Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,40 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Kunst des Reisens: Photographien von Eddy Posthuma de Boer Gebundene Ausgabe – September 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 3,79
10 gebraucht ab EUR 3,79

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 144 Seiten
  • Verlag: Schirmer Mosel; Auflage: 1., Aufl. (September 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3829601670
  • ISBN-13: 978-3829601672
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 2 x 22,5 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 852.809 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Günter Nawe "Herodot" TOP 500 REZENSENT am 27. Januar 2010
Format: Gebundene Ausgabe
Als "kleiner Buchhalter des Universums" bezeichnete sich der niederländische Schriftsteller Cees Nooteboom einmal. Als ein solcher "Buchhalter" ist Nooteboom schon seit gut vier Jahrzehnten unterwegs - aufmerksam beobachtend, notierend, archivierend und immer sofort den genius loci erfassend. Im Ergebnis liegen wunderbare Skizzen und Berichte seiner Reisen vor. Literarisch anspruchsvoll, höchst informativ und alles in allem animierend zum Lesen und zum Nachreisen. Nooteboom hat die "Kunst des Reisens" mit der "Kunst des Schreibens" verbunden. Dabei hat er sich mit E. Posthuma de Boer zusammengetan, der mit herrlichen Bilder Reisen nach Brasilien und Bolivien, Costa Rica, Marokko, Mali, in die Mancha, in die Camargue und zu vielen anderen Plätzen dieser Welt illustriert hat. "Was also könnte man fragen, macht den Charme des Reisens aus?" Cees Nooteboom weiß die Antwort.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl-Heinz Heidtmann TOP 1000 REZENSENT am 4. Januar 2009
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Es geschieht höchstens ein oder zwei Mal im Jahr, dass ein Buch meine uneingeschränkte Bewunderung erhält - und ich das 5-Sterne Bewertungssystem von amazon als unzureichend empfinde.

Dieses Buch von Cees Noteboom und Eddy Posthuma de Boer gehört entschieden zu eben diesen.

Schon Blaise Pascal formulierte einst, dass alles Unglück der Menschheit seinen Ursprung in der Tatsache habe, dass die Menschen nicht imstande seien, 24 Stunden in ein und demselben Raum zu bleiben. Der Mensch ist seinen genetischen Wurzeln nach Nomade.

Cees Noteboom bezeichnete sich selber einmal als "kleiner Buchhalter des Universums" und ist seit mehr als vier Jahrzehnten unterwegs, um den "genius loci" von Orten dieser Welt zu archivieren. Kein Kontinent, den er nicht erkundet hätte.

Was macht nun den Reiz dieses Werks über das Reisen aus? Noteboom beantwortet die Frage selber, nach dem Charme des Reisens befragt:

"Dass sämtliche Erhaltungssysteme, über die man normalerweise verfügt, versagen. Man wird zu dem, was man wirklich ist, zu einem totalen Außenseiter, jemand, der nirgendwo hingehört. (...) Das Reisen wird dann das, was es wirklich ist, ein Symbol für die größere Reise, von der wir, wenn wir ganz ehrlich sind, auch nicht viel verstehen: die Reise durch dieses irdische Tal der Tränen."

Alle atemberaubenden Fotographien stammen von Eddy Posthuma de Boer (einem der wohl versiertesten niederländischen Fotojournalisten) und sind auf gemeinsamen Reisen mit Cees Noteboom im Laufe von vier Jahrzehnten entstanden. Das Buch setzt der gemeinsamen Arbeit ein würdiges Denkmal.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ross Thomas am 5. Juli 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Buch ist ist in gutemZustand bis auf einen verschmierten Fleck auf dem Schutzumschlag, der aber leicht entfernt werden konnte.Gerne wieder
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von melpes am 24. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Das ist mein Lieblings-Reisebuch geworden! Die Bilder sind so absolut berührend! Schade, dass es bei Amazon keine Buchvorschau hierfür gibt, würde sich lohnen, mal reinzublättern!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen