Die Jungfrau von Orleans und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Jungfrau von Orleans auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Jungfrau von Orleans [Gebundene Ausgabe]

Friedrich Schiller
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)

Derzeit nicht verfügbar.
Ob und wann dieser Artikel wieder vorrätig sein wird, ist unbekannt.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 0,00  
Gebundene Ausgabe EUR 3,95  
Gebundene Ausgabe, 1920 --  
Taschenbuch EUR 6,90  
Unbekannter Einband --  

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Moritz Diesterweg (1920)
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: 789456379X
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.455.389 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Friedrich Schiller (1759-1805) war Dichter und Philosoph, Historiker, Arzt und Hochschulprofessor. Vor allem aber gilt er als einer der bedeutendsten deutschen Dramatiker. Werke wie "Kabale und Liebe", "Wilhelm Tell" oder "Die Räuber" stehen auch international regelmäßig auf den Spielplänen der Theater. Zudem gilt er als wichtigster deutschsprachiger Balladendichter (u. a. "Die Bürgschaft", "Der Taucher"). Charakteristisch für Schillers Werke ist die Macht der Sprache, die für Emotion und Freiheitsdrang zu einer Zeit absolutistischer Herrschaft steht. Prägend für das späte Werk Schillers wurde der Gedankenaustausch mit Geistesgrößen wie Goethe, Herder und Lessing während seiner letzten sechs Lebensjahre im thüringischen Weimar.


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Brüder überm Himmelszelt 30. Mai 2011
Von Timo Brandt TOP 500 REZENSENT
Format:Broschiert
muss ein lieber Vater wohnen!"
Ode an die Freude

Bis heute ist es eine dieser Szenen der Geschichte, die sich leicht von den vielen gewöhnlichen Episoden der Konflikte und Kriege abhebt und eine fast unbeugsame Glorie in sich trägt: Das bereits verlorene Frankreich wird durch ein Bauernmädchen gerettet, das mit der Hilfe Gottes die Engländer schlägt und den Dauphin, den rechtmäßigen Thronfolger, als König von Frankreich proklamiert.

So faszinierend ist die Geschichte, so einfach und gleichsam verworren, dass sie in vielen Künsten Anklang fand. Wer kennt nicht das berühmte Bild von Dominique Ingres; Shakespeare schilderte aus der Ferne ihre Geschichte in seinem Drama -Heinrich VI- mit einer ganz besondere Note der Begeisterung; neben Schiller haben auch der große irische Dramatiker George Bernhard Shaw (Die heilige Johanna) und der französische Dramatiker Jean Anouilh (Jeanne oder Die Lerche) die Geschichte und den Mythos Johannas beleuchtet; auch die Spielentwickler haben in dem Strategiehit Age of Empires 2 eine Kampagne nach ihrem Leben ausgerichtet.
Sie wurde selig und heilig gesprochen und der 30. Mai ist immer noch ihr Gedenktag.

Schiller hält sich eher leidlich an die historisch korrekten Abläufe, sucht dafür über all Glorie und Zerissenheit, doch trotzdem hat er es geschafft, das Wesen der Dramtatis Personae, vor allem das der Johanna, einzufangen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Gummiklos
Format:Broschiert
"Die Jungfrau von Orleans" ist wahrlich nicht eines der unbekannten Werke von Schiller und auch ist der Plott nicht allein seinem geistigen Schaffungsvermögen entsprungen. Doch was diese Version der Jeanne D'Arc zu einer ganz besonderen macht ist die Fähigkeit Schillers, als einem der größten deutschen Sprachmeister, eine oft gehörte Erzählung in packende Worte zu bringen, die das Lesen zu einem wahren Genuss zu machen. So kann man regelrecht in den altmodischen, aber perfekt geformten Kompositionen, wie man sie in der deutschen Sprache kaum besser kennt, versinken und in eine Zeit abtauchen, in der noch Krieg, Adel, Gott und die Kirche das Leben der Menschen bestimmten.

Der Plot ist schnell erzählt und auch sicherlich bekannt. Trotzdem hier eine kurze Einführung: Die junge Johanna D'Arc, eine Schafshirtin, wird von Gott selbst dazu berufen die französische Armee anzuführen und die bisher unbesiegbar erscheinenden Engländer bei Orleans zurück zu schlagen, um den verzweifelten König Karl VII erneut zum König aller Franzosen zu machen. Natürlich geht dieser Plan nicht ganz so leicht auf, und Johanna verliebt sich kurzzeitig in den Führer der englischen Schlachttruppen. Letztendlich schließt das Drama genretypisch mit dem Tod der Protagonistin, allerdings anders als historisch belegt.

Im Endeffekt gibt es für eine gelungene Adaption des Themas von mir 4 Sterne. Vorallem aufgrund der grandiosen, sprachlichen Leistung, die eine dichte, niemals unglaubwürdig erscheinende Athmosphäre schafft.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen "Brüder überm Sternenzelte 10. Februar 2012
Von Timo Brandt TOP 500 REZENSENT
Format:Gebundene Ausgabe
muss ein lieber Vater wohnen!"
Ode an die Freude

Bis heute ist es eine dieser Szenen der Geschichte, die sich vom scheinbar allumfassenden Menschenwissen abhebt und eine fast unbeugsame Glorie in sich trägt: Das bereits verlorene Frankreich wird durch ein Bauernmädchen gerettet, das mit der Hilfe Gottes die Engländer schlägt und den Dauphin, den rechtmäßigen Thronfolger, als König von Frankreich proklamiert. So faszinierend ist die Geschichte, so tragisch und gleichsam verworren, dass sie in ausnahmslos allen Künsten Anklang fand. Wer kennt nicht das berühmte Bild von Dominique Ingres; Shakespeare schilderte aus der Ferne ihre Geschichte in seinem Drama -Heinrich VI- mit einer ganz besondere Note der Begeisterung; neben Schiller haben auch der große irische Dramatiker George Bernhard Shaw (Die heilige Johanna) und der französische Dramatiker Jean Anouilh (Jeanne oder Die Lerche) die Geschichte und Rolle Johannas beleuchtet; auch die Spielentwickler haben in dem grandiosen Strategiehit Age of Empires 2 eine Kampagne nach ihrem Leben ausgerichtet.
Sie wurde selig und heilig gesprochen und der 30. Mai, ist immer noch ihr Gedenktag.

Schiller hält sich eher leidlich an die historisch korrekten Abläufe, doch trotzdem hat er geschafft das Wesen der Dramtatis Personae, vor allem das von Johanna, einzufangen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ich bin echt zufrieden, beste Ware, super service, sehr gute...
Ich bin echt zufrieden, beste Ware, super service, sehr gute Verkäufer, es hat alles prima geklapt , Danke dafür !
Vor 5 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen sehr gut
Mich hat Schiller schon immer faszieniert aber die Jungfrau von Orleans finde
ich ist sein Meisterwerk. Gerne wieder . Ein interessantes Buch
Vor 6 Monaten von GEORG veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Ausgabe unvollständig
Es fehlt der "Prolog". Dieser gehört ebenso zum Stück wie der restliche Text (man stelle sich mal Faust I ohne den Prolog vor)
Vor 9 Monaten von Holger veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen toller Klassiker!
Auch wenn ich diesen Klassiker schon im Taschenbuchformat besitze, habe ich mir die Kindle-Version auf mein Kindle geladen. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Helin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eine junge Frau, die um ihr Glaube kämpft
Inhalt:

Zu Zeiten des Hundertjährigen Krieges vernimmt das Bauernmädchen Johanna den Ruf Gottes: Dazu ausersehen, der irdischen Liebe abzuschwören und... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. April 2012 von Amarylie
5.0 von 5 Sternen Eine menschliche Heldin in göttlicher Mission
Friedrich Schillers Die Jungfrau von Orleans ist keine leichte Lektüre, und aus heutiger Sicht hat der schwäbische Großschriftsteller ohne Zweifel packendere... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 17. Februar 2010 von Rolf Dobelli
4.0 von 5 Sternen Unterhaltsamer Klassiker
Die Kunstsprache der Klassik mag auf viele potenzielle Leser immer etwas abschreckend wirken. Friedrich Schiller gelingt mit »Die Jungfrau von Orleans« jedoch der Balanceakt... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. August 2008 von S. Bernard
5.0 von 5 Sternen Falsche Kriterien der Urteilsfindung
Die dieser Rezension vorhergehende Besprechung "Schiller im Zwiespalt" beweist, dass eine Bewertung von Literatur durch Laien sich oftmals an völlig unverständlichen... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. September 2006 von M. Wasserfall
3.0 von 5 Sternen Schiller im Zwiespalt
Obwohl ich ein grosser Fan von Schillers Werken bin, überzeugte mich dieses Buch nicht. Schriftstellerisch zwar wieder auf höchstem Niveau, doch Inhaltlich in einem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 25. August 2006 von Carla Abderhalden
5.0 von 5 Sternen Schiller halt :-)
Das Buch "Die Jungfrau von Orleans" ist erstklassig geschrieben. Es ist die Geschichte von Jeanne d'Arc. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 5. Februar 2006 von Anastasia
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar