Gebraucht kaufen
EUR 6,48
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Jagd nach der Wahrheit: Die unendliche Geschichte der Welterforschung Taschenbuch – 1. September 2000


Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 2,65
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,97
9 gebraucht ab EUR 0,97 1 Sammlerstück ab EUR 5,85

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: Deutscher Taschenbuch Verlag (1. September 2000)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3423620323
  • ISBN-13: 978-3423620321
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre
  • Originaltitel: Jakten pasannheten
  • Größe und/oder Gewicht: 12,4 x 2,2 x 23,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 118.707 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eigentlich wollte der Norweger Eirik Newth ja selbst Wissenschaftler werden. Doch als er das Studium der Astronomie abgeschlossen hatte, war für ihn in der Forschung kein Platz. Da er also nicht an der großen Jagd nach der Wahrheit teilnehmen konnte, entschied er sich statt dessen, über sie zu erzählen. In streng chronologischer Reihenfolge beschreibt er in diesem Buch die Erkenntnisse der großen Wissenschaftler, von den Sumerern bis zu Albert Einstein. Jeder Entdeckung widmet er ausführliche Erklärungen und oft auch leicht verständliche Zeichnungen. Selbst komplizierte Theorien, wie die der Quantenphysik und der Relativitätstheorie, vermag er anschaulich zu vermitteln. Und es fällt sehr viel leichter, sich in das Denken längst verstorbener Forscher hineinzuversetzen, wenn man weiß, welche Erkenntnisse und Weltbilder die Forschergeneration vor ihnen hatte.

Kein wichtiges Thema wird ausgelassen. Und doch ist das Buch nie trocken oder gar langweilig. Im Gegenteil: Da es mehr eine große Erzählung als ein nüchternes Sachbuch ist, kann man den Enthusiasmus von Menschen wie Charles Darwin oder Albert Einstein regelrecht nachempfinden. Besonders dann, wenn man mit dem geschilderten Wissen nicht vertraut ist. Dem Buch ist eine Zeittafel beigefügt, die bis zum Ende des 20. Jahrhunderts alle relevanten wissenschaftlichen Entdeckungen auflistet.

Manche Erklärungen Newths scheinen absichtlich auf Kinder und Jugendliche zugeschnitten zu sein. Etwa wenn er schreibt: "Mönche und Nonnen lebten in besonderen Gebäuden, die 'Kloster' genannt werden." Der erwachsene Leser muß dabei unweigerlich schmunzeln. Aber es stört den Lesefluß nicht wirklich und macht das Buch zum besonders geeigneten Geschenk für Kinder. Nicht nur vermag es ein solides naturwissenschaftliches Weltbild zu vermitteln -- es ist durchaus geeignet, dauerhaftes Interesse an der Forschung zu wecken. Aber auch wissensdurstige Erwachsene werden auf der Jagd nach der Wahrheit ihre helle Freude haben. --Erik Möller -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Pressestimmen

"Sehr neugierige Jugendliche wie auch am Rande interessierte Erwachsene werden jedenfalls am Ende mit den komprimierten Darstellungen zur Einsteinschen Relativitätstheorie und der Genforschung mehr als nur Überschriften verbinden."
Der Tagesspiegel

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
4
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 5 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leonard Burtscher am 11. März 2002
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Dieses Buch ist eines der Sorte, das man einfach nicht weglegen kann! Es ist von der 1. Seite an spannend und informativ geschrieben und bietet einen sehr schönen Überblick über die Wissenschaftsgeschichte von der Antike bis in die Neuzeit.
Außerdem - dabei beziehe ich mich auf die gebundene Ausgabe im Hanser-Verlag - ist es ein wirklich schönes Buch, in dem Inhalt und Layout zusammenpassen. Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und habe gerade das andere verfügbare Buch von Eirik Newth ("Abenteuer Zukunft") bestellt...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
Eirik Newth hat sich hier ein echt hartes Stück Arbeit gesucht: Er wollte in einem populärwissenschaftlichem Gesamtüberblick den Werdegang der Welterforschung durch den Menschen nachzeichnen. Damit diese Gesamtschau nicht auf ein mehrbändiges Kompendium anwächst, musste er sich von vorn herein einige Grenzen setzen, musste wesentliche Beispiele auswählen und Darstellung auf einen inhaltlichen Kern reduzieren. Die besondere Kunst bestand also im Weglassen und Reduzieren, ohne dabei entscheidende Entdeckungen und Erkenntnisse zu vergessen oder gar fehlerhaft zu vereinfachen. Wie gesagt: Keine leichte Aufgabe, dafür aber die Chance, das menschliche Streben nach Erkenntnis und Verständnis der Welt als ureigenen Antrieb menschlichen Daseins erkennbar zu machen.

Dabei ist Newths Einstieg ins Thema denkbar unglücklich gewählt: Niederen Lebensformen nur irgendeine Art von Neugier anzudichten ist schon eine äußerst fragliche These. Und das Bedürfnis nach Weltverständnis als "Jagd nach der Wahrheit" zu bezeichnen, ist eine Formulierung, die wohl eher dem Absatz des Buches dienlich sein sollte. Hat man diese groben Schnitzer hinter sich gelassen, folgt man dem Autor sehr gern in seinen Ausführungen. So zeigt er wie sich aus der frühen Naturbeobachtung die Philosophie entwickelt, in der die Frage "was die Welt im Innersten zusammenhält" zum Hauptthema wird. Die sich anhäufenden Erkenntnisse führten schließlich zur Entstehung der einzelnen Wissenschaften, die sich immer weiter in neue Spezialdisziplinen unterteilten und unterteilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Avalon am 26. Dezember 2001
Format: Taschenbuch
Kein Buch für Wissenschaftler, aber für alle anderen, die sich mit der Welterforschung befassen möchten. Spannend geschrieben und lehrreich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 11. Januar 2001
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch erweckt beim Aufschlagen erstmal einen schlechten Eindruck, denn das erste Kapitel, was als Einführung da sein soll ist wirklich gründlich misslungen. Doch die vollgenden Kapitel sind ein wahres Wunder. Die kompliziertesten Wissenschaftsbegriffe einfach und deutlich erklärt. Wenn man ein bisschen Interesse an Wissenschaften mitbringt ist dieses Buch ideal. Die Bandbreite geht von der Evolutionslehre (wie die Lebewesen sie fortpflanzen) bis zur Quantenphysik. Alles wird anschaulich erklärt, es werden nicht einfach Fachbegriffe hingeschmissen wie ein Professor es tun würde. Ich glaube sogar das weniger interessierte Menschen auf den Geschmack kommen könnten, den dieses Buch ist mehr als nur ein Sammlung von Theorien!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Monika Metzinger am 8. Oktober 2013
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Habe nicht mit einem Buch wie neu gerechnet bei dem Preis.
Bin sehr zufrieden, gerne immer wieder. So macht einkaufen Spaß
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen