oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 13,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Intelligenz und ihre Feinde: Aufstieg und Niedergang der Industriegesellschaft [Gebundene Ausgabe]

Volkmar Weiss
4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 34,90 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 20. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

13. Juni 2012
Die Ausbeutung fossiler Brennstoffe wie Kohle, Erdöl oder Erdgas ermöglichte die Entstehung der heutigen globalen Industriegesellschaft. Billige Energie hat bis heute zu einer nie dagewesenen Bevölkerungszunahme geführt. Dennoch steht die demokratische Massengesellschaft des Westens, die den Sozialstaat hervorgebracht hat, im Begriff, sich selbst wieder zu zerstören. Unter anderem deshalb, weil sich die um Mehrheiten kämpfenden Parteien in Versprechungen überbieten und den Staat überschulden. Die eigentlichen Gründe für diese Selbstzerstörung liegen allerdings tiefer: Überwogen in der Aufstiegsphase der westlichen Gesellschaften die unternehmerischen Kräfte, so beherrscht seit etwa 1970 das Gleichheitsbestreben die öffentliche Diskussion. Heute werden nicht nur erbliche Intelligenzunterschiede geleugnet, es werden durch falsche Anreize auch die Leistungsstarken entmutigt und die Leistungsschwachen gefördert. Dadurch gelingt es den Industriegesellschaften häufig nicht mehr, im ausreichenden Maße für qualifizierten Nachwuchs zu sorgen; ihr Niedergang wird so unvermeidbar. Parallel dazu steigen unablässig die Kosten für Energie, dem unverzichtbaren Betriebsstoff der Industriegesellschaft. Vielerorts mangelt es an kreativem Potential, um den sich abzeichnenden chaotischen Verhältnissen, die aufgrund dieser Entwicklung drohen, entgegenzusteuern. Alle diese Entwicklungen, so die zentrale These dieses Buches, müssen im Zusammenhang ihrer Wechselwirkungen gesehen werden: sie sind Ausdruck eines gesetzmäßigen Regulationskreislaufes, der die Industriegesellschaft in eine Dauerkrise treibt, die sich schubweise und unaufhaltsam beschleunigt. Der Autor Volkmar Weiss, Dr. rer. nat. habil. Dr. phil. habil.; 1972 Dissertation über die Vererbung von mathematisch-technischer Hochbegabung, 1990 als Genetiker habilitiert mit dem Buch „Psychogenetik: Humangenetik in Psychologie und Psychiatrie“; 1993 für Sozialgeschichte habilitiert mit dem Buch „Bevölkerung und soziale Mobilität: Sachsen 1550–1880“; 1990–2007 Leiter der Deutschen Zentralstelle für Genealogie. 2000 erschien von ihm im Leopold Stocker Verlag „Die IQ-Falle: Intelligenz, Sozialstruktur und Politik“

Wird oft zusammen gekauft

Die Intelligenz und ihre Feinde: Aufstieg und Niedergang der Industriegesellschaft + Intelligenz - Große Unterschiede und ihre Folgen
Preis für beide: EUR 54,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 544 Seiten
  • Verlag: ARES; Auflage: 1., Auflage (13. Juni 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3902732016
  • ISBN-13: 978-3902732019
  • Größe und/oder Gewicht: 24,6 x 17,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 239.041 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
4.5 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Beste Lektüre für Querdenker 5. Juli 2014
Von JD
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Volkmar Weiss ist ein toller Querdenker mit brisanter Botschaft. Wesentliche Gedanken zur genetischen Determinierung der menschlichen "Denkkraft" hat er bereits in die "Die Intelligenzfalle" formuliert (nur noch im Antiquariat verfügbar). Fast dreißig Jahre später holt er weiter aus und versorgt den Leser mit seinem enormen Fundus an Wissen und persönlichen leidvollen Erfahrungen als Forscher unter kommunistischer Herrschaft. Seine interessante Hypothese einer einfachen mendelschen Vererbung eines Teils dessen, was die Forschung "Intelligenz" nennt, erscheint mir als Biochemiker und Arzt so plausibel, dass sie unbedingt verifiziert oder falsifiziert werden sollte. Wer sich z.B. für das Schicksal der Juden interessiert, bekommt eine mit Literaturzitaten gepflasterte biologische Sicht der Historie des auserwählten Volkes und dessen, was auf es wartet, geliefert. Dazu gibt es schonungslose Analysen der Situation in Südafrika und Brasilien, den so hoch gelobten Regenbogen-Nationen. Thilos Sarrazin hatte sich großzügig bei Weiss für seinen Bestseller "Deutschland schafft sich ab" bedient und so zitiert Weiss daraus ebenso großzügig im Kapitel über Türken in Deutschland. Eindrücklich beschreibt er die schicksalhafte Verkettung zwischen sozialer Mobilität, Wohlfahrtsstaat, Siebung nach Denkkraft und Demokratie. Es entsteht ein ewiger Kreislauf der Gesellschaftssysteme im Kampf zwischen durch unterschiedliche Leistungsfähigkeit getrennten Schichten, der nach kurzen Phasen von Frieden und Prosperität immer wieder über soziale Unruhen allzu oft im Bürgerkrieg endet. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Keine Frage, ein Meisterwerk! 17. Juli 2014
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Woher kommen wir, wohin gehen wir, und wo stehen wir heute? Dies sind die Grundfragen eines jeden Menschenlebens und letztlich jeder Gemeinschaft und Gesellschaft. Volkmar Weiss greift diese existentiellen Orientierungen in seinem Buch „Die Intelligenz und ihre Feinde“ auf eine einzigartige, aber auch bedrückende Weise auf. Dieses Werk will so gar nicht in unsere heutige Spaßgesellschaft passen. Es entlarvt die dümmliche, vorteilsbehaftete politische Korrektheit auf nahezu jeder Seite. Es hält dem Gemeinwesen und seinen Verantwortlichen, Politikern und sogenannten Eliten einen Spiegel vor. Obwohl es sich um eine humangenetische, teilweise soziologische Untersuchung handelt, hat das Buch einen zutiefst philosophischen Kern: „Erkenne Dich selbst!“, das ist der tiefe Grundimpuls des Bandes. Diese Forderung geht jedoch weit über den Einzelnen hinaus, denn es wird die absehbare Entwicklung des menschlichen Geschlechts in den nächsten 20-150 Jahren erörtert.
Besonders gut hat mir die Formulierung gefallen, dass die Menschheit in den nächsten Jahrzehnten durch ein Nadelöhr gehen muss. Dabei werden peak-oil und die aufziehende Energiekrise ebenso angesprochen wie die mentalen Verwerfungen des Erziehungssystems und der Gesellschaft, die dieses kritische Zeitgeschehen begleiten. Sehr gut beschreibt der Autor, dass es die eigentlich ideologisch Gescheiterten sind, welche die Redaktionen der Massenmedien beherrschen und die Menschen somit in der Trägheit und Unwissenheit verharren lassen.
Völlig richtig analysiert Weiss weiterhin, dass es in einem demokratischen Industriestaat nahezu unmöglich ist, diese selbstzerstörerische Entwicklung umzukehren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Mike Link
Format:Gebundene Ausgabe
Es haben einige Rezensenten bereits hervorragende Rezensionen über "Die Intelligenz und ihre Feinde" verfasst, so dass ich die Frage "Warum sollte man dieses Buch gelesen haben?" in den Mittelpunkt meiner Rezension stellen werde.

Um es gleich vorweg zu nehmen: Dieses Buch ist eines der für mich bedeutsamsten!

Der Autor Volkmar Weiss zeigt anhand von einem absolut schlüssigen, gleichzeitig unmittelbar einleuchtendem Datenmaterial, dass sich Deutschland in einem dramatischen demografischen Wandel befindet, der, sollte er auf dem jetzigen Wege weiter geführt werden, unweigerlich in einem "Großen Chaos" enden muss: Dem Zusammenbruch unserer Gesellschaft und dem Zerfall des Staates. Ein wichtiger Kern, auf dem dieses Schlussfolgerung basiert, ist die anteilig stärkere Vermehrung von wenig intelligenten Menschen, bei gleichzeitig geringer Geburtenrate bei den Intelligenten. Aufgrund dieser Tatsache werden wir im internationalen Wettbewerb zunehmend schlechter abschneiden, da mit dem Voranschreiten der Zeit anteilig aber auch absolut immer Leistungs- und Innovationsträger geboren werden. Unsere Gesellschaft trocknet intellektuell aus. Der Autor belegt, dass Intelligenz im hohen Maße erblich - also genetisch begründet - ist. In unserer heutigen Gesellschaft zu behaupten, nicht die "Umwelt", sondern die biologische Grundlage des Menschen sei für dessen "Denkkraft" die Ursache, ist ein Stich ins Wespennest! Um so mehr danke ich Volkmar Weiss für seinen Mut, diese Erkenntnis öffentlich zu vertreten!
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen Der Letzte Dinosaurier - Die Intelligenz hat sich nicht...
Uff....meine Lieben...mir fehlen die Worte. Als ich die anderen Beiträge gelesen habe, musste ich mich nicht wundern, da man davon ausgehen konnte, hier "Klischee... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Julien Röder veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Notwendige Warnung
Das Buch "Die Intelligenz und ihre Feinde" von Volkmar Weiss ist eine notwendige - wenn auch nicht ganz leicht zu lesende - Warnung. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Lesniewitsch, Thomas veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen erhellende Gedanken, düstere Prognostik
Durch Thilo Sarrazins sogenannte krude Thesen zu Vererbung und gesellschaftlicher Verteilung von Intelligenz, Leistung und Kinderreichtum, die über Jahre hinweg in allen... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Buchfreund veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein hilfreiches Buch
Gegenstand dieser umfänglichen Arbeit ist nichts weniger als die Entwicklung unserer modernen (westlichen) Industriegesellschaft, wobei sie der Verfasser schon in der Phase... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von Faid Norman veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein unverzichtbares Buch über die Intelligenzforschung
Die folgende Buchbesprechung ist in der österreichischen Zeitschrift "Die AULA" erschienen.

Die AULA war eine der ersten deutschen Zeitschriften, die die Bedeutung... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von em. o. Univ. Prof. Dr. Dr. h.c. Werner Kuich veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen (Fast) einsam strahlendes Leuchtfeuer in der Finsternis der...
Mit seinem Werk "Die Intelligenz und ihre Feinde" ist Volkmar Weiss der ganz große Wurf gelungen. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Julius Corrino veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Fakten die ausgesprochen werden müssen
Es ist ein Thema welches wie kein anderes spaltet. Ist Intelligenz erblich! in Deutschland ist dies leider nach wie vor noch immer ein Tabuthema, obwohl weltweit immer öfter... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Matthias veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein gewichtiges und hochinteressantes Buch
"Die Intelligenz und ihre Feinde" ist ein hochinteressantes, leider zugleich aber auch schwer zu lesendes Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Lulu veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Weniger könnte mehr sein
Wie schon "Die Intelligenzfalle" so ist auch dieses Buch inhaltlich absolut zu empfehlen. Über den Inhalt wurde in Rezessionen schon so viel dargelegt, dass ich hier... Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Ingo Bild veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Scharfsinnige Analyse
Dieses Buch ist ein MUSS für alle, die verstehen wollen, was in Deutschland und Europa vor sich geht. Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Hans Brautlecht veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Warum lesen die Deutschen keine US-Bücher? 5 16.09.2012
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar