summersale2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden Liebeserklärung Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More Dyson DC52 gratis Zubehör Fire HD 6 Shop Kindle Sparpaket SummerSale
Die Hunde und die Wölfe: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Hunde und die Wö... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Rheinberg-Buch
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gebraucht - Gut Rechnung mit ausgewiesener MwSt.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Hunde und die Wölfe: Roman Taschenbuch – 3. August 2009

8 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 8,99
EUR 8,99 EUR 0,89
61 neu ab EUR 8,99 15 gebraucht ab EUR 0,89 3 Sammlerstück ab EUR 0,69

Hinweise und Aktionen

  • Buch Sommerangebote: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern für den Sommer. Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Die Hunde und die Wölfe: Roman + Der Ball + Leidenschaft: Roman
Preis für alle drei: EUR 23,98

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 256 Seiten
  • Verlag: btb Verlag (3. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442739306
  • ISBN-13: 978-3442739301
  • Originaltitel: Les chiens et les loups
  • Größe und/oder Gewicht: 11,8 x 2,2 x 18,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 365.291 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

„Irène Némirovsky schreibt distanziert und trotzdem mitreißend. Ein wunderbares Herbstbuch.“ (Der Tagesspiegel)

„Fesselnde Literatur dank des ergreifend beschriebenen harten Alltags der Juden im Osten und im Westen.“ (Neue Zürcher Zeitung)

„Man kann von Némirovsky nicht genug kriegen: Ihre Texte sind süffig und elaboriert, spannend und durchdacht, leicht zu lesen und streng konzipiert.“ (FACTS)

„Irène Némirovsky hat einen nüchternen, sezierenden Blick – ohne Mitleid und ohne Moral.“ (Spiegel spezial)

Klappentext

"Irène Némirovsky schreibt distanziert und trotzdem mitreißend. Ein wunderbares Herbstbuch."
Der Tagesspiegel

"Fesselnde Literatur dank des ergreifend beschriebenen harten Alltags der Juden im Osten und im Westen."
Neue Zürcher Zeitung

"Man kann von Némirovsky nicht genug kriegen: Ihre Texte sind süffig und elaboriert, spannend und durchdacht, leicht zu lesen und streng konzipiert."
FACTS

Alle Produktbeschreibungen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

15 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lili B. am 25. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Ada Sinner wächst in der Enge und Armut des jüdischen Viertels einer ukrainischen Stadt auf. Die Mutter ist gestorben, ihr Vater, ein Handelsvertreter, ist viel unterwegs. Ihre Tante Rhaissa zieht mit ihren Kindern Lilla und Ben zu ihnen ins Haus und kümmert sich auch um Ada. Während eines Pogroms flüchten Ada und Ben in die Oberstadt zu ihren reichen Verwandten. Hier sieht Ada zum ersten Mal Harry Sinner – und sie vergisst ihn nie.

Jahre später. Ada ist mittlerweile 17 und lebt mit ihrer Tante, Lilla und Ben in Paris. Auch Harrys Familie ist dorthin geflohen. Ada trägt noch immer die Sehnsucht nach Harry und einem Leben, wie er es führt, in sich. Aber statt zu ihm zu gehen und ihn näher kennen zu lernen, begnügt sie sich damit, ihm gelegentlich bei seinem Leben zuzuschauen. Adas Leben geht weiter, sie malt, verheiratet sich, lebt vor sich hin. Zweimal versucht sie, sich Harry über einen Umweg zu nähern. Beim ersten Mal kauft sie ein ungeheuer teures Buch für ihn, weil sie oft gesehen hat, wie er das Buch sehnsuchtsvoll beim Buchhändler betrachtete, und schenkt es ihm anonym. Beim zweiten Mal klappt ihr Versuch. Sie stellt zwei ihrer Bilder in der Buchhandlung aus, in der Hoffnung, dass sie Harry gefallen und er sie womöglich kauft. Und eines Tages nimmt Harry sie wahr und das Schicksal erlaubt den beiden die Liebe, nach der sie sich immer gesehnt haben. Aber das Leben ist kein Märchen.

Die Hunde und die Wölfe ist ein sehr guter Liebesroman, der sich nicht auf den ausgelatschten Pfaden des Genres bewegt. Äußerst empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Amazon Kundenrezensionen TOP 500 REZENSENT am 7. Juni 2010
Format: Taschenbuch
Wenn man bedenkt, wieviel geistiges Potential - neben allen anderen Aspekten - Europa durch den Naziterror verloren hat, kommt einem heute noch das Grausen.
Irene Nemirovsky ist ein solcher Fall. 1903 in Kiew in jüdischem Milieu geboren, kam sie nach der Oktoberrevolution nach Paris, wo sie bald literarisch Fuß fassen konnte und zur Erfolgsautorin wurde. Unter der deutschen Besatzung erhielt sie Publikationsverbot, wurde 1942 verhaftet und starb dann in Auschwitz.
Erst mit der Entdeckung von "Suite francaise" wurde sie einem breiteren Publikum bekannt. "Die Hunde und die Wölfe" erschienen 1940 in Paris.
Hauptperson in diesem Werk ist Ada Sinner. Sie lebt, zusammen mit ihrem Vater (die Mutter ist schon tot), in Kiew. Während eines Pogroms sucht sie bei reichen Verwandten Zuflucht und begegnet Harry.
Jahre später begegnen sie sich in Paris wieder: Ada ist Künstlerin und mit ihrem Cousin Ben verheiratet, Harry ist - mit einer Französin aus reichem Hause - ebenfalls gebunden. Trotzdem: Die gemeinsame Herkunft, das gemeinsame Schicksal lassen sich nicht verleugnen...
"Die Hunde und die Wölfe" ist ein faszinierender Roman, der einerseits in der untergegangenen Welt des Ostjudentums, andererseits in der Pariser Emigrantenszene zwischen den beiden Weltkriegen spielt. Man merkt sofort, dass sich die Autorin in dieser Welt - die mit viel Tragik umgeben ist - auskennt. Der Roman lässt einen einfach nicht so schnell los - und das ist wohl das größte Kompliment, das man einem Buch machen kann, oder?
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von €nigma TOP 1000 REZENSENT am 23. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Der Roman, der in Rezensionen als "Liebesroman" bezeichnet wird, ist meiner Meinung nach zunächst ein "geschichtlicher" Roman, der die Situation der Juden zu Beginn des 20.Jahrhunderts beschreibt. Die Kindheit der drei Hauptfiguren wird recht ausführlich beschrieben: die jüdischen Kinder Ada und ihr Cousin Ben wachsen im Armenviertel einer ukrainischen Stadt auf. Am anderen Ende der Stadt, im Viertel der Wohlhabenden, lebt ihr Cousin (Großcousin) Harry, dessen Familie es zu Wohlstand gebracht hat.
Die Juden gelten als "Fremde" und erfreuen sich keiner großen Beliebtheit, allerdings wird die Ablehnung in verschiedenen Schattierungen deutlich. Die reichen Juden braucht man zum Geschäftemachen, die Armen sind dagegen zur Jagd freigegeben und es ist auch in einer solchen Progrom-Nacht, dass Ada und Ben ihren reichen Verwandten Harry und dessen Familie kennenlernen und Ada eine (unerklärliche) Zuneigung zum verhätschelten Weichei Harry fasst.
Die eigentliche Liebesgeschichte ereignet sich Jahre später in Paris, wobei mir persönlich viele Handlungen der drei Hauptakteure nicht nachvollziehbar sind:
-die Verbissenheit, mit der Ada sich an ihren Traum von Harry klammert und die Sturheit, mit der sie ihn verfolgt und schließlich zur Strecke bringt
-ihre Heirat mit Ben, den sie eigenen Aussagen zufolge nicht liebt und nie geliebt hat
-Bens Heirat mit Ada, er wirkt eigentlich nicht wie ein Mensch, der sich mit halben Sachen zufriedengibt
-Harrys Wandel vom Ablehnenden zum Verliebten
Auch wenn ich als rationaler Mensch über diese Verhaltensweisen den Kopf geschüttelt habe, so habe ich das Buch doch mit großem Vergnügen gelesen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D.S. am 29. Januar 2008
Format: Gebundene Ausgabe
Némirovsky zeichnet stilsicher ein Portrait einer jungen Malerin, beschreibt die Situation des Judentums nach dem Ersten Weltkrieg und verpackt dies alles gekonnt in eine wundervoll einfühlsam gezeichnete Liebesgeschichte.
Das Buch beginnt mit der Kindheit des Mädchens Ada in der Enge und Armut eines jüdischen Stadtviertels in der Ukraine. Sogleich schockt die Autorin mit einer höchst untypischen Beschreibung einer Progromnacht, in der die junge Akteurin ihrer großen Liebe zum ersten Mal begegnet. Und damit beginnt auch die eigentliche Liebesgeschichte, welche Ada bis nach Paris führt, wo sie schließlich ihren Auserwählten doch noch auf sich aufmerksam machen kann. Das Ende ist wiederum zermürbend, jedoch spiegelt es den Zeitgeist exakt wieder und ist deshalb - meiner Meinung nach - genau richtig gewählt.
Fazit: Schön flüssig zu lesen, stilsichere und wunderbare Erzählkunst der Autorin; eine Liebesgeschichte eingebettet in die Geschichte...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden