Gebraucht kaufen
EUR 0,01
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Inschrift: Roman Taschenbuch – 3. September 2007

6 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99 EUR 0,01
1 neu ab EUR 8,99 13 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: btb Verlag; Auflage: DEA, (3. September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 344273634X
  • ISBN-13: 978-3442736348
  • Originaltitel: The Harrowing (The Discarded Ones)
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,4 x 18,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.408.648 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Alexandra Sokoloff, geboren und aufgewachsen im US-Bundesstaat Kalifornien, interessierte sich bereits als Kind für die Bühne. Als sie später an der Universität von Berkeley Theaterwissenschaften studierte, begann sie erste eigene Stücke zu schrieben, führte bei Shakespeare-Aufführungen Regie und inszenierte Musicals. Nach ihrem Studienabschluss zog sie nach Los Angeles und machte sich als Drehbuchautorin, hauptsächlich von Gruselfilmen, für etliche Hollywood Produktionen einen Namen. Nebenbei gibt sei Tanzunterricht und leitet Drehbuch-Schreibkurse.

Besuchen Sie auch die Website der Autorin:

http://alexandrasokoloff.com

Blog: http://www.screenwritingtricks.com

Bücher:

Huntress Moon
Blood Moon
Die Inschrift (English: The Harrowing)
Der Seelenfänger (English: The Price)
Book of Shadows
The Unseen
The Space Between
Screenwriting Tricks for Authors (and Screenwriters!)
Writing Love: Screenwriting Tricks for Authors, II

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Extragruselig!" (Entertainment Weekly )

"Ein gespenstischer Ort, eine junge Studentin und ein Geist - die Zutaten für aufregende Lektüreabende." (Booklist )

Klappentext

"Extragruselig!"
Entertainment Weekly

"Ein gespenstischer Ort, eine junge Studentin und ein Geist - die Zutaten für aufregende Lektüreabende."
Booklist

Kundenrezensionen

3.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

12 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ramones 16 TOP 1000 REZENSENT am 6. April 2012
Format: Taschenbuch
Wow! Ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Dies ist eines der schlechtesten Bücher, die ich jemals gelesen habe. Ich zog es aus einer Bücherabverkaufs-Kiste, an welchen ich einfach nicht vorbei gehen kann. Am Cover prangte mir "Ein Roman mit Gänsehaut-Garantie" von Ira Levin, Autor von "Rosemary's Baby" entgegen. Das wäre ja schon mal nicht schlecht. Ein altmodischer Gruselroman, schön, sehr gerne, immer her damit. Und dann nahm das Grauen seinen Lauf, wenn auch ganz anders als ich es mir gedacht hätte. Anstatt einer Kritik im herkömmlichen Sinn, werde ich jetzt einfach nur diverse Wortschwurbeleien der Scheinautorin hier zum Besten geben:
Regentropfen "flüstern" um sich dann entweder "wie tränengleiche Schlieren dahinzuziehen" oder "erbarmungslos nieder zu prasseln".
Ein Gelände duckt sich unter einem Sturm wie eine Stadt in Erwartung der Belagerung. Wind dröhnt in den Ohren wie das hohle Rauschen des Ozeans. Im Spiegel sieht sie "das gläserne Gespenst ihrer selbst" und sie ist "erschrocken über das plötzliche Zusammenfließen ihrer Gedanken". Es gibt übrigens auch "unglückliche Verzweiflung". Das ist hochinteressant, da ich mit dem Phänomen glücklicher Verzweiflung bis dato nicht konfrontiert war. Jemand hat etwas "beinahe Elementares" an sich. Das hätte ich auch gerne. Oder nicht? Ich weiß nämlich nicht, was das ist. Inzwischen "stöhnt mal wieder der Wind und diesmal prasseln eisige Regentropfen erbarmungslos herunter". "Waschmaschinen standen wie schweigende Würfel vor ihr, die Trockner wie dunkle, dem Fenster zugewandte Augen". Auweia, wie gruselig. Deshalb gefriert auch ständig jemand das Blut in den Adern. Wie originell!
Lesen Sie weiter... ›
12 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Bose am 14. September 2008
Format: Taschenbuch
Eine Hand voll Studenten eines College-Wohnheims - alle Samt Außenseiter - beschwört mittels eines Hexenbrettes einen Dämon, der von ihrem Leben Besitz ergreift und droht sowohl sie als auch ihre Mitbewohner in tödliche Gefahr zu bringen. -Ein Buch, was man schon mal gerne weglegt, wenn es spät in der Nacht ist und man allein ist :)
Ein wenig mehr hätte ich mir allerdings schon erhofft. Ich war ein wenig enttäuscht, da in dem Buch immer mit den gleichen Mitteln gearbeitet wird: Typische Gruseleffekte wie Regen und Unwetter(in dem Buch hat es an keinem einzigen Tag nicht geregnet), geheimnisvolle Geräusche, Sromausfälle und die Phobie vor der Dunkelheit werden verwendet, sowie leider immer wieder die gleichen Phrasen. Auf jeder zweiten Seite wurde eine der Hauptfiguren rot, errötete, merkte wie ihr Gesicht heiß wurde und ihr das Blut in den Kopf schos usw. Das fand ich persönlich auf die Dauer ein wenig eintönig.

Im Grunde ist es jedoch ein recht unterhaltsames Buch, welches einem ab und an schon einen Schauer über den Rücken jagt. Dennoch finde ich es nicht ganz so schockierend, wie ich es von diesem Buch vielleicht erwartet hätte.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nanni am 31. Juli 2009
Format: Taschenbuch
Dieses Buch habe ich verschlungen, denn es ist spannend von der ersten Seite an. Die unheimliche Atmosphäre auf dem Campus und in den Gebäuden wird sehr gut dargestellt. Dieses Buch wird allen gefallen, die auf typische amerikanische Teenie-Horror-Geschichten stehen. Ein schönes Grusel / Horror - Buch, das sich so wegliest!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen