Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,85

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,60 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Hohe Schule der Fotografie: Das berühmte Standardwerk [Taschenbuch]

Andreas Feininger
4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 29. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 8,95  
Unbekannter Einband --  

Kurzbeschreibung

2005
Andreas Feininger hat mit diesem Werk ein Lehrbuch der Photographie geschaffen, dem sowohl in der Methodik wie der Darstellung aller photographischen Ausdrucksmöglichkeiten kaum Vergleichbares in der Photoliteratur an die Seite gestellt werden kann. Klar und ohne Umschweife gibt das Buch Antworten auf praktisch alle Fragen, die sich jedem, der photographiert, trotz aller Vervollkommnung der Kameras stellen.


Wird oft zusammen gekauft

Die Hohe Schule der Fotografie: Das berühmte Standardwerk + Andreas Feiningers große Fotolehre + Manuell belichten mit der Digitalkamera
Preis für alle drei: EUR 31,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
106 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Ein grossartiges Buch... 31. Januar 2005
Von D. Maraun
Format:Taschenbuch
Vorneweg:
Ja, es stimmt, dass dieses Buch sehr alt ist. Dass dieses Buch fuer Einsteiger nicht geeignet ist (zumindest nicht ohne eine zusaetzliche Einfuehrung). Dass dieses Buch auch Kameras bespricht, die heute kaum jemand benutzt. Das dieses Buch auf den ersten Blick sehr unuebersichtlich ist. So what?
Die wichtigsten Prinzipien der Fotografie haben sich in den letzten Jahrzehnten nicht geaendert.
Feiniger schreibt explizit im Vorwort, dass dieses Buch keine Einfuehrung in die Fotografie sein soll. Aber wer die Grundbegriffe kennt (Blende, Belichtungszeit, Brennweite, Schaerfentiefe...), der sollte mit diesem Buch auch ohne tolle Schemazeichnungen klarkommen.
Die Kapitel ueber exotische Kameras sollte man, wenn sie einen nicht interessieren, einfach ueberspringen.
Das Buch ist in der Tat kein strukturiertes Nachschlagewerk, aber wenn man es einmal durchgelesen hat, wird einem die intuitive Gliederung doch klar.
Aber was ist denn nun so toll an diesem Buch?
Es ist die Tiefe und Systematik. Es wird eigentlich alles erschoepfend abgehandelt, was anzusprechen ist. Jeder Punkt (z.B.: wie erzeuge ich den Eindruck von Tiefe?) wird ganz ausfuehrlich behandelt, systematisch untergliedert (hier z.B. Weitwinkel, Objekte in verschiedenen Ebenen platzieren, perspektivische Verkuerzung, Ueberschneidungen...) und mit Beispielfotos erlaeutert.
Es ist das Aufraeumen mit Vorurteilen und Halbwahrheiten. Z.B wird erlaeutert, dass die Schaerfentiefe eines Bildes eben nicht von der Objektivbrennweite abhaengt, sondern einzig vom Abstand des Fotografen zum Objekt. Warum das so ist, wird immer anschaulich an Beispielexperimenten, die man mit der eigenen Kamera durchspielen kann, erlaeutert.
Und schliesslich sind es die zahlreichen anregenden Fotos.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
109 von 111 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Standardwerk für anspruchsvolle Fotografie 14. April 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Wer behauptet Feiningers Buch ist überholt, der hat Feininger nicht verstanden! Sicherlich sind seine technischen Hinweise meist nicht mehr zeitgemäß, aber das was das Buch wertvoll macht sind auch nicht technische, sondern gestalterische und theoretische Hinweise, sowie seine Ratschläge zur Herangehensweise an eine fotografische Aufgabe. Und schlechte Fotos kann man sowohl mit einer Rolleiflex aus den 50er Jahren als auch mit einer modernen Digitalkamera machen, aber eben auch Gute! Wer nun der Fotoindustrie Glauben schenkt, die uns mitteilen will, dass die neuesten Kameras gute Bilder ohne zutun des Fotografen machen, dem rate ich von diesem Buch ab. Wer aber den Anspruch hat Fotos zu machen, in denen mehr steckt als nur Oberfläche, dem sei es empfohlen. Ich persönlich, mittlerweile erfolgreicher Berufsfotograf, habe Andreas Feininger und seinem Buch sehr viel zu verdanken.
Zum Schluss sei noch angemerkt, dass die Hohe Schule der Fotografie kein Anfängerbuch ist, aber auch für die hat Feininger eines.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
52 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Zeitlos passend 29. Februar 2000
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Beim Durchblättern des Buches fällt auf: Entweder schon sehr alte Fotobeispiele oder unsagbar schlechte Drucke? Am Ende des Vorworts wird klar, daß es mittlerweile schon einige Jahre am Buckel hat; stammt es doch aus dem Jahr 1970. Lieber Leser, trotzdem nicht weglegen! Der Texteil hat nichts an Aktualität verloren. Fotografische Grundsätze galten damals genauso wie heute. Das Buch bietet eine Sammlung an Handwerks-Wissen, das ich sonst noch nicht in dieser Art gefunden habe. Für alle engagierten Hobbyfotografen, die sich ernsthaft mit dem Thema beschäfigen wollen, ist es unumgänglich, diese "Basics" zu verstehen. Allemal ein ausgezeichnetes Werk. Teure Bücher, die mit grandiosen Bildern glänzen, gibt's ohnehin genug.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
18 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Das Fotodidaktik-Standardwerk 9. September 1999
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Andreas Feininger ist einer der bedeutendsten deutschen Fotographen und Fotodidaktiker unseres Jahrhunderts. Der erst kürzlich verstorbene Journalist, der lange Zeit für die Zeitschrift "LIFE" gearbeitet hat, hat neben Bildbänden auch mehrere Lehrbücher der theoretischen und praktischen Fotographie verfasst. Das vorliegende Buch beantwortet praktisch alle Fragen, die sich dem Hobby- und Profifotographen stellen. Obwohl schon 1961 erstmalig erschienen, gilt es auch heute noch als Standardwerk. Das Buch beginnt mit grundlegenden Motiv- und Objektfragen (Farbe oder Schwarzweiss?, Illustrieren oder Interpretieren? usw.). Danach widmet es sich den Apparaten und Materialien, also Kamera, Objektiven, Blende und Verschluss, Fotopapieren und so weiter. In diesem Kapitel werden auch die Labortätigkeiten, also Entwickeln und Vergrössern behandelt, ausserdem auch verschiedene Aspekte der Fotopsychologie. Dem folgt ein ausführlicher Bildteil, in dem die oben erwähnten theoretischen Elemente ausgezeichnet illustriert und begreiflich gemacht werden. Hier wird besonderer Wert auf die Einflussmöglichkeiten gelegt, die ein wirklich gutes Bild ausmachen: Licht, Kontrast, Farbwirkungen, Perspektive, Bewegungsdarstellungen usw. Das Buch ist sicher nicht so flüssig geschrieben, wie neuere Bücher mit gleicher Zielsetzung, dafür bietet es aber geballtes und umsetzbares Wissen statt eines "flippigen" Layouts. Und nicht zuletzt bietet es eine Menge Anregungen für neue Sujets bzw. neue Umsetzungen vermeintlich schon langweiliger Motive. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Geschenk
Dieses Buch habe ich als Geburtstags Geschenk gekauft. Ob es hilfreich war weiß ich nicht, es hatte aber in der Sammlung noch gefehlt.
Vor 28 Tagen von Nicole Tietze veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen guter Begleiter
für Laien, wie für Profis, ein gutes Nachschlagewerk. In kurzen Kapiteln werden alle fotografischen Hürden erklärt. Für mich ein guter Begleiter.
Vor 3 Monaten von Heidegunde Sack veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ein Buch für Analogfotogafen
Das Buch wurde von A. Feininger in erster Linie für Analogfotografen geschrieben. Ist auch logisch, zu seiner Zeit gab noch keine Digitalfotografie. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Karl-Heinz Wahl veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Standardwerk in die Jahre gekommen
Was in dem Buch über Bildgestaltung steht ist auch heute noch gültig und sehr gut erklärt. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Bernd Röver veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Must have...
Bei diesem Buch stellt sich mir nicht die Frage, ob dieses oder jenes mal besser, mal schlechter geschrieben steht - ich halte es für ein Buch, das im Regal eines jeden... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Roman Tripler veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Oje, ist das schwierig...
Den altbackenen Stil dieses Buchs mag ich eigentlich: Präzise Sprache, klare Gedanken. Grundlegendes und Wichtiges über Fotografie im allgemeinen. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Nordlys veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Immer noch Top!
Auch in der heutigen (digitalen) Welt stellt "Die hohe Schule..." die grundsätzlichen Erfordernisse schnörkellos dar, welche zur Schaffung guter Fotos... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Bu veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Top
Wie schon vielfach erwähnt, es ist kein Buch für Anfänger. Umsteiger von der Handycam oder von der kleinen Digitalknipse werden sich hier nicht wiederfinden und,... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Rüdiger Weiß veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen eben alte - hohe Schule - der fotografie!
Mein altes gebundes buch ist mir leider abhanden gekommen - gute "Freunde" eben; ein klassiker, der vermittelt und nicht belehrt - und auch in digitalen Zeiten immer noch... Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Horst veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen anspruchsvoll!
Tolle Ideen für generelle Fotografie... spricht aber eher die Nutzer analoger Kameras an.

Die Schule scheint mir nicht so hoch wie versprochen, aber ein paar Tricks... Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von REO veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar