Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Katze, die Leim schnüffelte Taschenbuch – 12. Januar 1993


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 12. Januar 1993
"Bitte wiederholen"
EUR 1,04
19 gebraucht ab EUR 1,04 1 Sammlerstück ab EUR 12,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 253 Seiten
  • Verlag: Lübbe; Auflage: 4., Aufl. (12. Januar 1993)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3404134273
  • ISBN-13: 978-3404134274
  • Größe und/oder Gewicht: 18,1 x 11,4 x 1,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 423.186 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maria-Annunciata am 27. Januar 2004
Pickax - eine friedliche Kleinstadt im Mai? Weit gefehlt! Und diesmal gibt es sogar einen Doppelmord - der 8. Fall für den ehemligen Reporter Jim Qwilleran und die Siamkatzen Koko und Yum Yum. Spannender Plot mit einem überraschenden Ende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Cat am 17. Dezember 2012
Verifizierter Kauf
Ich hoffe so sehr, daß es noch mehr von den Geschichten um Koko, Yum Yum und Qwilleran geben wird, obwohl ich schon alle bis jetzt erschienenen gelesen habe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 18. Juni 2001
Wieder hat es Lilian Jackson Braun geschafft, ihre Leser mit einem spannenden Roman in ihren Bann zu ziehen. Im Vodergrund stehen natürlich die außergewöhnlichen Samtpfoten-Detektive Koko und Yum Yum. Denn ohne ihre Hilfe, würde ihr Herrchen Quwilleran ganz schön alt aussehen. Natürlich sorgen die beiden Katzen auch für reichlich Spass in diesem Roman, der natürlich nicht zu kurz kommt. Also im Ganzen: Ein gutes Buch, das man mehr als nur einmal lesen sollte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
0 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jörg Schröter am 2. August 2011
Gut paßt, leider reicht Euch das nicht, deshalb werde ich jetzt nur Text kopieren, damit ist auch das Limit von 20 Wörtern überschritten
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cindy am 5. März 2002
Ja, Qwill ist wieder einem Verbrechen auf der Spur. Natürlich helfen ihm seine beiden Siamkatzen Koko und Yum Yum dabei (denkt er, dabei sind die Viecher in meinen Augen nur dämlich). Die Autorin spielt viel zu wenig mit den Tieren, kein Vergleich zu Rita Mae Brown! Als Krimi ist das Buch tauglich, obwohl etwas mehr Humor und ein wenig mehr von den Tieren zuträglich wären. Die Titel ihrer Bücher führen den Leser auf eine völlig falsche Fährte, wenn er erwartet, dass hier die Tiere die Hauptpersonen sind.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden