Die Herrschaft der Zaren und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr


oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 4,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Die Herrschaft der Zaren auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Die Herrschaft der Zaren: Russlands Aufstieg zur Weltmacht - Ein SPIEGEL-Buch [Gebundene Ausgabe]

Uwe Klußmann , Dietmar Pieper
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 19,99 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 22. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,49  
Gebundene Ausgabe EUR 19,99  
Taschenbuch EUR 10,99  

Kurzbeschreibung

27. August 2012
Das Russland der Zaren – Geschichte und Erbe der großen Herrscher

Fast 500 Jahre lang herrschten Zaren über Russland. Sie regierten nahezu uneingeschränkt, oft mit brachialer Gewalt, obwohl sich manche von ihnen bemühten, das rückständige Land zu modernisieren. Unter Führung der Zaren aus dem Hause Romanow wurde Russland zur Weltmacht. Auch Deutsche spielten dabei als Monarchen (wie Katharina die Große), als Außenminister, Kanzler und Militärs eine maßgebliche Rolle.

Als der Erste Weltkrieg das sozial und politisch zerrissene Land in die Revolution treibt, wird der letzte russische Zar, Nikolaus II., im Februar 1917 gestürzt und ein Jahr später von den Bolschewiki ermordet. Doch die Impulse der autoritären Zarenherrschaft wirken bis in die Gegenwart weiter. Gemeinsam mit renommierten Landeskennern porträtieren SPIEGEL-Autoren die berühmtesten Herrschergestalten der russischen Geschichte und zeichnen so zugleich Russlands Aufstieg zur Weltmacht nach.


Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Die Herrschaft der Zaren: Russlands Aufstieg zur Weltmacht - Ein SPIEGEL-Buch + Die Hohenzollern: Preußische Könige, deutsche Kaiser - Ein SPIEGEL-Buch + Die Welt der Habsburger: Glanz und Tragik eines europäischen Herrscherhauses - Ein SPIEGEL-Buch
Preis für alle drei: EUR 59,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 288 Seiten
  • Verlag: Deutsche Verlags-Anstalt (27. August 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3421045682
  • ISBN-13: 978-3421045683
  • Größe und/oder Gewicht: 22 x 14,2 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 196.677 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine Geschichte, die all die Wege und Umwege Russlands im Rahmen seines Aufstiegs zur Weltmacht hervorragend zusammenfasst.« (Schweizerzeit (CH), 15.03.2013)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Uwe Klußmann, geboren 1961, ist seit 1990 Redakteur des SPIEGEL. Von 1999 bis 2009 lebte er als Korrespondent in Moskau. Zu den Schwerpunkten des Historikers gehören die deutsche, russische und sowjetische Geschichte. Bei DVA hat er zuletzt die SPIEGEL-Bücher „Die Deutschen im Osten Europas“ und „Die Hohenzollern“ (beide 2011) herausgegeben.

Dietmar Pieper, geboren 1963, arbeitet seit 1989 beim SPIEGEL. Er leitet das Ressort Sonderthemen und ist verantwortlich für die Heftreihen SPIEGEL GESCHICHTE und SPIEGEL WISSEN. Er hat u. a. die SPIEGEL/DVA-Bücher „Die Welt der Habsburger“ (2010) und „Der Islam“ (2011) herausgegeben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
"Die Herrschaft der Zaren" ist ein fachlich gutes, aber lediglich die Oberfläche berührendes Konglomerat aus SPIEGEL-Artikeln. Die Magazin-Reihe richtet sich an historisch interessierte Laien und ist perfekt auf diese abgestimmt. Die einzelnen Artikel sind in ihrem Umfang übersichtlich und bedürfen keiner Vorkenntnisse zum Verständnis.
Dadurch entsteht ein Werk, das einen guten Einstieg in die Geschichte des russischen Zarentums bietet und als Nachschlagewerk taugt, wenn man die bekanntesten russischen Geschichtsereignisse kurz und prägnant nachlesen möchte. Neue, über eine gute Allgemeinbildung hinausgehende Erkenntnisse vermittelt dieses Buch jedoch nicht.
Was zudem irritierend ist, ist die Lücke von 1917 bis 2012. Wäre es noch nachvollziehbar gewesen, ein Buch über die Geschichte des Zarenreiches mit dem Tod des letzten Zaren enden zu lassen, folgen hier noch zwei weitere Artikel. Während der Artikel über den Kreml zumindest noch Bezug zum Zarenreich aufweist - auch wenn er primär von dem von Wladimir Putin beherrschten Kreml handelt - ist das abschließende Interview über Putin als Zar doch eher als Effekthascherei anzusehen.

Das textgleiche Spiegel-Magazin ist für 7,50 Euro immer noch verfügbar. Wer jedoch lieber ein Buch für 19,99 Euro wünscht, hat Dank der Deutschen Verlags-Anstalt jetzt die Chance dazu.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Entwicklung des russischen Imperiums 3. September 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Es ist eine lange und beileibe auch harte, teils brutale, oft gewalttätige, manchmal auch gute Geschichte, welche die verschiedenen Autoren im Buch chronologisch und durchaus dicht Revue passieren lassen.

Von Iwan dem IV., durchaus als Reformer angetreten und doch nachher nur noch als „der Schreckliche“ in den Geschichtsbüchern vermerkt (in Russland selber aber zurückhaltender „Der Gestrenge“ genannt), bis zu Nikolaus II., dem letzten Zaren, reicht die Darstellung der Zaren im Buch. Alleinherrscher, die allzu oft mit Härte und Knechtschaft ihren Machtanspruch festigten, das Land für eigene Zwecke aussaugten und dem Volk meist die Knute nur zeigten. Eine faszinierende Geschichte, die bis heute ein hohes Verständnis für das „Innere“ Russlands weckt, die Stalin und die Sowjetunion erklärbar macht, die bis heute ein Licht auf die Art und Weise wirft, wie in Russland scheint's zu allen Zeiten „geherrscht“ wurde und wird. Egal unter welchem formalen Deckmantel, ob Monarchie, Kommunismus oder Demokratie.

Wobei, wie auch heutzutage noch, die Rolle der erzkonservativen orthodoxen Kirche Russlands sich bereits in den Anfängen der zaristischen Herrschaft eng mit der Macht verband (und davon durchaus profitierte), auch dies eines der vielen Puzzlestücke, welches im Buch nachvollziehbar und gut lesbar dargeboten wird. Wie das Buch im Gesamten sprachlich und inhaltlich einen fundierten und dennoch unterhaltsamen Eindruck hinterlässt.

Die besondere Rolle Deutschlands für das zaristische Russland von Beginn an (mit einer intensiven Verbindung unter Peter dem Großen späterhin) bis zuletzt zeigen die Autoren ebenso auf, wie die inneren Strukturen der Macht und Machterhaltung über fast 500 Jahre hinweg.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sehr interessant und übersichtlicher Abriss! 29. April 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Das Buch ist gut und einfach geschrieben! Nicht zu kompliziert und gibt einen guten Überblick über die Geschichte, macht Spass!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut! 20. Januar 2013
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Das Buch ist ganz interessant, leicht zu lesen und zu verstehen. Mit vielen Bildern und Informationen. Werde ich gerne weiter empfehlen!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Russische Geschichte und deutsche Überheblichkeit 15. November 2013
Von Tensor
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Dieses Buch zur russischen Geschichte ist eine Sammlung von 34 einzelnen Artikeln verschiedener Autoren des SPIEGEL-Verlags.
Es ist in die vier Teile "Vom Fürstentum zum Zarenreich°, "Aufbruch nach Europa", "Verhinderte Reformen" und "Expansion und Untergang" gegliedert. Während die Abschnitte zur frühen russischen Geschichte noch einigermaßen objektiv dargestellt werden, findet man zur jüngeren Geschichte (etwa ab Beginn des 20. Jahrhunderts) die übliche klischeehafte Hetze gegen Russland. Kommentare wie "Im Kreml haben Größenwahn und Bürgerferne Tradition" oder "Putin ist ein Zar" sind Beispiele für derartige Entgleisungen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar