Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 6,83

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Hexenjagd von Salem Falls: Roman [Taschenbuch]

Jodi Picoult , Ulrike Wasel , Klaus Timmermann
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,99 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 28. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kurzbeschreibung

1. Dezember 2003
Nichts erinnert mehr in Salem Falls an die berüchtigten Hexenjagden, die dort einst Angst und Schrecken verbreiteten. Als es Jack St. Bride in dieses neuenglische Provinzstädtchen verschlägt, möchte er nur eines – seine eigene Vergangenheit für immer begraben. Im Café von Addie Peabody findet er Arbeit, und schon bald wird Jack unentbehrlich in Addies Laden – eine ungewöhnliche Liebesgeschichte beginnt. Doch dann erscheint die junge Gillian, der übersinnliche Kräfte nachgesagt werden. Mit ihr kehren die dunklen Schatten aus Jacks früherem Leben zurück, und in Jodi Picoults packendem Psychothriller setzt eine moderne Hexenjagd ein …

Wird oft zusammen gekauft

Die Hexenjagd von Salem Falls: Roman + Die Wahrheit der letzten Stunde: Roman + Auf den zweiten Blick: Roman
Preis für alle drei: EUR 31,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 480 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (1. Dezember 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492240119
  • ISBN-13: 978-3492240116
  • Originaltitel: Salem Falls
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 17.718 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Die gebürtige New Yorkerin Jodi Picoult eroberte im Sturm die Herzen ihrer Leser. Vor allem ihr Talent , mit Feingefühl vielschichtige zwischenmenschliche Beziehungen zu beschreiben, schätzen ihre Fans. Die 1967 geborene Autorin lebt heute mit ihrem Mann und ihren Kindern in Hanover, New Hampshire. Bereits während ihres Studiums widmete sie sich dem Schreiben und arbeitete zunächst als Texterin und Lehrerin. Ihren ersten Roman verfasste sie 1992, als sie mit ihrem ersten Kind schwanger war. Damit sie für ihre Bücher effektiv recherchieren kann, hat ihr Mann seinen Beruf aufgegeben. Jodi Picoult kann so die Schauplätze ihrer Romane besuchen, um eine genaue und authentische Beschreibung zu liefern. Kein Wunder also, dass man mit ihren Romanhelden jedes Mal mitfiebert, als ob sie wirklich wären.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Salem Falls, ein beschaulicher und verschlafener Ort in New Hampshire, wird wie in längst vergessenen dunklen Tagen wieder zum Schauplatz einer Hexenjagd.

Jack St. Bride, der die Schatten seiner Vergangenheit abschütteln möchte, gerät durch Zufall in den kleinen Ort und findet ein neues und zunächst anonymes Leben. Doch gerade als er beginnt, sich den Menschen gegenüber zu öffnen, taucht die Schülerin Gillian auf, der magische Fähigkeiten nachgesagt werden. Mit ihr kehren Jacks Albträume zurück. Noch einmal verwandelt sich das trügerische bürgerliche Idyll von Salem Falls in den Schauplatz einer durch Vorurteile ausgelösten Massenhysterie.

Jodi Picoult beschreibt in brillanter Weise die Geschichte verschiedener Menschen, die in ihrer Vergangenheit gefangen sind. Sie versteht es, mit einfühlsam gezeichneten Charakteren das persönliche Drama der Protagonisten in eine fesselnde Handlung einzubetten. Damit ist der amerikanischen Autorin die gekonnte Verbindung eines spannenden Psychodramas mit einer ungewöhnlichen Liebesgeschichte gelungen. --Harriet v. Stauffenberg -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Jodi Picoult wurde 1967 in Long Island, New York, geboren. Sie studierte zunächst in Princeton Kreatives Schreiben, später machte sie in Harvard einen Masterabschluß in Pädagogik. Bevor sie sich ganz dem Schreiben widmete, arbeitete sie als Texterin und Lehrerin. Bereits in Princeton lernte Jodi Picoult ihren Ehemann Tim van Leer kennen. Die beiden heirateten, und während sie mit ihrem ersten Kind schwanger war, schrieb Jodi Picoult auch ihren ersten Roman, der 1992 veröffentlicht wurde. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im idyllischen Hanover, New Hampshire. Jodi Picoult schreibt ihre Bücher in ihrem Büro im Dachgeschoss ihres Hauses, wo sie mit großer Disziplin so oft wie möglich schreibt, nur unterbrochen von ihren Kindern, die für sie trotz ihres immensen internationalen Erfolgs und ihren regelmäßig erscheinenden Romanen an erster Stelle stehen. Seit ihr Mann seine Arbeit aufgegeben hat, um sie besser entlasten zu können, nutzt Jodi Picoult die gewonnene Zeit unter anderem für ihre ausgiebigen Recherchen. Sie legt großen Wert auf die Genauigkeit ihrer Beschreibungen und darauf, dass die Schilderung unterschiedlichster Milieus möglichst authentisch wird. Dazu besucht sie die Schauplätze ihrer Romane – sie will sich ein genaues Bild davon verschaffen, worüber sie erzählen wird. So hat sie unter anderem auf einer Milchfarm der Amisch mitgearbeitet, in einem Operationssaal bei einer Herzoperation zugeschaut und die Todeszelle eines Gefängnisses besucht. Jodi Picoult hat sich mittlerweile eine große, weltweite Fangemeinde erschrieben, die an ihren Romanen nicht zuletzt die Fähigkeit schätzen, die Komplexität und Vielgestaltigkeit menschlicher Beziehungen abzubilden. Doch vor allem reizt an ihren Büchern die leidenschaftliche Beschäftigung mit brisanten Stoffen. Dabei kreisen ihre Gedanken um ein zentrales Anliegen – den Wert des Menschen und der Verbindung zu Freunden und Familie. Jodi Picoult gehört zu den erfolgreichsten amerikanischen Erzählerinnen weltweit und erhielt neben zahlreichen anderen Preisen 2003 den New England Book Award für ihr Gesamtwerk, das in über 40 Sprachen übersetzt wird. Ihre Romane sind bei Piper erschienen, zuletzt »Das Herz ihrer Tochter«, »Zeit der Gespenster« und die Sonderedition »Die Macht des Zweifels. Auf den zweiten Blick« mit zwei Bestsellern in einem Band. Die Verfilmung von »Beim Leben meiner Schwester« mit Cameron Diaz lief 2009 erfolgreich in den deutschen Kinos. Zuletzt erschien von ihr auf Deutsch der Roman »In den Augen der anderen«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
24 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung 12. November 2002
Von "youmond"
Format:Gebundene Ausgabe
Mal ganz abgesehen davon, dass ich selten einen blöderen Titel und einen schlechteren (hat der Verfasser das Buch überhaupt gelesen?) Text auf der Rückseite bei einem Buch erlebt habe, ist dieses Buch einfach wunderbare Unterhaltung, eine schöne Liebesgeschichte mit Krimianklängen. Jack St. Bride, kommt geradewegs aus dem Gefängnis, daher beschliesst er in Salem Falls ein neues Leben zu beginnen. Er, der eigentlich Lehrer und gebildet ist, nimmt bei der alleinstehenden Addie, die ein Restaurant führt, einen Aushilfsjob an. Beide haben in der Vergangenheit viel durchgemacht und öffnen sich einander nur zögernd. Doch die Vergangenheit lässt Jack auch in Salem Falls nicht zur Ruhe kommen. Mit Hexen hat das Buch nur insofern etwas zu tun, dass ein paar pubertierende Teenager mit dem Hexenkult spielen und mal erwähnt wird, dass in Salem Falls früher Hexenverfolgung statt fand. Ansonsten kann man nur Paralellen ziehen zwischen der Art wie Jack von den Einheimischen behandelt wird und der Mischung aus Aberglaube und Unwisseneit, der zur Hexenverfolgung führte. Zunächst war ich eigentlich entäuscht, dass es sogar keine Rückblenden zu den Hexenprozessen gibt, aber das Buch macht diese Enttäuschung allemal wett. Wunderbar zu lesen, wenn man Spannung mag, aber nicht unbedingt einen richtigen Krimi mit ermittelnden Polizeibeamten lesen will
War diese Rezension für Sie hilfreich?
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein packender Schmöker für lange Nächte 30. August 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Die Hexen von Salem Falls ist spannender als der bester Thriller mit Mel Gibson. Schon der idyllische Ort Salem Falls, in dem vor Jahrhunderten berüchtigte Hexenprozesse stattfanden, läßt einen schaudern. Dann kommt der Fremde Jack St. Bride in das kleine Örtchen, das für ihn wie aus dem Bildbuch wirkt: weiße Holzhäuser im idyllischen Neuengland. Jacks Vergangenheit wird von einem bösen Ereignis überschattet, und er ist nach Salem Falls gekommen, um es für immer aus seinem Gedächtnis zu löschen. Schnell verliebt er sich in Addie, die den örtlichen Diner führt, alles scheint wieder ins reine zu kommen. Aber es gibt einige Leute in dem Städtchen, die Jack nicht zur Ruhe kommen lassen wollen. Allen voran eine junge Frau, die es auf Jack abgesehen hat und übersinnliche Kräfte zu besitzen scheint -großartiger Thriller, den man einfach nicht aus der Hand legen kann, bis man weiß, was Jack angestellt hat und warum er in die Fänge der Hexen von Salem Falls gerät. Super Atmosphäre und knisternde Spannung, besser als jeder Holliwood-Film!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen (Fast) alle gegen einen 25. Januar 2005
Von marielan VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Jack St. Bride, ehemaliger Lehrer, kommt nach Verbüßung einer Haftstrafe in das Städtchen Salem Falls, wo er im Café von Addie Peabody Arbeit findet. Zwischen Addie und Jack entspinnt sich eine Liebesgeschichte. Als Gillian, ein Mädchen, das sich mit Magie und Hexerei beschäftigt, in Jacks Leben erscheint, beginnt auf dem Hintergrund seines alten Strafprozesses eine Hexenjagd auf ihn.
Ein Mann, der aus dem Gefängnis kommt, wo er sich unter größten Schwierigkeiten und nur aufgrund seiner Intelligenz behaupten konnte, und der sich ein neues Leben aufbauen will. Eine Frau, die nicht über den Tod der Tochter hinweg kommt und manchmal so tut, als wäre sie noch bei ihr. Geschickt baut die Autorin diese beiden Figuren auf, die sofort und uneingeschränkt die Sympathie und Solidarität der Leser erhalten, vor allem, als ihre Liebesgeschichte beginnt.
Als die im Titel angekündigte Hexenjagd ausbricht, kann man als Leser nicht anders als mitzufiebern und weiter und weiter zu lesen. Insofern ein ansprechendes Buch für spannende Stunden.
Noch ansprechender wäre das Buch allerdings, wenn es nicht so viele bekannte und stereotype Merkmale beinhalten würde, angefangen von der Darstellung der Charaktere und ihrer Unterteilung in Schwarz und Weiß bis zur Stimmung im Ort mit ihren einflussreichen Männern und dem Mob, der sich aufputschern lässt. Auch zum Ende kann man sagen: Man hat es geahnt.
Anzuprangern ist der irreführende deutsche Titel - so sollte ein deutscher Verlag seiner amerikanischen Autorin nicht schaden, denn der Originaltitel lautet einfach "Salem Falls".
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Mädchen / Frauen in einer Kleinstadt 13. Februar 2014
Format:Kindle Edition
Dies ist der zweite Roman, den ich von Jodi Picoult gelesen habe. Sie beschreibt eine typische Kleinstadt mit all den Vorurteilen, die man haben kann gegenüber neuen, fremden Leuten, die in die Stadt kommen. Aber so allmählig kommt zutage, dass auch die Bürger dieser Stadt einiges auf dem Kerbholz haben, Vergewaltigung... Ja, dass sie eigentlich mit dazu beitragen, dass ihre eigenen Kinder sich psychologisch falsch entwickeln oder besser gesagt an ihrem eigenen Rucksack zu tragen haben oder auch Jahre brauchen, um darüber hinweg zu kommen. Wie schnell kann man unschuldig verurteilt werden, nur weil man einem süßen kleinen Mädchen glaubt, weil man den "guten Ruf" zu wahren hat. Ich hätte mir gewünscht, dass die Autorin mehr auf die Vergangenheit des Ortes (Rückblenden auf die Hexenverfolgung) eingeht, aber wenn ich es recht überlege, spiegelt es widerum die Oberflächlichkeit der Gesellschaft wieder, so naiv, wie die Mädchen sind. - Insgesamt ein sehr interessanter Roman und spannend bis zum Schluss, am Ende wird klar, warum Gillian so geworden ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Spannend vom Anfang bis zum Schluss
Das Buch kann man nicht aus der Hand legen, spannend und der Schluss nicht vorhersehbar. Von solchen Büchern wünscht man sich mehr.
Vor 14 Tagen von Maria Szegedi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Justizsystem und seine Tücken
Die Hexen von Salem Falls, ein Roman, den ich so nicht erwartet hatte. Die Beschreibung gibt jetzt ja nichts Genaueres her, was einen mit dem Buch erwartet. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Bücherwürmchen veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Weniger gut
Ich habe bereits mehrere Bücher von Jodi Picoult gelesen und war von allen begeistert. Dieses Buch fand ich eher langweilig. Der Titel hat mehr versprochen.
Vor 5 Monaten von Heike veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Die Hexenjagd von Salem Falls
Das Buch war spannend von Anfang an bis zum Schluss.
Besonders junge Menschen geraten schnell in einen Teufelskreis, weil sie vor lauter Langeweile nichts Sinnvolles
mit... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Doris Jessen veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen In Erinnerung bleibt der letzte Satz des Buches...
Ich habe relativ lange für dieses Buch gebraucht, da es sich doch im mittleren Teil etwas in die Länge zieht. Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Gewitterhexe1986 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Titel hat mich anfangs irritiert
Aber da ich leidenschaftliche Jodi Picoult Leserin bin, hab ich auch dieses Buch bestellt. Es ist unglaublich spannend, nicht mehr aus den Händen zu legen und jedes Ende eines... Lesen Sie weiter...
Vor 22 Monaten von Melanie Stürz veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Komisch
Ich hätte mir von diesem Buch mehr versprochen. Es dauert lange bis es mal in die Gänge kommt, ist etwas verwirrend, aber na ja dann wirds langsam.
Veröffentlicht am 30. August 2012 von Josef Beer
4.0 von 5 Sternen ...wieder mal toll!
Salem Falls ist ein kleiner Ort in dem die Routine des Alltages vorherrscht. Jack St. Bride ist neuer Bewohner dieses beschaulichen Städtchens. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juni 2012 von Julia Göhler
3.0 von 5 Sternen Am Ende spannend,
die ersten 2/3 ziehen sich aber sehr.

Es geht um einen als Sexualstraftäter verurteilten Mann, der nach seiner Haftentlassung ganz zufällig bis Salem Falls... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. März 2012 von FP
5.0 von 5 Sternen unerwartet unglaublich
Ich weiß schon gar nicht mehr was ich mir von dem Buch erhofft habe, aber es war völlig anders als das was ich gelesen habe! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 10. September 2011 von Hanna
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar