Die Kreuzfahrerin: Historischer Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Kreuzfahrerin: Historischer Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Kreuzfahrerin [Gebundene Ausgabe]

Stefan Nowicki
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 5,99  
Gebundene Ausgabe --  

Kurzbeschreibung

8. September 2011
Süddeutschland, im Jahr des Herrn 1096: Wanderprediger rufen zur Befreiung des Heiligen Landes auf, das Kreuzzugsfieber greift um sich. Auch die Magd Ursula, die als Schwangere schmählich fortgejagt wurde, lässt sich von der allgemeinen Begeisterung anstecken. Einsam und verlassen hatte sich die junge Frau jahrelang als Kräuterheilkundige durch-schlagen müssen. Nun versprechen ein Sündenablass und die funkelnden Schätze des Orients ein ganz neues Leben. Doch nicht nur das. Auf ihrer abenteuerlichen Reise ins Heilige Land lernt Ursula den Ritter Roderich kennen, verliebt sich, wird wieder schwanger. Roderich will sie nach der Eroberung Jerusalems heiraten. Nur noch eine letzte Schlacht scheint sie von ihrem Glück zu trennen ... Der faktengesättigte und atmosphärisch dichte Roman schildert ein ergreifendes Frauen-schicksal in einer explosiven Zeit.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Sankt Ulrich Verlag; Auflage: 1 (8. September 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3867441545
  • ISBN-13: 978-3867441544
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 16 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 21,8 x 14,6 x 4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 429.229 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Stefan Nowicki wurde 1963 in Würzburg geboren. Er wuchs in Südhessen, Flensburg und dem Münsterland auf. Anschließend studierte er in Münster, Eichstätt und Marburg vor allem Germanistik, Politische Wissenschaften und Kunstgeschichte, aber auch einige Semester Katholische Theologie und Philosophie.
Er schreibt seit seinem 16. Lebensjahr und konnte bereits viele Leser mit seinen Kurzgeschichten begeistern.
Seit 2009 beschäftigt er sich sehr mit dem Genre des Historischen Romans. Die Kreuzfahrerin erschien September 2011 als Gebundene Ausgabe.
Seit Oktober 2013 gibt es die Lebensgeschichte der Magd Ursula in erweiterter und überarbeiteter Fassung als eBook.
Die Fortsetzung: "Das Vermächtnis der Kreuzfahrerin" wird in der ersten Hälfte von 2014 bei dotbooks als eBook erscheinen.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

Ein gelungenes Debut, das nicht nur den Fans der Reihen "Hebamme" oder "Wanderhure" viel Lesespaß bereiten wird. Nowicki versteht es einfühlsam und mitreißend zu erzählen. Der Wechsel zwischen den Jahren und Ereignissen ist ein gelungenes Stilmittel, das noch mehr Spannung erzeugt. Das Buch weckt Vorfreude auf die nächsten Romane. (Münsterland)

Stefan Nowicki ist ein spannender und anschaulicher Kreuzfahrer-Roman gelungen, der das eine Volk in das Licht der Geschichte stellt. Dieses Licht scheint auf Menschen, die aus tiefem Glauben heraus, nicht selten mit tieferer Verzweifelung gepaart, einen beschwerlichen Weg auf sich nahmen. Einzig von der Hoffnung getrieben, Erlösung zu finden. (Histo-Couch)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stefan Nowicki Der freie Journalist und Schriftsteller lebt in Landsberg am Lech, von wo aus er für diverse Zeitungen über das kulturelle Geschehen des Bayerischen Oberlandes und des Allgäus berichtet. Bisher konnte er Lyrik und Kurzgeschichten veröffentlichen. Mit der "Kreuzfahrerin" liegt der erste Band einer Trilogie vor, in der sich der Autor eingehend mit den umwälzenden Ereignissen am Ende des 11. Jahrhunderts befasst.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Fesselndes Buch 6. Januar 2014
Von Laurin
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die Kreuzfahrerin schildert das Leben im Mittelalter, Reisen und vor allem den ersten Kreuzzug aus der Sicht der ganz einfachen Leute. Nach den ersten 20 Seiten konnte ich meinen Kindel kaum aus der Hand legen. Ein echt ergreifendes Schicksal. Gefallen haben mir auch die vielen Einblicke in das Leben des 11./12. Jahrhunderts. Gerade die kleinen Details waren echt interessant. Von mir fünf Sterne für ein echt spannendes und gut erzähltes Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Bin begeistert! 24. August 2014
Von Edel
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die Geschichte handelt von 1095 - 1099 von der Magd Ursula, die sich vom schüchternen 12-jährigen Mädchen in eine selbstbewußte Frau verwandelt. Der Leser begleitet Ursula in ihrem Leben auf einem Bauernhof, über das Leben in einer mittelalterlichen Stadt bis hin zu ihrer Reise ins Heilige Land. Der Autor versteht seiner Protagonistin so viel Leben einzuhauchen, dass man meint, man stehe direkt hinter ihr und erlebe alles mit. Nicht nur die historischen Hintergründe sind packend beschrieben- auch die Gefühlswelt von Ursula wird so einfühlsam beschrieben, dass besonders ich als Frau voll auf meine Kosten kam. Das Ende des Romans kam mir etwas zu aprupt - gern würde ich wissen, wie es mit Ursulas Sohn und Mann usw. weitergeht. Eine Trilogie wäre gut vorstellbar, genug Stoff wäre vorhanden!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Toller historischer Roman 1. November 2011
Von Bieni
Format:Gebundene Ausgabe
Ein sehr guter und spannender historischer Roman, kann ich nur empfehlen!! Freue mich schon auf den zweiten Teil!!
Vor allem spielt es, im frühersten Mittelalter (1096) und im Gegensatz zu vielen anderen historischen Romanen wird einem sehr gut vermittelt wie grausam und beschwerlich diese Zeit gewesen sein muss.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 5-Sterne für ein lesenswertes Buch 10. Januar 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wieder ein Buch für die Weiblichkeit. Es ist alles Vertreten, Spannung, Liebe, Schildereung der Zustände im Mittelalter - war es wirklich so ? Ich würde mich über eine Fortsetzung freuen und diese sofort lesen !!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Eine sehr, sehr lange Reise 7. Januar 2014
Format:Kindle Edition
Das Thema dieses Buches ist sehr spannend. Man erlebt die Anfänge der Kreuzzüge, die sehr nachvollziehbar geschildert werden. Dass es anfangs einen Volkskreuzzug gab, wusste ich nicht. Einfache Bürger, die mit ihren Lebensumständen unzufrieden waren sind zu großen Scharen nach Jerusalem gepilgert und erhofften reiche Beute sowie die Vergebung ihrer Sünden.

Das ist der interessante Teil dieses Buches.
Erzählt wird der Weg der 14jährigen Ursula vom Dasein als einfache Hilfsmagd zur Heilerin in diesem Pilgerzug, und das SEHR ausführlich.

Ursula wird vom Sohn ihres Dienstherren vergewaltigt und schwanger vom Hof gejagt. Das klingt jetzt dramatisch und skandalös, liest sich aber recht zäh, weil es etwa 100 Seiten braucht, bis wir da ankommen. Es belastet sie auch nicht wirklich, vergewaltigt zu werden, weil sie unterschwellig überlegt, ob sie nicht vielleicht auf diesem Wege Bäuerin werden könnte. Dazwischen gibt es immer wieder sehr lange Beschreibungen des Alltags auf einem mittelalterlichen Bauernhof.

Ähnlich zäh geht es weiter. Eigentlich ist Ursulas Weg hart und gefährlich. Das fällt aber nicht auf, weil sie immer hilfreiche Menschen trifft, bevor sie Not leiden könnte, und weil sich die Spannung in langen Beschreibungen verliert. Selbst als sie später gezwungen ist, als Hure zu arbeiten, trifft sie das nicht sehr. Sie nimmt es hin als notwendiges Übel, und sucht sich dann eben nur attraktive zahlungskräftige Kunden, da macht die Arbeit sogar Spaß!

Als sie dann tatsächlich beim Zug der Kreuzfahrer ankommt wird die Geschichte spannender. Beinahe hätte ich mich doch noch mit diesem Buch angefreundet. Aber da bricht es ab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Empfehlenswerte Lektüre 21. Februar 2012
Von UP
Format:Gebundene Ausgabe
Ich lese das Buch zur Zeit zum zweiten Mal. Genau wie beim ersten Mal vor etwa drei Monaten möchte ich es kaum aus der Hand legen. Ich war/bin von der ersten Seite an gefesselt und konnte/kann sozusagen in die Erzählung "eintauchen". Ich bin schon sehr gespannt auf den zweiten Band der Trilogie und auf weitere Werke des Autors. Ein sehr gelungenes Buch, dass ich Anhängern historischer Romane nur empfehlen kann.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Kreuzfahrt einmal anders 18. April 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Die Kreuzfahrerei war nicht nur ein geschichtliches Übel der Christenheit sondern für etliche Ritter und Bürger auch eine Chance der Neufindung. Die Geschichte von zwei mutigen Frauen, die sich dem Kreuzzug in verantwortlicher Weise eingliedern wird hervorragend und sehr spannend und auch gefühlvoll in Szene gebracht.

Ein Buch das einem bis zur letzten Seite in Atem hält. Die letzte Zeile zwingt den Leser zu akzeptieren, dass das Buch sein Ende erreicht hat, obwohl er eigentlich nur kurz innenhalten möchte, um weiter zu lesen...mehr zu erfahren von der Kreuzfahrerin.

Das Buch ist ein Muß für jeden Freund der historischen Literatur.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ursulas langer Weg nach Jerusalem 20. Januar 2014
Von A. Kiwitz VINE-PRODUKTTESTER
Format:Kindle Edition
Die junge Magd Ursula wurde nach dem Tod ihrer Eltern auf den Hof des Bauern Matthes gegeben.
Dort findet sin in der Mutter des Bauern eine Freundin die sie auch in die Geheimnisse der Kräuterheilkunde einweiht.
Aber dann fällt Ursula auf einen jungen Mann herein, der nicht zu ihr steht und sie sogar verleugnet. Ursula wird von diesem Mann schwanger und muss den Hof verlassen.
Sie schlägt sich bis nach Regensburg durch und findet dort findet dort in Hilde eine gute Freundin die ihr auch Unterschlupf gewährt.
Doch die Zeiten sind schwer und nach einem Schicksalsschlag entschließen sich beide, sich dem Kreuzfahrertross anzuschließen um in Jerusalem die Vergebung all ihrer Sünden zu erhalten.
Aber der Weg bis dahin ist noch weit und Ursula und auch Hilde werden noch viel Erleben bis sie an ihrem Ziel ankommen.

Dieser Roman ist schon im Jahre 2011 in gedruckter Version erschienen. Inzwischen wurde er überarbeitet und ist nun als E-book erhältlich.
Ich persönlich habe das E-book gelesen und habe mit Ursula ihre Geschichte erlebt.
Der Autor Stefan Nowicki hat sich das Thema der Kreuzfahrer ausgesucht, was ein schier unglaubliches Potenzial hat um auch noch die Geschichte um Ursula einzuweben.
Allerdings erzählt das Buch in erster Linie die Geschichte von Ursula und nicht die der Kreuzfahrer, sondern eher wie Ursula sich entschlossen hat diesen beschwerlichen Weg zu gehen und wie es ihr damit ergangen ist.
Diese Pilgerreise nimmt eigentlich erst ab gut der Mitte des Buches den größten Raum der Geschichte ein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Eigentlich ganz nett
Eigentlich ein sehr netter Roman, der sich flüssig liest und bei dem es nicht langweilig wird. Entgegen meinen Vorrezssionierern, fand ich ihn, im vergleich zu anderen Romanen... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von C. Koch veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der historische Hintergrund ist sehr interessant in den Roman...
In leicht zu lesender Form spannend und informierend geschrieben. Man kann nicht aufhören zu lesen. Das Buch ist sehr empfehlenswert.
Vor 4 Monaten von Sophie Battermann veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Die Kreuzfahrerin
Ursula wächst bei Matthis und seiner Familie auf dem Hof auf und arbeitet dort als Magd.
Solange die alte Ester , die sie in der Kräuterkunde unterrichtete noch... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Michelangelo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Ende ist ein wenig kurzfristig und kurz angebunden, die einzige...
Das Buch schildert in eindrucksweiser Einfühlung, wie schnell ein guter Mensch in Verruf kommen kann, wenn er den Anstand und Aufrichtigkeit eines Menschen voraussetzt. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Hauke Matthias Juergens veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Achtung werdende Eltern ...
Definitiv nicht für Schwangere und Jungmütter geeignet ... war grade hochschwanger als ich das Buch las und mir gings zu sehr zu Herzen, ich kann's nicht empfehlen.
Vor 6 Monaten von Claudia Jordan veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen viel Geschichte, eher wenig Handlung
Ein langer, brutaler Weg in den Osten. Beschrieben aus Sicht von Ursula. Zwei Frauen mit viel Glück. Der Schluss kommt überraschend und ist eher unbefriedigend.
Vor 6 Monaten von tsxigreding veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Gefesselt durch das Buch
mich hat das Buch wirklich gefesselt, es entführt einen wirklich in die Zeit der Kreuzzüge. Allerdings war ich auch überrascht von dem Ende. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Sarah Jobst veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen gutes Buch nur leider war das ende zu plötzlich
super geschrieben, nur das ende war mir zu plötzlich, es kommt kein wirkliches ende. war ganz traurig das das buch schon zu ende war. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Saskia-Kathrin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Kreuzfahrerin
Die Kreuzfahrerin ist für mich ein sehr gut geschriebenes Buch, ich würde es jederzeit weiterempfehlen. Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Josefine Frings veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Sehr gut geschrieben, sehr mit reissend. Man wird wirklich in die Zeit hinein versetzt- Was haben die Frauen früher aushalten müssen
Vor 7 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar