Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Kriegs-AGs: Über den Aufstieg der privaten Militärfirmen [Gebundene Ausgabe]

Peter W Singer , Karl H Siber
5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

März 2006
Firmen, die am Krieg verdienen, wollen ihren Markt ausweiten. Sie wollen und brauchen mehr Krieg.

Der westafrikanische Staat Sierra Leone war beinahe verloren. Aufständische kontrollierten fast das gesamte Land. Ihr Markenzeichen war das Abhacken von Gliedmaßen. Plötzlich verloren die Aufständischen, ihr Hauptquartier wurde zerstört, in Sierra Leone brach der Frieden aus. Im Balkankrieg siegte Serbien über Kroatien. Buchstäblich über Nacht waren die kroatischen Milizen in eine professionelle Armee verwandelt, wurde Serbien an den Verhandlungstisch gebombt und geschossen.

In beiden Fällen gewannen Privatfirmen den Krieg. Firmen wie Executive Outcomes in Südafrika oder MPRI in den USA übernehmen mehr und mehr im Outsourcing die komplette Kriegsführung für Staaten. Heute gibt es mehrere hundert dieser privaten Kriegsfirmen, ihr Gesamtumsatz wird auf über 100 Milliarden Euro geschätzt. Kriegsführung ist eine der größten Wachstumsbranchen der Welt: Ihre Umsätze verdoppeln sich fast jedes Jahr. Die Firmen sind Kriegsgewinnler im wahrsten Sinne des Wortes, gekämpft wird um und für den Profit. Die regulären Truppen im Irak werden zunehmend von ebenfalls uniformierten und bewaffneten Angestellten von Privatunternehmen ersetzt. Zwei Privatfirmen, CACI und Titan Corp., sind in den Folterskandal von Abu Ghraib verwickelt.

Das Buch über private Militärfirmen wurde von Peter Warren Singer geschrieben. Singer ist Analyst beim Brooking-Institute. Sein Buch "Die Kriegs-AGs" hatte seinen Anfang als Doktorarbeit und ist entsprechend präzise recherchiert und dokumentiert. Dieses Buch kann die Perspektive verändern, aus der der Mensch die Geschichte und die derzeitigen politischen Veränderungen betrachtet.

Singer beschreibt in seinem Buch zum ersten Mal umfassend die militärische Serviceindustrie und ihren Einfluss. Das Buch verschafft einen beeindruckenden Überblick über die Aktivitäten von MPRI, Airscan, Dyncorp, Brown & Root und jede Menge anderer Firmen, die wahlweise Truppen in den Kampf schicken, Militärstützpunkte aufbauen und unterhalten, Guerillagruppen ausbilden, Luftüberwachung bereitstellen, Putschs ausführen oder niederschlagen und Länder wieder aufbauen können, die von Kriegen gerade zerstört worden sind.

Singer sieht Gefahren in dieser Entwicklung. Für die Demokratie, für die Menschenrechte, für die nationale Sicherheit. Firmen, die am Krieg gewinnen, wollen ihren Markt ausweiten.


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 502 Seiten
  • Verlag: ZWEITAUSENDEINS; Auflage: 1., Aufl. (März 2006)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3861507587
  • ISBN-13: 978-3861507581
  • Größe und/oder Gewicht: 22,4 x 15,4 x 4,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 816.592 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
5.0 von 5 Sternen
5.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein Thema das immer wichtiger wird 3. Oktober 2009
Von Velvet
Nachdem Singer im Vorwort erwähnt, daß dieses Buch sich an Leute vom Fach wendet war mir schon ein wenig bange, jedoch ist sein Schreibstil trotz aller Sachlichkeit flüssig, uneitel und so leicht verständlich daß ich kein Wörterbuch gebraucht habe.
Zuerst wird erklärt, welche Rolle Söldner schon immer gespielt haben, warum man sie im 19.Jahrhundert verboten hat und warum gerade Thatcher, das Ende des kalten Krieges und die große Privatisierungswelle der 90iger dafür gesorgt haben, daß die Branche der privaten Militärfirmen immer mehr gewachsen ist.
Im zweiten Teil werden die wichtigsten PMFs vorgestellt, deren Aufgaben erklärt sowie den Unterschied von Söldnern zu PMFs und warum die Unterscheidung aktiv/passiv gilt, die eigentlich unsinnig ist. Es wird auch erklärt, warum die Branche so undurchsichtig ist und wie bei Verbrechen verfahren wird.
Genau durchleuchtet werden die Vorteile und Nachteile für Regierungen und was für Einfluss PMFs bereits im privaten Bereich haben.
Im Nachwort geht er noch auf 6 Seiten speziell auf den Irakkrieg und Abu Ghraib ein.
Der Anhang ist beachtlich: Webpages der Militärfirmen,der Vertrag zwischen Sandline und Papua-Neuguinea nebst Ausrüstungsliste mit Preisen befinden sich vor den üblichen Quellangaben.

Ich habe nachdem ich vor einiger Zeit Blackwater. Der Aufstieg der mächtigsten Privatarmee der Welt
gelesen habe, das sich mit dem Golfkrieg und Bush's Rolle zu den der privaten Militärfirma Blackwater beschäftigt genau ein Buch gesucht, das allgemeiner gehalten ist. Singer hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Neutral und fundiert gewährt es einen tiefen Einblick in die Branche. Ich habe wirklich sehr viel gelernt!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die modernen Söldner 30. Dezember 2008
Ein absolutes Muß für jeden, der sich auf hohem Niveau mit der Entwicklung des modernen Söldnertums beschäftigen will. Leider nicht meht ganz aktuell; die Entwicklungen im Irak (hauptsächlich um die PMC Black Water) werden nur noch am Rande behandelt. Eine Neuauflage wäre hier wünschenswert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar