Jetzt eintauschen
und EUR 9,20 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Hochtechnologie der Götter [Gebundene Ausgabe]

Zecharia Sitchin
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Kurzbeschreibung

11. Mai 2004
Zecharia Sitchin belegt, daß die Genesis und sumerische sowie ägyptische Schlüsseltexte wissenschaftliches Wissen auf höchstem Niveau wiedergeben, und postuliert, daß all das, was unsere Zivili- sation heute über den Planeten Erde und den Kosmos entdeckt, nur eine Wiederentdeckung dessen ist, was einer viel früheren Zivilisation auf der Erde und einem anderen Planeten bereits bekannt war. - Ist eine prähistorische Raumbasis auf dem Mars wieder aktiviert worden? - War Adam das erste Retortenbaby? Und Eva die erste Nutznießerin der chirurgischen Organtransplantation? - Wurden Sodom und Gomorrha durch eine Atomexplosion zerstört? - Existierten bereits vor 5000 Jahren Computerausdrucke? - Wie waren die Menschen der Antike imstande, Einzelheiten unseres Sonnensystems genau zu beschreiben, die erst jetzt mit unbemannten Sonden im tiefen Weltraum entdeckt wurden? - Wiederholt die Menschheit, die erst jetzt Anschluß an das Wissen der Antike findet, auch Geschehnisse des Altertums wie den Turmbau zu Babel? Die fantastischen Antworten finden Sie in diesem Buch mit den neuesten wissenschaftlichen Entdeckungen vollständig dokumentiert. "Die Hochtechnologie der Götter" ist ein unglaublicher Enthüllungsbericht, bei dem Zecharia Sitchin zu atemberaubenden Erkenntnissen gelangt.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Kopp Verlag; Auflage: 1., Aufl. (11. Mai 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 393021962X
  • ISBN-13: 978-3930219629
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 14 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 380.937 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 29 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
In diesem Werk zeigt Zecharia Sitchin wie auch schon beginnend mit "Der zwölfte Planet" und den nachfolgenden Büchern auf respektable Weise die Überlieferungen einer der ältesten bekannten Kulturen, der Sumerer, die im Zweistromland zwischen Euphrat und Tigris im Heutigen Irak beheimatet war. Die Sumerer haben in ihren Keilschrifttafeln beeindruckende Ereignisse dokumentiert, welche beinhalten, daß die "Götter" der Sumerer einst von einem anderen Planeten, welcher in unser Sonnensystem eingetreten war auf die Erde gekommen sind, um Rohstoffe zu suchen und abzubauen. Diese "Götter" heißen auf sumerisch ANUNNAKI- das bedeutet übersetzt, Die vom Himmel auf die Erde kamen, und ihr Planet war/ist Nibiru oder Marduk, nachdem bedeutsamerweise später der höchste babylonische Gottkönig benannt wurde. Zecharia Sitchin ist einer der sehr wenigen Personen, die in der Lage sind, die sumerische Keilschrift zu entziffern. Er stellt das Wirken dieser Anunnaki-Götter dar, und stellt auch technologische und historische Zusammenhänge her, zum Beispiel haben diese Götter einst das Königtum eingeführt, welches zuerst nur den Göttern vorbehalten war, später auch von Halbgöttern und Menschen besetzt war. Daher stammt der Begriff "Gottkönig". Daß der Homo sapiens von diesen Anunnaki mittels genetischer Manipulation geschaffen wurde, geht schon aus Sitchins erstem Werk hervor. Sitchin zeigt außerdem auf, daß diese Wesen möglicherweise bis in die heutige Zeit die Menschheit beeinflussen. Ein durchaus bildendes Buch, das viel zum Nachdenken anregt...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr gut 30. Januar 2012
Von Bertl
Format:Gebundene Ausgabe
Man sieht doch viel klarer und überlegt wie es auch gewesen sein kann. Die vorgefertigte Lehrmeinung muß eben nicht unbedingt stimmen.
Diese
Bücher sind nur zu empfehlen, insofern man nicht stur der offiziellen Meinung folgen will.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
@Für den Leser meiner Rezension!!!
Auf Amazon werden Rezensionen schon lange nicht mehr anhand ihrer Behilflichkeit und anhand ihres Informationsgehalts bewertet, sondern lediglich nach politischer/religiöser Weltsicht, und/oder nach Geschmack und "dank" Trolle, Hater und Internet-Tough-Guys, sind die Bewertungen der jeweiligen Rezensionen sowieso kaum noch ernst zu nehmen... Ich bitte daher den Leser meiner Rezension, meine/jede Rezension NICHT anhand der Kundenbewertungen vorzuverurteilen... DANKE!

Komme ich nun zum Buch: »Die Hochtechnologie der Götter. Beweise für die Existenz moderner Technologie und Raumfahrt in vorgeschichtlicher Zeit. von Zecharia Sitchin«

Zecharia Sitchin setzt eine regelrechte Serie wissenschaftlicher Entdeckungen mit Wissen aus der Vergangenheit parallel, wodurch es Ihm gelingt zu beweisen, dass schon unsere Vorfahren über diese "modernen" Erkenntnisse verfügten. Was unsere Zivilisation von heute über den Planeten Erde und über das Weltall entdeckt, ist lediglich eine Wiederentdeckung dessen, was viel frühere Zivilisationen auf der Erde und auf anderen Planeten bereits gewusst haben. Diese Erkenntnis berührt den Kern der gesamten Menschheit. Sie erhellt, woher wir kommen, wer oder was wir sind und wohin wir gehen.

Beispielsweise vergleicht Sitchin die Ergebnisse der Analyse der Daten der „Voyager 2“ von Uranus und Neptun, mit den uralten sumerischen Texten. Der wesentliche Unterschied der Beschreibung von Uranus und Neptun besteht darin, dass zwischen der Aussage der Sumerer und der Wissenschaftler der NASA rund 6.000 Jahre liegen!
Die kongruenten Ergebnisse klingen unglaublich, aber die Tatsachen sprechen für sich.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar