• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Kultur der Renaissanc... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,51 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Kultur der Renaissance in Italien: Ein Versuch Gebundene Ausgabe – 19. Mai 2009


Alle 11 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 20,50
EUR 20,50 EUR 15,48
76 neu ab EUR 20,50 7 gebraucht ab EUR 15,48 2 Sammlerstück ab EUR 12,03

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die Kultur der Renaissance in Italien: Ein Versuch + Weltgeschichtliche Betrachtungen
Preis für beide: EUR 35,50

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 594 Seiten
  • Verlag: Alfred Kröner Verlag; Auflage: 12., überarbeitete und aktualisierte Auflage (19. Mai 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3520053128
  • ISBN-13: 978-3520053121
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 3,5 x 17,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 399.236 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jacob Burckhardt (1818–97) begann seine akademische Laufbahn 1837 auf Wunsch seines Vaters mit dem Studium der evangelischen Theologie in Basel, wobei er sich schon damals nebenher mit Philologie und Geschichte beschäftigte. Nach seinem Wechsel nach Berlin wandte er sich vollends dem Studium der Geschichte, Philologie und Kunstgeschichte zu. Ab 1845 war er außerordentlicher Professor in Basel und wurde 1855 ordentlicher Professor für Kunstgeschichte in Zürich; 1858 übernahm er den Lehrstuhl für Geschichte und Kunstgeschichte in seiner Heimatstadt Basel.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

25 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rolf Dobelli HALL OF FAME REZENSENTTOP 500 REZENSENT am 8. Juli 2005
Format: Gebundene Ausgabe
Wer Jacob Burckhardts gewaltiges Hauptwerk Die Kultur der Renaissance in Italien lesen will, muss sich darauf gefasst machen, von einer überaus großen Detailfülle geradezu erschlagen zu werden. Das Buch ist keine chronologische Geschichte der Renaissance, also des 14. und 15. Jahrhunderts, sondern eine Gesamtschau, die den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Nicht die historische Entwicklung, sondern die Entfaltung der Kultur - aufgeteilt in sechs große Themenabschnitte - erwartet den Leser. Burckhardts zentrale These ist, dass im Italien der Renaissance die "Entdeckung des Individuums" erfolgte, wodurch eine Kultur der Wissenschaft, der Entdeckungen und der Staatstheorie möglich wurde, die für ganz Europa und für die Neuzeit bahnbrechend wurde. Literatur, Religion, Feste und Feiern, das gesellschaftliche Leben, Politik und Tyrannei, blutige Familienfehden, Entdeckungsreisen, Aberglaube und Papsttum, all das und noch viel mehr, oft glänzend formuliert, führt Burckhardt dem Leser vor Augen: eine Vorgehensweise, die seine wissenschaftlichen Kollegen zunächst ablehnten, dann aber doch annerkennen mussten. Heute zählt Burckhardt zu den wichtigsten Kulturhistorikern und zu den berühmtesten Schweizern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Höh am 21. Dezember 2006
Format: Gebundene Ausgabe
Der Autor gibt sich wissenschaftlich-bescheiden mit der Qualität seiner Darstellung, aber auch nach über 100 Jahren scheint dieses Buch eine der gelungsten Zusammenfassungen dieser wichtigen Epoche in Italien zu sein.

Der Text ist gut zu lesen und trotzdem reichlich mit Daten und Fakten gespickt, die gemachte Thesen untermauern.

Besonders gelungen finde ich, dass sich der Autor auf viele Bereiche der damaligen Zeit konzentriert: Politik, Kunst, Kultur und die Wissenschaft haben alle einen sinnvollen Stellenwert in den Beschreibungen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flügelmops am 17. August 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Hallo,

ich habe leider was Geschichte betrifft ein schwarzes Loch im Kopf. Also bestellte mir mein Philosophie-Sohn dieses Buch. Ich hatte bedenken wegen der zu erwartenden Verständlichkeit, aber keine bange. Diese Lektüre nimmt einen mit auf eine Reise ins 15. Jahrhundert und man fühlt sich nicht nur belehrt auf angenehme Art und Weise, sondern auch gut unterhalten. Die Themen Kunst, Zusammenleben, Bildung, Ehe, Familie, Politik werden aberundet behandelt. Man will das einfach weiterlesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lady Montagu am 23. Januar 2013
Format: Gebundene Ausgabe
Jacob Burckhardt wird nicht ohne Grund zu den größten Historikern gezählt. Seine umfassende Bildung, seine Fremdsprachenkenntnisse, seine Kreativität, sein Fleiß und sein Auffassungsvermögen machten es möglich, ein Werk wie dieses zu schaffen, wahrlich ein Meisterwerk, das heute noch zu den bedeutendsten Sachbüchern zählt.
Auch wenn sich jene Kapitel, denen man nicht mit Interesse zugeneigt ist, träge lesen lassen, so ist in diesem Buch eine Vielfalt an Themen vorhanden, sodass jede/jeder etwas darin finden kann.
Das Werk bietet auch für das Verständnis unserer heutigen Kultur Orientierung. Es ist unverzichtbar, wenn man die Wurzeln unserer Gesellschaft kennen will und darauf bauen möchte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Woody W. am 19. November 2006
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Packend, informativ, kenntnisreich - seit Jacob Burckhardt schrieb kaum ein anderer Autor so eindrucksvoll und detalliert über diese Epoche in Italien. Der Titel trügt, es ist kein Versuch, sondern meisterlich. Ein Muss für alle Geschichtsinteressierten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Disappointed customer am 20. Juni 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Das Buch ist nicht gut digitalisiert. Beim Öffnen der Datei, sieht man den Text des ersten Abschnitts, ohne Inhaltsangaben. Wenn man zurückblättert sieht man dann die einzelnen Kapitel der Inhaltsangabe. Wenn man allerdings an der ersten Seiten des Inhaltsverzeichnisses angekommen ist, kann man nicht mehr vorblättern und auch nicht zu einzelnen Kapiteln springen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen