Gebraucht kaufen
EUR 0,24
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Ältere Ausgabe. Anderes Cover. Buchschnitt leicht verschmutzt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Königin der Verdammten Taschenbuch – 1. Juni 1993

57 Kundenrezensionen

Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 9,19
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 165,95 EUR 0,23
1 neu ab EUR 165,95 19 gebraucht ab EUR 0,23

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 544 Seiten
  • Verlag: Goldmann (1. Juni 1993)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442098432
  • ISBN-13: 978-3442098439
  • Größe und/oder Gewicht: 18,1 x 11,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (57 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 421.290 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Anne Rice wurde 1941 als Tochter irischer Einwanderer in New Orleans geboren. Sie ist Autorin zahlreicher Romane und gilt als Königin des modernen Schauerromans. Berühmt wurde sie mit ihrer "Chronik der Vampire", einem Zyklus von jeweils vier in sich abgeschlossenen Romanen um den Vampir Lestat. Anne Rice lebt mit ihrer Familie in einem alten Landhaus in New Orleans.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

21 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Stief am 22. Oktober 2002
Format: Taschenbuch
Pluspunkt: das Buch schliesst zum Glück direkt an "Fürst der Finsternis" an. L'estat hat sein Live-Konzert gegeben, welches in einem blutigen Eklat endete. Oder sagen wir in einem feurigen Ende für die Vampire welche nicht zu den Vertrauten L'estats zählten. Auch in diesem Buch ist L'estat die Hauptfigur, er bekommt allerdings starke Konkurrenz. Genial: Anne Rice verlässt gleich nach dem ersten Kapitel die Ich-Perspektive L'estats und spingt dann von Kapitel zu Kapitel in das Bewusstsein verschiedener Vampire und Noch-Menschen. Dabei bewegt sich auch die Geschichte in der Zeit rückwärts. Die letzten Stunden/Tage vor dem Livekonzert werden geschildert- aus vielen Blickwinkeln.
Wieder einmal faszinierend wie sich Charaktere wenden und drehen. So eben Akascha und Enkil, DieMutter und DerVater (Originalschreibweise!!) aller Vampirkinder. Diese bewegungslosen sechstausend alten Statuen erwachen zum Leben. Denn Akascha hat sich verliebt...und L'estats Musik haben in ihr etwas ausgelöst was schreckliche Folgen hat für die Menschheit und die Welt der Vampire. Doch nicht genug damit. Der Leser erfährt tatsächlich die Wahrheit über den Mythos der ersten Vampire. Die Handlung des Buches ist relativ kompliziert: eingebettet in die Rahmenhandlung- L'estats Live-Konzert in San Francisco und der nachfolgende Showdown- sind unzählige Erzählstränge. Schicksale einiger Vampire werden kurz beleuchtet: so u.a. die wenigen "Kinder des Milleniums" wie Mael, Khayman oder Pandora aber auch die letzten grausam-traurigen Augenblicke von Jungvampirin BabyJenks. Und dann taucht noch die Geisterjägerin Jesse auf und zur Freude aller "Interview mit einem Vampir"-Fans Daniel, der junge Interviewer. Und die Tante von Jesse, Maharet.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Juni 1999
Format: Taschenbuch
Ein drittes Buch? Das Ende des zweiten Buches, der Fürst der Finsternis, mag zwar eine Fortsetzung erzwingen, aber kann Anne Rice zum dritten Mal die Spannung erzeugen, die in den ersten Büchern wirkt? Sie kann. Wie das zweite Buch braucht man auch hier nicht eigentlich die Vorgänger gelesen zu haben, aber je mehr man von Anne Rice kennt, desto mehr kann man diesem Buch abgewinnen. Hier taucht auch die Talamasca auf, ein Orden von Forschern des Übersinnlichen, die in „Hexenstunde" und dessen Nachfolgeroman auftreten. Das dritte Buch aus der „Chronik der Vampire" führt den Leser zu den Anfängen der Geschichte der Vampire. Das große „Wie alles begann" wird von zwei Seiten beleuchtet. Einerseits erzählt die Mutter der Vampire Akasha ihrem Geliebten Lestat ihre etwas esoterisch angehauchte Version der Geschichte, während sie sich damit beschäftigt die menschlichen Männer auszurotten um ein Friedensreich unter ihrer Herrschaft zu errichten. Auf der anderen Seite steht die große Alte Maharet mit ihren Verbündeten, zu denen auch Lestats Freunde gehören. Sie versuchen die Mutter davon abzuhalten, ihr blutiges Werk zu vollenden. Doch sie haben ein Problem: stirbt die Mutter, so müssen auch sie sterben, da in Akashas Herz die Quelle der Vampirmacht sitzt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 6. Dezember 2000
Format: Taschenbuch
Kaum aus der Hand zu legen ist dieser dritte Band der Vampir Chronik von Anne Rice. Jede Seite ein wahrer Genuß und spannend bis zum Ende. Viele lang versunkene Geheimnisse und der wahre Ursprung der Vampire wird gelüftet. Und das auf spektakuläre, rühmliche Weise. Man fliegt nur so über die Seiten und ist etwas enttäuscht, wenn das Buch endet. Doch keine Angst, die Vampir - Chronik geht weiter. Nachteil an diesem Buch ist jedoch, daß der Leser die beiden Vorgänger, "Gespräch mit einem Vampi", aber vor allem, "Fürst der Finsternis", gelesen haben sollte. Sonst ist dieser Roman nicht gerade zu empfehlen. Denn zu viele Bezüge zu früheren Geschehnissen werden geszogen und der unerfahrene Leser dürfte deshalb nicht besonders in den Hintergrund des Romanes einsteigen können. Trotzdem ein wundervolles Buch und den Vampirfans zu empfehlen!!!!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "sweetblueangel" am 9. August 2004
Format: Taschenbuch
also eines meiner lieblingsbücher, es ist spannend und die figuren sind noch sehr unterscheidlich, was leider im laufe der vampier-chronik nachlässt, ausserdem erfährt man endlich wo der anfang der vampiere liegt.
eines muss ich allerdings sagen wem dieses buch gefällt hände weg von film, da der film in keiner weise etwas mit den buch bez. mit den figuren von anne-rice zu tun hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Engel der Muse am 20. April 2002
Format: Taschenbuch
Anne Rice ist mit diesem Buch mal wieder ein Meisterwerk gelungen!Ich habe selten ein solch umfangreiches Buch gelesen.Anne Rice gelingt es auf einzigartige Weise, Geschichten aus der Urzeit gleichzeitig mit dem gegenwärtigem Geschehen in Verbindung zu bringen.Am Anfang gibt es meherere voneinander unabhängig zu laufende Handlungsstränge, die sich nachher in einem furiosem Finale vereinigen. Das Buch ist durchweg spannend. Die Vielfalt der Schauplätze, von einem Rockkonzert bis ins antike Ägypten, entführen den Leser auf eine einzigartige Reise durch die Entstehungsgeschichte der Vampire.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen