• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Die Heilerin von Lübeck: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Gekennzeichnetes Mängelexemplar. Kratzer am Buchrücken. Unbenutzt und in sehr gutem Zustand. Rechnung mit ausgewiesener MwSt. liegt bei
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Die Heilerin von Lübeck: Roman Taschenbuch – 2. April 2013

4.5 von 5 Sternen 23 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 9,99
EUR 6,99 EUR 0,59
58 neu ab EUR 6,99 24 gebraucht ab EUR 0,59

Die BILD-Bestseller
Entdecken Sie die 20 meist verkauften Bücher aus den Bereichen Belletristik und Sachbuch. Wöchentlich aktualisiert. Hier klicken.

Wird oft zusammen gekauft

  • Die Heilerin von Lübeck: Roman
  • +
  • Hansetochter: Historischer Roman (Klassiker. Historischer Roman. Bastei Lübbe Taschenbücher)
Gesamtpreis: EUR 19,98
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Hüttngaudi in Österreich
Genießen Sie die Vielfalt und Lebenslust Österreichs mit den passenden Buch-Tipps - Augenzwinkern inklusive. Hier klicken

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Großartiger und fesselnder Historienroman über eine Zeit, in der Frauen nichts zu melden hatten." Frankfurter Stadtkurier, 23.07.2013

"Mit DIE HEILERIN VON LÜBECK hat Kari Köster-Lösche einen spannenden, mitreißenden Roman geschrieben, der authentisch und lebensnah das Leben der damaligen Zeit schildert und durch seinen flüssigen, angenehm zu lesenden Schreibstil überzeugt." praeco-medii-aevi.de, Februar 2014

"Ein rundum unterhaltsames Buch" Wochenspiegel Lübeck, 06.06.2013

"Die deutsche Autorin Kari Köster-Lösche macht Geschichte zu einem lebendigen Erlebnis, das den Leser ganz gefangen nimmt und alle Sinne berauscht. (...) Kari Köster-Lösches Romanen kann niemand widerstehen. Diese bedeuten nämlich (Lese-)Spaß vom Feinsten und sind so spannend wie ein packender Krimi. DIE HEILERIN VON LÜBECK ziegt eindrucksvoll, wie unglaublich mitreißend die Historie sein kann." Literaturmarkt.info, 22.04.2013

"Abenteuerliche Zeitreise" Lübecker Nachrichten, 21.04.2013

"Der Roman ist eine phantastische Mischung Freundschaft, Vertrauen, Hoffnung, Verrat und auch Liebe. Daher können wir diesen Roman auch wärmstens empfehlen." fachbuchkritik.de, 09.04.2013

"Mit viel Fingerspitzengefühl gelingt es der Autorin ein ums andere Mal, spannende Aspekte der Medizingeschichte mit dem Schicksal einzelner Frauen zu verbinden und so für Kurzweil und Spannnug zu sorgen. (...) Ein Werk, das seine Leser fesselt." Miroque, Juni 2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kari Köster-Lösche, geboren 1946, wuchs in Schweden am Meer auf und lebt heute in Norddeutschland. Nach einem Studium der Tiermedizin promovierte sie in Bakteriologie. Seit 1985 arbeitet sie als freie Autorin. Bekannt wurde Kari Köster-Lösche mit ihren zahlreichen historischen Romanen, darunter der Bestseller "Die Hakima". Zuletzt erschien von ihr "Die Heilerin von Lübeck" im Knaur Taschenbuch Verlag.


Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Die zwanzigjährige Taleke ist in ärmlichen Verhältnissen auf einem Gutshof aufgewachsen. Um ein besseres Leben als ihre Mutter zu finden, flieht sie nach Lübeck. Der Zufall will es, dass sie dort auf Nickolas, den Sohn eines Ratsherrn trifft, der zum Studium nach Paris geht. Sein Angebot mit ihm zu gehen, nimmt sie gern an. In Paris eignet sich Taleke neben Nickolas medizinische Kenntnisse an und kann ihn mit ihrem Wissen bald überholen, so dass sie Menschen in der Nachbarschaft helfen kann. Doch leider sterben einige ihrer Patienten an Blattern, so dass Talele eines Schadenszaubers verdächtigt wird. Um der Anklage und dem sicheren Tod zu entgehen, flieht sie zurück nach Lübeck. Auch hier kann sie sich in kurzer Zeit einen guten Ruf als Heilerin aufbauen. Doch dann erkranken auch in Lübeck Menschen, die Talele behandelte, an den tödlichen Blattern. Wieder muss sie um ihr Leben fürchten, bis sie einem Komplott auf die Spur kommmt, der ihre Existenz und ihr Leben zerstören soll.

Dieser historische Roman ist von Anfang an spannend und flüssig zu lesen. Ich selbst habe ihn an einem Wochenende durchgelesen, da ich ihn nicht mehr aus der Hand legen konnte. Zudem erfährt der Leser sehr viel über das Leben um 1300 in Lübeck, aber auch in Paris (was mich wieder einmal besonders erfreute). Interessant sind auch die Möglichkeiten der Heilung von Krankheiten zur damaligen Zeit. Mir jedenfalls imponierte sehr, dass man auch wirklich schwere Krankheiten mit Kräuten bzw. daraus hergestellten Mitteln heilen konnte. Die Geschichte an sich ist frei erfunden und eingebettet in das allgemeine Leben der Zeit um 1300.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 15 von 15 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Skatersally TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 13. August 2013
Format: Taschenbuch
Die Magd Taleke möchte mehr vom Leben. Sie sieht ihre Chance, als der junge Adelige Nicolaus von seinem Vater zum Studieren nach Paris geschickt wird. Allerdings findet Nicolaus an der Medizin kein Interesse. Er spricht zwar ganz gut Latein, kann aber nur schlecht lesen. Das Studium bei Meister Josse fällt ihm schwer. Viel lieber lebt er vom Geld des Vaters und widmet sich den schönen Seiten des Lebens. Taleke hingegen lernt leidenschaftlich gerne. Sie liest dem jungen Mann abends aus den Medizinbüchern vor und kann ihn schon bald mit ihrem Wissen unterstützen. Schnell durchschaut sie das System der Bibliothek und eignet sich so Kenntnisse über Heilmethoden an, die ihr manches Mal bei ihrer Tätigkeit als Hilfshebamme nützlich sind. Als plötzlich vermehrt bei ihren Patienten die Blattern ausbrechen, gerät sie unter Anklage. Nur mit Hilfe von Josses Schwester kann sie nach Lübeck fliehen. Wenig später taucht dort auch Nicolaus auf. Taleke erkennt, dass er ihr nicht mehr wohlgesonnen ist.

Kari Köster-Lösche greift in ihrem aktuellen historischen Roman wieder einmal das Thema Medizin auf. Im 14. Jahrhundert war Paris eine der besten Ausbildungsstätten für Ärzte. Geschickt lässt sie ihre Figuren die seinerzeit aktuellen Kenntnisse anwenden. In Zeiten des Umbruchs sind daher sowohl die traditionellen wie auch die fortschrittlicheren Vorgehensweisen in den Heilmethoden beschrieben. Taleke ist ein starker Charakter, der für Neuerungen offen ist. Sie kämpft für ihre Berufung und ist überaus wissbegierig. Dem eher bequemen Nicolaus ist der Aufwand für ein Umdenken zuviel, zumal er auch an den gesellschaftlichen Traditionen festhält.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 6 von 6 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Taschenbuch
Meine Meinung

Dieser historische Roman hat mich wirklich positiv überrascht. Vom Klappentext hatte er mich jetzt nicht so angesprochen und wahrscheinlich hätte ich ihn mir selber nicht gekauft, zumal mir die Autorin auch nichts sagte.
Interessant, viele historische Fakten und lehrreich. Selten, dass man so viel durch einen Roman lernen kann.
Damals galt Paris als die Stadt der Medizin, was mir so neu war, obwohl ich Paris liebe. Umso mehr habe ich mich dann gefreut, als uns die Handlung für einige Zeit nach Paris gebracht hat. Wir lernen nicht nur einiges über die Stadt, die Menschen und die Gebräuche, sondern erfahren vieles über die damaligen Heilmethoden.
Im historischen Lübeck war ich zwar schon mal, aber jeder Autor beschreibt die Schauplätze anders und man kann jedes Mal etwas Neues entdecken. Das muss damals eine aufregende Zeit gewesen sein, vor allem in den aufstrebenden Hansestädten.
Am Anfang hatte ich meine Probleme mit dem Schreibstil, da er nicht so einfach ist. Natürlich sind historische Romane was das angeht etwas anspruchsvoller, gerade weil sie veraltete Begriffe benutzen. Trotzdem gibt es da nochmal große Unterschiede. Mit der Zeit habe ich mich dann aber an den Schreibstil von Kari Köster-Lösche gewöhnt und dann kam ich auch recht zügig durch die Geschichte.
Taleke ist manchmal nicht gerade einfach, dafür aber sehr wissbegierig. Wenn Sie ein Ziel vor Augen hat, dann lernt und arbeitet sie dafür, was mir sehr gut gefallen hat. Trotzdem bin ich mit ihr nicht wirklich warm geworden. Und Nicolaus war mir von Anfang an unsympathisch, wobei er erst nach und nach seine dunkle Seite zeigt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 5 von 5 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden