• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Kraftküche: Einfach, ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Gelesene Ausgabe in hervorragendem Zustand.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Alle 2 Bilder anzeigen

Die Kraftküche: Einfach, schmackhaft, gesund - Die besten Rezepte für Fatburning und Muskelaufbau Taschenbuch – 1. August 2000

3.7 von 5 Sternen 50 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 9,99 EUR 4,09
64 neu ab EUR 9,99 9 gebraucht ab EUR 4,09

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

  • Die Kraftküche: Einfach, schmackhaft, gesund - Die besten Rezepte für Fatburning und  Muskelaufbau
  • +
  • Bodybuilding: Massive Muskeln: Die besten Übungen - Schritt-für-Schritt-Fotos (mit 90-Tage-Programm)
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Berend Breitenstein wurde am 11.06.1964 in Hamburg geboren. Nach dem Abitur machte er zunächst eine Ausbildung im Reformhaus zum Einzelhandeslkaufmann. Das Studium der Oecotropholgie (Ernährungs- und Haushaltswissenschaften) schloss er im Jahre 1992 als Dipl.oec.troph.ab.
Bereits während seiner Berufsausbildung und der Studienzeit arbeitete er als angestellter Bodybuilding-Trainer im Fitness-Studio. Nach Beendigung seines Studiums machte er sich als Bodybuilding-Trainer und Ernährungsberater für Muskelaufbau und Körperfettabbau selbständig.Seit dem Jahr 1996 ist er als Buchautor. Bis heute hat er 17 deutschsprachige Bücher zum Thema gesundem, drogenfreiem Bodybuilding verfasst, die in Übersetzung in mehreren europäischen Ländern erschienen sind beispielsweise in Holland, in Griechenland, in Spanien, in Tschechien, in Bulgarien und in Italien.
Im Dezember 2010 erschien sein erstes Buch in englischer Sprache: Bodybuilding. Successful. Natural. Healthy. (ISBN 978-3-8391-9459-1).
Berend Breitenstein ist selber aktiver Natural Bodybuilder und bestritt seinen ersten Wettkampf im Alter von 15 Jahren. Seitdem hat er an 4 Profi-Wettkämpfen der WNBF (World Natural Bodybuilding Federation/USA)im Natural Bodybuilding teilgenommen, sein bisher letzter Wettkampf war der WNBF Pro Masters Cup in Iowa/USA.
Im Jahre 2003 gründete er die GNBF e.V. (German Natural Bodybuilding and Fitness Federation). Als Präsident der GNBF e.V. und Vorsitzender der WNBF Europe (seit 2010) setzt er sich mit seiner Arbeit für die Verbreitung des gesunden, drogenfreien Bodybuildings in Deutschland und Europa ein.
Seit dem Jahr 2010 ist er Chefredakteur der Deutschen Ausgabe des U.S.-Magazins Natural Bodybuilding and Fitness, das quartalsweise viermal im Jahr erscheint.
Sein neuestes Projekt ist die Gründung der ABFE (Akademie für Bodybuilding, Fitness und Ernährung) im Januar 2011, einer Aus-und Weiterbildungsakademie auf den Fachgebieten Sportmangement, Bodybuilding, Fitness und Ernährung.
Weitere Informationen zu Berend Breitenstein können unter www.berend-breitenstein.de ersehen werden.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Berend Breitenstein, geboren 1964, ist lizenzierter Bodybuilding-Trainer, Profi-Athlet der WNBF (World Natural Bodybuilding Federation) und Ernährungswissenschaftler (Dipl. oec. troph.). 2003 gründete er die GNBF e. V. (German Natural Bodybuilding and Fitness Federation), die sich für die Verbreitung und Popularisierung des gesunden, drogenfreien Bodybuilding einsetzt. Berend Breitenstein schreibt als freier Autor für diverse Fachmagazine und arbeitet als Trainer und Ernährungsberater für Gesundheit, Muskelaufbau und Fettreduktion in Hamburg.


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Hallo zusammen,

die 10€ sind wirklich schlecht investiert...
Kurzes Beispiel um das Niveau zu verdeutlichen: (Jedes Rezept nimmt eine Seite)

Apfelschorle mit Maltodextrin.
Kein Witz, das ist wirklich ein Rezept...
Aber jetzt kommt es... Nächste Seite neues Rezept:

Apfelschorle mit Maltodextrin und Creatin...

Dieses Buch beinhaltet 3-5 gute Rezepte den Rest kann man echt in der Pfeife rauchen.
Enttäuschend.

Rührei gibt es in 20 verschiedenen Ausführungen, das könnte man auch als ein Rezept machen und einfach die Alternativen auflisten aber gut.. Auf jeden Fall NICHT EMPFEHLENSWERT. Die 10€ investier ich lieber in Lachs :D
Kommentar 21 von 21 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Zunächst einmal: Diese Buch hat mir geholfen, von bescheidenen 70kg auf immerhin 76kg bei 178cm Körpergröße an Masse zuzulegen. Die Rezepte zum Masseaufbau sind auch allesamt lecker, einfach zuzubereiten und größtenteils recht preiswert. Auch wenn man nicht so gerne Fleisch isst, ist für jeden was dabei.
Aaaaber: Jetzt fange ich mit der Definition an, sprich: Will Fatburning betreiben und
1. ...würde - richtete ich mich nach diesem Buch - wahrscheinlich arm dabei werden. Nur Fleischgerichte, kaum Fisch, nichts für Vegetarierer. Preiswerteres Essen (Hülsenfrüchte? Sojaprodukte, Tofu?) und mehr Abwechslung täte gut!
2. Außerdem werden einige Sachen einfach nicht begründet: Warum z.B. sind Reis und Haferflocken in der Fatburning-Phase gut, warum Kartoffeln weniger und Brot völlig verkehrt?
3. Es gibt zwar für "jeden" Körpertyp einen Tagesplan, aber was man wirklich bräuchte, wäre ein realistischer Wochenplan, a.k.a. Diätplan für einen längeren Zeitraum, oder zumindest eine konkretere Hilfe bei der Zusammenstellung.
Deswegen - trotz des empfehlenswerten 1. Teils (dafür volle 5 Sterne) - nur 3 Sterne.
4 Kommentare 71 von 76 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich habe das Buch auf Empfehlung von einem Freund gekauft.
Es ist in folgende 3 Abschnitte grob zu unterteilen:

1.) Ernährungsbasics
2.) Rezepte
3.) Ergänzende Worte zu Ernährung, Körpertypen und Supps

Der erste Teil ist recht kurz und knapp gefasst. Die Informationen sind Basics, also bspw. was Eiweiße sind, was sind machen etc. Dieser Teil ist noch recht gut strukturiert und versorgt den Leser mit genügend Informationen.

Der zweite Teil mit den Rezepten ist teilweise echt sinnfrei. Es sind Sachen wie "Eiweißshake" drinne. Die Zutaten davon: Eiweißpulver und Wasser. Also welcher Mensch nicht auf solch eine grandiose Idee kommt das Eiweißpulver und Wasser einen Shake ergeben sollte gleich mit dem Sport aufhören. Dann gibt es noch banale Sachen wie Knäcke mit Ei, wo die Zutaten schon innerhalb der Beschreibung sind....

Der dritte Teil ist ebenfalls teilweise total fehlerbehaftet. Es wird gesagt, dass in der Definitionsphase für einen Endomorphen Körpertypen sage und schreibe 1344 ! Kalorien ausreichen. Jeder der das verfolgt ist in kürzester Zeti nurnoch ein Strich in der Landschaft.

Also insgesamt ein echt enttäuschendes Buch und nicht empfehlenswert
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Einige Seiten Einführung, ein paar Anmerkungen zu Supplementen, Tagesbeispiele für die verschiedenen Körpertypen zum Aufbau und zur Definition. Und als Schwerpunkt viele einfache Rezepte zum Aufbau und zur Definition. Für den Anwendungsbereich im Kraftsport sicherlich gut gemein, teilweise jedoch beinahe grotesk einfach. So wird beispielsweise auf einer ganzen Seite ein "Rezept" gedruckt, welches daraus besteht, Wasser mit Eiweisspulver zu mischen. Eine weitere Seite wird dem Mischen von Milch mit Eiweisspulver gewidmet. Eine günstige Hilfe für den Einsteiger.
Kommentar 24 von 31 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Stephan Wiesner VINE-PRODUKTTESTER am 23. Mai 2007
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Mein erster Eindruck war sehr gut: Die Rezepte sind sehr einfach gehalten, ideal für den männlichen Single .-)

Auf den zweiten Blick hingegen bleibt nicht viel übrig: Ein Rührei-Rezept ist schon lecker, aber es gleich als drei Rezepte zu verkaufen (einmal mit Pilzen, Zwiebeln und dann mit Käse), nun, ehrlich gesagt ist das EIN Rezept für mich, denn ich mags mit allen drei Dingen. Dieses Beispiel wiederholt sich leider, es verbleiben nur sehr wenige wirklich Rezepte. Ein normales Müsli z.B.

Tolle Neuheit.

Eine Tagesdosis von Morgens 6 Eiern, Mittags Fleisch, Abends Fisch und reichhaltigen Zwischenmahlzeiten ist sicherlich nichts für den Gelegenheitssportler. Und 4 der 6 Eigelbe wegzuwerfen finde ich auch keine gute Empfehlung.

Überhaupt ist der Autor sich nicht so ganz sicher, wieviel Fett man nun braucht. Mageres Fleisch/Fisch auf der einen Seite, Sahnequark statt Magerquark auf der Anderen.

Auch fehlt mir persönlich der Hinweis auf Biofleisch, das Wecken von einem vernünftigen Umgang mit unseren Ressourcen. Von dem hohen Preis mal ganz zu schweigen, wenn man Qualität statt Gammelfleisch will.

Viel Eiweiss braucht es als Kraftsportler wohl, aber 15-20 Portionen Fleisch/Fisch die Woche, ich glaube einfach nicht, dass hier von gesunder Ernährung gesprochen werden kann...

Schliesslich noch ein paar Grundlagen zur Nahrung, aber nichts, was man nicht in jedem Ernährungsbuch findet und der ernsthafte Sportler schon oft gelesen hat. Nichts neues jedenfalls.
1 Kommentar 36 von 47 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen