Die Kunst des Hungers: Essays und Interviews und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,83

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,75 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Kunst des Hungers: Essays und Interviews auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Kunst des Hungers: Essays und Interviews [Taschenbuch]

Paul Auster
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 21. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,49  
Taschenbuch EUR 11,00  

Kurzbeschreibung

2. Mai 2000
Gibt es einen inneren Zwang zur Literatur? Unterscheiden sich die großen Bücher von allen übrigen dadurch, dass sie geschrieben werden mussten? In seinen Essays über Franz Kafka, Samuel Beckett, Paul Celan, Knut Hamsun und andere große Autoren des 20. Jahrhunderts ergründete Paul Auster die existentiellen Bedingungen des Schreibens. In seinen Studien wird deutlich, warum er als der europäischste unter den wichtigen amerikanischen Schriftstellern gilt. In vier ausführlichen Interviews gibt er zudem Auskunft über sein eigenes Werk und erzählt von der Notwendigkeit, die Grenze zwischen Schreiben und Leben aufzuheben.

Wird oft zusammen gekauft

Die Kunst des Hungers: Essays und Interviews + Die Erfindung der Einsamkeit + Winterjournal
Preis für alle drei: EUR 39,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Die Erfindung der Einsamkeit EUR 8,99
  • Winterjournal EUR 19,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: rororo; Auflage: Paperback. (2. Mai 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3499227193
  • ISBN-13: 978-3499227196
  • Originaltitel: The Art of Hunger
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 331.104 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Den ersten Entwurf eines Romans schreibt Paul Auster noch immer mit der Hand, ein echtes Manuskript also. Die Arbeitsweise passt zu dem Autor, der mit seiner Frau zurückgezogen in Brooklyn lebt und nicht gern über seine literarische Arbeit spricht. Geboren wurde Auster 1947 in Newark, New Jersey. Seine Vorfahren waren jüdische Einwanderer aus Österreich. Nach dem Studium fuhr er als Matrose auf einem Öltanker zur See. Von 1971-74 lebte Auster in Frankreich. Danach hatte er einen Lehrauftrag an der Columbia University und war Übersetzer und Herausgeber französischer Autoren. Mit Romanen wie "Mond über Manhattan", "Die Brooklyn Revue" und "Unsichtbar" sowie seiner klaren, bildreichen Sprache avancierte er zu einem der erfolgreichsten US-amerikanischen Autoren.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paul Auster wurde 1947 in Newark, New Jersey, geboren. Er studierte Anglistik und vergleichende Literaturwissenschaften an der Columbia University und verbrachte einige Jahre in Frankreich. Heute lebt er in Brooklyn. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein umfangreiches, vielfach preisgekröntes Werk umfasst neben 16 Romanen auch Essays und Lyrik.

Auszug aus dem ersten Kapitel. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Deutsch von Werner Schmitz

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Über Beckett, Kafka, Celan.... 27. August 2003
Format:Taschenbuch
"Die Kunst des Hungers" war mein erstes Buch von Paul Auster und ich stieß mehr aus Zufall darauf (weil mir der Titel gefiel *g*). Während des Lesens bereute ich meinen Kauf keine Sekunde lang. Nicht nur, dass mir durch Paul Auster manche Bücher verständlicher wurden, von manchen hörte ich auch zum ersten Mal und ich hätte sie mir ohne Auster wohl auch nie gekauft. "Die Kunst des Hungers" erzählt jedoch nicht nur von Büchern, sondern ebenso vom Bücher schreiben und lesen.
Kauft es einfach und denkt hinterher darüber nach!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auster schreibt herausragende Essays!! 27. Juli 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Paul Auster`s Essays und Beschreibungen von Werken anderer Autoren haben mich begeistert. Das Buch ist nicht leicht zu lesen, da es die verschiedenen Werke sehr tiefgehend betrachtet. Seine Abhandlungen (z.B. über Celan) bringen dem Leser diese Werke sehr nahe. Kein einziges Wort ist unnötig. Gibt es ein größeres Kompliment für einen Autoren?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Und lese jedes Wort - 12. September 2010
Von Timo Brandt TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
einmal gelesen ist es ein Wort, welches du mit Recht lieben und verteidigen darfst und kannst."
Dahár

Ich weiß nicht was ich erwartete, ob karge Buchbeschreibungen oder metaphysische Abhandlungen - keins von beidem habe ich gefunden.
Denn Auster bleibt auch in diesem Buch Auster, ein Mann der im Zwielicht, im Schatten zu schreiben scheint und trotzdem immer wieder so etwas wie die Schönheit gerade dieses Zwilichts, dieser Düsternis hervorhebt und sie "köstlich", ja geradezu liebevoll schön werden lässt. Erfahrene Auster (Roman-)Leser kommen deshalb ebenso auf ihre Kosten, wie die Leute, die dieses Buch lesen wollen um ein bisschen mehr über Auster selbst und über Literatur zu erfahren.
Das Buch ist in 4 Teile gegliedert:
1. Essays (13 Stück aus den Jahren 1970-1993)
2. Vorworte (zu Büchern die Auster übersetzt oder an deren Veröffentlichung er beteiligt war)
3. Interviews (1987-1992)
4. Warum schreiben? (Ein autobiographischer Essay der auch einzelne Gedanken aus dem "roten Notzibuch" beinhaltet)

Die Essays und auch die Vorworte sind zwar Texte, die man oberflächlich als SACHTexte beschreiben würde, doch haben sie diese ganz bestimmte Intensität und diese ganz bestimmte Tiefe dunklen Wassers, wie man sie auch aus Prosatexten von Auster kennt und einige der Essays lesen sich wie eine Geschichte über ein erfundenes, ein gleichsam imaginäres oder erdfundenes Buch, dessen Geschichte und Autor ebenfalls von Auster erdacht wurden. Das liegt zum Teil auch an der Auswahl der Autoren und Bücher - von einigen hatte ich noch nie gehört und konnte ihre Bücher auch in keiner deutschen Übersetzung finden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar