats selbst in den engsten Monaten noch etwas gespart werden kann. Im Moment arbeite ich an einem ersten, bescheidenen Sparpolster, damit ich für unvorhergesehene Ausgaben (Auto!) gewappnet bin und meinen Kredit vorzeitig ablösen kann. Und ich war seit über einem halben Jahr nicht mehr im Dispo (es stimmt: der Dispo ist "böse"!!).

Das Buch von Frau Kellner hat mir sehr dabei geholfen, gerade mit so Aussagen à la "Das Sparbuch (für mich habe ich das mit Tagesgeldkonto übersetzt) mit den mickrigen Zinsen ist gerade für uns Sparanfänger, die sich auf neues Terrain bewegen, eine sehr gute Option.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zuckerschnecke1988 am 6. Februar 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ganz ehrlich, wer kennt es nicht, man zieht seinen Kontoauszug und wundert sich wo das Geld bleibt! Hier 200€, da 50 € weg, man hat fast nicht oder gar nichts im Vergleich zum Vormonat gespart und wundert sich wieder wo das Geld geblieben ist, ohne dass man sich an eine größere Anschaffung erinnern kann.

Wem es genauso geht, findet in dem Buch einen guten Ansatz sich einen Überblick über seine Finanzen zu verschaffen und mal zu schauen wo bleibt denn bitte mein Geld?!

Sehr gut finde ich auch, dass die Autorin am Anfang sagt, es geht nicht darum in einem Jahr Millionär oder reich zu werden, sondern dass man aus seinem eigenen Geld das Beste machen kann.

Ein weiterer Pluspunkt ist, dass auch so heikle Themen erwähnt werden wie Geld in der Partnerschaft, Geldverhalten im Familien und Freundeskreis und Konsumsucht!!

Wer hier hochkomplizierte Rechenbeispiele erwartet, der liegt falsch. Es wird hier viel mehr über die Erfahrungen von Freunden und Bekannten erzählt, die einen falschen Umgang mit Geld haben, Verhaltensmustern zu denen man neigt und in denen man sich auch selbst oft wieder findet. Das ganze wird quasi durch Tipps abgerundet, wie man die schwierigen Situationen umgehen könnte.
Ich habe gelesen dass genau das von einigen kritisiert wird, aber ich bin der Meinung man sollte lieber aus den Fehlern von anderen lernen, statt erst aus den eigenen.

Wer anfangen möchte seine Finanzen in der Griff zu kriegen und sich endlich einen Überblick über seine Ausgaben zu verschaffen, für den ist das Buch schonmal ein guter Anfang.
Was daraus wird hängt natürlich von einem selbst ab!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen