Die Hexe von Portobello und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 4,95
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Versand und Service durch AMAZON - inkl. Rechnung und Garantie, bzw. Gewährleistung. Gebrauchte Artikel unterliegen der Differenzbesteuerung, deshalb ist kein MwSt-Ausweis auf der Rechnung möglich. Alle Preise bei neuen Artikel inkl. 19% MwSt. Die AGB und Widerrufsbelehrung finden Sie unter -Verkäufer-Hilfe- und -Rücksendungen-
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Die Hexe von Portobello Gebundene Ausgabe – Oktober 2007


Alle 12 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, Oktober 2007
EUR 5,00 EUR 0,25
10 neu ab EUR 5,00 89 gebraucht ab EUR 0,25 7 Sammlerstück ab EUR 7,95

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 304 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 1., Aufl. (Oktober 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257066007
  • ISBN-13: 978-3257066005
  • Originaltitel: A Bruxa de Portobello
  • Größe und/oder Gewicht: 18,6 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 364.326 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro.
Alle seine Romane, insbesondere Der Alchimist, Veronika beschließt zu sterben, Elf Minuten und zuletzt Die Schriften von Accra, sind Weltbestseller, wurden in 80 Sprachen übersetzt und erreichten eine bisherige Weltauflage von über 165 Millionen Exemplaren. Seine Reflexionen und die Themen seiner Bücher regen weltweit Leser zum Nachdenken an und dazu, ihren eigenen Weg zu suchen.

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die Prophetin Athena ist eine moderne Hexe. Das kann man so sagen, obwohl sie gar nicht persönlich auftritt, sondern zu Beginn des Romans Die Hexe von Portobello eigentlich schon verschwunden ist. Denn Athena, deren eigentlicher Name Sherine Khalil ist, ist die Tochter einer Roma, die sie als Baby in einem rumänischen Waisenhaus abgegeben hat -- und die von Hermannstadt über Beirut nach England gekommen ist. Sie besitzt magische Fähigkeiten, die sich ihr erst allmählich offenbaren. Modern ist sie, weil sie keineswegs mit einem Raben auf der Schulter in einem windschiefen Waldhäuschen sitzt und seltsame Zaubertränke zusammenbraut. Im Gegenteil: Athena, wie sich Sherine selber nennt, war eine erfolgreiche Immobilienmaklerin, die in London hellseherische Fähigkeiten entwickelt hat, um ihrer Umgebung ihre Bestimmung vorherzusagen. Und sie ist die glückliche Mutter eines kleinen Sohnes, die trotzdem eines Tages beschließt, alles hinter sich zu lassen, um einer neuen Erfüllung entgegenzuwandern -- und die damit eine neue Form der Hexenjagd auslöst, bei der "nicht mit glühenden Eisen gefoltert, sondern mit Ironie und Unterdrückung gearbeitet" wird.

Retrospektiv aus der Perspektive von 13 (!) mit ihr bekannten und befreundeten Personen (darunter ihr Ehemann, ihre Mutter, ein Journalist, ihr Arbeitgeber und einige Freunde) erzählt Bestseller- und Sinnsucher-Autor Paolo Coelho (Der Alchemist) die wundersame Geschichte einer Frau, die von ihrer Umwelt als "Heilige" verehrt oder als Zauberin gefürchtet wird, und beleuchtet damit ihren schrittweisen Weg hin zur Erkenntnis.

Auch, wenn Kritiker sagen, dass das, was Coelho schreibt, nur immer wieder derselbe Aufguss esoterischer Belanglosigkeiten sei, werden Fans von der Story, die ein wenig wie eine Gerichtsverhandlung aus Zeugenaussagen aufgebaut ist, einmal mehr begeistert sein. -- Isa Gerck, Literaturanzeiger.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, ist einer der meistgelesenen Schriftsteller der Welt. Alle seine Romane, insbesondere ›Der Alchimist‹, ›Veronika beschließt zu sterben‹, ›Brida‹, ›Elf Minuten‹ und neu ›Aleph‹ wurden Weltbestseller, die in 74 Sprachen übersetzt wurden und eine Gesamtauflage von über 145 Millionen erreicht haben. Im August 2010 erschien die erste große Biographie über ihn: Fernando Morais, ›Der Magier – Die Biographie des Paulo Coelho‹. -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

89 von 98 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ulli am 30. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem ich von "der Zahir" etwas enttäuscht war hat mich das neue Buch von Coelho - Die Hexe von Portobello - erneut von seinem Können und seiner Weisheit überzeugt. Es ist ein Roman für Suchende, die auf ihrem Weg bereits einige Meter zurückgelegt haben. Auch Coelho hat sich im Vergleich zu seinen früheren Büchern deutlich weiterentwickelt.

In vielen Erzählungen verschiedener Personen schildert er dem Leser die Geschichte von Sherine, oder, wie sie sich lieber nennt, Athene.
Als Kind einer Zigeunerin, die sie zur Adoption freigegeben hatte, wuchs Athene im Libanon auf, ehe sie mit ihren Adoptiveltern vor dem Bürgerkrieg nach England fliehen musste. Schon als Kleinkind hatte sie "Visionen", sah Heilige und Engel. Sie entwickelte ein Naheverhältnis zur Kirche, strebte es an, selbst eine Heilige zu werden. Nachdem ihr aufgrund ihrer Scheidung von ihrem Pfarrer und bis dahin Vertrautem jedoch die Kommunion verweigert wurde, entfernte sie sich von der Institution Kirche. Auf ihrem weiteren Weg lernte sie die Ekstase des Tanzes, die Ruhe und Geduld, die für die Kalligraphie vonnöten ist, kennen und nutzen. In diesen Formen der Meditation trat sie in Kontakt mit ihrer Seele, mit ihrem tiefsten Inneren. Auf ihrer Reise
lernte sie, ihre Fähigkeiten anzuerkennen. Auf dieser spirituellen Suche, angetrieben von den "Leeren Stellen in ihrem Leben" begegnet sie ihrer leiblichen Mutter, die sie in die Traditionen des heidnischen Glaubens einweiht, ehe sie in Edda ihre Meisterin und Lehrerin findet.

Während dem Lesen macht man oft unbewusst Pausen um das Gelesene aufzunehmen. Es regt zum Nachdenken und Nachahmen an.
Über das Ende sei hier nichts verraten - nur soviel: das Lesen lohnt sich sehr!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Silke Schröder, hallo-buch.de TOP 1000 REZENSENT am 3. Dezember 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Für die einen sind die Bücher des Autoren Paulo Coelho spiritueller Quatsch, für die anderen ist jeder Roman eine kleine Offenbarung. Auch in seinem neuen Roman geht es wieder um die Entdeckung der Spiritualität, der geistigen Extase, der eigenen, inneren Erleuchtung und um eine junge Frau, die sich nach der griechischen Göttin des Kampfes und der Weisheit benannt hat und ihren ungewöhnlichen Weg.

Dabei kommen 13 ihr nahe stehenden Personen in Rückblicken zu Wort, wodurch der Roman wie ein Zeugenprotokoll aufgebaut wird. So formt sich ein Bild einer modernen, erfolgreichen jungen Frau, die plötzlich unbekannte Kräfte in sich entdeckt und lernt damit umzugehen. Alles was sie tut, ist ein weiterer Schritt zu ihrer inneren Erleuchtung.

Ein interessanter Roman für alle, die der Esoterik nicht abgeneigt sind und an die Spiritualität in jedem Menschen glauben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
36 von 41 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von isy3 am 25. Oktober 2007
Format: Gebundene Ausgabe
...fand ich dieses Buch. Meiner Meinung nach sollen hier zu viele gut gemeinte Botschaften auf einmal verbreitet werden. Es sind mir zu viele Schauplätze, zuviel verschiedene religiöse und moralische Diskussionen und Predigten in ein relativ schmales Buch gequetscht. Es gibt zwar schon solch kosmopolitische Menschen mit komplizierten Lebensläufen, wie die Hexe Athena, um die es in diesem Roman geht; aber die hätten dann schon eine ausführlichere Behandlung und ein insgesamt dickeres Buch verdient, um gründlich gewürdigt zu werden. So kommt mir das Ganze in seiner Überfülle zusammenkonstruiert vor und wirkt auf mich oberflächlich, da die Themen immer nur angerissen werden.

Aus der guten Absicht heraus, gleich sämtliche aktuellen Probleme der Philosophie, Religion und spirituellen Lebensführung in einem Buch abzuhandeln, hat Paulo Coelho seinen schmalen Roman überfrachtet: Da geht es um die Gaia-Theorie, um seherische Fähigkeiten, um Mitarbeiterführung und Engagement am Arbeitsplatz, um beruflichen Erfolg. Dazu um Kalligraphie, Ekstase, Sufi-Tanz, New Age-Philosophie, Erleuchtung und Initiationsriten, sowie um das Verhältnis Schüler-Meister auf dem Weg der Vervollkommnung. Der Gegensatz von Mystik und Kirchenhierarchie wird angesprochen, es geht um Selbstverwirklichung im Beruf, um das Wesen des Charisma, um Authentizität. Außerdem wird behandelt: die Rolle der Frau in unserer Gesellschaft, die Verantwortung von Müttern gegenüber ihren Kindern, ach ja, und am Schluss geht es noch konkret gegen Schönheitswahn, Jugendkult, Dauerdiäten. Und auch die Liebe ist mit dabei.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
45 von 55 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von D. Olde am 27. September 2007
Format: Gebundene Ausgabe
Paulo Coelho, geboren 1947 in Rio de Janeiro, bekannt durch seinen Roman der Alchimist
hat wieder ein philosophisches Meisterwerk geschrieben. In der Süddeutschen Zeitung wurde er schon als 'der Hermann Hesse von heute' bezeichnet. Paulo Coelho hat seinen Roman nicht als traditionelles Buch geschrieben, sondern fast wie eine Dokumentation mit Interviews von unterschiedlichen Akteuren.
Es beginnt und endet mit dem Journalisten Heron Ryan. Das Zigeunermädchen Sherine wird von ihren Adoptiveltern Athena genannt. Als Athena begibt sie sich auf die Suche nach ihrer leiblichen Mutter. Für die Aktivitäten mit denen sie den Menschen helfen möchte, wurden die Frauen im Mittelalter als Hexen verfolgt. Sie legt sich mit der Kirche an, lernt den Tanz und Kalligraphie, um dadurch zu meditieren und anderen Menschen zu helfen. Auch die Griechische Mythologie wird bemüht, um die philosophischen Botschaften des Autors zu transportieren.
Da ich mich gerne mit Philosophie beschäftige, hat mich der sehr gut recherchierte und überraschend endende Roman gefesselt und sehr viel nachdenken lassen.
Ich frage mich wie Paulo Coelho dieses Buch noch toppen will und gebe daher gerne fünf Sterne .
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden